Mittwoch, 21. November 2018, 13:29 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

1

Montag, 1. September 2008, 23:12

HAG IC 2000 Personenwagen - Erfahrungen auf Märklin-Geleisen

Hallo zusammen

Nachdem man als Modelleisenbahner immer etwas findet, das man noch kaufen könnte, sind aktuell die IC 2000-Wagen von HAG etwas in mein Blickfeld geraten.

Bevor ich da nun investiere, würde es mich wunder nehmen, ob mit diesen Wagen schon Jemand Erfahrungen auf Màrklin-Geleisen gesammelt hat. Die vorhanden C-Geleise dürften die Wagen ja wohl sicher problemlos meistern, aber wie sieht es mit den M-Geleisen aus?

Da die Wagen offenbar die selbe Länge aufweisen, wie die bereits vorhandenen Fleischmann S-Bahn Doppelstöcker, denke ich mal, dass es auch mit dem HAG IC 2000 mit dem einen oder anderen kleinen Nebengeräusch an einer Weichenlaterne gehen sollte. Aber vielleicht kann mir da Jemand noch etwas genauere Auskünfte geben?

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 812

Wohnort: Montreal

2

Dienstag, 2. September 2008, 09:45

Hag IC 2000 Wagen

Hallo,

Ich habe einen Zug von 4 Hag IC 2000 Wagen. Die Wagen stammen alle aus der 1. Serie.

Meine Erfahrungen:

1) Viele Fensterteile sind herausgefallen.

Ich habe gehoert dass dieses Problem war bei nachserien geloest.

2) Die Entwicklung des Kurzkupplungschacht, wie bei den Hag EW I Wagen, kann sich waehrend die Bewegung bei Schwenkungen blockieren.
(Kann nachbearbeitet werden)

3) Der Rahmen kann sich einfach vom Kasten trennen.

4) Die LED Beleuchtung des Steuerwagens war blau. Ich habe das Schlusslicht auf rot adaptiert, aber die Spitzenbeleuchtung bleibt blau.
Dieses Problem war auch bei der Nachserie aufgehoben.

Deswegen habe Ich mich entscheiden, eine Serie von Roco Wagen zu kaufen. Die Roco Wagen fahren seitdem hinter meine Hag Re 460 und teilt sich als eines meine schoenste Zuege.

Fuer Modellbahner die koennen nicht 1:87 Wagen fahren sind die Hag Wagen ein gute Alternative zur Roco Wagen.

Gruss

Mike C
  • Zum Seitenanfang

3

Dienstag, 2. September 2008, 16:15

Hallo Paperman,

Ich selber fahre nicht Wechselstrom, finde die HAG IC200 aber wunderbar. Auch wenn sie in der Länge etwas kleiner sind, dies fällt nicht unbedingt auf. Ich habe mich damals für HAG entschieden, weil die Fahrzeuge ein Metallchassis haben. Die Roco Wagen sind beim Schiebebetrieb häufig entgleist, die HAG Wagen hatten dieses Problem nicht. Das was Mike betreffend Fensterscheiben schreibt ist so, bei meinen Fahrzeugen der 2 Serie habe ich keine Probleme. Dass die Fahrzeuge mit der Kurzkupplunkgskinematik ein Problem haben sollen, hatte ich bisher noch nie, kommt wohl auf das Trasse darauf.
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

4

Mittwoch, 3. September 2008, 23:50

Hallo Dani,

ich fahre ebenfalls einen IC2000 mit bis zu 10 Wagen. Wir hatten einen Schattenbahnhof mit M-Gleis, was kein Problem für die Wagen darstellte (mit AC-Radsätzen). Desweiteren fahren wir im Verein eine Wendel mit C-Gleisen, welche auch im Schiebebetrieb störungsfrei gemeistert wurde. Die angesprochenen Probleme der Wagen habe ich auch, dennoch bevorzuge ich die HAG Wagen. Zum einen wegen der Länge. Lieber einen Wagen mehr und zum anderen wegen des angesprochenen Metallchasis. Ein größeres Problem haben da mache Loks mit dem Zuggewicht.

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

5

Samstag, 6. September 2008, 19:53

Vielen Dank an euch alle für eure Antworten!

Die Roco-Wagen kamen aufgrund der um ca. 2 cm längeren LüP eigentlich gar nie in Frage, damit käme ich wohl definitiv nicht weit auf den M-Geleisen. Zudem denke ich auch, dass man die 2 cm im Anlagebetrieb gar nicht merkt und habe auch lieber evtl. einen Wagen mehr im Zug, das wirkt sich auf den Gesamteindruck sicher besser aus. Und die HAG 460er dürfte auch mit dem Gewicht der Wagen fertig werden, zumal ja man bei diesen Wagen mit einem Zug mit 6 - 8 Wagen schon vorbildgetreu unterwegs ist.

Dank des interessanten Angebotes von F. Suter-Heim aus Küssnacht am Rigi (siehe anderer Thread hier im Forum) habe ich mir jetzt heute auch gleich mal einen Grundstock an Wagen bestellt, jetzt fehlen dann nur noch ein paar 2. Klasswagen. Eilt aber nicht, eigentlich wollte ich mir mit dem Kauf des Zuges noch etwas Zeit lassen...

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

6

Samstag, 6. September 2008, 20:00

Zitat von »"Paperman"«

Dank des interessanten Angebotes von F. Suter-Heim aus Küssnacht am Rigi (siehe anderer Thread hier im Forum) habe ich mir jetzt heute auch gleich mal einen Grundstock an Wagen bestellt, jetzt fehlen dann nur noch ein paar 2. Klasswagen. Eilt aber nicht, eigentlich wollte ich mir mit dem Kauf des Zuges noch etwas Zeit lassen...


Hoffentlich sind es nicht diese Wagen in welchen die Fenster herausfallen, bei der ersten Serie soll das der Fall gewesen sein.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 581

Wohnort: Zuhause

7

Samstag, 6. September 2008, 20:08

Re: HAG IC 2000 Personenwagen - Erfahrungen auf Märklin-Gele

Zitat von »"Paperman"«


Da die Wagen offenbar die selbe Länge aufweisen, wie die bereits vorhandenen Fleischmann S-Bahn Doppelstöcker, denke ich mal, dass es auch mit dem HAG IC 2000 mit dem einen oder anderen kleinen Nebengeräusch an einer Weichenlaterne gehen sollte. Aber vielleicht kann mir da Jemand noch etwas genauere Auskünfte geben?


Dani, schau mal noch in einem der neueren "Rail-Mails" von HAG nach. Im Frage-und-Antwort-Briefkasten in einer dieser Nummern (Nachtrag: S. 4 in der Ausgabe 2004) steht auch ein Tipp betreffend die Probleme mit M-Gleis-Weichenlaternen. Jemand hat die Wagen mit einer Unterlagscheibe pro Drehgestell leicht höhergelegt, und damit lassen sich offenbar gewisse Laternen (aber nicht die Riesendinger aus den 50ern!) haarscharf überfahren.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

8

Samstag, 6. September 2008, 20:57

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Hoffentlich sind es nicht diese Wagen in welchen die Fenster herausfallen, bei der ersten Serie soll das der Fall gewesen sein.


Ich befürchte mal vorsichtshalber, dass es Wagen aus der ersten Serie sind... Suter listet die Wagen ja auch mit der alten Artikel-Nummer auf. Aber auch wenn ich noch in eine Tube Leim investieren muss, kommen mich die Wagen noch immer massiv günstiger als Wagen der neuesten Serie... Kein Wunder, wenn die Wagen gerade mal 40 % des aktuellen Katalogpreises kosten...

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

9

Samstag, 6. September 2008, 21:15

Re: HAG IC 2000 Personenwagen - Erfahrungen auf Märklin-Gele

Zitat von »"Unholz"«

Dani, schau mal noch in einem der neueren "Rail-Mails" von HAG nach. Im Frage-und-Antwort-Briefkasten in einer dieser Nummern (Nachtrag: S. 4 in der Ausgabe 2004) steht auch ein Tipp betreffend die Probleme mit M-Gleis-Weichenlaternen. Jemand hat die Wagen mit einer Unterlagscheibe pro Drehgestell leicht höhergelegt, und damit lassen sich offenbar gewisse Laternen (aber nicht die Riesendinger aus den 50ern!) haarscharf überfahren.


Vielen Dank für den Hinweis! Habe natürlich soeben mein Archiv bemüht und nachgeschlagen... Fünfzigerjahre-Weichen stehen bei mir zum Glück nicht im Einsatz, somit könnte das sehr wohl ein Ansatz sein, um lästige Streifgeräusche und -spuren zu verhindern. Werde mir das mal in Ruhe anschauen, wenn die Wagen da sind...

Und auf Seite 5 dieser RailMail-Ausgabe wird auch gleich noch die Frage nach den herausfallenden Fenstern abgehandelt... Die Dinger sind einzeln eingesetzt?! Hilfe, da klebe ich aber ziemlich lange... :(

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

10

Sonntag, 7. September 2008, 10:57

Hallo Dani,

kleb die Fenster ruhig in Ruhe ein. Wenn du nebenbei die Wagen noch beleuchtest, hast du hinterher einen der schönsten Züge deiner Anlage...

Versprochen...

Gruß Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

11

Sonntag, 7. September 2008, 12:58

@Sven: Danke für die aufmunternden Worte!

Ja, Beleuchtung muss wahrscheinlich schon noch rein. Macht sich sicher sehr gut bei den Doppelstöckern. Hast du gleich noch einen Tipp? Original HAG-Beleuchtung (mit Fr. 57.-- eine gewaltige Verteuerung meiner günstigen Wagen...) oder Fremdprodukt oder Eigenbau?

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

12

Montag, 8. September 2008, 00:26

Hallo Dani,

ich kann die Beleuchtung von ESO (nicht zu Verwechseln mit ESU) empfehlen.
Du findest Infos unter http://www.e-modell.de/

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

13

Dienstag, 9. September 2008, 22:42

Vielen Dank Sven, das sieht wirklich interessant aus! Ueberzeugt mich von der möglichen Aufteilung etc. und ist auch preislich noch interessant. Ich werde mir wohl zuerst mal den Zug komplettisieren (ein paar 2. Klass-Wagen fehlen noch) und danach dann mal bei Eyro die Beleuchtung bestellen, sobald wieder genügend liquide Mittel vorhanden sind...

Wie bereits im Suter-Thread erwähnt, sind die Wagen heute bereits bei mir eingetroffen und mussten bereits den ersten Test auf meiner "Anlage" über sich ergehen lassen. Nachdem die Wagen so schnell kamen, konnte ich noch keine Unterlagsscheiben kaufen, um die Wagen etwas höher zu legen. Deshalb musste ich dann halt schnell eine Weichenlaterne abschrauben...

Die Wagen überzeugen mich vom optischen Eindruck her absolut, so ein Zug macht sich wirklich sehr gut. Die Laufeigenschaften sind auch tiptop, auch im Schiebebetrieb keinerlei Probleme. Fenster ist bis jetzt nur eines rausgefallen und das auch nur, weil ich am Steuerwagen das Gehäuse demontiert habe, um einen Blick hineinzuwerfen. Das Fenster hält nun aber bereits wieder brav an seinem Platz.

Tja, der einzige Kritikpunkt bis jetzt ist nur die blaue Stirnbeleuchtung am Steuerwagen... Da werde ich wohl noch Abhilfe schaffen müssen, sonst habe ich mit etwas Geflacker immer das Gefühl, dass Roger mit seinem Dienstfahrzeug auf meiner Anlage unterwegs ist... :lol:

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang