Montag, 10. Dezember 2018, 01:41 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

moosrugger

Forumist

Beiträge: 80

Geburtstag: 23. April 1974 (44)

Wohnort: Lyss

Beruf: Macchinista

81

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 09:02

Nun ja Roger,
So ist und bleibt die Welt verrückt... ;) Aber es wird bei mir im MoBa Chäller weitergehen. Mein Kollege hat zugeseagt, am Projekt mit zu wirken. Er kennt die Anlage bereits. So kommen auch neue Ideen hinein. Ich erachte das als sehr positiv, und lasse das negative hinter mir liegen. Es wird weitergehen!

Gruess
Adrian
Überzeugter Vollblut-Eisenbahner ;)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

82

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 17:19

Es wird weitergehen!


Ja, bei mir auch. Schlussendlich könnte sich das Blatt ebenfalls wenden, obschon mir der Anlagenweiterbau durch die Schwiegermutter vermiest worden ist.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

moosrugger

Forumist

Beiträge: 80

Geburtstag: 23. April 1974 (44)

Wohnort: Lyss

Beruf: Macchinista

83

Montag, 4. Februar 2013, 11:07

Es geht weiter!

Hallo zusammen!

Gestern Nachmittag habe ich mit meinem neuen Baupartner den Grundstein für das geänderte Anlagenkonzept gelegt. Der Bietschtalviadukt wurde ausgebaut, und die obere Ausfahrt vom Gleiswendel neu angelegt, so dass nun die Strecke ein wenig nach hinten gerückt werden kann. So wird nun die "Paradestrecke" neu angelegt, damit man auf einer Länge von ca 6m freie Sicht auf die Züge haben kann. Die Strecke wird nun mit einer langgezogenen Kurve auf die Seite des ehmaligen Rangierbahnhof verlaufen, und wird sich in vier Ebenen dem Tal zu bewegen. So werden die Züge 4 mal auf ihrer Tal- bezw. auf ihrer Bergfahrt verfolgt werden können, bis sie anschliessend an einem Betonwerk vorbei durch einen Kehrtunnel wieder in den Personenbahnhof einfahren werden.

Gruess usem MoBa Chäller
Adrian
Überzeugter Vollblut-Eisenbahner ;)
  • Zum Seitenanfang

Eisenbahner

Forumist

Beiträge: 80

Geburtstag: 23. April 1974 (44)

Wohnort: Lyss

Beruf: Macchinista

84

Dienstag, 9. Juli 2013, 17:54

Weiterbau der H0 Anlage

Hallo Zusammen,
Ich habe nach längerer Beruflich bedingter Zeit wieder etwas an der Anlage weiter bauen können. Der Bietschtalviadukt wurde wieder am alten Standort eingesetzt, und die Strecke wurde um ein paar Meter verlängert und endet nun wiederum in einer provisorischen Kehrschleife.

Ebenso habe ich mich mal im Altern von Fahrzeugen versucht...
Das erste Objekt ist ein Liliput Kieswagen

Danach musste ein Hbils Wagen dranglauben


Gruess usem MoBa Chäller
Adrian
Überzeugter Vollblut-Eisenbahner ;)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 595

Wohnort: Zuhause

85

Dienstag, 9. Juli 2013, 19:53

Also für Erstlings-Alterungen sicher mal nicht schlecht. :thumbsup: Der Liliput-Kieswagen hat sogar starke Ähnlichkeit mit den seinerzeit original von Liliput Wien (in kleiner Auflage) angebotenen gealterten Wagen.

Ich würde höchstens noch den Tipp geben, punktuell einige individuelle Zusatzalterungen wie "Schmierfettspuren", Rostflecken, Wasserläufe usw. anzubringen - wirkt sofort "echter".

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Eisenbahner

Forumist

Beiträge: 80

Geburtstag: 23. April 1974 (44)

Wohnort: Lyss

Beruf: Macchinista

86

Dienstag, 9. Juli 2013, 20:17

Hallo Stefan,
Danke für das Kompliment und den Tip! Den Wagen kenne ich nicht einmal, habe also nicht abgeschaut. :) Du hast recht, es bedarf noch weiteren farblichen Nuancen, nun kann ich daran üben...
Gruess
Adrian
Überzeugter Vollblut-Eisenbahner ;)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

87

Dienstag, 9. Juli 2013, 22:55

Hallo Adrian,
Den Kieswagen finde ich perfekt gealtert. Die Farbe stimmt genau: nicht zu 'rostig' wie man es häufig sieht. Und im Gegensatz zu Stefans Ratschlag würde ich ihn genauso lassen. Wenn man nicht genau weiss, wie und wo weitere punktuelle Alterungen auftraten (anhand eines Vorbildfotos) könntest Du mit auffälligen Zusatzalterungen den nun sehr authentischen Eindruck möglicherweise zerstören. Denn ausgeprägte Details ziehen den Blick auf sich. Wenn diese nicht genau stimmen (und damit glaubhaft rüberkommen) hat das Modell gegenüber der jetzigen wirklich tollen Ausstrahlung verloren.
Dasselbe gilt natürlich auch für den Valser-Wagen. :thumbsup:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Eisenbahner

Forumist

Beiträge: 80

Geburtstag: 23. April 1974 (44)

Wohnort: Lyss

Beruf: Macchinista

88

Dienstag, 9. Juli 2013, 23:26

Hallo Roger,
Danke für Dein Kompliment. Ist nicht ganz einfach, mal aus dem Bauch heraus die Fahrzeuge zu bearbeiten. Für gezieltere Farbnuancen braucht es, wie Du schon gesagt hast, ein paar Fotos. Ich habe bewusst versucht, die Wagen nicht zu stark zu altern. Aber schon mit einer leichten Veränderung sehen die Wagen schon anders aus. Es nimmt den Wagen ein wenig den Glanz. Denn neulackiert fuhren sie nicht allzu lange herum. Es ist natürlich auch immer Geschmackssache. Aber ich bin der Meinung, wenn schon Brücken, Häuser etc. bearbeitet werden, sieht es komisch aus, wenn die Züge alle neu herumkurven, da sollte das Gesammtbild mit dem Rollmaterial auch stimmen...
Gruss
Adrian
Überzeugter Vollblut-Eisenbahner ;)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

89

Dienstag, 9. Juli 2013, 23:32

Aber ich bin der Meinung, wenn schon Brücken, Häuser etc. bearbeitet werden, sieht es komisch aus, wenn die Züge alle neu herumkurven, da sollte das Gesammtbild mit dem Rollmaterial auch stimmen...
Damit hast Du natürlich vollkommen recht. Hier bist Du mir weit voraus. Zum Altern von Rollmaterial habe ich mich noch nicht durchringen können. Aber irgendwann finde ich auch dafür Zeit. Dann werde ich mir für die Wil-Kieswagen Deinen als Vorbild nehmen. :)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Eisenbahner

Forumist

Beiträge: 80

Geburtstag: 23. April 1974 (44)

Wohnort: Lyss

Beruf: Macchinista

90

Dienstag, 9. Juli 2013, 23:36

Oh danke, hätte nicht gedacht, dass einer meiner Expirmente als Vorbild dienen könnte! Ein wenig Überwindung braucht es sicher ein schon, aber momentan würde ich z. B. Personenzüge auch nicht altern. Bei den Lokomotiven habe ich mich mit einer Ausnahme auch nicht durchringen können. Die Ausnahme ist der braune Bm 4/4 von Rivarossi. Bei dem habe ich nur die Drehgestellblenden, Batteriekasten, und die Schienenräumer leicht angepasst. Diese waren mir zu "grauglänzend"... :)
Überzeugter Vollblut-Eisenbahner ;)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen