Freitag, 28. April 2017, 15:53 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

christian

Forumist

Beiträge: 175

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

1

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:29

Traktor Te II

Ich starte mal ein neues Thema mit einer Frage:
Wenn ich den Te I modernisieren möchte mit NEM-Schächten, welche Teile werden da benötigt? Die letzten Varianten von Morep wurden ja (so glaube ich mindestens) bereits mit NEM-Schächten ausgeliefert. Wie sind die Laufeigenschaften mit dem Morep-Antrieb? Und hat wer Erfahrungen mit dem sb-Faulhaberantrieb?

Besten Dank für eure Feedbacks.
Es grüsst Euch
Christian

Undigit eV. Mitglied Nr. 2
DC digital (Lenz); Hag, Roco und etwas Trix
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 841

Wohnort: Zuhause

2

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:48

Das mit den NEM-Schächten scheint machbar zu sein - schau dir mal das (qualitativ allerdings nicht sehr gute) Bild Nr. 8 hier an:
https://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-…/v/an880949270/
Ich bin allerdings nicht ganz sicher, ob die Morep-Traktoren wirklich so ausgerüstet waren - wahrscheinlich nur die allerletzte Serie, die auf Initiative eines Forumisten zusammengebaut wurde. Siehe hier: Neue Kleinserie Hag-Traktoren . Deren Laufeigenschaften waren meines Erachtens sehr gut, siehe ebenfalls hier: Neue Kleinserie Hag-Traktoren .

Darf ich übrigens deinen Threadtitel leicht abändern? Das Vorbild des HAG-Traktörlis war meines Erachtens eine Mischung aus Te II und Te III (während die Te I die herrlichen Vehikel mit einer grossen Ladefläche waren, die teilweise überdacht war).
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 698

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

3

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:50

Ja das ist machbar, sogar recht einfach. Ich hatte einfach einen passenden NEM Schacht anstelle des Kupplungshaken angeschraubt. Damit die Höhe in etwa passt habe ich am Normschacht etwas Material abgefeilt. Damit der Normschacht frei drehen kann sitzt auf der Schraube ein Stück dünnwandiges Messingrohr in passender Länge. Das ganze lässt sich auch wieder zurück bauen weil am Te selber gar nichts verändert wurde. Den Normschacht hatte ich bei einem Fachhändler in Zürich gekauft (existiert leider nicht mehr).



Ein Te I sieht meiner Meinung nach so aus (hier mit kurzem Dach):
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 175

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

4

Freitag, 24. Februar 2017, 07:48

@Unholz: Ja bitte den Thread-Titel anpassen... Danke.

Besten Dank für die ersten Tipps und Hinweise.
Es grüsst Euch
Christian

Undigit eV. Mitglied Nr. 2
DC digital (Lenz); Hag, Roco und etwas Trix
  • Zum Seitenanfang