Sonntag, 24. März 2019, 17:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

21

Freitag, 29. August 2008, 12:38

@11465: Vielen Dank für deine Infos!!
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 712

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

22

Freitag, 29. August 2008, 13:03

Zitat von »"11465"«



Hier ebenfalls aus meiner Küche stammt dieses äusserst wichtige Detail:







Vielen Dank Roger, gerade die fehlen mir.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

23

Freitag, 29. August 2008, 15:02

Bitte, bedien Dich!
Ich hoffe, die Qualität litt nicht über den Forumsumweg (kann dir/euch das Bild auf Wunsch auch via Mail-Anhang schicken - PN mit Mailadresse genügt.)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

24

Donnerstag, 11. September 2008, 20:11

Hoi Roger,

fast ganz vergessen :oops: Der Bahnhof sieht natürlich nur klasse aus. Mein ganzes Kompliment. Würde mich nur noch interessieren wie viel Gleise er hat und wie das ganze mit Gleisen wirkt... :D

Grüße Andreas
  • Zum Seitenanfang

25

Freitag, 10. Oktober 2008, 22:08

Hallo 11465

Irgendwie erinert mich der Bahnhof Zweimathilden an den Bahnhof Göschenen. Das sieht super aus!

WM Bahn
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

26

Freitag, 13. März 2009, 06:59

Roger,

ich habe nochmals 2 Fragen:

Für die Schilder "Zweimathilden", welche Schrift hast du verwendet (ich nehme an, dass du die Schilder mit dem PC gemacht hast)? Und welches blau?

Hast du ein Bild/Vorlage eines alten Fahrplanes, welcher früher ja aus einzelnen Zahlen zusammengesetzt wurde?

Danke für deine Tipps.

Christian (der seinen Bahnhof Därligen etwas pimpt)
Es grüsst Euch
Christian

Undigit eV. Mitglied Nr. 2
DC digital (Lenz); Hag, Roco und etwas Trix
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

27

Freitag, 13. März 2009, 07:55

Sali Christian,
Ich erstellte die Bahnhofsschilder im 'Word'. Dazu benutzte ich die 'Fette Engschrift'. Für die Hintergrundfarbe wählte ich dunkelblau im Standard-Sortiment von Words. Aber hier kann man natürlich varieren. Wenn du die Schilder in einer neueren Epoche darstellst kann man natürlich auch ein helleres Blau wählen.
Ein Bild eines alten Bahnhofs-Fahrplans habe ich nicht eben zur Hand (irgendwo habe letztens ein Bild davon gesehen....etwa hier im Forum?). Im SBB-Archiv http://www.sbbarchiv.ch/ wird man auch immer wieder fündig. Einige Tafeln oder Schilder habe ich dort 'geklaut' und nachher bearbeitet.

Solltest Du alte Schweizer Werbeplakate suchen, wirst Du auf der nachfolgenden Seite fündig. Unter 'vorherige Auktionen' findes Du Tausende nostalgische Plakate:

http://www.poster-auctioneer.com/

Und vielleicht kannst Du auch dieses Schild brauchen (würde noch zum Bahnhof Därligen passen):



....habe ich an der BLS-Südrampe anlässlich einer Wanderung fotografiert und per PC etwas 'begradigt. Dies ist übrigens eine weitere Möglichkeit, um zu Faksimilen zu kommen....

Ich hoffe natürlich auf ein Bild deines gesuperten Bahnhofs :wink:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

28

Donnerstag, 24. Juni 2010, 18:17

Einfach wieder mal ein neues Bild, das ich im Schwiegermutterkeller geschossen habe....

Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Re 460

Forumist

Beiträge: 697

Geburtstag: 1. Dezember 1993 (25)

Wohnort: Gossau SG

Beruf: Schreiner, Hüsler-Nest Monteur

29

Dienstag, 29. Juni 2010, 22:33

Ich erstellte die Bahnhofsschilder im 'Word'.


Die Anleitung für die Herstellung von Bahnhofsschildern im Word wurde im Loki 10/2007 auf Seite 38 bis und mti Seite 41 ausführlich beschreiben.
Falls es gewünscht wird, kann ich den Beitrag auch einscannen.
  • Zum Seitenanfang

Seehas

Forumist

Beiträge: 45

Wohnort: Baden

30

Sonntag, 15. August 2010, 19:55

Bahnsteigkante

Hallo 11465,

wie hast du denn die Bahnsteigkante im Modell erstellt? Ist das eine angekerbte Leiste, ein fertiger Kunststoffstreifen oder sind es womöglich einzelne Quader aus irgendeinem Material? Bin auf der Suche nach der Nachbildung einer Solchen und habe, bei den gängigen Herstellern zumindest, bisher keine finden können (Auhagen etc.). Da diese Art von Bahnsteigkante wohl Jahrzehnte in jedem schweizer Bahnhof zu finden war (vor allem die flachen Bahnsteige) verwundert mich das schon.
Hier in Deutschland werden einem immer nur die typischen DB-Bahnsteigkanten angedreht...

Grüße



Ein sehr schönes und mühevoll gestaltetes Bahnhofsmodell!
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

31

Sonntag, 15. August 2010, 21:30

Jawoll, es handelt sich um eine Holzleiste, die in regelmässigen Abständen eingesägt wurde. (Ich habe das Modell nicht gerade bei mir, so dass ich dir die Masse nicht liefern kann)

Bei den abgesenkten Stellen, dort wo ein Holzübergang auf das Perron führt habe ich eine zweite Leiste, sich überschneidend unter die erste geklebt und die Übergänge so lange zurechtgefeilt bis die Absenkung optisch nur noch aus einer geschwungenen Leiste zu bestehen schien (hm, schwierig zu erklären).

Danke für das Kompliment. Ich habe ziemlich lange an diesem Bahnhof gebaut und es kostete mich einige Überwindungen, bis ich daran alle Details gebaut und angefügt hatte....
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Seehas

Forumist

Beiträge: 45

Wohnort: Baden

32

Sonntag, 15. August 2010, 22:49

Danke.
Die Ergebnisse deiner Sägearbeit gefallen mir. Ich denke ich weiß was du mit der zweiten Leiste meinst. Gedenke aber die Einteilung der Bahnhofskante in die einzelnen Segmente bis ins Schotterbett zu ziehen und in der Höhe deutlich niedriger zu bleiben. So kann ein Teil der Absenkung möglichweiße hinter den Holzbohlen versteckt werden oder je nach Höhe ganz auf Absenkungen verzichtet werden. Teilweise sind die Bahnsteige ja nur ca. eine Schienen-Profilhöhe über der SOK. Im Modell dürften das dann ca. 2 mm sein.
Siehe hier: Bahnsteigkante (Bild entnommen aus Beitrag im DSO Forum Historische Bahn)

Gruß Seehas
  • Zum Seitenanfang