Freitag, 25. Mai 2018, 10:52 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

1

Samstag, 9. September 2017, 16:21

Märklin Spielewelt: Betriebspunkte setzen

Von Märklin gibt es ja immer mehr Lokomotiven, welche einen mfx+ - Decoder eingebaut haben.

Da auch ich mit dieser Technologie gerne auseinandersetze, sind mir mal wieder Probleme und Fragen aufgetaucht, welche Sie mir hoffentlich aus dem Weg räumen können.

Um ab dem Halbprofi – Modus fahren zu können, braucht man ja auch Stationen, wo man die verbrauchten Betriebsmittel (Diesel, Kohle, Wasser, Sand) wieder auffüllen kann.

In einem Video von Märklin werden hierfür jeweils zwei Reedkontakte verwendet. Den Ersten zum „Anmelden“ der Lok und einen Zweiten, wo die Lok dann automatisch zum Stehen kommt, um die Vorräte aufzufüllen.

Ich habe mir nun Gedanken gemacht, ob man das auch mit einem Schaltgleis oder einem Kontaktgleis machen könnte?
Benötigt es wirklich zwei Kontakte pro Vorratsstelle, oder reicht auch ein Kontaktgleis aus, um der CS 3 zu sagen, hier steht die Lok (in meinem Fall manuell angehalten) und die Betriebsvorräte können aufgefüllt werden? Jede Lok hat ja einen Schleifer verbaut und ich frage mich, ob man diesen nicht gleich auch dafür verwenden kann?


Gerne erwarte ich eure Antwort und bedanke mich im Voraus herzlich für eure Bemühungen!
  • Zum Seitenanfang

2

Sonntag, 10. September 2017, 11:26

Hallo,

für die mfx+ Betriebsstoff Funktion ist es unerheblich welche Art von Rückmeldern man verwendet.

Beispiele siehe z.B. hier: https://modellbahn.mahrer.net/technisches/rueckmelder_typen/

oder hier: https://www.stayathome.ch/rueckmelder.htm

Es werden pro Funktion immer zwei Rückmelder benötigt; je einen für die Anzeige und den Halt. Detailinfo dazu gibts z.B. hier: https://www.maerklin.de/fileadmin/media/…_Stand_2013.pdf

Hinweis: Seit der Verson 4.2. gibt es nur noch drei Betriebsarten (ohne Verbrauch, mit Verbrauch und BW_Tanken).

Gruß,
Ferdi
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

finn1975

Forumist

Beiträge: 63

Wohnort: @ Home

Beruf: Lokomotivführer

3

Sonntag, 10. September 2017, 14:09

Hallo Ferdi
Herzlichen Dank für deine Antwort und die Link's.
Dann sehe ich es richtig, dass ich z.B. eine "Kohlenstation" wie folgt aufbauen muss:
1 Schaltgleise (damit nur Loks [Schleifer] die Funktion aktivieren und nicht die Wagen), Kontakt in Fahrrichtung einrichten als "Kohle-Anzeige"
1 Kontaktgleise, Belegung einrichten als "Kohle Halt" und dort dann entsprechend die Bekohlungsanlage aufstellen

Kann man dann die Lok auch manuell auf dem Kontaktgleis "Kohle Halt" anhalten?
Da geht es mit eigentlich mehr darum, weil ja nicht alle Dampfloks zur Bekohlung den Tender hinten sondern auch mal
Rückwärts einfahren und den Tender dadurch vorne haben und ich dann manuell punktgenau anhalten kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »finn1975« (10. September 2017, 14:17)

  • Zum Seitenanfang