Mittwoch, 21. November 2018, 19:37 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Dezember 2005, 10:10

Ruco Gepäckwagen D3D3!! Erschwingliches Kleinserienmodell!

Hier mal ein Tipp und Kaufempfehlung für Freunde älterer Wagen. An der Kleinserienmesse in Bauma habe ich von Ruco einen schönen Gepäckwagen D3D3 entdeckt und sogleich bestellt. Heute ist er eingetroffen und ist wirklich ein ganz schönes und spezielles Modell (vielen Dank an Herr Waibel!). Passt perfekt für Güterzüge in der Epoche IV, z.B. zum Krokodil oder natürlich auch mit den 2- und 3 Achs-Personenwagen zur Hag Ae 4/7! Vielfach sah man diesen Gepäckwagen aber auch mit moderneren 4-Achs-Personenwagen. Der Preis von CHF 160.-- ist dem Modell mehr als angemessen!

Bestellt werden kann direkt bei Herr Waibel von Ruco (Ich weiss zwar nicht, ob er noch hat).
http://www.walter-waibel-ag.ch/Index.htm



  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 581

Wohnort: Zuhause

2

Montag, 19. Dezember 2005, 10:50

Doch, sieht gut aus und ist wirklich ein typischer Wagen für die sechziger bis ca. achtziger Jahre.

Ich habe mir vor Jahren mal zwei Stück selber gebastelt - nicht ganz so perfekt wie jetzt der Ruco-Wagen, aber aus Liliput-Zweiachsern relativ leicht auch durch Anfänger zu machen:

Man braucht zwei Stück, sägt die Dächer und das Untergestell am passenden Ort ab, setzt einen (gekürzten) Faltenbalg von der HAG-Ae 8/8 und eine Mittel-Starrkupplung (ebenfalls von der HAG-Ae 8/8 ) ein. Für die zusätzlichen Mittelachsen montiert man anstelle des abgesägten Sprengwerks einen Achshalter, den es von AKU gab/gibt. Als Spender für die Zusatzachsen muss dann halt noch ein weiterer Liliput-Wagen "dran glauben"...
  • Zum Seitenanfang

bern55

Forumist

Beiträge: 21

Wohnort: Horgen

Beruf: Werkstattchef

3

Samstag, 24. Dezember 2005, 11:24

D3-D3

Hallo,

Bei mir entstand der D3-D3 ebenfals aus Liliput-Zweiachser. Für die Mittelachse gibt es von Walter Waibel ein passendes Teil. Als Faltenbalg benötigte ich zwei HAG-Faltenbälge der Ae 8/8. Diese wurden auseinander geschnitten und in der richtigen Breite wieder zusammen geleimt. (innen mit Kunststoffsteifchen verstärkt) Am zweiten Kasten ist die Oeffnung gross genug, damit der ausgezogene Balg in den Wagen reicht. Mit einem solchen Faltenbalg kann man auch den gefalteten Papier-Faltenbalg von Wabu ersetzen. beim D3-D3 von Waibel müssten zudem die Batteriekasten geändert werden.

Gruss
bern55
  • Zum Seitenanfang