Dienstag, 20. Februar 2018, 10:35 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

1

Sonntag, 12. September 2010, 23:04

Digitale Ansteuerung von BEMO Modellen

Wäre es möglich, eine Bemo-Bahn mit einer Märklin Mobile Station Anzusteuern?

Ja die BVZ, FO, MGB und die SBB Brünig lassen mir keine Ruhe... :rolleyes:

Grüsse Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

2

Sonntag, 12. September 2010, 23:08

Wenn du einen MM/mfx tauglichen Decoder reinkriegst dürfte das problemlos gehen :)
Nachtrag: Laut BEMO Homepage haben die meisten Loks eine NEM 651 Schnittstelle (da muss man aber irgendwie noch was aus der Platine rausbrechen, scheint aber vorbereitet zu sein) also sollte ein passender Decoder recht schnell eingebaut sein.
Nachtrag 3: Es kommt noch einmal besser:

Zitat

Bei der digitalen Ausführung verwenden wir den Multiprotokolldecoder ESU LokPilot 52688 micro V3.0 MM/DCC/SX 6pol. NEM 651
Muss man dann nur schauen, dass auch die entsprechenden Magnetartikel angesteuert werden können (kann die erste MS ja zwar eh nicht).

Nachtrag 2: Ich darf nicht zu lange auf der BEMO Homepage rumsurfen, sonst will ich auch noch sowas haben :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Nico« (12. September 2010, 23:16)

  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

3

Sonntag, 12. September 2010, 23:17

Wäre es möglich, eine Bemo-Bahn mit einer Märklin Mobile Station Anzusteuern?

Nein, das geht nur mit Selectrix. ;) SCNR :D

Was Nico schreibt stimmt, der Decoder muss einfach das Motorola oder M4 Format verstehen, dann klappt es.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

4

Sonntag, 12. September 2010, 23:18

Huii :huh: Da werd ich wohl sobald ich mehr Platz habe wohl ein Neues Projekt Starten...

... MEIN ARMES PORTMONAIE ;( ;( ;( ;(
:D :D
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 132

Wohnort: 5400 Baden

Beruf: Apotheker

5

Montag, 13. September 2010, 23:29

@nico

über dieses Stadium bin ich schon lange hinaus, bei mir stehen schon mehr BEMOS als HAGS!!!! :D :D :D :D



Lohnt sich aber, sind ganz toll!



Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

6

Donnerstag, 16. September 2010, 14:45

Naja, war gestern bei meinem "Dealer", liess mir richtig Tolle Bemo Sachen Zeigen, konnte mich aber noch gerade so beherschen. Im Moment fehlt mir einwenig das Kleingeld dafür... ;( ;( Aber sobald ich ca. 2 Riesen dafür gespart habe geht's los... :rolleyes:
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

7

Donnerstag, 16. September 2010, 14:58

Falls du nicht etwas ganz spezielles suchst, empfhielt sich die Börse, könnte für einen preiswerten Einstieg geradezu ideal sein. Ansonsten ebay oder ricardo.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

8

Donnerstag, 16. September 2010, 15:12

Richard und Bucht sind nicht mein ding. Börse, fand ich bisher keine Zeit, und ehrlich gesagt, kaufe ich am Liebsten Neu/Vitrinen Ware, auch wenn's etwas mehr kostet. Das ich eine Occasion kaufe/erwerbe/tausche ist sehr selten.

Grüsse Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

9

Donnerstag, 16. September 2010, 15:29

Könnte man eine Bemo Lok, die mit einem Multiprotokol-Decoder ausgerüstet ist, mit einem Märklin Wechselstrom Trafo Speisen?
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

10

Donnerstag, 16. September 2010, 15:33

Müsste eigentlich funktionieren, du hättest dann ein Zweileiter Wechselstromsystem. Probiert habe ich es allerdings noch nie.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

11

Donnerstag, 16. September 2010, 15:44

Hmm, so wie es aussieht, könte ich meine Bemo Pläne Vorverlegen... :)

Das gibt DIE! Beleidigung für alle GS Fahrer. Eine Wechselstrom Bemo Bahn :mrgreen: :) :) :)
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 579

Geburtstag: 29. März 1954 (63)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

12

Donnerstag, 16. September 2010, 15:49

Richard und Bucht sind nicht mein ding. Börse, fand ich bisher keine Zeit, und ehrlich gesagt, kaufe ich am Liebsten Neu/Vitrinen Ware, auch wenn's etwas mehr kostet. Das ich eine Occasion kaufe/erwerbe/tausche ist sehr selten.


Du kannst ja am Samstagmorgen bei mir mitreiten - Börse Oftringen ist angesagt .... ;)
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 416

Wohnort: D

13

Donnerstag, 16. September 2010, 16:49

fand ich bisher keine Zeit, und ehrlich gesagt, kaufe ich am Liebsten Neu/Vitrinen Ware, auch wenn's etwas mehr kostet. Das ich eine Occasion kaufe/erwerbe/tausche ist sehr selten.

Zumindest in D wird auf den meisten Börsen auch Neuware angeboten. Meist zu (sehr) günstigen Preisen. M. E. auf jeden Fall "preiswerter" als in den meisten Ladengeschäften (für die dann oft nur noch das Ersatzteilgeschäft die Reparaturen und die Beratung verbleibt). ;) :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

14

Donnerstag, 16. September 2010, 20:00

Müsste eigentlich funktionieren, du hättest dann ein Zweileiter Wechselstromsystem. Probiert habe ich es allerdings noch nie.


Natürlich funktioniert das! Es gibt ja auch keinen einzigen Grund warum nicht sollte. Schliesslich ist es dem Decoder sch**** egal, ob das Digitalsignal nun durch eine Zahnstange und zwei Schienen oder durch zwei einzelne Schienen übertragen wird. Der Digitalzentrale ist es ebenso schnuppe, ob da ein "Dreileiter"-Gleis (sind ja auch zwei Leiter), oder ein "Gleichstrom"-Gleis dranhängt. Das einzig Relevante ist, dass die Decoder das Datenformat der Zentrale verstehen.

Technisch gesehen sind die Unterschiede zwischen einer Märklin-Bahn und einer Modellbahn also sehr gering. Moralisch gesehen machen da aber Manche RIESEN Unterschiede draus. :D



Gruess Patrik
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

15

Donnerstag, 16. September 2010, 21:12

@ Märgu (Antwort vom Rbe Thared) Jein. Ich mach Decoder rein, und solang ich nur 1. Lok habe Fahr ich Analog mit dem guten Alten Märklin Trafo in Vorbildgerechtem WS. Später mit Märklin Delta und bis zu 4 Loks...

@ OL10: Jep. Es ist Moralisch unvorstellbar eine Analoge Bahn mit Gleichstrom zu versorgen, ausser es nennt sich FS :D Aber wie Nico schon feststellte, fähr Italien ja auch schon mit Pukos :thumbsup:

Daher frage ich dich, warum laut deiner aussage:

Zitat

einer Märklin-Bahn und einer Modellbahn

Märklin keine Modellbahn ist. 8|
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

16

Donnerstag, 16. September 2010, 21:23

Märklin keine Modellbahn ist.

Wegen der Pickel. :mrgreen: Dafür ist seine Roco Plastikbahn keine Eisenbahn. :mrgreen:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

17

Donnerstag, 16. September 2010, 21:26

Öhmm... Du Gucke Puko Thared :lol:

Roco müsste einen RABe 514 rausbringen, da ist Plastik vorbildgerecht :D :D :D
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

18

Donnerstag, 16. September 2010, 21:31

Roco müsste einen RABe 514 rausbringen, da ist Plastik vorbildgerecht

Kaum, auch das ist eine Aluminiumkonstruktion, Kunststoff sind nur Verkleidungen und ein kleiner Teil der Aussenhaut.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

19

Donnerstag, 16. September 2010, 21:43

So, Stapa und Gleise sind geordert... :love: Werde berichten... ^^ Der Frevel naht... :D :D

Nur aus Plastik ginge ja nicht, sonst wär's Klein Bähnchen :lol:

PS: Werde zur Freude aller Bilder und Videos liefern... ( alle die davon einen bleibenden schaden befürchten sehen bitte weg :D )


Übrigens: der Grund weshalb ich die neue Anlage nicht mit der CS2 ansteuere ist jener, das die H0 Anlage mit der CS2 im Keller ist, wärend ich die H0m bei mir im Zimmer haben Möchte. Da mir Digitale Steuergeräte das Budget ebenso sprengen wie ein GS Fahrgerät, werde ich meine "Alten" Märklin Geräte verwenden.
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DJ Silversound« (16. September 2010, 22:11)

  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (28)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

20

Samstag, 18. September 2010, 21:08

Sodale, ich habe ein erstes Bemo Modell, habe es selber Digitalisiert, und es LÄUFT! ^^

Nachdem ich das Modell ein erstes Mal geöffnet hatte, war mir klar: NEM 651? VON WEGEN! da muss man die Kabel einlöten! Ist mir auf jeden schnuppe, hab ja einen Lötkolben und Löten kann ich auch. Als nächstes stellte sich die Frage was für einen Decoder ich nehme: ESU? Klar - aber welchen? Lopi v3 Micro Multiprotokoll? DENKSTE! das ding kann kein WS Analog! Weitersuchen... ok... das Modell und den Platz im innern nochmals angeschaut, Lopi v3 Multi hat Platz. Habe den Gekauft, und versucht Einzubauen, Schaltschema in der Betriebsanleitung? Fehlanzeige! Also Lok durchgemessen und so eruiert wo was hingehört, eingelötet und mit dem Märklin Trafo 6647 vorsichtig getestet.
Dazu legte ich die Lok kopfüber in die Lokliege, klemmte die Flachsteckhülsen des Anschlusskabels zwischen Drehgestellmittelteil und Radschleifer, und verband die Radschleifer des 2. Drehgestells mit einem Kabel und Krokodilklemmen mit dem 1.

GEIL, alles funktionierte wie gewünscht. Runter in den Keller, mit der CS 2 Adresse und Licht für DELTA geproggt, wider getestet, läuft auf DELTA einwandfrei.

Da ich wie Gesagt noch auf die Gleise warte kann ich nicht vom Fahrverhalten berichten, werde dies aber sobald wie möglich nachholen.

Also, es ist geschehen, Bemo goes Wechselstrom... :thumbsup:

Mag kaum mehr auf die Gleise warten ;( ;( ;(
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang