Dienstag, 18. September 2018, 19:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. März 2016, 15:38

Zweiter Motor für Re6/6 von HAG

Ich habe eine Frage in die Runde,was für Ersatzteile bzw brauche ich überhaupt noch Ersatzteile ausser einen zweiten Motor und ein anderes Bodenblech für meine Re6/6 falls ich mich entschließen sollte mir einen zweiten Motor anzuschaffen.Ist halt auch eine Kostenfrage.
  • Zum Seitenanfang

Ostermayer

Forumist

Beiträge: 390

Wohnort: bergiges Seeland

Beruf: Traktorfahrer

2

Montag, 28. März 2016, 23:08

Das würde mich auch interessieren :thumbsup:
Wenn einem wirklich viel daran gelegen ist, müsste man HAG direkt anfragen, oder einen versierten offiziellen HAG Händler.

Hier mein Erklärungsversuch und Erfahrungen mit 2- u. mehr HAG-Motoren: Der Teufel steckt im Detail. Es sind auch, aber nicht nur die Kosten, primär sind es Kleinigkeiten die zu "Grossigkeiten" führen, bei all den Ansprüchen, die heute eine Lok erfüllen soll. Oder man verzichtet auf digitale Komponenten, dann geht`s auch, wenn es sein muss, als Eigenbau.

Ich beziehe mich nur auf die Motoren, dass das passende Bodenbelch vorhanden sein muss, kommt noch dazu: "Digital-Mittelleiter" hat den Vorteil, dass die Räder nicht isoliert sind. D.h. man kann aus der laufenden Produktion 2 (aktuelle) Motoren nehmen :) Das macht das Ganze einfacher, dafür kommen andere neue Probleme. Der 2. Motor muss "rückwärts" eingebaut sein, sonst reicht der Platz Seite Führerstand nicht. Sofern der Decoder einen zweiten Motor verträgt (sollte heutzutage bei der Auswahl an Decodern kein wirkliches Problem mehr darstellen), steht nun nichts mehr im Wege! Oder doch? Viel Zwischenraum zwischen Motor u. Dach besteht nicht. Muss da auch noch die Platine sein, welche in Verbindung mit dem Decoder (zugegeben!) um Welten mehr kann als nur je eine einzige Lampe zum Leuchten /Nichtleuchten bringen, geschweige den Sound usw. dann, wird es trotz dem vielen Platz dennoch wieder sehr eng. Es reicht ja nicht, den 2. Motor gerade noch so irgendwie "herein zu schmuggeln", er muss sich zwingend in jede Richtung genügend einwandfrei bewegen können.

Was die reine Zugkraft angeht: 2 alte HAG Motoren Typ 64 und seine späteren Verwandten. Es gibt wohl kaum was stärkeres! ABER es braucht viel Glück, 2 synchrone Motoren zu finden da immer ein Draht innen bez. eben aussen an der Doppelspule anliegt. Diese ganz minime Differenz reicht schon, dass die beiden Motoren recht erhebliche Laufdifferenzen aufweisen können. Was das Mehr an Zugkraft mangels Laufkultur zunichte macht und einen markant höheren Haftreifen Verbrauch nach sich zieht . Es ist wohl mehr als ein Gerücht, dass die ehemaligen HAG Mitarbeiter welche die 2-Motorige BLS Ae 8/8 zusammenbauten, recht viel Zeit aufwendeten, aus zig Motoren endlich pro Ae 8/8 zwei passende zu finden... Das spricht für deren Qualitätsbewusstsein, nicht irgend was, sondern wirklich ein einwandfreies Produkt zu verkaufen. Auch wenn der Weg dazu mühsam ist. Damals mag das noch okay gewesen sein, aber heutzutage entspricht das nicht mehr einer oekonomischen und professionellen Fertigung. Die zum Einbau vorliegenden Teile müssen passen, ohne wenn und aber auf gut Glück hoffen.

Bleibt noch die Möglichkeit, 2-, 4-, 6-, motorige HAG Loks mit den hervorragenden aktuellen 2-Leiter DC HAG Motoren. Bei meinen bisherigen Versuchen ist die Synchronisation der Motoren sehr gut! Der Auslauf trotz dem "bremsenden" Magneten super und viel besser als gedacht. Jedoch verwende ich keine Platinen und nur einfachsten Lichtwechsel so wie früher und als Analog DC 2-Leiter Ausführung, welche auf diese Weise keinen Decoder benötigt. So eine Konfiguration ist momentan leider nicht mehrheitsfähig. Ich weiss nicht, ob die Firma HAG aktuell 2016 "zweite Motoren" an Lager hat bez. lieferbar sind? im Unterschied zum 1. Motor ist der zweite Motor auf seiner Zahnrad-Seite isoliert, statt wie üblich und sinnvollerweise die Räder gegenüber isoliert sind. Jedenfalls ob 1, 2, oder 4-Motoren, ob Zahnrad oder Laufrad, bei 2-Leiter DC muss zwingend eine Seite vollständig isoliert sein.

Der Mainstream geht genau in die umgekehrte Richtung: Die Mehrheit der Konsumenten wünscht sich lieber eine Lok, wo der Decoder ein Mehr an vorbildtreueren Eigenschaften/Abwechslung steuert. Insofern verständlich, der Decoder ist ja ohnehin schon "da". Die beste Lok ist immer noch eine verkaufte Lok! Dem Hersteller, wer auch immer, ist es vermutlich recht egal in welcher Betriebsart, er wird das produzieren, was die Mehrheit will. Andere Eigenschaften welche die Mechaniker begeistern, aber optisch irrelevant sind, wie z.B. mehrere Motoren oder realer Strom über die Oberleitung der Lok zugeführt wird, diese Vorbild-Eigenschaften haben nicht mehr den gleichen Stellenwert wie früher. Abgesehen von der HAG BLS Ae 8/8, immerhin mit bis zu 4 Motoren(!), weitere Loks werden wohl nie als Standard mit 2 Motoren ausgeliefert werden. Bestenfalles wurden und werden andere Modelle als 2-motorige Loks nur vereinzelt erhältlich sein. Es braucht Geduld, oder Eigeninitiative.

Gruss

Hermann
  • Zum Seitenanfang

11652

Forumist

Beiträge: 294

Geburtstag: 19. Januar 1972 (46)

Wohnort: Dorneckberg

Beruf: Energietechniker

3

Freitag, 1. April 2016, 06:54

Hallo Caimano

Aus meiner Sicht nicht - siehe hier die frühere Diskussion und darin der 3. Beitrag: Re6/6 von HAG zweiter Motor

Wenn du allerdings so viel tun möchtest (auch Geld!), dann frage ich mich, ob du nicht gleich ganz "aufrüsten" möchtest und der Lok auch die neue LED Beleuchtung spenden willst (mbt passt für 2-motorige nicht ohne Anpassungen, die neue Hag Lösung müsste ja passen, da es Loks so ab Werk gibt).

Wenn du auf die Kosten schaust, und die Lok trotzdem "besser" machen möchtest, dann rate ich dir noch einmal zur LED Beleuchtung und vom zweiten Motor ab. Bringt vielleicht etwas als "Soundmodul", sicher aber vom Wissen, dass da eben zwei Motoren drin sind...

Viel Erfolg beim Umbau!

Gruss Christian
Gruss Christian
-----------------------------------------------------------------------------
Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR
  • Zum Seitenanfang

4

Freitag, 1. April 2016, 21:27

Hallo Christian,

meine Re6/6 hat schon die neue LED Beleuchtung,habe ich nachträglich eingebaut.Habe ich richtig verstanden ein zweiter Motor passt nicht so ohne weiteres wegen der LED Beleuchtung?
  • Zum Seitenanfang

11652

Forumist

Beiträge: 294

Geburtstag: 19. Januar 1972 (46)

Wohnort: Dorneckberg

Beruf: Energietechniker

5

Freitag, 1. April 2016, 21:53

Hallo Caimano (ist das so ok mit dem Namen?)

Das kommt drauf an, WELCHE LED Beleuchtung du verbaut hast:

MBT-Platine: Da musst du etwas basteln. Es gibt da (hier, Moba-Forum, andere Quelle) einen Bericht, wie die Änderung gemacht wurde. Grund: Der Decoder wird ja am Dach auf den Print gesteckt und zwar dort, wo der zweite Motor hinkommt - Platine und Decoder ragen dann aber zu weit nach unten.

HAG-Werkslösung: Da sollte es gehen - ist aber nur eine Annahme. Da HAg die Loks aber selbst so ausliefert, müsste da ja so sein

Eigenbaulösung: Da weisst du selbst, ob es geht (eher ironisch gemeint...)

Zur generellen Frage nach Ersatzteilen kommt mir noch in den Sinn, dass der Schleifer ja dann vom äusseren Drehgestell in die Mitte wechseln muss. Das sollte aber gehen, weil ja die Teile von dem nicht mehr benötigten Laufdrehgestell verwendet werden können.

Gruss Christian
Gruss Christian
-----------------------------------------------------------------------------
Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

6

Samstag, 2. April 2016, 08:07

Achtung: Die erstgelieferte Platine mit der Artikelnummer SET-205019 passt nur für einmotorige Loks. Wer zweimotorig fahren will braucht die SET-205020 - die geht für beide Varianten.
  • Zum Seitenanfang

7

Samstag, 2. April 2016, 19:42

Hallo Christian,
das mit dem Namen ist ja richtig kombiniert e.656 (Caimano) E-Lok der FS oder jetzt Trenitalia.Ich habe den HAG -Beleuchtungssatz 205019 und so mit hat sich das mit dem zweiten Motor erledigt.Nochmal Danke an den Administrator für die Auskunft.Das mit dem zweiten Motor war halt so eine Idee,ich hab eine Fleischmann E-Lok 120 und habe einen zweiten Motor eingebaut sie läuft super und hat enorm Zugkraft. Ich habe an meiner Anlage einen Schattenbahnhof oder besser gesagt Kopfbahnhof und vom Kopfbahnhof geht es nach einer Schleife 5,5% steil nach oben.Da machen schon einige Loks schlapp.Am besten fahren die Roco Loks oder Lima Loks mit Mittelmotor durch Antrieb auf alle Achsen.Ich habe eine braune Re4/4 der BLS von HAG die hat nur zwei Haftreifen hat zwar eine bessere Stromaufnahme aber keine optimale Zugkraft.Aber meine Rampe ist schon relativ steil.Bei meiner Re 6/6 von HAG die hat nur leicht Probleme wenn ich die Rampe mit vielen Anhängern hochfahre wenn der Motor vorne ist,wenn der Motor hinten ist ist es perfekt.Das sind halt die Vorteile die ein Mittelmotor hat da reichen dann auch zwei Haftreifen,meine Re 460 von HAG die zieht immer ohne Probleme egal ob der Motor vorne oder hinten ist.Vielleicht sollte ich die Haftreifen meiner Re6/6 wechseln.
Danke noch mal für die rege Teilnahme an der Diskussion.
  • Zum Seitenanfang

8

Samstag, 2. April 2016, 20:12

Vielleicht sollte ich die Haftreifen meiner Re6/6 wechseln

Selbiges an der BLS Re 4/4 könnte auch einiges bewirken ...
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

9

Samstag, 2. April 2016, 21:36

Werde bei meiner BLS Re 4/4 die Haftreifen wechseln oder vielleicht wenn das nichts bringt zwei neue Räder mit Nut für Haftreifen anbringen lassen.Vier Haftreifen sind eh besser wie zwei.Da ich einen ESU Decoder in der Lok habe kann ich ja zur besseren Stromaufnahme ein Powerpack anlöten.
  • Zum Seitenanfang

11652

Forumist

Beiträge: 294

Geburtstag: 19. Januar 1972 (46)

Wohnort: Dorneckberg

Beruf: Energietechniker

10

Samstag, 2. April 2016, 22:06

Hallo Christian
Achtung: Die erstgelieferte Platine mit der Artikelnummer SET-205019 passt nur für einmotorige Loks. Wer zweimotorig fahren will braucht die SET-205020 - die geht für beide Varianten.

Danke für die Info!

Gruss Christian
Gruss Christian
-----------------------------------------------------------------------------
Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen