Dienstag, 23. Oktober 2018, 16:23 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

1

Sonntag, 17. August 2008, 19:50

Händler: Züri-Tech (war: Zuba-Tech wird geteilt)

Die beiden Geschäfte in Zürich und St.Gallen werden aufgeteilt. Herr Wantz wird den Laden Zürich übernehmen und leiten. Im Moment ist durch die Bereinigung des Inventares weniger Ware im Angebot als gewohnt.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 551

Wohnort: Zuhause

2

Sonntag, 17. August 2008, 20:15

...und den Laden St. Gallen verlässt (leider) demnächst der bewährte Verkäufer Herr Huber (ex HAG-Fabrikladen), der unserer Modellbahnszene aber als Mitarbeiter einer bekannten CH-Markenvertretung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Ich betone aber ausdrücklich: Die beiden Mitteilungen in diesem Thread sollen keineswegs suggerieren, dass es Zuba-Tech schlecht gehen könnte! Rechtlich waren die Geschäfte in St. Gallen und Zürich ja schon bisher zwei selbständige Gesellschaften.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

3

Sonntag, 17. August 2008, 20:30

Zitat von »"Unholz"«

Ich betone aber ausdrücklich: Die beiden Mitteilungen in diesem Thread sollen keineswegs suggerieren, dass es Zuba-Tech schlecht gehen könnte! Rechtlich waren die Geschäfte in St. Gallen und Zürich ja schon bisher zwei selbständige Gesellschaften.


Im Gegenteil, Herr Zuberbühler bereitet seinen Rückzug aus dem Erwerbsleben absolut seriös vor und regelt seine Nachfolge sauber und in ruhe. Etwas das viele Firmenbesitzer oft vernachlässigen, eine gute Nachfolgeregelung.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 551

Wohnort: Zuhause

4

Sonntag, 17. August 2008, 20:34

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Etwas das viele Firmenbesitzer oft vernachlässigen, eine gute Nachfolgeregelung.


In der Modellbahnbranche ganz besonders!! :lol: :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Furttaler

Forumist

Beiträge: 179

Wohnort: 8107 Buchs

Beruf: Kfm Angest

5

Montag, 18. August 2008, 09:28

Hmm, da seh ich für das Geschäft in Zürich nicht so rosig, da der Service doch ab und zu zu wünschen übrig lässt - aber vielleicht strafft man mich Lügen und pakt die Change um sich da zu verbessern. Ob allerding die Preise auf diesem Niveau gehalten werden können, ist doch sehr fraglich.

Gruss Sven
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

6

Montag, 18. August 2008, 11:11

Zitat von »"Furttaler"«

Hmm, da seh ich für das Geschäft in Zürich nicht so rosig, da der Service doch ab und zu zu wünschen übrig lässt - aber vielleicht strafft man mich Lügen und pakt die Change um sich da zu verbessern. Ob allerding die Preise auf diesem Niveau gehalten werden können, ist doch sehr fraglich.

Gruss Sven


Das sehe ich nicht ganz so schwarz. Bislang wurde ich im Laden in Zürich immer gut bedient, auch die Auswahl an neuen wie gebrauchten Artikeln war in Ordnung. Wenn das so bleibt sehe ich keinen Grund weshalb es nicht weiter funktionieren sollte. Verbessern darf man sich natürlich immer.
Ob man die Preise und die Auswahl halten kann wird sich zeigen.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 265

Geburtstag: 8. November 1990 (27)

Wohnort: Wetzikon

Beruf: Strassenbauer

7

Montag, 18. August 2008, 16:55

...was mir etwas sauer aufstösst sind all die "Hitpreis"-Kleber auf den Modellen...Also so Preiswert sind sie nicht, vergleiche man z.B. mit Spielwaren-Stucki von Ennetbaden! Und eigentlich meide ich diesen Laden, da die Bedienung zum Teil inkompetent (ausgenommen der Stift, der lernt noch) und unfreundlich ist. Als ich nach den Roco EW II Interregiowagen fragte war der Verkäufer überfordet... ?(

Nebenbei: Suter-Meggen gehört auch in diese Kategorie, denn von Nettopreisen ist der oft weit weg... :evil:
EW I+II Liebhaber bis zur letzten Stunde...
  • Zum Seitenanfang

Oldmacheld

Forumist

Beiträge: 10

Wohnort: Winterthur

8

Montag, 18. August 2008, 17:13

Hallo BDe 4/4 1641,

Zitat von »"BDe 4/4 1641"«

...was mir etwas sauer aufstösst sind all die "Hitpreis"-Kleber auf den Modellen...Also so Preiswert sind sie nicht, vergleiche man z.B. mit Spielwaren-Stucki von Ennetbaden! Und eigentlich meide ich diesen Laden, da die Bedienung zum Teil inkompetent (ausgenommen der Stift, der lernt noch) und unfreundlich ist. Als ich nach den Roco EW II Interregiowagen fragte war der Verkäufer überfordet... ?(

Nebenbei: Suter-Meggen gehört auch in diese Kategorie, denn von Nettopreisen ist der oft weit weg... :evil:


Da sehe ich genauso und nicht zu vergessen, Barp-Tech Winterthur, bei dem sind auch alles Hitpreise! :evil:

Am besten ist wirklich Spielwaren-Stucki von Ennetbaden! :-D
Gruss Martin

Mac ist die eine, Moba die andere Sache,
die Freude macht... :-D
  • Zum Seitenanfang

9

Montag, 18. August 2008, 17:45

Oooch, so schlimm sind die Preise an der Stampfenbachstrasse doch gar nicht.

Die Jungs sind flexibel. :wink:
Ich kaufte erst letzthin einen Güterwagen, der auf der Webseite mit 22.90 angepriesen wurde.
Im Laden dann der Kleber - wie schon gesagt "Hitpreis", aber das heisst ja nun GAR NIX - mit 29.90 :roll:

Ich habe dann also den Gegenstand der Begierde auf den Tresen gestellt und nach der Preispolitik gefragt. GANZ freundlich.
Klaro sah man im Gesicht des Verkäufers mehrere grosse Fragezeichen auftauchen.

Tja, vorausschauend hatte ich einen Ausdruck der Webseite vom Vortag mitgenommen und entblätterte den mal ...

Dreimaliges Schlucken, den Herrn am PC (der da auf dem erhöhten Podest trohnt - was ist der eigentlich, der Zampano des Ladens?) und nach einem Telefongespräch mit St. Gallen ... bekam ich das Wägelchen für den Webpreis von 22.90.

Macht es doch auch so :lol:
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

10

Montag, 18. August 2008, 18:18

Mit der Bedienung hatte ich bis jetzt nie ein Problem. Die Preise sind für mich normal, weder besonders günstig noch besonders teuer. Die Auswahl im Laden ist gross und vieles ist an Lager oder wurde nach einem kurzem Telefonat aus St.Gallen beschafft. Ersatzteilbestellungen hatten immer geklappt sofern sie beim Hersteller ab Lager waren, selbst solche von Roco bekam ich zu meiner Überraschung nach einem Jahr. Auf jedem Fall stimmt für mich die Organisation im Laden.

Der Hitpreis Kleber ist in etwa dasselbe wie die Werbung von Media Markt wer alles glaubt ohne es selbst zu überprüfen ist selber Schuld.

Punkto Kompetenz der Verkäufer habe ich in keiner Branche grosse Erwartungen, als Kunde muss man sich diese am besten immer selber aneignen. Ist leider meisten so. Welcher Modelleisenbahnladen hat einen Verkäufer der in allen Belangen durch und durch Kompetent ist? Den kann es meiner Meinung nach gar nicht geben, dazu ist das Hobby zu vielschichtig.

Selbst in meinem Beruf bin ich in vielen Dingen nicht kompetent, weil ich mit genug Themen nur am Rande oder gar nicht konfrontiert bin.

Darum erwarte ich von einem Verkäufer, dass er sagt, ich weiss es im Moment nicht, werde es aber in Erfahrung bringen und mich dann melden. So etwas schafft Vertrauen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 551

Wohnort: Zuhause

11

Montag, 18. August 2008, 18:57

Zuba-Tech gehört eigentlich immer in mein Programm, wenn ich ausländische Eisenbahnfreunde auf eine "Shopping Tour de Suisse" mitnehme. Der Laden in Zürich und vor allem derjenige in St. Gallen sind doch immer gut sortiert, und die Mischung aus Neu- und Occasionsware scheint mir durchaus attraktiv. Bei den "29.90"-Angeboten findet man auch gelegentlich Sachen, die extrem preisgünstig sind (ehemals hochpreisige Kleinserienmodelle, die wohl beim Preis-Anschreiben nicht als solche erkannt wurden).

Über Stucki Ennetbaden kann ich immer noch kein eigenes Urteil abgeben, da der Laden zu denjenigen "Superstars" gehört, die es offenbar einfach nicht fertigbringen, ihre Betriebsferien jeweils auf der Homepage anzukündigen. Wofür hat man denn das Internet?! :x Ich werde glaub in Zukunft solche Händler in meinem Verzeichnis mit einem unübersehbaren :( kennzeichnen.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

litra_eg

Forumist

Beiträge: 1 115

Geburtstag: 1. September

12

Montag, 18. August 2008, 19:44

Zitat von »"BDe 4/4 1641"«


Nebenbei: Suter-Meggen gehört auch in diese Kategorie, denn von Nettopreisen ist der oft weit weg... :evil:


Der ist einer der unfreundlichsten Händler, die ich kenne.

Und bisher der einzige, wegen dem ich vor ein paar Jahren nach einem Kauf Eurocard um Klärung bitten mußte.

Nach meinen Erfahrungen gar nicht empfehlenswert. :evil:
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

13

Montag, 18. August 2008, 20:22

Hallo,

Ich kann die Kritik an ZubaTech, aber auch an Suter Meggen, nicht teilen. Ich wurde noch von keinem der beiden Händler enttäuscht. So wie man in den Wald ruft, kommt es zurück ;). Ich gehe oder fahre aber auch nicht in beide Läden, nur um die billigsten Preise zu bekommen und Beratung erwarte ich in keinem MOBA-Geschäft, weil es diese einfach nicht mehr gibt (erwarte ich auch nicht bei Media-Markt, Fust & Co. Mit den zu erzielenden Margen ist das einfach schlicht nicht mehr möglich.

Cebus Beitrag zu diesem Thema kann ich voll unterschreiben.

Dass sich Herr Zuberbühler zurückziehen wird, ist Stammkunden im übrigen schon sehr lange bekannt und auch keine "Sünde" sondern der normale Lauf eines jeden Berufslebens.

Herzliche Grüsse

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

14

Montag, 18. August 2008, 20:25

@unholz

Die Ferien von Stucki sind aber lange genug ersichtlich gewesen auf der Homepage, und dass die Züge immer noch welche haben, steht immer noch da. :D
Und was die Preise anbelangt, ist er unschlagbar.

Grüsse
Freddi
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 767

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

15

Montag, 18. August 2008, 20:49

Zitat von »"freddi"«


Und was die Preise anbelangt, ist er unschlagbar.


Es ist aus meiner Sicht durchaus fraglich wie gut solche Preisbrecher für den Markt sind... Die aus meiner Sicht durchaus in die Kategorie der "Grossen" gehörenden Suter und Wemoba sind auf jeden Fall wieder davon abgekommen.

Dass man nicht gleich den Listenpreis anschreibt, ist heute durchaus usus. Aber dass man die Ware fast zum Einstandspreis verhöckert, finde ich ehrlich gesagt bedenklich. Das muss jedoch jeder Händler selber wissen... (Ich bezweifle dass sich das langfristig rechnet und auch durchhalten lässt).
  • Zum Seitenanfang

16

Montag, 18. August 2008, 21:03

Über Preise lässt sich ja bekanntlich immer streiten, aber ich muss für mein Geld ja auch arbeiten.
Aber jeder kann ja kaufen wo er will.

Grüsse
Freddi
  • Zum Seitenanfang

17

Montag, 18. August 2008, 21:08

Hoi zäme

Wir ihr ja vielleicht wisst, bin auch ich ein absoluter "Freund" der Hitpreise. Nun, Erwin hat natürlich recht, aber es gibt eben auch Gutgläubige und Internetlaien. Und die sollte man ebenfalls nicht über's Ohr hauen.

Wenn ich mir nun aber den aktuellen Wochenhit ansehe, dann frage ich mich, ob da wohl die richtigen Leute "Öffentlichkeitsarbeit" leisten... :D ( http://www.zuba-tech.ch/result.aspx?navId=1203&catId=1203 ). So kann wenigstens auch der Preisunkundige schwarz auf weiss sehen, das der Wochenhit in Wirklichkeit kein Wochenhit ist. So viel Ehrlichkeit hätte ich nun doch nicht erwartet... :roll:

Gruss
Rossi
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 265

Geburtstag: 8. November 1990 (27)

Wohnort: Wetzikon

Beruf: Strassenbauer

18

Montag, 18. August 2008, 21:12

Zitat von »"modellbahner"«

Zitat von »"freddi"«


Und was die Preise anbelangt, ist er unschlagbar.


Es ist aus meiner Sicht durchaus fraglich wie gut solche Preisbrecher für den Markt sind... Die aus meiner Sicht durchaus in die Kategorie der "Grossen" gehörenden Suter und Wemoba sind auf jeden Fall wieder davon abgekommen.

Dass man nicht gleich den Listenpreis anschreibt, ist heute durchaus usus. Aber dass man die Ware fast zum Einstandspreis verhöckert, finde ich ehrlich gesagt bedenklich. Das muss jedoch jeder Händler selber wissen... (Ich bezweifle dass sich das langfristig rechnet und auch durchhalten lässt).


Naja, Stucki kann so tiefe Preise machen da er:

1. Keinen bedienten Verkaufsladen hat, somit keine Personalkosten
2. Ein Kaffe hat das Einnahmen bringt,
3. An einem Ort ist wo die Mietpreise nicht so hoch sind wie in Zürich.
4. Da er Startpackungen "zerlegt" und somit einzelne Loks/Wagen/Schienen/Steuergeräte etc. einzeln und zu einem niedrigeren Preis verkauft, jedoch ohne Verpackung aber mit der gleichen Garantie...

Und glaubt mir, für einen Jungen rentiert das gewaltig wenn ein einzelner Wagen bis zu 20.- billiger ist... :idea:
EW I+II Liebhaber bis zur letzten Stunde...
  • Zum Seitenanfang

19

Montag, 18. August 2008, 21:23

Zitat

Und glaubt mir, für einen Jungen rentiert das gewaltig wenn ein einzelner Wagen bis zu 20.- billiger ist...

So jung bin nun auch wieder nicht mehr, aber es ist schon richtig:
Wenn ich fürs gleiche Geld eine Lok und einen Wagen kriege, wieso soll ich nur eine Lok nehmen?

Grüsse
Freddi
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

20

Montag, 18. August 2008, 21:34

Zitat von »"PapaTango"«


........... Tja, vorausschauend hatte ich einen Ausdruck der Webseite vom Vortag mitgenommen und entblätterte den mal ........


Und genau so bin ich recht günstig zu einem neuen Märklin A3/5-ähnlichem Modell in Spur Z gekommen. Ich betrat den Laden in Zürich mit der Absicht dieses Modell zum günstigen Preis zu erwerben. Da es in Zürich nicht am Lager war organisierte man es für mich innerhalb 2 Tagen aus St. Gallen. Als ich es dann kaufen wollte erschien auf der Anzeige der Kasse ein viel höherer Betrag, ich zeigte dem Personal den Ausdruck der Homepage, es wurde rasch im Internet nachgesehen und ich erhielt das Modell selbstverständlich zum günstigen Preis (der Preis auf der Homepage wurde dann aber bald korrigiert). So stimmt für mich der Service, andere Händler hätten mir ev. das Modell nicht so verkauft sondern auf dem "richtigen" Preis beharrt.
Schon mehrmals habe ich bei Zuba-Tech in Zürich HAG-Güterwagen zum "Preishit" gekauft, auch S-Bahn Wagen von Fleischmann. Zuhause entdeckte ich an einem solchen Wagen einen Fehler, der Wagen wurde mir anstandslos gegen einen neuen getauscht, da habe ich bei anderen Händlern schon weniger gute Erfahrungen gemacht.
Über die Preisgestaltung kann man unterschiedlicher Meinung sein, nicht immer ist der billigste der günstigste.
Dank Internet kann man ja heute problemlos Angebot und Preise vergleichen, nicht jeder Händler der gross mit Prozenten wirbt bietet den günstigsten Preis.
Das grosse % Zeichen zieht aber offenbar immer noch viele "Schnäppchenjäger an :)
Wie schon erwähnt wurde dürfte das Ladenlokal in Zürich nicht wirklich billig zu mieten sein, das Personal will auch bezahlt werden und nennt mir einen weiteren Modellbahnhändler der Lehrlinge ausbildet, das dürften nicht mehr viele sein. Somit müssen die Preise eigentlich zwangsläufug höher sein als bei einem Händler ohne eigenes Ladenlokal und ohne Kosten für zusätzliches Personal.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang