Sonntag, 17. Dezember 2017, 14:57 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Samstag, 14. Oktober 2017, 18:40

Polarität Funktionsausgang bei ESU Funktionsdecoder

Hallo zusammen.

Folgendes Problem, ich habe einen Steuerwagen DC mit scheizer Lichtwechsel. Die Lichtervsind über einen Brückengleichrichter und 2 Diodwn so geschaltet. Dass der Lichtwechsel funktioniert. Den Print kann ich nicht anpassen, hat noch Stützkondis und Vorwiderstände drauf. Zudem ist der Kartonprint so alt und Gammlig, dass er vermutlich verfällt beim ausbauen. Der Wagen ist auf AC umgebaut worden, jetzt funzt aber der Lichtwechsel nicht mehr.
Meine Idee war nun einen Funktionsdecoder einzubauen. Gelb und Blau auf die Speisung des Brücken Gleichrichters. Rot auf den Schleiffer, schwarz auf die Räder.

Das klappt. Es leichtet aber nur ein Licht. Jetzt meine Frage, wie kann ich die Polarität eines Funktionsausganges wechseln? F1 +12V oder -12V. Ich weis dass das geht, aber gehts auch nur mit einem Funktionaausgang abhängig von der Fahrrichtung?
Danke!
  • Zum Seitenanfang

2

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 17:42

Funktionsdecoder mit Polaritätswechsel

Hallo,

Esu hilft Dir da meines Wissens nicht.
Kaufe einen billigen Lenz-Decoder, zB Standard+V2 Art.-Nr. 10231-02.
Wenn Du in CV50 den (dezimalen) Wert 16 programmierst, dann arbeitet dieser Decoder als Funktionsdecoder. Mit F0 kannst Du dann die Polarität zwischen dem orangen und dem grauen Anschluss umpolen. Daneben hast Du noch 4 Funktionsausgänge.
Viel Erfolg!
Gruss
Urs
  • Zum Seitenanfang

Siki

Forumist

Beiträge: 31

Geburtstag: 17. Februar 2000 (17)

Wohnort: Nähe Katzensee

Beruf: Gymnasiast

3

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:05

Ein Umpolen eines Aux geht in der Regel nicht, der decoder Rückleiter müsste ebenfalls umgepolt werden, und dann stimmt es wieder für alle anderen Aux nicht. Zudem sind die Decoder nicht dazu ausgelegt, dies könnte man wenn schon mit dem Motorausgänge, der Rest ist physisch dazu nicht in der Lage.
Ich würde es mal mit einem Monostabilen Relais versuchen:

GND V+ V+ GND
| | | | Aux 1
\ \ |
\-------\----------- Spule
| | |
| | V+
Re Li

Re ist der eine Beleuchtungsanschluss, Li der andere.
GND sollte man am Decoder abgreifen können (V+ ist der Rückleiter des Decoders)

Lg Simon
  • Zum Seitenanfang

48mcpoescho

Forumist

Beiträge: 13

Geburtstag: 7. Mai 1948 (69)

4

Freitag, 20. Oktober 2017, 12:22

Polarität ändern

Hallo
Ich hatte einerlei das Problem beim Ram von Roco, wo ich in den Steuerwagen einen Funktionsdecoder einbauen wollte. Ich habe diesen Polaritätswechsel mit einem Transistor durchgeführt.


Ram


Gruss Peter
  • Zum Seitenanfang

5

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 16:48

Danke für die Inputs.

Ich habs jetzt mit einem normalen Decoder probiert. Fertig basteln.

Platz hab ich drum auch keinen für Relais und dergleichen.

Gruess
  • Zum Seitenanfang

6

Freitag, 27. Oktober 2017, 17:53

RE: Funktionsdecoder mit Polaritätswechsel

Hallo,

Esu hilft Dir da meines Wissens nicht.
Kaufe einen billigen Lenz-Decoder, zB Standard+V2 Art.-Nr. 10231-02.
Wenn Du in CV50 den (dezimalen) Wert 16 programmierst, dann arbeitet dieser Decoder als Funktionsdecoder. Mit F0 kannst Du dann die Polarität zwischen dem orangen und dem grauen Anschluss umpolen. Daneben hast Du noch 4 Funktionsausgänge.
Viel Erfolg!
Gruss
Urs

Leider kein Erfolg. Auf analog Betrieb ist der Decoder in Rauch aufgegangen. :twisted: ich nehm an der Angegebene Encoder läuft nicht auf Analogen Anlagen. Tja 19.- in den Sand gesetzt.
  • Zum Seitenanfang

7

Mittwoch, 15. November 2017, 20:47

Kurzes Feedback, Problem gelöst. Hab einen Esu Lokpilot eingebaut. Die Beiden Anschlüsse für den Motor ans Licht. Motorregelung aus und Fertig. Jetzt gehts.
  • Zum Seitenanfang