Montag, 23. Juli 2018, 08:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 85.

Freitag, 13. Juli 2018, 19:34

Forenbeitrag von: »Muni271«

Drei oder Fünfpoliger Motor

Zitat von »e.656« . . .Leider sieht Muni271 das alles etwas anders.Er hat scheinbar keine guten Erfahrungen mit Hag gemacht . . . Gruß Michael Ich sehe überhaupt nicht "alles" anders, sondern sehr differenziert. Bei mir darf jeder nach seiner Facon seelig werden. Siehe mein erstes Posting oben.Leider gibt es aber sowohl bei Märklin wie bei HAG jede Menge Zeitgenossen, denen die sachlich- technische Auseinandersetzung mit ihrem vergötterten Produkt innerlich verwehrt ist. Und die bei angesproche...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 09:05

Forenbeitrag von: »Muni271«

RE: RE: vorstehende Beiträge ohne praktische Erfahrung

Zitat von »erwa20« Zitat von »Muni271« Studierte Leute kennen da noch einige andere Faktoren... Stimmt, auch gepflegte Umgangsformen..... Es wäre schöner, wenn Leute, die zur Sache nichts beitragen können, sich einfach raushalten. Ich empfinde Ihren Beitrag als absolute Frechheit, aber was will man erwarten, wenn sich einer mit "Beruf: unbeabsichtigte Majestät" glaubt zieren zu müssen. Hier geht es um Technik, hier ist kein verlogenes Genfer Mädchenpensionat von 1905, wie es mir von weiland mei...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:05

Forenbeitrag von: »Muni271«

vorstehende Beiträge ohne praktische Erfahrung

Zitat von »erwa20« Zitat von »Richard« Einen grossen Nachteil haben aber Glockenankermotor: Es sind Einwegprodukte. Bei,m HAG-Motor sind heruntergefahren Kohlebürsten einfach ersetzbar, beim Gölockenankermotor ist der ganze Motor hinüber, wenn der Anker, warum auch immer, abgenützt ist. Diese "Reparaturfreundlichkeit" des HAG Motors sollte man nicht unterschätzen. Zudem ist ein Glockenankermotor etwas empfindlicher. Viel wichtiger als die Diskussion um die Anzahl Pole des Motors halte ich folge...

Montag, 9. Juli 2018, 14:32

Forenbeitrag von: »Muni271«

RE: Drei oder Fünfpoliger Motor

Zitat von »e.656« Hallo an die Runde, mich würde eine Frage Interessieren,wenn wirklich aus technischer Sicht ein Fünfpoliger Motor bessere Laufeigenschaften haben soll wie ein Dreipoliger Motor so zumindest liest man es öfters in den diversen Modellbahnzeitschriften warum ist HAG dann bei dem Dreipoligen Motor geblieben? Gruß Michael Bei HAG ist alles sehr hausbacken. Man könnte auch sagen "retro". Gleiches gilt für die eingeschworene Kundschaft. Willst Du echte Modelle mit dem heute technisch...

Samstag, 30. Juni 2018, 09:03

Forenbeitrag von: »Muni271«

Roco Neuheiten 2018

Zitat von »aerials« Das wird definitiv ein schönes Modell! Wo bringen die wohl die mehr als 100g Mehrgewicht gegenüber der SBB Re 4/4" Erstserie unter? Die lag bei rund 320g... Nachtrag: Die 2. Serie brachte es auf 346g DC analog. Die Re4/4II ist ein Modell, deren Zinkal in keiner Weise den Raum ausnutzt, den man zur Verfügung hätte. Man beachte hierzu nur das Grundgewicht der Lima Re4/4, das erheblich steigerungsfähig war. Meine auf Lima (Kunststoffgehäuse) basierendne Re4/4 kommen auf 483gr. ...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:57

Forenbeitrag von: »Muni271«

RE: Panto Fixen nach System "Muni271"

Zitat von »chatter_uetikon« Hallo Muni271 Habe Deinen Kommentar mit Interesse gelesen, . . .Wäre es möglich, dass Du und noch mehr Details (Fotos) oder Beschreibung Deiner Technik mitteilst. Das wäre ja dann ein regelrechter Umbaubericht, der allgemeinverständlich geschrieben und mit noch aufzunehmenden Fotos dokumentiert werden müßte. Dazu habe ich leider keine Zeit. Gern beantworte ich aber konkrete Einzelfragen.

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »Muni271«

falscher Karton

Das ist eine 146 und keine 185! Der Karton gehört nicht zur Lok. Roco Artikelnummer 68500 (AC- Version!) ist richtig, die Betriebsnummer ist allerdings falsch.

Freitag, 11. Mai 2018, 08:37

Forenbeitrag von: »Muni271«

Für mich ziemlich kalter Kaffee

Bei Einholm Pantos war das schon immer ziemlich einfach, je nach Abstand zum Wagendach bzw. zum Anschlag braucht es nur eine kleine entsprechend dicke Plastikplatte. Bei Scherenpantos wird es schon schwieriger. Denn da kommt es darauf an, dass auf beiden Seiten gleichmässige Kräfte wirken. Ganz lustig wird es bei den "typischen" schweizer Scherenpantos mit Zugfeder in der MItte. Bin mal gespannt, ob die den Trick kennen, wie man da sinnvollerweise und verblüffend einfach vorgeht. Auf meiner Anla...

Montag, 9. April 2018, 07:44

Forenbeitrag von: »Muni271«

RE: Kupplung zu Roxy Steuerwagen

Zitat von »rfurrer« Hallo Ich habe einen ROXY BLS Steuerwagen (011), den ich gerne an den HAG Autozug kuppeln möchte. leider passt das nicht so ganz mit den Kupplungen. Unterschiedliche Höhen und überhaupt andere Technik. Meine Frage nun, hat da jemand was passendes hinbekommen? Falls ja, wie? Vielleicht ein paar Fotos dazu Besten Dank Rolf Ich nehme an, Du meinst den da: (Transportwagen von Metrop/Pocher mit neu gelagerten Achsen und KK-Kulissen, Rampenwagen müßte ein Vierachser sein, bekannt)...

Samstag, 7. April 2018, 07:41

Forenbeitrag von: »Muni271«

RE: Zierstreifen Lima Re 6/6 Muttens

Zitat von »SBB Bahner« Guten Tag, ich suche für eine Lima Re 6/6 Muttens seitliche Zierstreifen. Sind leider- im Laufe der Jahre- etwas beschädigt worden! . . . SBB Bahner 1. Die kann man relativ einfach nachlackieren. Abkleben (geeignetes Maskierklebeband), mit Airbrush, zur Not auch mit Pinsel weiss überlackieren. 2. Das Ganze zum Anlass nehmen, sich zu eigen zu machen, beim Hochheben der Lok nicht mit den Fingern auf die Seitenwand zu patschen. Sondern die Lok mit der ganzen Hand zu umgreife...

Samstag, 31. März 2018, 16:58

Forenbeitrag von: »Muni271«

Na ja, ist halt alter Märklin Krempel.

Die Wagen sind schon seit gut 30 jahren im Programm. Falsch ist auf jeden Fall die Beschriftung. In der Epoche II gab es mittig ein Schweizerkreuz, obendrüber klein "SBB", untendrunter klein "CFF". Der 3. Klasse Wagen orientiert sich am C4ü 8901 bis 8906 von 1913, für den 2./3. Klasse Wagen ist kein Vorbild feststellbar, der müßte eine ganz andere Fensterteilung haben. Ausserdem müßten die Fenster oben grundsätzlich abgerundet sein.

Freitag, 30. März 2018, 11:28

Forenbeitrag von: »Muni271«

Frage zum HAG BLS Autoverladewagen

Zitat von »Nico« Interessant, ich wäre fast geneigt zu fragen, ob du solche Umbauten anbietest . . . Nein, den Aufwand will keiner bezahlen. Zumal- was nützen die Fahreigenschaften, wenn da noch Orginal Lima Lack und Druck drauf sind? das wäre nur die halbe Freude.

Donnerstag, 29. März 2018, 12:10

Forenbeitrag von: »Muni271«

Frage zum HAG BLS Autoverladewagen

Zitat von »Nico« @Muni271: Sind die Getriebe eine Eigenfertigung von dir? Die Bilder sehen übrigens sehr gut aus Ja. Auf den Motor 2230T12 abgestimmt, selbst konstruiert, mit einer Präzision von 2/100mm gefräst.

Donnerstag, 29. März 2018, 12:00

Forenbeitrag von: »Muni271«

Frage zum HAG BLS Autoverladewagen

Zitat von »Nico« . . . wobei die Lima/Rivaschrotti Bruuneli den Zug sowieso auf keiner Berganlage ziehen können, das gibt nur Getriebeschrott (ist eigentlich schon ab Werk Schrott). Nicht so ganz richtig, die hatten eine riesige Fertigungsbreite. Meine Re4/4 liefen mit Orginalgetriebe von beschissen bis super - und das fahrzeuge aus ein und derselben Produktionsserie. Inzwischen laufen sie nur noch super dank komplett neuer gefräster Getriebe mit Faulhabermotor 2230, nachdem sie auch äußerlich ...

Donnerstag, 29. März 2018, 11:36

Forenbeitrag von: »Muni271«

RE: Frage zum HAG BLS Autoverladewagen

Zitat von »HansP« Werte HAG-Gemeinde! Motiviert durch die Ankündigung der neuen BLS Re 4/4 von Roco, habe ich wieder begonnen meiner vor Jahren verkauften Sammlung von BLS-Rollmaterial wieder neu aufzubauen. Eine Frage hatte ich bezüglich der HAG Autoverladewagen. Sind diese in der korrekten Längenmassstab gehalten (ich vermute eher 1:100.....) und wenn schon, sind die noch in ausreichenden Mengen erhältlich? Viele Grüsse aus England, Peter Ein scheußliches Vehikel, bei dem rein gar nichts stim...

Montag, 5. März 2018, 17:27

Forenbeitrag von: »Muni271«

Das Ende von Fleischmann H0!

Zitat von »vignette« Ein möglicher Hersteller von HO- Schweizermodellen weniger . . . Wo sind denn da jemals schweizer Modelle im Programm gewesen - von einigen Fantasiemodellen (im aktuellen Katalog), Güterwagen- Beschriftungsvarianten den merkwürdigen Umbau- Stahlwagen mal abgesehen. Fast alles aus einer längst vergangenen Zeit.

Freitag, 16. Februar 2018, 16:04

Forenbeitrag von: »Muni271«

bitte löschen

dsg

Freitag, 16. Februar 2018, 09:14

Forenbeitrag von: »Muni271«

Hochwertige Modelle und Hobbymodelle

Zitat von »Dany« Auch meine inzwischen über 30-jährigen Lima-Modelle aus der Kindheit (Ae 6/6, Re 6/6, BR 103) oder die allerersten EW IV von Roco sind inzwischen so spröde, dass der Kunststoff relativ leicht zerspringt. Gerade im Getriebe . . . Was die Roco Wagen anbetrifft, das kann ich in keiner Weise bestätigen. Ich habe etliche aus jener Zeit, die erst im vergangenen Jahr ausgemustert wurden. Die sahen doch zu komisch aus angesichts anderer Züge mit maßstäblichen EWIV.EWII aus 1978/79 habe...

Freitag, 16. Februar 2018, 09:06

Forenbeitrag von: »Muni271«

Hochwertige Modelle und Hobbymodelle

Zitat von »RSD-16« Zitat von »Muni271« ...Also, für die, die es nicht wissen: Ein H0 Modell ist klein genug, dass man es mit Daumen und Fingern halb umgreifen kann. Man landet dann üblicherweise an der Unterkante des Fahrzeuggehäuses oder am Rahmen. .... Also dort, wo sich beim zuvor beschriebenen Gs die Trittbretter befinden. Thomas Kann es sein, dass es jetzt langsam ganz blöd wird?Hinweis: Ein K4 alias Gs (um den ging es) hat kein umlaufendes Trittbrett, sondern eins in der Mitte. Da ist dav...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 18:40

Forenbeitrag von: »Muni271«

Hochwertige Modelle und Hobbymodelle

Zitat von »Rüdiger« So, nachdem du mich also als "Dumm" bezeichnest (oder mein Verhalten) beende ich für mich die Diskussion. ... Plonk! Ich habe nicht Dich als explizit dumm bezeichnet, sondern geschrieben "Dummheit gehört bestraft". Aber töricht ist es schon, allgemeingültige Erkenntnisse über die Handhabung uns allen wertvoller Modelle beleidigt vom Tisch zu wischen. Ist es Dir lieber, ich sage unseren Kunden "Ach Sie armer, was hat der Hersteller da für einen Mist produziert" anstatt "Du Ku...