Dienstag, 14. August 2018, 17:20 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:04

Re 460 mit neuer Beleuchtungsplatine

Hallo in die Runde,
seit ich neue Stromabnehmer von Sommerfeldt Faiveley montiert habe und ich das Gehäuse aufsetze und die Gehäuseschraube anziehe lässt sich das Motordrehgestell nicht mehr einwandfrei drehen und die Lok entgleist in der Kurve.Wenn ich die Gehäuseschraube aufschraube dreht sich das Motorderehgestell wieder Einwandfrei.Sobald ich die Gehäuseschraube wieder anziehe dreht sich das Motordrehgestell nicht mehr richtig es fühlt sich an wie wenn etwas blockiert.Ich weiß mir momentan keinen Rat.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 740

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:29

Das tönt stark danach, dass die Platine nicht richtig montiert ist oder du beim Stromabnehmer auf der Seite des Motordrehgestells eine falsche Schraube verwendet hast.
  • Zum Seitenanfang

3

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:57

Ich habe die Unterlagsscheiben für die Schrauben zum befestigen der Stromabnehmer einfach mal weggelassen und jetzt blockiert nichts mehr.Jetzt funktioniert es .Aber was Unterlagsscheiben damit zu tun haben sollen das ein Drehgestell blockiert ist mir unbegreiflich.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 740

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

4

Donnerstag, 21. Juni 2018, 07:58

Der Platz über dem Motordrehgestell ist relativ knapp, und daher ist es wichtig dass die Platine richtig montiert wird.
  • Zum Seitenanfang

5

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:20

Vielen Dank für die Tipps. :)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen