Montag, 24. April 2017, 09:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-16 von insgesamt 16.

Mittwoch, 15. Februar 2017, 19:34

Forenbeitrag von: »hofmannra«

ACME Neuheiten 2017

Ich freu mich über die Modellauswahl von ACME! Bin ein Fan der Lötschbergbahn, insbesondere deren alte Eloks habens mir angetan. Das Angebot ist jedoch sehr dünn, aus der 6/8-Baureihe gabs bisher nur die Ae 6/8 der 2. Bauserie (205-208 ) von Roco, allerdings immer nur in der Version mit Dachwiderständen und 1 Pantographen. Die 1. Bauserie (201-204) hatte Roxy mal im Programm, von denen ich auch ein Exemplar besitze. Etwas verwunderlich ist, dass bisher noch kein Preis für die Modelle bekannt ist...

Freitag, 3. Februar 2017, 13:47

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Neue Werbelok BLS Re 465 "Schweizer Patenschaft für Berggemeinden"

Wenn es in den Fertigungsunterlagen, nach denen die Produktion fertigt so drinsteht ist es kein Produktionsfehler. Ansonsten aber schon.

Dienstag, 3. Februar 2015, 13:57

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Ee 922 "Papamobil" - jetzt wird's hoch spannend!

Zitat von »Mattioli« Na endlich, dachte schon das in Nürnberg am HAG-Stand geschossene Föteli taucht hier nicht auf... Wobei ich auf der Messe vom Standpersonal diskret darauf hingewiesen wurde, dass das Muster nix mit HAG zu tun habe, sondern aus China käme und von einem Händler in CH vertrieben werde...

Dienstag, 27. Mai 2014, 07:06

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Interesse an Voralpen Express in H0?

Muss nicht unbedingt China sein. Spritzgießen von (Kunststoff-)Kleinserien gibt es auch relativ preiswert hier: Link Gruß Rainer

Samstag, 12. Oktober 2013, 22:13

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Hag Karton Schuber / Hülle

Gibt es bei Amiba Lokschuppen in Wetzikon Amiba Gruß Rainer

Mittwoch, 29. Mai 2013, 18:46

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Roco Re 4/4 II TEE 2. Bauserie

Hab meine Re 4/4 II TEE (78400) heute endlich bekommen Gruß Rainer

Mittwoch, 13. Februar 2013, 18:51

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Diskussion: Zukünftige HAG Modelle

Mein Traum wäre ein Krokodil von HAG. Ein Modell DER Schweizer Lokomotive, hergestellt in der Schweiz. Da gäbe es etliche Varianten, angefangen von den Ausführungen der 1920er Jahre bis zu den verschiedenen Museumsloks heutiger Zeit. Und etwas gescheites mit Metallgehäuse gibt es heute auch nicht. Die jüngsten Märklin-Modelle zeichnen sich ja wieder mal nicht unbedingt durch Vorbildnähe aus, das wurde hier im Forum ja breit diskutiert. HAG könnte da echt einen Maßstab setzen, da wäre ich auch be...

Dienstag, 5. Februar 2013, 08:05

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Infoblatt 2013

Hallo zusammen, hab mir das Infoblatt von der Messe mitbringen lassen. Wer einen Scan möchte, schicke mir einfach seine Email-Adresse, dann bekommt er entsprechende Post von mir. Allerdings erst heute abend, hab von der Arbeit keinen Zugriff auf mein Email-Konto. Viele Grüße Rainer

Mittwoch, 21. November 2012, 19:05

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Ersatzteilebezug nur noch über Händler?

Für mich ist es an sich auch egal, woher die Ersatzteile kommen. Wenn sie denn kommen! Meine Erfahrungen mit einem großen Händler östlich von Stuttgart, bei dem ich auch sonst Kunde bin, lässt mich da aber Böses ahnen. Er wird seit Jahren auf der HAG-Homepage als offizieller Händler genannt. In 2005 und 2006 habe ich mehrere Wagen aus dem Standard-HAG-Programm bei ihm bestellt. Trotz mehrfacher Nachfrage war er nicht in der Lage zu liefern. Ich habe ihm sogar die in der Zwischenzeit geänderten H...

Montag, 25. Oktober 2010, 11:35

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Bemo Tm II für H0 mit Begleitwagen digital?

Vielen Dank. Zugegeben, der Schleifer ist schon ein bisschen klobig, aber es war so am einfachsten, einen beweglichen, sehr leicht gefederten Schleifer mit wenig Aufwand zu bekommen. Dafür nehme ich das Geratter in Kauf. Ich hab den Tm II mal auf den Rollenprüftstand gestellt, dann ist er schon recht leise. Macht vielleicht der Faulhaber aus. Gruß Rainer

Samstag, 23. Oktober 2010, 16:28

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Bemo Tm II für H0 mit Begleitwagen digital?

Hallo zusammen, der Bemo-Tm II Nr. 1676 406 war eine meiner ersten Umbauten auf 3L-Digitalbetrieb. Das muss schon um die 20 Jahre her sein, Basis war nämlich der Dekoder der 1988 von Märklin als Neuheit vorgestellten Köf II Nr. 3680. Das war damals der einzige Dekoder, der sich im Tm II so halbwegs unterbringen liess. Altes Märklin-Motorola-Format, ungeregelt, Adresseinstellung über Lötbrücken. Er liegt unter dem Dach, der größte Teil davon über dem Führerhaus, ein Teil ragt aber auch in den Lad...

Sonntag, 4. Januar 2009, 15:51

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Hag Armeezug

Das dürfte ein Panzer 68 sein, dessen Transport erfolgte mit Turm in 6-Uhr-Stellung, also mittig nach hinten. Den gibts übrigens als Resin-Bausatz bei Panzerfux zu kaufen. Den Centurion gibt es (außer bei HAG) bei Artitec, ebenfalls als Resin-Bausatz. @Stefan: die Kanone zeigt nach links hinten, nicht nach rechts vorne. Gruß Rainer

Sonntag, 4. Januar 2009, 10:26

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Hag Armeezug

Hallo, noch ein Nachtrag: es ist dort auch ein Link auf ein Youtube-Video (Video) zu finden. Dabei geht es zwar um eine Fahrvorführung im Gelände, der Turm ist dabei aber interesanterweise auch in der 7-Uhr-Stellung gesichert. Weiterhin gibt es auch Fotos von einem Transport auf einem (Strassen-) Tieflader, Turm ebenfalls in 7-Uhr-Stellung. Gruß Rainer

Sonntag, 4. Januar 2009, 10:07

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Hag Armeezug

Hallo, ich fasse das Bild auch so auf. Es gibt übrigens einen Centurion-Verein in der Schweiz (www.centurion-verein.ch), auf dessen Homepage ist unter Downloads die Betriebsvorschrift Pz 55, 57,... abrufbar. Darin sind auch die Vorschriften zum Bahnverlad aufgeführt, unter anderem ist auch beschrieben, in welche Position der Turm zu drehen ist (S. 92 ganz unten). Leider sagt mir diese Beschreibung gar nichts... Gruß Rainer

Sonntag, 28. Dezember 2008, 20:59

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Hag Armeezug

Hallo, zu dem "Geschaukel" der Liliput-Wagen wurde in der Loki 1/1985 (!) (hieß damals noch "Die Modell-Eisenbahn") eine Abhilfe geschildert. Einfach 2 Unterlagscheiben 8 x 18 x 1 aufeinander kleben, bombierte Flächen gegeneinander (Unterlegscheiben sind nie ganz eben) und dieses Paket dann unter eines der beiden Drehgestelle auf den Wagenboden kleben. In dem Heft waren 2 interessante Beiträge, einer zu den Panzertransportwagen allgemein und einer zum richtigen Beladen des Liliput-Smmps. Gruß Ra...

Dienstag, 4. März 2008, 19:00

Forenbeitrag von: »hofmannra«

Hersteller: Totgesagte leben länger

Kleine Korrektur: das bewusste Fachgeschäft befindet sich in Waiblingen-B. Winnenden, wo die PMW Winnenden ihren Sitz hat, ist aber nicht weit davon entfernt (10km). Ich meine sogar mal gelesen zu haben, dass der Inhaber des Fachgeschäftes Mitglied der PMW ist oder zumindest mal war. Gruß Rainer