Samstag, 17. November 2018, 20:46 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

1

Samstag, 2. Januar 2016, 02:08

Spurwechsel von R2 auf R3

Hallo zusammen
Weiss jemand von euch, ob es mit den neuen Schienen und Weichen von Märklin möglich ist, von einem Bogen mit R2-Geleisen auf einen Bogen mit R3-Geleisen einen Spurwechsel herzustellen?

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

PS: allseits beste Gesundheit und Zufriedenheit und viel Glück im 2016!
  • Zum Seitenanfang

2

Samstag, 2. Januar 2016, 09:04

Die neue Bogenweiche ist soweit mir bekannt nur für R3 - R4 - R5 aber nicht für R2 - R3 angedacht.
Siehe auch: http://abload.de/img/bogenweichenimkatalogq6spm.jpg
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 341

Wohnort: bei Köln

Beruf: Informatiker

3

Samstag, 2. Januar 2016, 09:35

Salut!

Das geht mit den alten Bogenweichen und Zwischengeraden. Ist in jedem Katalog beschrieben.
Elegant ist es nicht.
Viele Grüsse
Thomas
6 rote Re 4/4 IV - mehr, als die SBB je hatten (hoffentlich habe ich jetzt alle Lackierungsvarianten)
  • Zum Seitenanfang

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

4

Samstag, 2. Januar 2016, 13:58

Hallo

Vielen Dank für eure Tipps und Hinweise.
Die gezeigte Abbildung zeigt jedoch den Übergang vom R3 zum R4 und zum R5.
Meiner müsste aber vom R2 aus auf R3 gehen, da ich in eben dieser Kurve einen Abzweig für einen Vitrinengleis-Anschluss machen möchte.

Bei Märklin gibt es eine Zeichnung die so einen Übergang zeigt (von grün auf gelb). Dieser ist aber mit zwei Bogenweichen gezeigt. Da ich nur eine Bogenweiche einsetze, müsste ich ein Pendant haben zur zweiten Weiche 24671. Und da liegt eben das Problem, dass ich nicht weiss, welches Bogengeleise als Ersatz passen würde.
»finn1975« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.png
  • Zum Seitenanfang

5

Samstag, 2. Januar 2016, 15:09

24230 ist richtig.

Das ist der Radius des Aussengleises einer Bogenweiche 24671/24672. Das hättest du aber auch im M-Katalog herausfinden können.
Da steht doch: "Innenbogen: R1 = 360 mm / 30°. Außenbogen: 30° im Parallelkreisabstand 77,5 mm" = R2
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

6

Samstag, 2. Januar 2016, 16:53

Die alte Bogenweiche ist doch aussen eine 6.4(?) gerade und dann ein R1 Bogen ?
Auf jeden Fall ists kein sauberer Bogen.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 341

Wohnort: bei Köln

Beruf: Informatiker

7

Samstag, 2. Januar 2016, 17:30

Und da liegt eben das Problem, dass ich nicht weiss, welches Bogengeleise als Ersatz passen würde.
24077 und 24130

24230 ist richtig.
24230 passt nicht.
Viele Grüsse
Thomas
6 rote Re 4/4 IV - mehr, als die SBB je hatten (hoffentlich habe ich jetzt alle Lackierungsvarianten)
  • Zum Seitenanfang

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

8

Samstag, 2. Januar 2016, 18:46

Hallo

Wenn ich euch richtig verstanden habe, dann ich dieses Vorhaben realisieren mit der Bogenweiche 24671, einem 24077 und einem 24130?

Hab hier grad noch was erhalten, das ich euch gerne zeige. So sollte das Endprodukt dann ausschauen?
»finn1975« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpeg
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 341

Wohnort: bei Köln

Beruf: Informatiker

9

Samstag, 2. Januar 2016, 19:40

So sollte das Endprodukt dann ausschauen?
Knapp daneben. Du hast doch das Bild von Märklin eingebunden.Du brauchst den Übergang vom zweiten zum dritten Kreis, also von grün nach gelb.

Bogenweiche, dann innen 24077, 24130, 24230 und außen 24077, 24130, 24230.
Viele Grüsse
Thomas
6 rote Re 4/4 IV - mehr, als die SBB je hatten (hoffentlich habe ich jetzt alle Lackierungsvarianten)
  • Zum Seitenanfang

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

10

Samstag, 2. Januar 2016, 19:58

Ok. Alles klar.

Dann besorge ich mir mal dir entsprechenden Geleise und Weichen und erstelle so mein Anschlussgleis.

Einmal mehr vielen Dank euch allen für die grosse Unterstützung und eure Geduld :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

11

Samstag, 2. Januar 2016, 21:49

24230 ist richtig.
24230 passt nicht.


Hast Recht, es muss 24077 und 24130 für den inneren Radius und 24077 und 24230 für den äusseren Radius heissen.

Ich habe das mal für den Spurwechsel in einem Wendel skizziert.

Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

12

Samstag, 2. Januar 2016, 21:52

Einfach einer Sache bewusst sein: Der Übergang R1 zu einer Geraden zu einem weiteren R1 bekommt massstäblichen Fahrzeugen nicht immer gut ;)
  • Zum Seitenanfang

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

13

Samstag, 2. Januar 2016, 22:50

Danke fur die Bestätigung.

Von diesem Problem sollte ich keine Auswirkungen spüren, da ich kein massstäbliches P-Wagen-Material verwende.

Die Idee mit dem Anschluss ab dem Gleisbogen beruht darauf, dass es so am Einfachsten wäre, den Anschluss zu bewerkstelligen. Falls das nicht klappen sollte, muss ich an der Tischplatte eine Verbreiterung anbringen, damit ich den Anschluss im Geraden machen kann.

Hoffe, dass meine erste Variante hinhaut ;)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen