Sonntag, 16. Dezember 2018, 12:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

361

Dienstag, 7. Juli 2009, 18:40

Zitat von »"OL10"«

Mit Bildli auf der Rückseite. Ist dies Original?


Patrik,

Du liest diesen enorm wichtigen Thread nicht sorgfältig. :wink: Selbstverständlich ist diese Rückplatte original, sie wurden leider später durch simple mit Gravuren versehenen Rückplatten bestückt. :cry:

Du kannst mit gutem Gewissen auf den Trafo bieten.

Hier das Foto einer solchen Bildli Rückplatte.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

362

Dienstag, 7. Juli 2009, 18:45

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Zitat von »"OL10"«

Mit Bildli auf der Rückseite. Ist dies Original?


Patrik,

Du liest diesen enorm wichtigen Thread nicht sorgfältig. :wink: Selbstverständlich ist diese Rückplatte original, sie wurden leider später durch simple mit Gravuren versehenen Rückplatten bestückt. :cry:

Du kannst mit gutem Gewissen auf den Trafo bieten.

Hier das Foto einer solchen Bildli Rückplatte.


Ich habe vermutet, dass sich die Lösung in diesem Thead bereits versteckt. Aber ich dieses Theama erstreckt sich mittlerweile über 24 Seiten (Was natürlich die Wichtigkeit unterstreicht :wink: ).

Auf den Trafo bieten werde ich nicht, denn in Olten gibts nachwievor 40% Rabatt, so wird mein Chlöter andersweitig benötigt :wink: :lol:.


Gruss, Patrik
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 585

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

363

Dienstag, 7. Juli 2009, 19:38

Zitat von »"OL10"«

Bei Ricardo.ch wird ein Hag Trafoangeboten.

Mit Bildli auf der Rückseite. Ist dies Original?


Kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, ich habe jedenfalls auch einen mit einem solchen Bildli.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

364

Dienstag, 7. Juli 2009, 19:53

Bei mir stehen fünf Trafos mit Bildli, es ist mit Garantie original HAG. Einer davon ist der gleiche mit der 4er Skala wie in der Auktion.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 711

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

365

Dienstag, 7. Juli 2009, 20:11

Dem kann ich mich anschliessen, auch bei mir ist ein solcher HAG Trafo mit "Bildli" und 4er Skala vorhanden. Beim angebotenen Exemplar könnte sogar das Anschlusskabel inkl. Stecker noch original sein.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

366

Dienstag, 14. Juli 2009, 17:46

Hier ein "Fabrikneuer" Hag Trafo. :wink:

mit stufenloser Regelung :roll:


Gruss, Patrik
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 137

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

367

Montag, 3. August 2009, 13:01

Erzhal hat am 25.10.08 das Foto eines Buco-Trafos in diesen Tread gestellt.
Wenn man den Aufbau genau betrachtet, könnte das eine günstiger zu produzierende Version des EAO-Trafos sein, von welchem Cebu Pacific am 30.5.09 ein Foto eingestellt hat. Das Gehäuse des Buco-Trafos ist nicht mehr komplett aus Aluguss, sondern nur noch die beiden Seitenteile und dazwischen ist ein "U"-förmiges Blechteil genietet. Die Einzelteile dürften so günstiger herzustellen gewesen sein.
Der direkte Nachfolger des Buco-Trafos dürfte dann der Stokys-Trafo gewesen sein. Dort wurde dann noch die Kontrolllampe eingespart und es gab nur noch eine geregelte Ausgangsspannung von 10...20V und eine fixe von 20V. Das Typenschild hinter dem Steuerrad ist aber immer noch fast gleich gestaltet.

Während welchem Zeitraum ist der Buco-Trafo hergestellt worden?
@erzhal: Gibt es am Buco-Trafo einen Hinweis auf den Hersteller? (Auf dem fast baugleichen Stokys-Trafo steht ausschliesslich "Made in Switzerland.)

Freundliche Grüsse
Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 598

Wohnort: Zuhause

368

Montag, 3. August 2009, 19:44

Ich kann zu Richards Frage folgendes liefern - in der "Stofer-Bibel" steht auf Seite 134 nämlich:

"Die ursprünglichen Transformatoren für BUCO-Bahnen wurden von der Elektro-Apparatebau Olten (K. Loosli & Co.) hergestellt. (...) 1953 brachte BUCO je für alle vier Netzspannungen nicht weniger als sechs eigene, patentierte Trafomodelle heraus."

Und in der Bildlegende zu Bild 62 dann das da:

"Rechts Bahntrafo 8595 von BUCO, links der noch heute erhältliche Reguliertrafo von STOKYS mit denselben Gehäuse-Elementen und dem BUCO-Handrad der H0-Serie. Anfänglich von BUCO für STOKYS hergestellt (1956 - 58 )."

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 137

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

369

Dienstag, 4. August 2009, 12:20

Hallo Stefan

Besten Dank für die erschöpfende Auskunft, meine Annahmen wurden damit weitgehend bestätigt. Immer wieder beeindruckend, auf welches Knoff-Hoff-Reservoir in diesem Forum zugegriffenwerden kann.

Gruss
Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

370

Samstag, 5. September 2009, 19:26

Heute habe ich einen Trafo mit der Anschlussplatte auf den Bildern unten entdeckt. Für mich eine kleine Sensation, eine solche habe ich das erste Mal in meinem Leben vor meinen Augen gehabt.


Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 598

Wohnort: Zuhause

371

Samstag, 5. September 2009, 19:47

Hmmm... :shock: :?: Kommt mir spontan auch sehr merkwürdig vor, aber ich muss zu meiner absoluten Schande gestehen, dass ich noch nicht alle Heckpartien meiner Trafos angeschaut habe... 8) ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 598

Wohnort: Zuhause

372

Montag, 14. September 2009, 13:55

Hier kommt nun der oben von Richard erwähnte Stokys-Transformer in einer Auktion:

http://www.ricardo.ch/kaufen/antiquitaet…n580958434/ls2/

Für mich als NIcht-Stokys-Fachmann scheint der Startpreis eher hoch... :S

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 137

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

373

Dienstag, 15. September 2009, 07:44

Mich wundert, dass so ein Spielzeugtrafo aus meiner Mittelstufenschulzeit bereits zu den Antiquitäten gehört. Na ja, so wird man eben daran erinnert, dass man nicht jünger wird...

Gruss
Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 598

Wohnort: Zuhause

374

Dienstag, 15. September 2009, 19:11

Interessant - mit Schachtel und Bedienungsanleitung! :)

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u…/v/an581078594/

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

375

Dienstag, 15. September 2009, 19:21

Und der Holzbock bietet fleissig, viel Erfolg Stefan. :)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 446

Wohnort: D

376

Dienstag, 15. September 2009, 22:50

Und der Holzbock bietet fleissig, viel Erfolg Stefan.


Nun wird's schon wieder nichts mit der Mitgliedschaft im Trafosaklu . . . :oops: :oops: ;( ;( ;)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 598

Wohnort: Zuhause

377

Mittwoch, 16. September 2009, 06:37

Ah nein - ich muss das Ding nicht unbedingt selber haben. Wenn jemand aus unserem Kreis Interesse hat, halte ich mich natürlich gerne zurück. Mein Höchstgebot liegt bei Fr. 46.--. :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

378

Sonntag, 27. September 2009, 14:02

Gelb bedruckte Anschlussplatte

Auf dem Bild unten sind alle mir bekannten Arten der Anschlussplatten des Trafo Typ 650 versammelt. Die Anschlussplatte in der Mitte mit der gelben Bedruckung war mir bis vor drei Wochen völlig unbekannt. An dieser fällt auf, der Anschluss für Weichen und LIcht ist gegenüber den anderen vertauscht.

Die gelb Bedruckte ist ebenfalls wie die rechts im Bild eine schwarze, ebene Platte. Die ganz links ist die welche bis am Schluss verwendet wurden mit den erhabenen Symbolen. Hat noch jemand anders einen Trafo mit einer solchen gelb bedruckte Anschlussplatte?


Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 598

Wohnort: Zuhause

379

Sonntag, 27. September 2009, 14:38

Ich habe mein Lager soeben durchgecheckt - die meisten haben die Platte links mit den erhabenen Symbolen, ein paar (ältere) diejenige rechts. Die mittlere Ausführung ist nicht vertreten. :thumbdown:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

380

Sonntag, 27. September 2009, 15:13

Die mittlere Ausführung ist nicht vertreten. :thumbdown:


Dann gibt es jetzt ein neues Objekt der Begierde dem du nachjagen kannst. ;)

Hast du den wenigstens schon solche Anschlussplatten angetroffen oder ist die wirklich so selten?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang