Sonntag, 17. Dezember 2017, 14:58 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 649

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

181

Mittwoch, 27. September 2017, 21:54

Zumindest für ESU Decoder gibt es kein ETR 610 Soundprojekt.
  • Zum Seitenanfang

Ruedi

Forumist

Beiträge: 159

Geburtstag: 9. Dezember 1964 (53)

Wohnort: Adliswil

Beruf: Kaufmann

182

Mittwoch, 8. November 2017, 21:52

Umbau auf AC

Liebe Forumisten
Ich habe den Lima ETR nach Anleitung versucht umzubauen. Im Wagen nach dem Motorwagen habe ich den AC-Schleifer am grünen Kabel angelötet und die Jumper im Motorwagen gemäss Anleitung für AC-Betrieb umgesteckt. Leider surrt der Decoder und der Kurzschluss-Schutz wird aktiviert, sonst passiert nichts.
Ich habe schon gehört, dass man die Platine ändern muss.

Kann mir bitte jemand sagen, was genau zu machen ist?

Vielen Dank im Voraus und herzlichen Forumistengruss
Ruedi
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 649

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

183

Mittwoch, 8. November 2017, 22:16

RE: Umbau auf AC

AC-Schleifer am grünen Kabel angelötet


Halt! Der Schleifer gehört ans weisse Kabel (Pin 4)! So musste ich noch bei keinem Zug die Platine ändern...
  • Zum Seitenanfang

Ruedi

Forumist

Beiträge: 159

Geburtstag: 9. Dezember 1964 (53)

Wohnort: Adliswil

Beruf: Kaufmann

184

Donnerstag, 9. November 2017, 11:03

Wunderbar, herzlichen Dank für die schnelle Antwort! Da stimmt die Anleitung leider gar nicht mit der Realität überein, aber was solls. Ich werde es am Abend gleich ausprobieren.

Wenn ich die Wagen jetzt schon offen habe... welche Leitungen wären für die Innenbeleuchtung vorgesehen? Nach meinem Verständnis müssten es Grün und Blau sein.

Nochmals vielen Dank und beste Grüsse,
Ruedi
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 649

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

185

Donnerstag, 9. November 2017, 11:41

Bei AC Betrieb ist der Einbau einer Innenbeleuchtung leider nicht möglich ohne dass man gleich die ganzen Endwagen umbaut.
  • Zum Seitenanfang

Ruedi

Forumist

Beiträge: 159

Geburtstag: 9. Dezember 1964 (53)

Wohnort: Adliswil

Beruf: Kaufmann

186

Donnerstag, 9. November 2017, 12:35

Vielen Dank für die Info. Dann lasse ich die Bastelei sein.
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 760

Wohnort: Montreal

187

Donnerstag, 9. November 2017, 17:11

Fuer die Innenbeleuchtung koennten Sie vielleicht die Easy-Peasy Beleuchtung von Rapido Trains (Canada) verwenden.
Die Beleuchtung funktioniert mit Batterien und wird mittels ein magnetisches "Wand" ein oder ausgeschaltet.

https://rapidotrains.com/ho-easy-peasy-lighting/

MfG

Mike C
  • Zum Seitenanfang

188

Samstag, 18. November 2017, 11:50

Easy Peasy Beleuchtung von Rapido Trains

Hallo Mike,
die Innenbeleuchtung von Rapido Trains hört sich Interessant an.Die Frage ist nur was für eine Lebensdauer so eine Batterie hat und vor allem die Verfügbarkeit.Wenn die nur in Übersee erhältlich ist wird es kompliziert und wahrscheinlich auch nicht ganz billig.

Gruß Michael
  • Zum Seitenanfang

Elias

Forumist

Beiträge: 289

Geburtstag: 27. September 1990 (27)

Wohnort: Thurgau

189

Freitag, 24. November 2017, 22:40

Eine andere, wenn zwar auch nicht so billige Variante wäre doch, jeden Wagen mit einer Innenbeleuchtung auszustatten, welche auch einen eigenen Decoder enthält?
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 649

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

190

Samstag, 25. November 2017, 07:45

E-Modell 31029 - relativ kostengünstig ;)
  • Zum Seitenanfang

191

Samstag, 25. November 2017, 13:12

Innenbeleuchtung mit Decoder

Ich habe auch die Innenbeleuchtung von E-Modell mit Decoder und bin sehr zufrieden.Die gibt es auch von Viessmann,ESU,Tams usw.Preislich ist die von E-Modell die beste.Aber eine Innenbeleuchtung mit Batterie hat sich Denke ich schon jeder gewünscht und zwar dann am meisten wenn man keine Radschleifer am Drehgestell anbringen kann.
  • Zum Seitenanfang

192

Samstag, 25. November 2017, 17:21

Ich hab meinen 610er 3L auf schaltbare Innenbeleuchtung umgebaut, hab mir aber damals keinerlei Notizen gemacht, was ich genau umverkabelt habe :(
In meinen Augen aber die bessere Lösung als in 7 Fahrzeugen eine Batterie mitzuschleppen, zumal das zusätzliche Gewicht sicher nicht förderlich ist.
  • Zum Seitenanfang

Ruedi

Forumist

Beiträge: 159

Geburtstag: 9. Dezember 1964 (53)

Wohnort: Adliswil

Beruf: Kaufmann

193

Montag, 27. November 2017, 19:34

Es wäre schon sehr elegant, wenn man die sowieso vorhandenen Leitungen für die Innenbeleuchtung einfach anzapfen könnte. Um Hinweise, wie es gemacht wird, wäre ich sehr dankbar ;-)
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 810

Wohnort: Basel

194

Montag, 27. November 2017, 19:43

Also, hier in der Kurzversion: Die zum Steuerwagen durchgeschleifte Decoder-Plus-Leitung wird für den Minus-Leiter der Beleuchtung zweckentfremdet. Im Steuerwagen wird mittels 2 Dioden an die beiden Schienenanschlüsse bzw. Schienenanschluss und Mittelleiter ein neuer "Decoder"-Plus geschaffen. Dasselbe geschieht in jedem Mittelwagen, damit der andere Leiter der Beleuchtung angeschlossen werden kann. Dazu werden die entsprechenden durchgeschleiften Kabel angezapft. Damit bleibt sowohl das geschaltete 3. Spitzenlicht im Steuerwagen erhalten, als auch die Stromversorgung des Zugs aus dem jeweils vorderen Steuerwagen.
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang