Samstag, 24. Februar 2018, 09:22 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 250

Wohnort: Zuhause

1

Mittwoch, 22. Januar 2014, 11:31

BEMO-Neuheiten 2014

Übersicht BEMO-Neuheiten 2014: http://www.bahnonline.ch/wp/70028/bemo-h…heiten-2014.htm

Oder auch direkt bei BEMO: http://www.bemo-modellbahn.de/fileadmin/…e_H0m_2014_.pdf

Das Fantasiemodell "Arosa-Allegra" finde ich irgendwie noch ganz attraktiv. :)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 857

Geburtstag: 15. Februar

2

Mittwoch, 22. Januar 2014, 19:31

Der ist wirklich drollig :D

Aber der Rest. Ermag zu überzeugen. :thumbsup:
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

grisu

Forumist

Beiträge: 13

Wohnort: bayerischer Untermain

3

Samstag, 25. Januar 2014, 23:48

Hallo,
ich bin mal gespannt, ob bei der 80/802 in der Soundversion der E- und Dieselsound auf dem Decoder ist.
Viele Grüße,
Achim
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

4

Samstag, 22. März 2014, 19:51

RhB Tm 2/2 64

Noch eine Frage zu de Neuheiten:

Gibt es den kleinen Dieseltraktor Tm 2/2 digital mit ESU-Decoder ab Werk?
Kann man ältere Versionen des Tm 2/2 umbauen auf Digital?
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang

5

Sonntag, 23. März 2014, 15:22

Ab Werk sind die nicht digital. Aber umbauen kannst du natürlich schon.
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

6

Sonntag, 23. März 2014, 22:08

Vielen Dank für die Info!

Ich habe gar nicht gewusst, dass es so kleine Decoder von ESU für den Tm 2/2 gibt.
Ich möchte einen Tm 2/2 umbauen, da dieser Traktor fast das einzige, passende Rangierfahrzeug
der RhB ist.
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 857

Geburtstag: 15. Februar

7

Sonntag, 23. März 2014, 22:12

Die micro-Decoder sind schon ziemlich klein.

Die Platine der Tm 2/2 hat m.W. eine Lötschnittstelle gemäss NEM 651. Wo man dann den Docer versteckt muss man ausprobieren.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

phips

Forumist

Beiträge: 94

Wohnort: Luzern

8

Montag, 24. März 2014, 17:50

Kann man ältere Versionen des Tm 2/2 umbauen auf Digital?


Ja, der ESU-Decoder Lokpilot Micro 54687 (mit Kabelbaum) oder 54688 (Schnittstelle) ist passend.





Der Decoder hat gleich auf dem Motor genügend Platz. Mit vier kurzen Kabel werden Motor und Schienen verbunden (noch besser, wenn Du gleich für den ESU 54688 eine Schnittstelle einbaust (z.B. von Conrad). Allerdings ist der Decoder im Führerstand sichtbar. Beim gelben Tm 2/2 92 könnte er hinter den Rolltoren versteckt werden.
Wenn Du eine Beleuchtung möchtest, musst Du ziemlich basteln... (siehe z.B. im Albulaforum).

Grüsse. Philipp
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

9

Mittwoch, 26. März 2014, 12:57

Vielen Dank für die ausführliche, bebilderte Erklärung des Umbaus! Du konntest mir wesentlich weiterhelfen!
Ich kaufe mir wahrscheinlich die orange Tm 2/2 (trotz des sichtbaren Decoders...), da der gelbe Tm 2/2
dem Bahndienst und nicht dem Rangierdienst angehört. Mit der Beleuchtung schaue ich noch, aber
den Decoder werde ich sicher einbauen!

Gruss Dominik
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang

phips

Forumist

Beiträge: 94

Wohnort: Luzern

10

Mittwoch, 26. März 2014, 16:48

Hallo Dominik

Wenn der freie Durchblick nicht so wichtig ist, dann empfehle ich Dir zusammen mit dem Lokpilot V4 micro auch gleich einen Stützkondensator mit einzubauen (2200uF, 25V). Dann kannst Du das Ranigeren geniessen, auch wenn mal die eine oder andere Schiene etwas verschmutzt ist.

Grüsse. Philipp

PS: Das müsste ich bei meinem Tm 2/2 72, der schon digitalisert ist, auch mal bei Gelegenheit machen... 8)
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

11

Donnerstag, 27. März 2014, 07:51

Hallo Philipp!

Vielen Dank für den weiteren Tipp, den würde ich sicher auch einbauen, da mir schöne Rangiergeschwindigkeiten wichtig sind. (bin es mir von der Ee 3/3 von Märklin gewöhnt...)

Ich habe noch zur Tm 2/2 eine weitere Frage: Auf Steigungen von 5 Promillen, wie viele Wagen (z.B. RhB Sp-w Holzwagen) vermag die Rangierlokomotive zu ziehen? Da ich noch keine Rangierlokomotive der RhB gekauft habe, kann ich dies nicht beurteilen. Sollte man für Güter -(Rangierzüge) mit einer Länge von vier solchen Holzwagen die grössere Rangierlokomotive Gem 2/4 kaufen (BEMO Neuheit 2014)? Oder ist die Zugkraft / Leistung etwa gleich?

Grüsse aus dem sonnigen Bern

Dominik
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang

12

Donnerstag, 27. März 2014, 23:31

Sollte man für Güter -(Rangierzüge) mit einer Länge von vier solchen Holzwagen die grössere Rangierlokomotive Gem 2/4 kaufen
Scherzkeks. :)
Auf einer ebenen Strecke von 5 Promille zieht die Tm 2/2 auch das Doppelte.
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

13

Freitag, 28. März 2014, 08:09

Guten Tag Dani

Vielen Dank für Deinen Hinweis...ich habe nicht gewusst, dass die Tm 2/2 so leistungsfähig ist...
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 785

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

14

Freitag, 28. März 2014, 09:06

ich glaube, Dani meinte das Original....
Das Modellfahrzeug ist eher schwachbrüstig (wo soll das Traktionsgewicht auch herkommen).
Allerdings hab ich nur Erfahrungen mit dem Brawa Te 2/3 - der geht auf der 27-Promille-Rampe gerade noch so mit 3 Fc-Wagen, dann dreht er durch. Ich vermute, das Bemo-Ding ist auch nicht besser...
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

15

Freitag, 28. März 2014, 15:26

Das kann gut sein, dass er das Original meinte...weil das Eigengewicht ist ja sehr klein, deshalb kann das Fahrzeug nur schlecht Traktion aufbauen. ;)
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang

phips

Forumist

Beiträge: 94

Wohnort: Luzern

16

Samstag, 29. März 2014, 09:45

Hallo Dominik

Der Tm 2/2 ist nur als Rangierlok für den flachen Bahnhof geeignet. Falls Du mehrere Wagen mit einer Rangierlok über die Anlage ziehen möchtest, empfehle ich Dir eher eine RhB Gem 2/4 211 Rangierlok (Bemo 1257 131 > Neuheit 12/13/14 - womit wir wieder etwas näher beim eigentlichen Thema dieses Topic's wären ;) ) oder eine Lok der schwereren Metallmodellserien: Gmf 2/2 111 oder 114 (leider ab Werk ausverkauft) resp. die meiner Meinung sehr empfehlenswerte und immer noch lieferbare Bernina-Rangierlok (ehemalige Strecken- und Vorspannlok) RhB Ge 2/2 162 (Bemo 1277 132).

Grüsse. Philipp
  • Zum Seitenanfang

Gurti96

Forumist

Beiträge: 174

Geburtstag: 19. August 1996 (21)

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Lernender bei SBB CFF FFS (Richtung Fahrdienstleiter)

17

Sonntag, 30. März 2014, 23:00

Hallo Philipp!

Vielen Dank für Deine ausführliche Rückmeldung! Die Beschreibung hat mir geholfen!

Nach dieser Beschreibung ist für mich die Gem 2/4 der Favorit, wobei ich sicher auch einen Tm 2/2 kaufen werde, da man ihn vielseitig einsetzen kann.

Die Gmf 2/2 ist ebenfalls interessant, aufgrund der Metallausführung aber recht teuer.

Die Bernina-Rangierlok würde ich nicht kaufen, da ich nur das RhB Stammnetz nachbilde, aber das konntest Du ja nicht wissen.

Vielen Dank für Deine Beratung!
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!
  • Zum Seitenanfang