Samstag, 17. November 2018, 16:36 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Beiträge: 430

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

121

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:48

Peter Schneebeli ist gemäss dem Zeitungsartikel unschuldig! Der Brandstifter ist gefasst und hat die Tat gestanden.

Ich finde dies sollte erwähnt werden, da doch einige Vermutungen hier im Forum geäussert wurden.
29 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viel Potential :D :whistling:

Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

122

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:00

Peter Schneebeli ist gemäss dem Zeitungsartikel unschuldig! Der Brandstifter ist gefasst und hat die Tat gestanden.


Leider kenne ich diesen Artikel aus dem Tagi nicht, bei den Beiträgen auf Tele Top wurde jeweils nur die Version von Peter Schneebeli verbreitet, keine offiziellen Stellungsnahmen der Polizei. Hat die Versicherung denn schon bezahlt?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

123

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:05

Laut dem Artikel hat sie noch nicht bezahlt, weshalb offenbar im neuen Laden noch keine Neu-/Ersatzware zu finden ist, sondern nur die verrussten Sachen.

Im Artikel wird auch die zuständige Staatsanwältin zitiert; der Brandstifter soll geäussert haben, er habe das Feuer aus eigenem Antrieb gelegt.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

124

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:21

Peter Schneebeli ist gemäss dem Zeitungsartikel unschuldig! Der Brandstifter ist gefasst und hat die Tat gestanden.

Ich finde dies sollte erwähnt werden, da doch einige Vermutungen hier im Forum geäussert wurden.
...und Zeitungsartikel sind stets eine gute und verlässliche Quelle wenn man die Wahrheit wissen möchte. :rolleyes:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

125

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:50

Wurde im Tagi auch noch etwas zu dem extrem realistischen und seriösen Projekt "Kleine Traumwelten erwähnt"? ;) :D :D Das Lieblingsprojekt vom grössten Modellbahnhändler in Zürich Enge. ;)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

126

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:56

...und Zeitungsartikel sind stets eine gute und verlässliche Quelle wenn man die Wahrheit wissen möchte.


Tja, wenn ich meine Pappenheimer in der Redaktion nicht kennen würde ;) (aber in D ist das sicher ganz anders . . .) ;) ;) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

127

Donnerstag, 11. Februar 2010, 06:14

Wurde im Tagi auch noch etwas zu dem extrem realistischen und seriösen Projekt "Kleine Traumwelten erwähnt"?


Jawohl, er hat dafür die Zürcher Allmend Brunau als geeignet ausgewählt. ;) Da bin ich jetzt schon ein wenig beruhigt, denn ich fürchtete schon um die Rütliwiese oder den Bundesplatz... 8)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

128

Donnerstag, 11. Februar 2010, 07:08

...oder den Bundesplatz...


Nicht das Gebäude gleich daneben? Dann würde da drin wenigstens was Vernünftiges ...ööhhmm gebastelt ... und immerhin, es ist überdacht. ^^


Das mit dem "überdacht" erinnert an einen alten Informatikerwitz:
Weswegen wird Informatik immer in Gebäuden betrieben? Ganz einfach: Glücksspiele im Freien sind verboten! :D
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

magoo

Forumist

Beiträge: 50

Geburtstag: 12. Dezember 1966 (51)

Wohnort: Embrach

129

Donnerstag, 11. Februar 2010, 07:26

Hoi zäme,

für Nicht-Tagi-Leser:

Der Modelleisenbahnladen Enge hat eine neue Heimat. Seit kurzem verkauft Peter Schneebeli seine Lokomotiven, Wagen und Schienen an der AlfredEscher-Strasse 27. Doch in den Gestellen stehen keine neuen Waren, sondern verrusste Schachteln. Sie stammen aus Schneebelis früherem Laden an der Gotthardstrasse 54, der am 11. Juni 2009 ausbrannte.
Ein drogenabhängiger Mann hatte den Brand gelegt; der Täter war auf den Bändern der Videoüberwachung zu sehen. Die Polizei hat ihn Anfang September gefasst. Seither sitzt er in Untersuchungshaft. Der Fall ist nicht abgeschlossen, die zuständige Staatsanwältin Myriam Ernst ermittelt noch. «Immer noch», seufzt Peter Schneebeli. Er wirkt ruhig, doch in ihm brodelt es. Die letzten Monate seien hart gewesen, die schwierigsten seines Lebens.
Polizei verdächtigte Inhaber
Er verlor nicht nur seinen Laden und einen grossen Teil seines Sortiments. Er verlor auch beinahe seine Existenz und seine Ehre. Denn die Ermittler verdächtigten ihn, die Brandstiftung in Auftrag gegeben zu haben. Das hatte zur Folge, dass die Versicherung den Schaden nicht decken wollte. Er beläuft sich laut Schneebeli auf 400 000 bis 500 000 Franken. Mittlerweile ist Schneebeli vom Vorwurf der Brandstiftung entlastet. «Der Verdacht gegen ihn hat sich nicht erhärtet», sagt Staatsanwältin Ernst. Der Brandstifter habe ausgesagt, ohne Auftrag gehandelt zu haben, und es gebe keine Hinweise darauf, dass seine Aussage nicht stimme. Nun dürfte auch die Versicherung für Schneebelis Schaden aufkommen. Der Ladeninhaber ist erleichtert, auch wenn er noch viele offene Fragen hat. «Der Fall ist mysteriös», sagt er. Dass er in den letzten Monaten nicht aufgegeben habe, sei vor allem zwei langjährigen Bekannten und seinen Kindern, aber auch seinen Kunden zu verdanken. «Ohne ihren Zuspruch hätte ich wohl keinen neuen Laden eröffnet.»
Wenn die Versicherungssumme eintrifft, will Schneebeli wieder so richtig loslegen. Er wird im März 65 Jahre alt, aber an den Ruhestand denkt er noch lange nicht. Er hat grosse Pläne. So will er auf der Allmend Brunau eine riesige Modelleisenbahnanlage aufbauen. Vorbild ist das «Miniatur-Wunderland» in der Hamburger Speicherstadt, eine heute 1150 Quadratmeter grosse Modelleisenbahnlandschaft, die laufend ausgebaut wird. Das «Miniatur-Wunderland» ist ein Besuchermagnet. «So etwas würde auch Zürich sehr gut tun», ist Schneebeli überzeugt.
Schweiz im Miniaturformat
Sein Projekt «Kleine Traumwelten», in dem er die Schweiz im Miniaturformat nachbilden will, ist noch nicht ausgereift. Es fehlen unter anderem Standort und Geldgeber. Eine Stiftung ist aber bereits gegründet. Dieses Jahr will Peter Schneebeli seine Idee weiterentwickeln. Er glaubt, dass damit auch Modelleisenbahnen eine Renaissance erleben könnten. Das Geschäft lahmt nämlich. Die Kunden werden immer älter, die Hersteller sind in Schwierigkeiten, und in Zürich gaben mehrere Läden auf – wie derjenige an der Marktgasse in der Altstadt. Heute sind laut Schneebeli noch fünf Geschäfte in der Stadt auf Modelleisenbahnen spezialisiert.


Grüess Markus
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

130

Donnerstag, 11. Februar 2010, 14:51

Danke, jetzt weiss man auch im Gürbetal Bescheid ;) Bestellen werde ich dort aber nichts, da man es schon vor dem Brand nicht nötig hatte, Bestellungen per E-Mail auch auszuführen...

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

131

Samstag, 24. April 2010, 20:13

Wird der Laden nächstens ganz geschlossen? Im April findet gemäss Homepage eine Teilliquidation statt. Gibt es überhaupt noch Artikel im Laden die keine Brandschäden haben oder nicht zu den klassischen Ladenhütern gehören?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

132

Sonntag, 25. April 2010, 09:09

Ich vermute eher es gibt Probleme mit dem Nachschub ;)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

133

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 16:21

Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 506

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

134

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 17:28

Bei allem ehrlichen Mitgefühl für Herrn Schneebeli, was allerdings Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe zu u. a. wertvollen Eisenbahnmodellen zu suchen haben, will sich mir nicht so recht erschliessen Bei diesem unberechenbaren Teufelszeug muss man doch immer mit Überraschungen rechnen.
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

135

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 18:10

was allerdings Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe zu u. a. wertvollen Eisenbahnmodellen zu suchen haben, will sich mir nicht so recht erschliessen

Vermutlich deshalb guckt Herr Schneebeli im Bild zum Bericht so sorgenvoll/traurig. Er weiss, dass er das mit der Feuerwerkslagerung hätte besser machen sollen/können . . . ;) :(
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

136

Sonntag, 9. Januar 2011, 15:20

Auf der Homepage von Modellbahn Enge ist dieser Artikel neu verlinkt.

Ab Frühling gibt es den Turbosauger dort exklusiv, ich behalte meine bösen Gedanken ausnahmsweise für mich. :D
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang