Lima TGV: Umbau Rundmotor auf Kardanantrieb

  • Hallo zusammen


    Durch einen Fehlkauf habe ich vor einiger Zeit einen Lima TGV mit dem alten Rundmotor erworben. Eigentlich wollte ich aber die Version mit Kardanantrieb.

    Nun, Lima hat zum Glück bei der Neuauflage nicht das Rad neu erfunden und die allermeisten Teile sind tatsächlich zwischen den Versionen kompatibel. Nachdem ich die nötigen Teile via das Forum erwerben konnte (Danke!!), konnte der Umbau durchgeführt werden. Also die alten Lima Gehäuse auf die neuen Lima / Hornby Jouef Chassis aufsetzen. Dies geht mit ein paar Kompromissen tatsächlich! Auch ist der Zug so zu den neuen Hornby-Jouef Zwischenwagen kompatibel, die Lima Zwischenwagen sind ja höchstens noch zu überteuerten Preisen zu haben.
    Leider ist der originale Motor der Kardan Version ziemlich schwach, ähnlich den Lima Re 6/6 und Rbe 4/4 (zu denen auch die Getriebe identisch sind). Ich habe ihn durch einen Maxon A-Max 19 ersetzt, aber das Resultat ist ehrlich gesagt auch nicht viel besser. Der 10 teilige Zug kommt (gezogen) gerade so haarscharf über die 25 Promille Wendel auf unserer Anlage, mehr dann auch nicht. Eine Roco Re 4/4 II schafft den Zug ohne die geringsten Probleme. Falls da noch jemand bezahlbare Verbesserungsvorschläge hat, bin ich daran interessiert.


    Basismodell ist ein Lima TGV 149720.


    Lok

    - Tausch Chassis und Motor (Maxon 249996 A-max 19).

    - Reinigung Getriebe, 1x Ersatzgetriebe von Re 6/6

    - Tausch Beleuchtung HJ2357/07 inklusive Platine HJ2064/06 (21MTC Schnittstelle)

    - Tausch Stromabnehmer HJ2326/01. Halterung im 3D Druck

    - Anpassung Gehäuse (entfernen Befestigung)


    Triebkopf ohne Motor

    - Tausch Chassis HJ

    - Tausch Beleuchtung HJ2357/07 inklusive Platine HJ2064/06 (21MTC Schnittstelle)

    - Tausch Stromabnehmer HJ2326/01. Halterung im 3D Druck


    Endwagen

    - Anpassung Chassis

    - Gewicht 50g über Drehgestell seite Lok hinzufügen.

    - Kupplung mit alten Clips. Kompromiss, Abstand ist nicht identisch.


    Zwischenwagen

    - Set HJ4015: 1. Klasse / Bar / 2. Klasse

    - Set HJ4016: 1. Klasse / 2x 2. Klasse

    Verlinkung auf Homepage:

    http://www.mrufer.ch/modellbahn/umbau/lima_tgv.html


    Grüsse

    Rufer

  • Danke für den Bericht.


    Ich bin neidisch, wünsch ich mir den Zug schon lange und habe Joef Erscheinung verpasst 2014... aber ich werde ihn früher oder später finden.


    Grüsse

    Olivier

  • Hallo rufer.


    Gratuliere für den Umbau-Erfolg. Ist toll und ich kenne das Problem.

    Bei mir ist die Bergstrecke leider etwas zu steil geraten und mit den Loks oder vor Allem Triebzügen die im Nord und Südbahnhof abgestellt sind geht's soso lala.

    Die kommen mit ach und Krach hinauf.


    Nun habe ich einen Vorschlag. Da bei diesem 10 Teiligen Zug nur ein Triebkopf angetrieben ist und so die Zugkraft für die Steigung zu schwach ist,

    kommt nur noch eins in Frage.


    Der zweite Triebkopf motorisieren.


    Bei meinem Trix TGV Lyria ist dies der Fall und der kommt ohne Probleme bei mir hinauf und dieser Zug ist schwer.

    Mit nur einem Triebkopf der motorisiert wäre, wäre diese Steigung für den 10 Teiligen TGV Lyria unmöglich .


    Eins würde auch gehen, aber das wäre dann für das Getriebe und die Achslager ein langsamer Killer.

    Den Triebkopf zusätzlich etwas beschweren.


    Auf alle Fälle toi toi toi wünsche ich zum gelingen dieses Falls.


    Liebi Grüess us Gümligen


    Alex

  • Das mit den 2 motorisierten Triebköpfen hab ich mir auch kurz überlegt.

    Dazu braucht es aber zuerst mal zwei Identische :) Meine zwei Triebköpfe sind unterschiedlich motorisiert und bei Lima ist war auch Streuung ziemlich gross... und die Getriebe nicht sehr robust.


    Aber gut, sollte ich ein weiteres angetriebenes Chassis finden, ist dies durchaus eine mögliche Variante.


    Gruss

    Rufer

  • Diese habe ich auch getauscht, trotzdem ist die Lok nicht besonders kräftig.

    Was heisst das genau? Drehen die Räder durch, oder ist der Motor zu schwach?

    Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.

  • Hallo Zusammen.


    Oha!!! Hat das Lima auch zwei verschiedene Schnecken? Das habe ich nicht gewusst, aber merci für diese Info.


    Bei Roco ist bei mir das ein alter Klassiker. Wenn eine Lok zu schnell ist, baue ich diese von den Gelben zweigängigen Schnecken auf die Rote eingängige Schnecke um. Auch das erste Zahnrad nach der Schnecke muss gewechselt werden da sonst es mit den Zähne nicht passt.

    Bei Roco eine geniale Sache.


    Toll das es hier bei Lima auch solche Modellpflege Antriebsseitig gegeben hat.


    Weiterhin gutes Gelingen und trotz Allem viel Freude an diesem tollen Hobby.


    Liebi Grüess us Gümligen


    Lexu

  • Ja so ist es, die Roco Getriebe sind aber auch deutlich sorgfältiger gemacht. Bei den Lima Getriebe ist das 1. Zahnrad immer gleich.


    Richard : es ist ein bisschen beides. Erstens ist der Originalmotor und auch der genannte Maxon mit einem 10 teiligen Zug fast überfordert. Mit einem Decoder mit Lastregelung gehts gerade so, dass er in der Steigung noch anfährt und dennoch nicht zu schnell läuft.

    Zweitens hat die Lok nur zwei Haftreifen. Die musste ich auf den jeweils hinteren Achsen des Drehgestell positionieren, sonst dreht es durch. Heisst natürlich im Umkehrschluss, dass der Zug nur gezogen, aber nicht geschoben durch die Steigung kommt. Das ist aber zu verschmerzen.


    Gruss

    Rufer

  • Die Motorleistung des Maxon 249996 A-max 19 beträgt 2.5W. Wenn das zu niedrig ist, hätte ich allenfalls eine Alternative: Ein speziell konfigurierter DC-max 16S mit 4.45W Leistung. Man müsste allerdings schauen, wie dieser etwas kleinere Motor eingebaut werden kann.


    Gruss

    Richard

    Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.

  • Hallo in die Runde,


    Kan mir jemand mal Bilder schicken von den 1 bzw 2 gängigen Schnecken.Ich habe eine ganze Kiste voll mit Lima Ersatzteilen von den TGV'S.Ich besitze zwei Lima TGV mit Kardanantrieb einmal den Orangenen TGV von der SBB mit der Aufschrift Lausanne bzw den Wappen (den TGV hatte damals die SBB von der SNCF gekauft und war ein Einzelstück.Und der zweite ist der TGV Lyria von Lima.Den Lyria gibt es mittlerweile von Trix und Märklin allerdings in der neuen Version ich habe noch die alte Version von Lima😊.