Donnerstag, 20. September 2018, 03:33 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Weiser

Forumist

Beiträge: 249

Wohnort: Aargau

21

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 16:03

Umstellung von analog auf digital den Austauch der Lämpchen von 12 Volt auf 19 Volt
Also schliesse ich daraus, dass Gleichstrom-Analog-Bahner mit max. 12 V fahren? Ich war diesbezüglich etwas verunsichert, weil die Angabe "12 Volt =" sehr prominent auf der Schachtel aufgedruckt ist. Ich vermutete - wie erwähnt - eine Limitierung in der Motorspannung...
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 499

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

22

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 16:14

Ich sehe kein Problem darin, Dein Maschinchen mit normler Digitalspannung zu versorgen, Christian. Man hätte sonst schon häufig über Warnungen davor lesen müssen, dass bestimmte Gleichstrommotoren die Umstellung auf digital eventuell nicht verkraften würden. Im Gegensatz zu Glühlampen kann ich mich nicht erinnern, solch eine Warnung für Motoren an irgendeiner Stelle jemals gelesen zu haben. Diese Problematik hat nichts damit zu tun, dass Motoren z.B. vom Typ Faulhaber empfindlicher reagieren als andere, was an deren Bauart liegt. Aber auch diese kann mann bedenkenlos mit Digitalspannung speisen.
Gruss, Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Terry« (21. Oktober 2010, 16:25)

  • Zum Seitenanfang

hofmannra

Forumist

Beiträge: 25

Geburtstag: 8. Dezember 1957 (60)

Wohnort: Gerlingen (D)

23

Samstag, 23. Oktober 2010, 16:28

Hallo zusammen,

der Bemo-Tm II Nr. 1676 406 war eine meiner ersten Umbauten auf 3L-Digitalbetrieb. Das muss schon um die 20 Jahre her sein, Basis war nämlich der Dekoder der 1988 von Märklin als Neuheit vorgestellten Köf II Nr. 3680. Das war damals der einzige Dekoder, der sich im Tm II so halbwegs unterbringen liess. Altes Märklin-Motorola-Format, ungeregelt, Adresseinstellung über Lötbrücken. Er liegt unter dem Dach, der größte Teil davon über dem Führerhaus, ein Teil ragt aber auch in den Laderaum, ist in den Bildern zu sehen. Der freie Durchblick im Führerhaus leidet etwas unter dem klobigen Steckverbinder, den ich verwendet habe. Da der Dekoder noch 2 LEDs auf der Platine hat, gibt es sogar eine Führerhausbeleuchtung.

Das größere Problem war der Schleifer. Letztlich habe ich den Schleiferteil der Märklin-Innenbeleuchtung 7074 verwendet. Heute ist die nicht mehr im Katalog, sie soll aber der Rekordhalter in Sachen Produktionsdauer bei Märklin sein. Sie war von 1953 bis 1997 im Katalog zu finden.

Das Gehäuse musste kräftig ausgefräst werden, den Gewichtsverlust habe ich versucht, durch Bleikügelchen in verbliebenen Hohlräumen und einem Haftreifen auf 1 Rad auszugleichen. Da es schon so lange her ist, weiß ich nicht mehr so genau, was ich noch alles ändern musste. Motor ist ein Faulhaber-Umbausatz von sb, ich meine, er hätte auch eine kleine Schwungmasse.

Jedenfalls fährt der Tm II so recht problemlos über C-Gleis-Weichen (hab aber keine doppelte Kreizungsweiche, kann also nicht sagen, ob es da auch geht), wenn er eine bestimmte Geschwindigkeit drauf hat. "Vollgas" auf Fahrstufe 14 entspricht ca. 50 km/h, Fahrstufe 7 sind ca. 40 km/h, damit sind meine Weichen gut befahrbar. Mittlerweile gibt es ja viel schönere und vor allem kleinere Dekoder, mit einem kleinen Pufferkondensator versehen sollte er noch besser über Weichen kommen.

Beim Fahren macht das kleine Ding recht viel Krach, man hört den Schleifer über jeden einzelnen Puko rattern

Gruß Rainer
»hofmannra« hat folgende Bilder angehängt:
  • TM_1.JPG
  • TM_2.JPG
  • TM_3.JPG
  • TM_4.JPG
  • TM_5.JPG
  • TM_6.JPG
Viele Grüße
Rainer
  • Zum Seitenanfang

24

Samstag, 23. Oktober 2010, 22:40

Hallo Rainer!

Kompliment! Das sieht richtig gut aus! Wenn die DKWs richtig polarisiert sind, fährt der auch da problemlos, so wie die Köf auf den DKWs und der Vierwegweiche in Bauma!
Gruß vom Bodensee

Weichen-Walter



www.weichen-nach-mass.de

Zubehör
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

25

Samstag, 23. Oktober 2010, 22:55

Hallo Rainer,

Deine Lösung ist der Beweis, dass die Umrüstung ohne Begleitwagen möglich ist. Sieht toll aus, vor allem wenn man bedenkt, wie die Möglichkeiten aufgrund der damaligen, klobigeren Bauteile um einiges schwieriger war als heute.....naja, vielleicht ausser dem Schleifer - Gut gemacht ! :thumbup:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 499

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

26

Sonntag, 24. Oktober 2010, 14:15

Beim Fahren macht das kleine Ding recht viel Krach, man hört den Schleifer über jeden einzelnen Puko rattern

Der Krach kommt aber auch vom Antrieb selbst, zumindest gibt mein schleiferloses Zweileiter-Exemplar Geräusche von sich, die das Gefährt schnell auf einem Stumpengleis enden liessen :huh:
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

hofmannra

Forumist

Beiträge: 25

Geburtstag: 8. Dezember 1957 (60)

Wohnort: Gerlingen (D)

27

Montag, 25. Oktober 2010, 11:35

Vielen Dank. Zugegeben, der Schleifer ist schon ein bisschen klobig, aber es war so am einfachsten, einen beweglichen, sehr leicht gefederten Schleifer mit wenig Aufwand zu bekommen. Dafür nehme ich das Geratter in Kauf. Ich hab den Tm II mal auf den Rollenprüftstand gestellt, dann ist er schon recht leise. Macht vielleicht der Faulhaber aus.

Gruß Rainer
Viele Grüße
Rainer
  • Zum Seitenanfang

Weiser

Forumist

Beiträge: 249

Wohnort: Aargau

28

Dienstag, 26. Oktober 2010, 09:43

Rainer! Ich staune und bewundere!

Dann erinnere ich mich (nun ziemlich frustriert), dass ich am Wochenende mit einem prov. Decoder im zerlegten Begleitwagen den Traktor zum Fahren gebracht habe und dies mit grosser Freude beobachtet habe, zumal ich am Modell (abgesehen vom Ablöten zweier Drähte) keine Änderung vorgenommen habe.

Naja, für solche Fräs- und Umbauarbeiten fehlt mit sowohl Ausrüstung wie auch Können - und so bleibt das Staunen übrig.

Chris
  • Zum Seitenanfang

29

Dienstag, 26. Oktober 2010, 10:48

Heute gibt es Decoder, die problemlos in den Tm II passen. Allerdings sind mir nur solche für DCC bekannt.
Aber für Motorola sollte sich sicher auch etwas finden lassen.


Thomas
  • Zum Seitenanfang

30

Dienstag, 26. Oktober 2010, 11:14

Der ESU Lopi V3 Mini spricht auch das Motorola Format. Der sollte da drin Platz haben.


Gruss Patrik
  • Zum Seitenanfang

31

Sonntag, 31. Oktober 2010, 12:42

Bei meinem heute gekauften Tm II gestaltet sich die Sache mit einem Beiwagen schon etwas schwieriger. :D





Gruss Patrik
  • Zum Seitenanfang

RABe 514

Forumist

Beiträge: 616

Geburtstag: 12. Mai 1993 (25)

Wohnort: Feldbach

Beruf: Automatiker EFZ

32

Sonntag, 31. Oktober 2010, 12:52

Beiwagen schon etwas schwieriger

Ach, Patrik, ich bin mir sicher du findest für dieses Problem eine gute, brauchbare, nützlich und schlaue Lösung ;)
Martin
  • Zum Seitenanfang

33

Sonntag, 31. Oktober 2010, 13:35

Das Problem wird gelöst sein, sobald ich meine aktuelle Bergbahn niederreisse und mit einer neuen Anlage beginne. Das halte ich für die beste Lösung. :thumbup:


Gruss Patrik
  • Zum Seitenanfang

34

Sonntag, 31. Oktober 2010, 19:29

SO GEIL! 8o
Ist das ein Weinert-Tm II?
Und: Schaffst Du Dir den ganzen DSF-Rollmaterialpark im Modell an?


Thomas
  • Zum Seitenanfang

RABe 514

Forumist

Beiträge: 616

Geburtstag: 12. Mai 1993 (25)

Wohnort: Feldbach

Beruf: Automatiker EFZ

35

Sonntag, 31. Oktober 2010, 19:31

Das halte ich für die beste Lösung.

Darum ja auch meine ultarkomplizierte Formulierung ;)
Martin
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 515

Wohnort: Zuhause

36

Sonntag, 31. Oktober 2010, 19:45


Ist das ein Weinert-Tm II?


Ich glaube ja. Meiner ist sogar WS - ich fand das Ding schon vor ca. 20 Jahren absolut niedlich.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

37

Montag, 1. November 2010, 06:46

Sali Thomas

Zitat von »RSD-16«

SO GEIL!
Und: Schaffst Du Dir den ganzen DSF-Rollmaterialpark im Modell an?


Mir gefällt das Maschinchen auch;)

Natürlich nur Fahrzeuge mit Puffern 8)


Gruss Patrik
  • Zum Seitenanfang