Märklin/Trix SBB Leichstahlwagen

  • Hallo Zusammen,


    Ich habe vor einige Tage bemerkt dass Sigg Modellbau hat ein Modell des Steuerwagens Typ ABt als Neuheit angekuendigt.
    Dieses Modell wird in Varianten Epoch IV (SBB+CFF) und Epoch V <+> SBB CFF FFS in WS oder GS ausgefuehrt.


    Wir koennten endlich diese Steuerwagen fuer unsere BDe 4/4 und Re 4/4I haben.
    Ich habe schon 2 SOB/BT Steuerwagen von Sigg und bin 100% zufrieden.


    Art. 4033 SBB ABt 910-1 Ep. 4 Preis n.e.
    Art. 4034 SBB ABt 913-5 Ep. 5 Preis n.e.
    WS Digital (ESU) +SFr 90.-


    Sie koennen bei http://www.siggmodell.ch unter Steuerwagen lesen. Fotos des DZt/DT Leichtstahl fuer Re 4/4I sind auch dabei.


    Gruss


    Mike C

  • An der Börse im Albisgüetli hatte ich die Gelegenheit ein Märklin Leichtstahlwagenzug mit einer Re 4/4II anzuschauen. Und siehe da, es hat doch tatsächlich geklappt und die 2.Klasse Wagen haben die Türen Vorbild richtig lackiert, wie es auch bei der Vorankündigung zu sehen war.

  • Zitat von "Mike Cee"


    Waren die Pillier (Pillars) zwischen die Tueren irgendwann silber gefarbt?


    Ich hab in irgend einem Buch vor kurzem ein Foto gesehen bei dem es zwischen den Türen auch nicht grün war.
    Das gab es also. Obs nun genau in die Unterbaureihe des Märklin-Wagens passst, dass weiss ich nicht.
    Mal schauen ob ich das Foto nochmals finde.

  • Zitat von "Mike Cee"

    Heute habe Ich dieses eBay Auktion bemerkt.


    http://cgi.ebay.de/1ML216-MARK…45980QQrdZ1QQcmdZViewItem


    Der Wagen ist einen 43370 (LS B) aber die Tuere sind richtig.
    Hat Maerklin eine 2te Serie ausgefuehrt?
    Ich habe keinen Maerklin Haendler hier in Montreal. Hat jemand diesen Wagen persoenlich in einem Geschaeft gesehen?


    @Haendler
    Haben Sie eine zweite Serie von Maerklin LS Wagen (besonders 43370) (wie im Bild) gesehen?
    Koennen Sie bei Maerklin (CH oder DE) anfragen?


    Besten Dank


    Mike C
    Montreal

  • Was mich an den Liliput LS-Wagen (aus der aktuellen Produktion) etwas stört : Die Beschriftungen, besonders das SBB-CFF Signet ist mir etwas zu dick und in einem zu grellen Gelb gedruckt.
    Bei den Wagen aus der alten (Wiener) Produktion scheint mir die Beschriftung und auch das Grün des Wagenkastens besser zu sein.
    Ich vergleiche meine Wagen immer mit den Seetalern von Roco, welche mir in Sachen Details, Laufeigenschaften und Farbe/Bedruckung und vor allem Preis ein Optimum darstellen.


    Leider habe ich keine eigenen Vorbildfotos von Ep. IV-beschrifteten LS Wagen, auf denen man die Beschriftung gut erkennen kann (Position, Schriftbreite und -höhe, Farbe), vielleicht kann mir jemand sagen, wo man heute noch LS-Wagen (auch heruntegekommene) fotografieren kann ?


    Ich habe mir schon überlegt, einige alte Liliput-Wagen auf Börsen zu kaufen und die Wagenkästen dann mit den Untergestellen (mit KuKu) zu kombinieren (ich fahre mit GS und benutze Roco-Kuku).


    Davon bin ich aber abgekommen und werde eventuell meine Wagen mit Airbrush neu lackieren und mir Abreibebeschriftungen herstellen lassen, deshalb benötige ich eben die genaue Größe und Position der Beschriftung (eine passende Schriftart für den Computer habe ich schon).
    Alle Wagen werden dann noch mit Airbrush "betriebsverschmutzt" und sonstige Dinge farblich nachbehandelt (wenn man die Griffstangen wie beim Vorbild farblich behandelt, ist der Gesamteindruck deutlich besser).


  • @Anonymous


    Es gibt nicht viele LS Wagen immer auf die Schiene in der Schweiz.
    Die Wagen mit Mitteleinsteig waren meistens an Italienische oder Oesterreichische Lokalbahnen verkauft (FNM-I/STLB-A, ua)


    Von den A, B WR und ehemalige C Wagen bleiben noch einige als Historicwagen bei SBB Historic und bei andere Vereine.


    Sie koennen vielleicht das Buch ueber die LS Wagen finden.


    Karl Emmenegger, Die Leichtstahlwagen der Schweizerischen Bundesbahnen (Normalspur), 1997, ISBN 3-7230-0236-6


    Sie koennen information ueber die Farben und Anschrift hier finden:
    http://www.sbbhistoric.ch/inde…etail=true&faq_bereichz=5


    Vielleicht koennte Sie mehr Information von sbbhistoric anfragen.


    Gruss


    Mike C

  • Märklin hat eine neue Serie der Leichtstahlwagen aufgelegt bei denen die Türen nun richtig lackiert sind. :D


    Das witzige an der Sache, mein Fachhändler erzählte mir die Kunden seien nun wie wild hinter den Falschen der ersten Serie her, da verstehe noch einer die Modellbahner, ich jedenfalls nicht. ?(

  • Hallo,


    Zitat von "Cebu Pacific"

    Das witzige an der Sache, mein Fachhändler erzählte mir die Kunden seien nun wie wild hinter den Falschen der ersten Serie her, da verstehe noch einer die Modellbahner, ich jedenfalls nicht. ?(


    Da kennst Du die Briefmarkensammler nicht, die früher jedem Druckfehler nachrannten. Da war meinem seeligen Vater kein Aufwand zu gross (teuer) ;).


    mit freundlichen Grüssen


    Gian

    Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
    Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
    PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold

  • bei den Briefmarken ist, daß so ein Druckfehler ein Goldesel sein kann - nicht muß. Bei der Modellbahn ist er in der Regel minderwertig, denn da sind einfach nur ganz wenige Sammler hinter den Druckfehlern her. Es gibt einfach auch weniger Sammler als bei Briefmarken.


    Ich habe immer noch ein Märklin Set mit diesen falsch beschrifteten SBB Wagen hier liegen...

  • Treno, diese Arbeit hätte ich mir auch nie angetan.... da kannst du ja gleich einen neuen Wagen bauen, gibt wahrscheinlich weniger zu tun! :lol:


    Beim Märklin LS D: Da ist wirklich Hopf und Malz verloren!! :lol:

  • Zitat von "Cebu Pacific"

    Märklin hat eine neue Serie der Leichtstahlwagen aufgelegt bei denen die Türen nun richtig lackiert sind. :D


    Das witzige an der Sache, mein Fachhändler erzählte mir die Kunden seien nun wie wild hinter den Falschen der ersten Serie her, da verstehe noch einer die Modellbahner, ich jedenfalls nicht. ?(


    Bei den TRIX Fehldruck-Rheingoldwagen war dies keinen Deut anders. Die Preise dafür lagen und liegen immer noch deutlich über denen der korrigierten Modelle.