Samstag, 23. Juni 2018, 15:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

241

Dienstag, 18. November 2014, 19:26

Die Griffstangen an den beiden Enden sind ziemlich verbogen bzw. schauen fast in alle Himmelsrichtungen, lassen sich aber mit sanfter Gewalt einigermassen richten. Immerhin sind sie jetzt recht zierlich, also nicht mehr die "Wasserschläuche".

Ich vermute, dass das Verbiegen der Griffstangen auch mit der Märklin-Klarsicht-Innenverpackung (Blister) zu tun haben könnte, die (zu) eng und bombenfest am Modell anliegt. Zwar hat man je zwei Schaumstoffstückli und Mini-Papiertaschentücher (doppelte Briefmarkengrösse) hineingelegt, aber ich kann mich des Eindrucks nach wie vor nicht erwehren, dass diese Art der Verpackung letztlich mehr schadet als nützt (siehe auch hier: Lagerung: Verpackungs-Schaumstoff zerfällt und greift Modell an )

Ansonsten ein ansprechendes Modell - läuft fast so schön wie das Seetalkroki, das für mich irgendwie das Referenzobjekt für Fahrkultur darstellt. ;)
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 579

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

242

Dienstag, 18. November 2014, 20:41

Es scheint eine Nachserie des Krokodils 37568 ohne die falsche Aufstiegsleiter herausgekommen zu sein:


Auch Märklin bringt in einer 2. Serie verbesserte Modelle (freut mich speziell bei dieser wirklich schönen Lok). Das zeigt, dass auch der Marktführer lernfähig ist und das finde ich ausgesprochen positiv.

Etwas naive Frage: Nehmen wir mal an, ich wäre Stefan (bin ich natürlich nicht!), nehmen wir weiter an es wäre ein HAG- und kein Märklin Produkt, würde dann wohl auch dies hier gelten (Copyright S.U. aus W.):

Aber wie gross ist wohl die Freude derjenigen Käufer, die sich zum vollen Preis ein Stück aus der ersten Ausschuss-Serie "ergattern" konnten...? :whistling:


:D :D :D

P.S.: Stefan - Du schuldest uns immer noch die Rücklaufquote! ;)
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

243

Dienstag, 18. November 2014, 21:05


P.S.: Stefan - Du schuldest uns immer noch die Rücklaufquote!


Ist das euer neuester "running gag" auf dem Niveau des früheren unsäglichen Ae 6/6 vs. Re 460-Geplänkels - oder hast du dich schlicht im Forum geirrt? :sleeping: :wacko:
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

244

Dienstag, 18. November 2014, 21:12

Stefan, lenk jetzt nicht ab. Rolands Argument und der Vergleich ist bestechend.... und selbstverständlich darfst Du uns die Rücklaufquote auch im MoBa-Forum mitteilen... 8)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 579

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

245

Dienstag, 18. November 2014, 21:59


P.S.: Stefan - Du schuldest uns immer noch die Rücklaufquote!


Ist das euer neuester "running gag" auf dem Niveau des früheren unsäglichen Ae 6/6 vs. Re 460-Geplänkels - oder hast du dich schlicht im Forum geirrt? :sleeping: :wacko:


Nö - ich nehme nur die Worte des grossen Meisters für bare Münze, denn Du würdest doch sicher nichts behaupten, was nicht stimmt und Du zudem nicht mal belegen kannst! Nein, so was machst Du doch nicht! (soviel zum Thema Niveau ...) Also liefere doch bitte den Beweis, dann werde ich damit auch sofort aufhören!

Oder gilt vielleicht seit der Aera New-HAG dies: "Mich darf man nicht immer - aber Dich kann man nicht mehr ernst nehmen"? :D :D
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

246

Mittwoch, 19. November 2014, 05:43

Ist das euer neuester "running gag" auf dem Niveau des früheren unsäglichen Ae 6/6 vs. Re 460-Geplänkels - oder hast du dich schlicht im Forum geirrt?

Früher hattest du einmal Humor und hättest über so etwas nur gelacht, der ist dir anscheinend auch noch abhanden gekommen. Ist schon blöd wenn man plötzlich mit den eigenen Waffen geschlagen wird. ;)

Im übrigen finde ich es sehr erfreulich das selbst ein Hersteller wie Märklin seine Fehler in einer Nachserie korrigiert, das zeigt doch das man selbst in Göppingen lernfähig geworden ist. :thumbsup:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

247

Mittwoch, 19. November 2014, 06:40


Früher hattest du einmal Humor und hättest über so etwas nur gelacht, der ist dir anscheinend auch noch abhanden gekommen.


...wird denn der "Humor" der HAG-Pressegruppe an solchen Veranstaltungen entwickelt? www.modelleisenbahnclub.ch/mch/besucher_reportagen.htm

Das Thema dieses Threads ist übrigens das Märklin-Krokodil und nicht euer Privatkrieg. :thumbdown:
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 427

Wohnort: D

248

Mittwoch, 19. November 2014, 07:27

das man selbst in Göppingen lernfähig geworden ist.

Lernfähigkeit ist eine wichtige Eigenschaft der Schwaben - sonst hätten sie es nicht - z.B. auch in Sachen Moba - so weit gebracht . . . ;) ;) :) :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 579

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

249

Mittwoch, 19. November 2014, 09:02

...wird denn der "Humor" der HAG-Pressegruppe an solchen Veranstaltungen entwickelt?


Abgesehen davon: ein Besuch im Loki Depot Horw ist absolut empfehlenswert, ich war fast erschlagen von der sich im Aufbau befindenen Riesen-Anlage! Ich kann nur jedem zu einem Besuch raten! (Und Märklin-Krokodile kann man da auch sehen ... ;) )

Das Thema dieses Threads ist übrigens das Märklin-Krokodil und nicht euer Privatkrieg. :thumbdown:


Unser? Irgendwie hast Du da schon eine stark verzerrte Wahrnehmung .... ?(

Ach, ja - das übliche P.S.: Stefan, Du schuldest .... - ach nein, lassen wir das (für einmal) sein. ;)
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

250

Mittwoch, 19. November 2014, 17:12

...wird denn der "Humor" der HAG-Pressegruppe an solchen Veranstaltungen entwickelt?


Ja, doch. Wenn die Pressesportgruppe der Lokomotiv- und Waggonfabrik HAG Stans sich zum gepflegten Menü trifft, bleibt sie durchaus noch in bester Forumistentradition.
Wichtig ist, dass die Qualität des Humors in der Pressesportgruppe mit der Qualität des Menüs korreliert und nicht mit dem postprandial perseverierenden Bauchumfang.
Die humorlosen Krokodile, die nur mit dem Riechhirn denken können, sind fast ausnahmslos ziemlich schlank geblieben.
Wenn aber die Pressesportgruppe fortgesetzt lösungsorientiert denken soll und will, darf man ihr das geeignete Kraftfutter nicht verwehren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Empedokles« (19. November 2014, 20:09)

  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

251

Mittwoch, 19. November 2014, 17:57

...wird denn der "Humor" der HAG-Pressegruppe an solchen Veranstaltungen entwickelt?
Durchaus, durchaus, wie Du an unserer Mimik erkennen kannst. Ich glaube mich erinnern zu können, dass wir vor der Aufnahme die erfreulich tiefe Rücklaufquote der HAG-Modelle besprochen hatten. Über so genaue Zahlen wie Du verfügten wir aber nicht, sondern mussten uns auf Schätzungen abstützen. Aber lustig war's trotzdem. ^^
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 427

Wohnort: D

252

Mittwoch, 19. November 2014, 18:16

Aber lustig war's trotzdem

vielleicht wäre U. etwas gnädiger in Sachen New-HAG, wenn ihr ihn mitgenommen hättet. Ein Lächeln entspannt oft und macht glücklich(er) . . . ;) :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

253

Mittwoch, 19. November 2014, 20:21

Wenn aber die Pressesportgruppe fortgesetzt lösungsorientiert denken soll und will, darf man ihr das geeignete Kraftfutter nicht verwehren.

Werner, du hast es treffsicher erkannt, die lustige Truppe ist an Lösungen interessiert und bietet dafür kräftig ihre Hände und ihr Wissen an. Kritisieren und stänkern ist einfach, etwas zur Lösung beitragen ist doch dann und wann mit Arbeit verbunden die aber Freude bereitet und wenn sie gelungen ist dies hoffentlich auch vielen anderen Freunden von HAG Modellen ebenso tut.

Dass das Foto relativ zügig gefunden wurde ist nicht weiter erstaunlich. ;) Hingegen lässt es doch noch einige Frage offen. Wer sind denn all diese Personen auf dem Foto? Einige Gesichter dürften unbekannt sein, das trifft am meisten auf den kürzlich zum HAG Team gestossenen neuen Mitarbeiter zu der sich unter anderem als Rücklaufquotensachverständiger einarbeitet. ;) Eine nicht ganz unbekannte Person hat sich einfach ins Team eingeschmuggelt und eine andere Person fehlt noch. Leider hat mein Gedächtnis stark nachgelassen und ich kann mehr nicht zur weiteren Aufklärung beitragen. :D Macht nichts, hier sind einige Leute so gut informiert, die schütteln die Namen aus dem Ärmel und kennen deren Funktionen bestens.

Krokodile gab es im Loki Depot auch, es ist aber zum Glück keines auf dem Teller gelandet. Und falls sich noch jemand für eine braune Ae 8/14 interessiert, so etwas gibt es dort auch zu kaufen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 88

Geburtstag: 9. Februar 1960 (58)

Wohnort: Huay Yai Thailand

Beruf: Ex Bähnler und ex-Schiffler

254

Donnerstag, 20. November 2014, 05:28

Guten Morgen

Krokodile gab es im Loki Depot auch, es ist aber zum Glück keines auf dem Teller gelandet.


Schon mal probiert? Schmeckt fein, zwar etwas süsslich, aber angenehmer Geschmack.

Sorry für das stören in der sehr wichtigen und heissen Debatte.

Bruno
  • Zum Seitenanfang

Weiser

Forumist

Beiträge: 249

Wohnort: Aargau

255

Mittwoch, 26. November 2014, 18:10

An der IMA in Köln am letzten Wochenende habe ich die neue Version des Krokodils gesehen:
- Die unnötige Leiter ist weg :)
- Die Stangen sind immer noch verbogen ;(

... Immerhin rückt damit das Modell nun in die Wunschliste vor.

Ausgestellt war auch die Re 4/4 II TEE. Die Front sah ganz passabel aus - auch mit dem Wappen.

Auch ausgestellt war eine rote Re 4/4 II in der Umbauversion. Dieses Ausstellungsstück ist mir sofort ins Auge gestochen.
Ich vermute hier einen "Lapsus" - dieses Vorserien-Exemplare ist wohl durch die Kontrolle gerutscht.

Drei Punkte, die mir auf die schnelle auffielen (ich entschuldige mich für die absolut miese Bildqualität):

1) Die weisse Seitenlinie ist nicht vollständig angebracht (die vom Publikum abgewandte Seite hatte übrigens eine durchgehende Seitenlinie).


2) Die drei Seitenfenster haben alle eine fehlerhafte Scheibe. Es sieht aus, wie wenn eine Schaumstoff-Flocke dahinter steckt. Bei der TEE Version sah hingegen alles i.O. aus. Hier das erste Fenster:


3) Das UIC-Gedöns ist kompett weiss. Korrekt wäre eine rote Stange mit
weissem Ende (salopp gesagt).


Hier der Gesamteindruck (das schlechte Handyfoto entstand durch die Vitrine hindurch). Auffällig waren auch die silbernen Dachabdeckungen im Verhältnis zum dunkel gehaltenen Dach, wobei die roten Leitungen dann doch ins Gesamtbild passten. Ob das so vorbildrichtig ist, entzieht sich meiner Kenntnis (die Lok ist sowieso nicht im Beuteschema).



Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Weiser« (26. November 2014, 18:18)

  • Zum Seitenanfang

phips

Forumist

Beiträge: 94

Wohnort: Luzern

256

Donnerstag, 27. November 2014, 07:20

Die Handläufe / Griffstangen kann man anhand dieser Anleitung relativ einfach richten: http://stummiforum.de/viewtopic.php?t=111687

Grüsse. Philipp
  • Zum Seitenanfang

contrans

Forumist

Beiträge: 134

Wohnort: Baden (D)

257

Sonntag, 7. Dezember 2014, 14:53

Einige Ergänzungen

Hallo Forumisti,

Einige Ergänzungen zum Krokodil. Nachdem korrekte Exemplare mit nur einem Aufstieg pro Führerhausseite gesichtet wurden, hatte ich auf die Mail vom Märklin Support geantwortet, in der noch von keiner Möglichkeit zur Abänderung der Produktion die Rede war. Ein Tag später kam die Antwort, dass mir natürlich geholfen werden könne und ich die Lok mit Kaufbeleg nach Göppingen zum Service schicken solle. Beruflich bin ich gelegentlich in Stuttgart unterwegs, und so konnte ich die Lok Anfang November im Servicepoint im Museum göppingen abgegeben. Dort meinte man zwar, die Reparatur-Abteilung sei extrem ausgelastet mit Digitalumbauten, und es könnte 1-2 Monate dauern... Nun ja, bei Garantiefällen, meinte die Dame, und wenn eine Löung existiert, könnte es schneller gehen.
So war es dann auch, eine gute Woche später hatte ich Post im Briefkasten, die 37568 liege zur Abholung bereit. (Ich bevorzuge die Abholung, momentan gibt es bei den Paketdiensten ja den Weihnachtsstress)

Ende letzter Woche hat es terminlich wieder gepasst, dank aktueller Öffnungszeit bis 19:00 Uhr konnte ich vorgestern mein Krokodil wieder in Besitz nehmen. Aber aufgemerkt: anhand der wieder werksseitig krummen Griffstangen war ersichtlich, dass ein Austausch stattgefunden hat.
Aber wie gross ist wohl die Freude derjenigen Käufer, die sich zum vollen Preis ein Stück aus der ersten Ausschuss-Serie "ergattern" konnten...? :whistling:

Besitzer der Erstversion müssen sicht nicht grämen, sondern können wählen: entweder im Spekulationsmodus die zu erwartende Kollversion .1 behalten oder in die vorbildgerecht richtige .2 Version umtauschen, zumindest solange es noch geht. Gut, für Schweizer ein wenig schwierig, aber in umgekehrter Richtung mit Hag hatte ich auch schon das spezielle Vergnügen auf dem Zollamt.
Wurde denn nun an den Griffstangen etwas verändert?

Nein. Mit der nun neuen Version habe ich nochmals die werkseitige Version der Griffstangen untersucht. Ein Verbiegen durch die Verpackung halte ich für unwahrscheinlich.

Im Stummi-Forum war zu lesen, dass bei den Rangiergriffen an der Pufferbohle wohl die Teile für rechts und links vertauscht wurden und diese deshalb so krumm seien (ich weiss nicht, ob's stimmt).

Diesen Verdacht sehe ich nun bestätigt, eben dass bei der Montage links und rechts verwechselt wurde: Mann muss gar nicht biegen: Einfach tauschen. Das war mir bei der ersten Version nicht aufgefallen, da war die erste Griffstange, welche ich ausgebaut hatte, plan.

Edit: ich habe eben auf auf der anderen Seite die "krummen" Griffstangen getauscht, und da war eine dabei, die wieder eher plan war. Das untere Ende muss im Winkel von ca. 30* von der Ebene des Bogens abgewinkelt werden, dann sieht es optimal aus. Also tauschen, überprüfen und ggf. korrigieren.

Fazit für mich: im 2. Anlauf eine Top Be 6/8". :thumbsup:

Ps.: nochmal die Frage, bis wann war sie in Erstfeldt beheimatet :?:
Viele Grüße

Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »contrans« (7. Dezember 2014, 15:20)

  • Zum Seitenanfang

258

Sonntag, 7. Dezember 2014, 16:35

Über das Märklin- Vorbild kann ich keine Auskunft geben.
Die historische Ce 6/8 14253 soll gemäß SBB- Historic
seit dem Umbau zur Be 6/8 im Jahr 1943 bis zur herrichtung als Historische Lok
in Erstfeld Zuhause gewesen sein.
  • Zum Seitenanfang