Sonntag, 17. Dezember 2017, 14:58 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

rufer

Forumist

Beiträge: 476

Wohnort: Bern

1

Montag, 15. August 2016, 00:12

Hag Re 460 mit Roco Faiveley Stromabnehmer

Hallo zusammen

Weil ich eine Roco Re 460 auf die neuen Faiveley Stromabnehmer umrüsten wollte, fragte ich mich ob die Pantos auch auf die Hag Lok passen würden.

Tun sie nicht schlecht (das Video ist nicht von mir!):
https://www.youtube.com/watch?v=cstikC_gyZQ

Habs hier an einer Hag Lok anprobiert, das geht wirklich fast perfekt. Ersatzteilnummer bei Roco für die neuen Pantos: 85559 (Nachtrag: und für den Dachboden 138766). Wie im Video beschrieben, braucht es für die Hag Lok eine feinere Schraube und das Plastikteil muss gekürzt oder entfernt werden, sonst kann der Faiveley nicht ganz gesenkt werden.
Und somit müssten eigentlich auch die alten Roco Pantographen auf die Hag Lok passen. Das war nämlich mein Plan für die Verwendung der alten Roco Pantos :)

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

looker

Forumist

Beiträge: 74

Geburtstag: 1. Oktober 1980 (37)

Wohnort: RE 450 084

Beruf: Elektroniker / Informatik Ing FH

2

Montag, 15. August 2016, 19:24

Und somit müssten eigentlich auch die alten Roco Pantographen auf die Hag Lok passen. Das war nämlich mein Plan für die Verwendung der alten Roco Pantos :)
Grüezi Rufer,
hast Du es schon ausprobiert? :) ich nehme Dir die alten sonst gerne ab ;)
Nicht gerade ein super Bild und auch schon einige Jahre her, sind aber alles HAG Loks, man beachte den Panto ganz links :lol:

mfG Stefan
»looker« hat folgendes Bild angehängt:
  • hagparade.jpg
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 476

Wohnort: Bern

3

Freitag, 19. August 2016, 15:04

Ich habe jetzt die Faiveleys an der Roco Re 460 "Chunnel" (72396) montiert.
Vorab: Perfekt passen sie leider nicht.

Die Montage ist - wenn man auch die Dachleitung wieder montieren will - mit eingesetztem Dachboden praktisch unmöglich. Also muss auf einer Seite der Führerstand inklusive oberen Lichtleiter raus, dann kann man den Dachboden ausfahren und kommt gut zu den Pantos dazu.
Dabei fiel mir auch auf, dass die Faiveleys nicht genau passen. Die Distanz der vorderen Isolatoren ist ja anders als bei den alten Pantos. Also Isolatoren raus und so drauf gesetzt. Passt aber auch nicht wirklich. Am besten passt noch, wenn man den hinteren Isolator drunter lässt. Ist aber ein wenig zu hoch und es verzieht den Panto leicht. Ohne Isolator drunter stösst der Panto an der Vorderseite des Dachbodens an. Wär ev. ein Versuch wert, am Rahmen des Pantos die Vorderseite etwas abzuschneiden/feilen, dann ginge es vielleicht tiefer. Das werde ich ev. noch versuchen (war aber eine Sch... Arbeit!!!).
Ev. ist der Dachboden auch Modellspezifisch (diese hat schon LED Beleuchtung, aber nicht die neuste Variante).
Übrigens sind die Pantos SUPER Heikel. Den einen hat's beim ersten heben gleich mal zerlegt, konnte ihn dann wieder zusammen setzen :)

Fotos:

Anprobe ohne Dachleitung, Vergleich mit altem Panto.


Fertig montiert:



Im Nachhinein ist man immer schlauer: Besser eine ganz neue Lok kaufen, kommt günstiger und geht schneller.

PS: Nein, die alten Pantos sind nicht zu verkaufen :)

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 134

Wohnort: Zuhause

4

Freitag, 19. August 2016, 15:30

Zunächst natürlich Gratulation zu deinem Arbeitseinsatz und den Tipps, worauf man achten muss. :thumbsup: Es wäre ja schön, wenn in diesem Bereich eine einfache Aktualisierung/Nachrüstung möglich wäre.

Aber irgendwie kann ich mich mit diesem Roco-Faiveley nicht so richtig anfreunden. Was mich daran genau stört, kann ich zwar nicht so recht beschreiben - ist es vielleicht die graue Farbe, oder doch eher die silbern hervorstechenden Seiten der Wippe? Das Vorbild dünkt mich einfach eleganter... ?( 8| Geht es anderen auch so?

Vorbild-Bilder:
http://www.bahnbilder.de/bild/schweiz~e-…en-bahnhof.html
http://www.bahnbilder.de/bild/schweiz~e-…en-bahnhof.html
  • Zum Seitenanfang

Alpenbahn

Forumist

Beiträge: 446

Wohnort: .

5

Freitag, 19. August 2016, 15:50

Nun ja, der Roco Panto mag auf den ersten Blick etwas falsch wirken - entspricht jedoch zu 100% einem fabrikneuen Originalpanto. siehe Bild im Anhang. In diesem Sinne hat Roco das Corbus Delikti sauber und korrekt umgesetzt!
»Alpenbahn« hat folgendes Bild angehängt:
  • panto.JPG
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 476

Wohnort: Bern

6

Freitag, 19. August 2016, 16:04

Es ist natürlich auch irgendwo ein Kompromiss zwischen funktionsfähig (mindestens was heben/senken betrifft) und Vorbildtreue. Die Wippe mit den versetzten Enden kommt daher zwangsläufig etwas grob daher - noch feiner und man könnte sie gar nicht mehr anfassen.

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 134

Wohnort: Zuhause

7

Freitag, 19. August 2016, 16:28

Hmmm... - ja, so schlecht sieht das Ding im Vergleich zu Adrians Bild tatsächlich nicht aus. Kann auch sein, dass halt der hellgraue Farbton etwas ungewohnt wirkt.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 649

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

8

Freitag, 19. August 2016, 17:26


Die Montage ist - wenn man auch die Dachleitung wieder montieren will - mit eingesetztem Dachboden praktisch unmöglich. Also muss auf einer Seite der Führerstand inklusive oberen Lichtleiter raus, dann kann man den Dachboden ausfahren und kommt gut zu den Pantos dazu.
Dabei fiel mir auch auf, dass die Faiveleys nicht genau passen. Die Distanz der vorderen Isolatoren ist ja anders als bei den alten Pantos. Also Isolatoren raus und so drauf gesetzt. Passt aber auch nicht wirklich. Am besten passt noch, wenn man den hinteren Isolator drunter lässt. Ist aber ein wenig zu hoch und es verzieht den Panto leicht. Ohne Isolator drunter stösst der Panto an der Vorderseite des Dachbodens an. Wär ev. ein Versuch wert, am Rahmen des Pantos die Vorderseite etwas abzuschneiden/feilen, dann ginge es vielleicht tiefer. Das werde ich ev. noch versuchen (war aber eine Sch... Arbeit!!!).


Der neue Dachboden kann unter der Nummer 138766 für weniger als 2 Franken erworben werden... ;)
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 476

Wohnort: Bern

9

Freitag, 19. August 2016, 17:59

Sehr gut, Danke. Passt der bei allen Varianten?

Gruss
Rufer
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 649

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

10

Freitag, 19. August 2016, 18:26

Nicht probiert - aber so aus dem Bauch heraus ja...
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 760

Wohnort: Montreal

11

Freitag, 19. August 2016, 20:38

Ich habe ein Paar Faiveley SA von LSM. Diese werden schwer einzubauen, weil der Stromabnehmer hat kein zentralierte Schraubenloch.
Die Stromabnehmer sind viel besser (sichtlich) als denen von Roco.
Ich habe auch ein Paar Faiveley SA von Maerklin unterwegs (aus TGV Lyria). Ich werde dafuer neue Wippen brauchen, aber fuer WS Betrieb werde Ich vielleicht die breiten Wippe halten.
Die Maerklin SA sieht auch besser als denen von Roco.

Was mich stört beim Roco SA ist die Darstellung und das Aussehen des "Y" zwischen den Arm und die Halterungen der Wippe.
Roco Modell: http://eyro.ch/onlineshop/images/roco85559.jpg
Maerklin Modell: http://moba-forum.ch/index.php?page=Atta…tachmentID=5820
Prototyp: http://www.railway-technology.com/contra…-Pantograph.jpg
Prototyp auf Lok: http://www.bahnbilder.de/1200/re-460-093…nhof-803007.jpg

MfG

Mike C
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 134

Wohnort: Zuhause

12

Freitag, 19. August 2016, 21:53

Dank den Bildern von Mike (insbesondere dem Einzelteil von der EYRO-Seite) weiss ich jetzt auch, dass mich am Roco-Modell dasselbe stört wie Mike: Während die "Gabelung" oberhalb des Hauptholms beim Vorbild dreieckförmig ist (siehe alle Vorbildfotos inkl. dasjenige von Adrian), hat Roco eine Art U daraus gemacht. :whistling:
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 760

Wohnort: Montreal

13

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 07:39

Ich warte auf einem Paar Lyria Ersatzstromabnehmern von Maerklin. Ich werde die Schleifwippen austauschen müssen werden.
Ich weiss nicht ob die Roco Wippen könnten an den Maerklin Pantos angebracht werden.

Ich habe auch ein Paar Stromabnehmer (LS Models) aus eine SNCB Reihe 13. Diese Pantos könnten auch vielleicht auf eine Re 460 angebracht werden.
(Verlangt auch neue Wippen).

MfG

Mike C

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Cee« (27. Oktober 2016, 07:45)

  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 760

Wohnort: Montreal

14

Mittwoch, 2. November 2016, 23:13

Hallo Zusammen,

Ich habe gerade meine Maerklin Stromabnehmern (E140787) aus der TGV Lyrik (37792) bekommen. Beim Einbau auf einer Maerklin Lok gibt es zu wenig Platz. Bei der Einbau auf einer Hag Lok passt der Stromabnehmer Problemlos. Ich habe Bilder genommen, aber Ich weiss nicht genau wie man schliesst Bilder in einem Posting ein.
Der Stromabnehmer sieht sich viel besser als das Roco Modell aus. Die Wippe ist nicht völlig stimmig, aber wird meine Meinung nach mit einer Modelloberleitung besser operieren.
Hoffentlich könnte jemand mich damit Helfen, sonst werde Ich die Bilder bei Marklin-Users.net posten und ein Link hier angeben.



Die LSM Pantos koennten nicht ohne Umbau auf Maerklin oder Hag Loks verwendet werden, weil die Loch für die Schraube ist nicht zentriert.

MfG

Mike C

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mike Cee« (3. November 2016, 06:59)

  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 134

Wohnort: Zuhause

15

Donnerstag, 3. November 2016, 05:51

Mike, es ist ganz einfach, siehe hier: Ipstypographus
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 760

Wohnort: Montreal

16

Donnerstag, 3. November 2016, 06:57

Hallo Stefan,

besten Dank fuer die Tipps

MfG

Mike C
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 476

Wohnort: Bern

17

Montag, 12. Dezember 2016, 19:58

Hier noch der Nachtrag, dass der neue Dachboden 138766 passt. Kostet tatsächlich nur 2.- und sollte unbedingt mit bestellt werden - ausbauen muss man ihn sowieso wenn man es sauber machen will. Damit passen die Pantographen perfekt und es verzieht auch nichts.
Achtung, die Nummer 138766 passt for "normale" Loks (mit Sound oder Kamera ist der Dachboden ev. wieder anders).

Ev. könnte man die Ersatzteilnummer des Dachbodens beim originalen Post noch nachtragen.

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 134

Wohnort: Zuhause

18

Dienstag, 13. Dezember 2016, 07:50


Ev. könnte man die Ersatzteilnummer des Dachbodens beim originalen Post noch nachtragen.


Hat man gekonnt. ;)
  • Zum Seitenanfang

19

Dienstag, 7. März 2017, 00:50

Roco hat leider den falschen Stromabnehmer nachgebildet, nämlich den Faivelay CX French, wie er am TGV zum Einsatz kommt. Die LSM Panto treffen das SBB Original wesentlich besser, wobei die Wippe geändert werden muss.
  • Zum Seitenanfang

20

Sonntag, 3. Dezember 2017, 18:36

Roco hat leider den falschen Stromabnehmer nachgebildet, nämlich den Faivelay CX French, wie er am TGV zum Einsatz kommt. Die LSM Panto treffen das SBB Original wesentlich besser, wobei die Wippe geändert werden muss.


Hat schon einmal jemand diesen Umbau gemacht? Ich würde gerne meine Loks mit den Faiveley Stromabnehmern ausrüsten und bin auf Grund der Bilder mit dem Roco Resultat nicht 100% zufrieden...

Gruß Andreas

EDIT: Was mich vor allem bei dem Roco Stromabnehmer stört ist die Geometrie und die Position. Hier sieht man schön, dass der Stromabnehmer bei Roco zu weit innen sitzt (könnte man selbst ändern). Desweiteren sieht es für mich auf Bildern immer so aus, dass der untere Teil des Stromabnehmers größtenteils nicht sichtbar ist und der obere Teil steil nach oben geht. Schwierig zu beschreiben, hoffe man versteht es.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Münsti« (3. Dezember 2017, 18:42)

  • Zum Seitenanfang