Montag, 25. September 2017, 00:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 995

Wohnort: Zuhause

81

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:00

Aktueller Film über die Produktion von PIKO in China: https://www.youtube.com/watch?v=_r1-JDjDcts
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 641

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (65)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

82

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:46

Fast wie in Mörschwil - nur eben doch etwas grösser, moderner, steriler.
Ausserdem Wassermelone und Springbrunnen statt Bratwurst - das ist ein anderes Lokalkolorit.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 995

Wohnort: Zuhause

83

Freitag, 23. Juni 2017, 21:00

  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 995

Wohnort: Zuhause

84

Samstag, 5. August 2017, 07:14

Screenshot aus Facebook:

© Piko Spielwaren GmbH
  • Zum Seitenanfang

cnob

Forumist

Beiträge: 26

Wohnort: Glarus Nord

Beruf: Student Raumplanung (HSR Hochschule für Technik Rapperswil)

85

Samstag, 5. August 2017, 15:20

Danke für die Info, habe gerade selber bei facebook vorbeigeschaut.

Werde mir wohl eine zulegen, sobald eine Epoche IV-Version (1970/80er Jahre) erscheint.

Hoffentlich erscheint auch irgendwann einmal noch eine zeitgemässe Ae 3/6 I, würde mich freuen.


Gruss

Cyrill
  • Zum Seitenanfang

86

Samstag, 5. August 2017, 15:58

Werde mir wohl eine zulegen, sobald eine Epoche IV-Version (1970/80er Jahre) erscheint.


Vermutlich wird Piko alle Variannten "ausschlachten", wie bei anderen Loks (BR 185, Vetrons, usw.)

Was die Ae 3/6 I anbelangt.
Die Fleischmann Ae 3/6 I ist auch heute noch "Lichttauglich", nur die Lampen sollten überarbeitet werden.
Aber da kann man geteilter Meinung sein, möchte hier kein Krieg anfangen.
  • Zum Seitenanfang

87

Sonntag, 6. August 2017, 08:58

Irgendwie mag mich das Bild der Piko 4/7 nicht so recht überzeugen. Auf mich wirkt did Front "zusammengedrückt". Bin gespannt, wie das Serienmodell wird.
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

88

Sonntag, 6. August 2017, 09:32

Was mich immer noch nicht überzeugt sind die Dachaufbauten.

Hoffentlich verwendet Piko auch einen besseren Kunststoff, als seinerzeit es Liliput getan hat. Dieser bei Liliput war sehr brüchig.
Hat doch die Ae 4/7, wie alle Alt-Bau Ellok, sehr viele Kleinteile.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 614

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

89

Montag, 11. September 2017, 11:51

Inzwischen gibt es einige weitere Bilder der Ae 4/7 von Piko





  • Zum Seitenanfang

Tinu

Forumist

Beiträge: 128

Geburtstag: 17. August 1970 (47)

Wohnort: Liestal

90

Montag, 11. September 2017, 12:22

Wow, die gefällt mir sehr gut, wird eine bestellt :D
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 471

Wohnort: Bern

91

Montag, 11. September 2017, 13:30

Die Optik scheint mir ansprechend.

Aber ich bin noch skeptisch beim Antriebskonzept, denn dieses schaut sehr änlich wie bei Liliput aus. Meine Liliput Maschine (der letzten Bachmann Serie) sieht auch schön aus, zieht aber nichts. Unbrauchbar auf der Anlage, daher wurde es später dann eine Hag.

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 995

Wohnort: Zuhause

92

Montag, 11. September 2017, 13:43

Auch ich muss einräumen: recht stimmig! :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

93

Montag, 11. September 2017, 16:14

In der Tat überzeugend! Sofern der Antrieb ähnlich solide ist, wie bei den aktuellen Expert-Modellen, sehe ich für das Modell nicht schwarz. 8)
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

94

Samstag, 16. September 2017, 22:41

Im DSO Forum sind 2 weitere Bilder der Ae 4/7 eingestellt. Für alle die nur an den Pantografen interessiert sind: ET 51780-09.

Link: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,8305646

Bitte runterscrollen.

chrigel
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 414

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (25)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B in Ausbildung

95

Sonntag, 17. September 2017, 18:29

Hallo Zusammen

Bezüglich der Piko Ae 4/7 bin ich sehr positiv überrascht.
- Ich finde das Modell wurde sauber verarbeitet und macht einen stimmigen Eindruck.
- Die Beleuchtung erscheint in einem Warmweissen Farbton, was in etwa in diese Epoche passt. Erfreut bin ich darüber, dass die Lampen einzeln ansteuerbar sind und nebst dem Zugschluss auch noch an die Fahrtberechtigungslampe gedacht
wurde, diese sind jeweils einzeln schaltbar. Ebenfalls besitzt die Lok eine Maschinenraumbeleuchtung sowie ein blaues LED welches bei richtiger konfiguration das Funken der Hypfer darstellen soll.
- Leider blieb mir zu wenig Zeit ein sauberes Decoder File herzustellen um alle Funktionen sauber zu prüfen und darzustellen, dies mache ich dann sobald das Serienmodell ausgeliefert ist.
- Ebenfalls überzeugt haben mich die laufeigenschaften, die Lok fuhr sauber, leise und durch alle möglichen Weichenkombinationen welche wir auf unserer Anlage haben. Dabei handelt es sich um Roco 2.5mm Gleis, dort wurden die kurzen
sowie die langen normalen Weichen befahren, auch Bogenweichen R4/R5 waren kein Problem. Radien sind bei uns R4, R5 und R6 verbaut, diese waren kein Problem, den R3 Gegenbogen in einem Industriegleis meisterte die Lok ebenfalls
problemlos.
- Wie bei anderen Herstellern hat die Lok viele kleine filigrane Kleinteile an sich, welche für die Optik sehr gut sind, aber halt auch gerne mal wegfallen oder verbiegen, daher bitte beachten, es handelt sich um ein Handmuster.

Ich habe euch zwei kurze Filme gemacht mit meinem Handy, dass erste Video zeigt die Lok bei der Einfahrt in den Bahnhof mit einem kurzen Halt:
Bahnhofseinfahrt Piko Ae 4/7

Das zweite Video zeigt die Lok auf einer Lastprobefahrt, ich habe der Lok 5x Roco Stahlwagen, 10x Piko Kesselwagen sowie 4x Roco EWIV, WR, Bpm 61 angehängt. Das ganze zog die Lok auf einer 22 Promille Rampe mit leichten R8 und R10 Bogen den Berg hinauf. Im Video ist zu sehen, dass sie ganz leicht abgibt, dies wäre sicherlich mit der Einstellung der Lastregelung noch verbesserbar. Ein Anfahren in der Steigung klappte mit diesem Zug Problemlos. Am Schluss wird die Lok langsamer, dies liegt jedoch nicht an der Lok, sondern am Signal welches noch auf rot war :thumbdown:. Danach fuhr die Lok weiter, das zweimalige leichte Stottern war auf die Stromaufnahme zurückzuführen, welche sicherlich durch den Einsatz des Putzzuges verbessert hätte werden können.

Lastprobefahrt Piko Ae 4/7


Ich weiss die Anlage gewinnt sichelich keine Schönheitspreise, es handelt sich auch um eine reine Betriebsanlage an welcher diverse Techniken (auch im Landschaftsbau) ausprobiert werden können ;) Ich auf jeden fall freue mich auf das Modell und hoffe natürlich, dass noch weitere Varianten folgen werden.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 396

Wohnort: D

96

Sonntag, 17. September 2017, 19:10

Die Videos sind lt. Youtube nicht verfügbar. Schade!! :(
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 414

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (25)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B in Ausbildung

97

Sonntag, 17. September 2017, 21:54

Hallo Günther

Besten Dank für dein Post, keine Ahnung voran es liegt, hatte den Status auf: "Video kann von jedem gesehen werden, welcher der Link hat" gesetzt gehabt und dies mit abgemeldetem Account geprüft, konnte das Video anschauen. Habe nun den Status auf: "Öffentlich: "jeder kann das Video ansehen" gesetzt, bitte nochmals probieren, ob du / ihr nun die Videos sehen könnt.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 995

Wohnort: Zuhause

98

Montag, 18. September 2017, 07:43

Danke Michel, jetzt geht's. :thumbsup: Die Zugkraft scheint mir bemerkenswert. Hingegen leuchten die Stirnlampen (die ja in Wirklichkeit eher "Funzeln" sind) für mich zu grell, und auch die Maschinenraumbeleuchtung müsste man wohl noch etwas dimmen.
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 414

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (25)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B in Ausbildung

99

Montag, 18. September 2017, 08:16

Hallo Stefan

Supi, dass es nun funktioniert. Wie oben beschrieben, dass Decoder File wurde nicht angepasst, es wurde einfach ein bestehender Decoder einer Re 420 von Roco zu Testzwecken in die Ae 4/7 gesteckt. Die Beleuchtung kann man natürlich noch dimmen, wäre mir so auch zu hell, da wie von dir geschrieben, die Lampen beim Vorbild eher Positionslampen sind und keine Scheinwerfer ;)
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen