Montag, 16. Juli 2018, 04:27 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Montag, 14. Dezember 2015, 15:31

Schienenreinigungsmotor von Fleischmann

Wollte mal fragen ob jemand weiß ob der Schienenreinigungsmotor von Fleischmann auch von einenm Funktionsdecoder von ESU anzusteuern ist oder ob man zwingend einen Lokdecoder braucht.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Montag, 14. Dezember 2015, 20:06

Welcher Schienenreinigungsmotor?
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 727

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

3

Dienstag, 15. Dezember 2015, 10:24

Der Schienenreinigungsantrieb, z.B. bei BR 218 DB, ist eine Getriebe-Variation, die mit der Ansteuerung des Motors m.W. nichts zu tun hat.
Wenn eine Schienenreinigung nicht erforderlich ist, werden die beiden Schleifscheiben (= Verschleissteile) abgenommen.
  • Zum Seitenanfang

4

Dienstag, 15. Dezember 2015, 22:06

Schienenreinigungsmotor

Wen man in Google Schienenreinigungsmotor Fleischmann 50493801 eingibt kommt gleich als erster Eintrag eine PDF Datei da kann man den Reinigungsmotor sehr gut erkennen.
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 727

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

5

Dienstag, 15. Dezember 2015, 22:55

Ach so! Roco für Fleischmann oder sowieso sowiewas. Damit kennt sich sowieso keiner aus.
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 825

Wohnort: Basel

6

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 00:40

Im Prinzip spricht nichts dagegen, einen Funktionsdecoder zu verwenden, sofern die maximale Stromaufnahme des Reinigungsmotors nicht mehr als 250mAh beträgt. Dies ist der maximale Strom, welcher ein Ausgang des Funktionsdecoders abgeben kann.
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen