Mittwoch, 17. Oktober 2018, 23:19 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

gotthard66

Forumist

Beiträge: 3

Beruf: Fotograf

1

Freitag, 18. Juli 2008, 11:17

Re 6/6 Sound

Hallo liebe Bähnler

Ist es möglich einen Originalsound einer Re 6/6 aufzutreiben. Hat jemand
schon einen solchen irgendwo eingebaut.
Betreibe meine Re 6/6 mit einem ESU Soundmodul auf dem jetzt halt ein
Re 4/4 Sound aufgespielt ist.
Danke für eure Nachrichten.

Gruss Peter :D
  • Zum Seitenanfang

Furttaler

Forumist

Beiträge: 179

Wohnort: 8107 Buchs

Beruf: Kfm Angest

2

Dienstag, 27. Januar 2009, 08:34

Hallo Peter

Jetzt gibt es einen Re 6/6 Sound von Esu...

Gruss Sven
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 608

Wohnort: D (Schwaben)

3

Mittwoch, 28. Januar 2009, 01:45

Zitat von »"Furttaler"«

Hallo Peter

Jetzt gibt es einen Re 6/6 Sound von Esu...

Gruss Sven

Wie z.B. in dieser hier (mfx #63448): :D

_______________________________________________________________________________
Gruss, Lutz

Märklin und was halt sonst noch einigermassen dazu passt, wie z.B. HAG. :wink:
  • Zum Seitenanfang

Furttaler

Forumist

Beiträge: 179

Wohnort: 8107 Buchs

Beruf: Kfm Angest

4

Mittwoch, 28. Januar 2009, 11:24

Klingt sicherlich gut mit so einer grossen Lok als Hohlkörper. Da wird sich meine Lok bald auf den Weg nach Mörschwil machen.

Grüsse Sven
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 608

Wohnort: D (Schwaben)

5

Mittwoch, 28. Januar 2009, 23:26

Hallo Peter,

zuerst hatte ich mangels dem Re6/6 Sound ebenfalls den der Re4/4 aufgespielt; nachdem ESU nun auch den der Re6/6 freigeschaltet hat habe ich den LokSound-mfx Decoder nun mit dem korrekten Sound beschrieben. Hört sich jetzt natürlich viel besser an. Als kleines Gimmick habe ich noch das Bremsenquietschen als separat schaltbare Funktion konfiguriert. Leider ist die Beleuchtung der HAG Re 6/6 recht "archaisch" so dass die beiden Funktionsausgänge bislang noch unbelegt sind.

Als Lautsprecher habe ich die #100622 (20mm/100Ohm) von Märklin genommen; dazu die passende Schallkapsel #207648 und den Haltebügel #207649. Wegen der Maschinenraumattrappe passt der originale ESU 23mm Lautsprecher leider nicht.
_______________________________________________________________________________
Gruss, Lutz

Märklin und was halt sonst noch einigermassen dazu passt, wie z.B. HAG. :wink:
  • Zum Seitenanfang

scotti

Forumist

Beiträge: 237

Wohnort: Hessen Deutschland

Beruf: Fahrdienstleiter DB Netz AG

6

Donnerstag, 29. Januar 2009, 00:47

Muß denn der Lautsprecher in der Lok unbedingt nach unten ausgerichtet sein?
Wäre es vom Klang her so schlecht, wenn der Lautsprecher größer wäre, dafür aber hochkannt in der Lok steht (evtl auch 2 Stück)?
Im HAG Rahmen sind nach unten so gut wie keine Öffnungen. Nur am Rand, aber da paßt ja eh kein Lautsprecher hin.
Deutsch - Schweizer Grüße
scotti
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 436

Wohnort: D

7

Donnerstag, 29. Januar 2009, 02:05

Zitat von »"scotti"«

Muß denn der Lautsprecher in der Lok unbedingt nach unten ausgerichtet sein?
Wäre es vom Klang her so schlecht, wenn der Lautsprecher größer wäre, dafür aber hochkannt in der Lok steht (evtl auch 2 Stück)?
Im HAG Rahmen sind nach unten so gut wie keine Öffnungen. Nur am Rand, aber da paßt ja eh kein Lautsprecher hin.

Du hast schon recht, aber das Problem dürfte sein, dass z. B. die HAG-Gehäuse aus relativ starkem Metall-Guss sind, der kaum Möglichkeiten zur Schall-Durchleitung bietet (ausser ggf. an Lüftern o.ä.). Die Unterseite der Modelle besteht hingegen oft aus einem Blech-Teil und da unten stören Öffnungen z.B. für Lautsprecher (ausser Nietenzähler") auch kaum. :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

8

Donnerstag, 29. Januar 2009, 20:35

Hallo scotti

Zitat von »"scotti"«

Muß denn der Lautsprecher in der Lok unbedingt nach unten ausgerichtet sein?
Wäre es vom Klang her so schlecht, wenn der Lautsprecher größer wäre, dafür aber hochkannt in der Lok steht (evtl auch 2 Stück)?
Im HAG Rahmen sind nach unten so gut wie keine Öffnungen. Nur am Rand, aber da paßt ja eh kein Lautsprecher hin.


ich habe bisher nur eine Lok mit Sound ausgerüstet, eine Re 482 von Märklin. Dort ist der Lautsprecher gegen das Gleis quasi unter dem Chassis montiert, und es hat eine Öffnung ins Innere der Lok. So tönt es auf alle Fälle überraschend gut.

Idee für die HAG Re 6/6: ich weiss zwar nicht, ob die richtigen Re 6/6 die Maschinenraumfenster schrägstellen (kippen) können, aber im Modell ergäbe das eine Schallöffnung nach aussen.

Viele Grüsse

Peter
  • Zum Seitenanfang

Bm6/6

Forumist

Beiträge: 157

Geburtstag: 21. Juli 1991 (27)

Wohnort: Muttenz

Beruf: Automobilmechatroniker

9

Donnerstag, 29. Januar 2009, 22:51

Lutz,
Kannst du evtl. einmal den Sound aufnehmen? Video o.ä.

Gruss
Simon
Sammelt Grüne, Rote und Rot/Blaue SBB Loks mit UIC Gedöns, Idealerweise im grauen Karton mit Kunststoffeinsatz Genug vom Kreissägenmotor. Nun im Grau/Blauen Karton...

Letzte Umbauten:
Roco Re 482 mit Sound
Roco Ae 6/6 mit LEDs und Sound
  • Zum Seitenanfang

scotti

Forumist

Beiträge: 237

Wohnort: Hessen Deutschland

Beruf: Fahrdienstleiter DB Netz AG

10

Freitag, 30. Januar 2009, 00:35

Meine einzige HAG mit Sound ist die TEE Re 4/4 II.

Was Lutz schreibt stimmt, der ESU Lautsprecher ist zu breit. An der Inneneinrichtung/Motorraumnachbildung sind unten kleine Abstandzhalter zum Gehäuse dran. Nachdem da einige weg waren ging es eigentlich prima.
Der Lautsprecher hat ca. 1-1,5cm Luft zum Bodenblech, und es wurden keine Öffnungen zusätzlich gemacht.
Der Klang (Saubere Einstellung kommt noch mit Lopro...) ist recht laut und klar zu hören.
Deshalb ja mein Verdacht, das es mit der großen, leeren Re 6/6 noch besser Klingen sollte, evtl auch mit 2 Lautsprecher, was ESU ja nicht ausschließt (Ohm Wert beachten!).
Deutsch - Schweizer Grüße
scotti
  • Zum Seitenanfang

Furttaler

Forumist

Beiträge: 179

Wohnort: 8107 Buchs

Beruf: Kfm Angest

11

Sonntag, 12. Juli 2009, 20:44

Hallo

Ich kann mir einfach nicht helfen, aber ich frage mich ob da ESU den korrekten Sound der Re 6/6 aufgespielt hat. Im vergleich zur Re 4/4" klingt
er doch recht mager. Bei der gleichen Einstellungen übertönt die stehende Re 4/4" sogar die fahrende Re 6/6......

Grüsse Sven
  • Zum Seitenanfang