Montag, 24. September 2018, 15:56 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

sturzi

Forumist

Beiträge: 526

Geburtstag: 13. Oktober 1948 (69)

Wohnort: Aarau

Beruf: Rentner (ehem. Softi)

1

Montag, 4. Februar 2013, 23:39

Was ist ein Bollwerk?

Was bedeutet der Begriff "Bollwerk" unter Modellbahnern?
Nun, den Begriff habe ich natürlich schon X-mal gehört. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass es ein Lokschuppen ist, typischerweise ein ringförmiger mit einer Drehscheibe im Zentrum. Aber sicher war ich mir nie.
Jetzt hat kürzlich mal jemand beim Verweis auf unsere Anlage (ChRB) von "euer Bollwerk" gesprochen. Aus dem Context zu schliessen hat er unsere ganze Anlage gemeint (einen typischen Lokschuppen haben wir ja nicht, ausser vielleicht der bei der Feldbahn). Da war ich etwas verwirrt und habe mal im Wikipedia nachgeschaut. Was dort unter "Bollwerk" beschrieben ist, entspricht aber weder einem Lokschuppen noch einer Modellbahnanlage.
Meine Frage: Was versteht ihr genau unter einem Bollwerk wenn es um Modelleisenbahnen geht?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sturzi« (4. Februar 2013, 23:50)

  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 499

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

2

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:11

Lieber Röbi,
unter einem Bollwerk verstehe ich eine Art Schutzwall, Burg oder Bunker, also einen Ort, der Sicherheit und Schutz bietet vor allen möglichen Angriffen von außen. Auch eine Gruppe, Partei oder Familie kann ein Bollwerk sein, schützend vor allfälligen Eindringlingen, die nichts Gutes im Schilde führen.
Bezogen auf Eure Bahn könnte ich mir vorstellen, dass mit Bollwerk einfach nur Euer ehemaliger Schutzraum gemeint ist. Allenfalls könnte im übertragenen Sinne auch die "verschworene Modellbahngemeinschaft" von Dir und Christoph als Bollwerk auf Euren Bekannten gewirkt haben. Ansonsten habe ich den Begriff in Zusammenhang mit Moba nie gehört. Aber warum fragst Du ihn nicht einfach selbst ;)
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

sturzi

Forumist

Beiträge: 526

Geburtstag: 13. Oktober 1948 (69)

Wohnort: Aarau

Beruf: Rentner (ehem. Softi)

3

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:18

Hallo Michael

Deine Definition entspricht etwa der im Wikipedia. Dass du den Begriff nie im Zusammenhang mit Moba gehört hast, kann ich mir jetzt aber fast nicht vorstellen. Der wird in Moba Foren ja täglich massenhaft "gehandelt".
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

4

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:25

Röbi, den Begriff 'Bollwerk' hat Michael sehr treffend beschrieben. Wie gesagt: mit der Modellbahn hat er nichts zu tun. Man kann natürlich jeden Begriff irgendwie mit der Modellbahn verbinden, aber tatsächlich versteht man darunter ein Machwerk, das Schutz bietet.... aber Michael hat die verschiedenen Nuancen erschöpfend genannt.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

sturzi

Forumist

Beiträge: 526

Geburtstag: 13. Oktober 1948 (69)

Wohnort: Aarau

Beruf: Rentner (ehem. Softi)

5

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:27

OK, Dann habe ich da irgendwie "das Gras wachsen hören".
Danke für eure Auskünfte.
  • Zum Seitenanfang

sturzi

Forumist

Beiträge: 526

Geburtstag: 13. Oktober 1948 (69)

Wohnort: Aarau

Beruf: Rentner (ehem. Softi)

6

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:38

Ich bin jetzt hartnäckig: Im Beitrag 122 von diesem Thread verwendet Roger2 die Abkürzung BW (Braucht es überhaupt so einen riesen Klotz in diesem BW). Ich gehe davon aus, dass BW = Bollwerk heisst. Liege ich da falsch? Falls ja, was heisst denn BW? Falls nein, was meint er denn genau mit BW?
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

7

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:41

BW heisst Betriebswerk. Auf schweizerisch: ein Depot. ;)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 863

Geburtstag: 15. Februar

8

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:42

Das wäre wohl ein Betriebswerk.

Bollwerk kann ich auch mit einer wuchtigen/eindrücklichen Erscheinung assozieren.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

sturzi

Forumist

Beiträge: 526

Geburtstag: 13. Oktober 1948 (69)

Wohnort: Aarau

Beruf: Rentner (ehem. Softi)

9

Dienstag, 5. Februar 2013, 00:44

Peinlich, peinlich. Ich nenne mich Modellbahner und habe Zeit meines Lebens gemeint, BW heisse Bollwerk.
Alles klar. Danke euch!
  • Zum Seitenanfang

egos

Forumist

Beiträge: 2 274

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner

10

Dienstag, 5. Februar 2013, 08:59

Lieber Röbi
BW ist in Deutschland die gebräuchliche Abkürzung für Betriebswerk, wie das bereits erklärt wurde. Unter diesem Stichwort findest du in Google oder Wikipedia jedes beliebige BW der Deutschen Bahn. Es ist sehr interessant in den alten Geschichten herum zu stöbern und die Bilder der Dampflokaera anzusehen. Zum Beispiel Krefeld:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnbetriebswerk_Krefeld
oder Crailsheim:
http://de.wikipedia.org/wiki/Crailsheim
herzliche Grüsse
Oski
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 435

Wohnort: D

11

Dienstag, 5. Februar 2013, 13:16

Zum Beispiel Krefeld

Selbst in Heilbronn (Böckingen) gab es eins. Dort ist heute das Süddeutsche Eisenbahn-Museum (ich glaube mit 15 Ständen - überwiegend Dampfloks) untergebracht . . . :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

12

Dienstag, 5. Februar 2013, 13:38

"Bollwerk" ist die Adresse eine recht bekannten grössten "Privat"bahn - zumindest der Gütersparte...

(Hat jetzt aber mit der Frage nur am Rande was zu tun...!)
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Sammy

Forumist

Beiträge: 49

Geburtstag: 3. März 1955 (63)

Wohnort: Lanzenhäusern

Beruf: Leiter Fläche, BLS Cargo

13

Dienstag, 5. Februar 2013, 22:27

Genau Rüdiger, im Bollwerk 27 in Bern befinden sich die Büros einer ziemlich erfolgreichen privaten Güterbahn.
Und vis-à-vis, im Bollwerk 10, residiert ein Teil der Staatsbahn.
Manchmal meint man da schon, ein Bollwerk überwinden zu müssen aber das hat dann definitiv nichts mehr mit der Modellbahn zu tun, Röbi ;-)
HO-2-Leiter, DCC, Lenz, Litfinski, TrainController
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

14

Mittwoch, 6. Februar 2013, 21:37

Siehe auch diesen Beitrag in Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bollwerk_%28Bern%29

Die Gebäude am Bollwerk werden regelmässig selber in Bollwerke verwandelt indem die Türen und Fenster mit Holzplatten verriegelt werden. Das passiert immer dann, wenn die Jungs und Mädels von der sich etwas weiter unten befindenden Randalenbude wieder ein bisschen durch die Stadt ziehen. Früher hätte man sie ins Gebäude am Bollwerk 25 gesteckt. Es wurde 1826 - 1830 erbaut und dann 1893/94 abgebrochen und hörte auf den Namen «Grosses Zuchthaus» :mrgreen: 1903 bis 1905 wurde an dieser Stelle die Bollwerkpost gebaut — die Poststelle wurde Ende 2003 geschlossen.

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

15

Donnerstag, 7. Februar 2013, 08:47

Ist das mit der Reitschule noch so schlimm? ich dachte, diese Zeiten wären zum Glück vorbei?



ich weiss, wir sind hier etwas OT, eigentlich geht es hier um Depots und Bahnbetriebswerke, abgekürzt BW - übrigens heissen die selbst im grossen Kanton heute nicht mehr so, sondern einfach nur noch Betriebshof bzw. bei Heimat-Depots schlicht und einfach "Werk"....

P.S.: zu "meinen Zeiten" gab es am Bollwerk aber noch die "Kischte" wo die Leute aus der Genfergasse mittags zum Essen hingegangen sind - ein Untersuchungsgefängnis muss es dort also noch geben - so für die Störenfriede au der Reitschule...
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

16

Donnerstag, 7. Februar 2013, 09:23

Ist das mit der Reitschule noch so schlimm? ich dachte, diese Zeiten wären zum Glück vorbei?

P.S.: zu "meinen Zeiten" gab es am Bollwerk aber noch die "Kischte" wo die Leute aus der Genfergasse mittags zum Essen hingegangen sind - ein Untersuchungsgefängnis muss es dort also noch geben - so für die Störenfriede au der Reitschule...



Wenn die ihre Abrbeit richtig machen würden hätten wir ein Problem weniger! (bedauerlicherweise auch mindest 2 Arbeitslose im Forumskreis) :whistling:

... Aber gege Zecken, äää Störenfriede, hilft nur Zecken, ähh sorry CS-Spray :whistling:


Achtung! dieser Beitrag enthält möglicherweise knallharten Schwarzen Humor und Ironie
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Deutschland

17

Samstag, 2. März 2013, 20:15

Schweizer Bollwerke

Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cosyloewe« (2. März 2013, 20:26)

  • Zum Seitenanfang