Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:00 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

TEE1055

Forumist

Beiträge: 208

Wohnort: Oberaargau

1

Sonntag, 29. April 2007, 17:29

HAG Stahlwagen ex Fleischmann

Da ich den Thread mit der Tieferlegungsdiskussion nicht mehr finden kann, mache ich hier ein neues Thema mit meinen Forschungsergebnissen auf.
Nach der Demontage je eines HAG und Fleischmann-Wagens ist ersichtlich, dass sowohl die Drehzapfen am Drehgestell wie die Kupplungsdeichseln überarbeitet wurden. Zusätzlich wurden kleinere Räder eingebaut. Aus diesem Grund wären Kupplungsdeichseln als Ersatzteil nicht zu verachten. Für die Angabe der Ersatzteilnummer wäre ich dankbar.
So, nun lasse ich die Bilder sprechen:
(Dunkles Fahrwerk=HAG, hell=Fleischmann)










  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 225

Wohnort: Bern

2

Sonntag, 29. April 2007, 18:11

Server 411 von imageshack funktioniert leider nicht wirklich...

Somit bleibt ein Rätsel, was du uns auf dem ersten und letzten VBild zeigen wolltest.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

3

Sonntag, 29. April 2007, 19:10

Re: HAG Stahlwagen ex Fleischmann

Zitat von »"TEE1055"«


Da ich den Thread mit der Tieferlegungsdiskussion nicht mehr finden kann...


...ist das nicht allzu erstaunlich, denn der Thread war bei der "Konkurrenz": :wink:

http://www.bahnforum.ch/index.php?page=Thread&threadID=6034

Leider ist die Kupplungsdeichsel auch in der aktuellen HAG-Ersatzteilliste nicht aufgeführt - jedenfalls habe ich sie dort auf Anhieb nicht gefunden.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

4

Sonntag, 29. April 2007, 21:11

Anhand vom Foto ist die Kupplung ein anderes Teil als bei den Fleischmannwagen, nicht bloss abgeändert wie die Drehgestelle. Ich würde einmal bei Fleischmann schauen ob die bei HAG verwendete Kupplung dort erhältlich ist. Vielleicht kennt ein Fachhändler den Kupplungstyp.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass HAG eine eigene Kupplung produziert, da die Formkosten recht hoch sind.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 430

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

5

Montag, 7. Mai 2007, 09:10

Ich wäre ebenfalls sehr dankbar um eine Ersatzteil-Nummer sowie der Kosten pro Stk.
  • Zum Seitenanfang

TEE1055

Forumist

Beiträge: 208

Wohnort: Oberaargau

6

Montag, 21. März 2011, 21:31

Der Thread ist bereits aalt, nun aber bin ich einen Schritt weiter. Die Deichseln können bei HAG für ca. CHF 2.50 das Stück erworben werden. Artikelnummer habe diese keine. Am Modell müssen die Zapfen am Drehgestell bis auf 0,9mm weggefräst werden (bündig zum DG-Rahmen). Einseitig müssen die Zapfen der Dreipunktlagerung noch etwas gekürzt werden. Die Räder mit 11mm Durchmesser müssen noch durch solche mit 10,5mm ersetzt werden und schon haben die Wagen eine zeitgemässe Höhe. Ich habe die Gelegengeit genutzt und RP25 finescale-Achsen montiert.
Erkennbar ist der Umbau am kleineren Abstand des Generators zum Wagenkasten und an der verschwundenen Lücke zwischen den Normschacht und dem Pufferbalken.
»TEE1055« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0740.JPG
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

7

Dienstag, 22. März 2011, 08:40

@TEE1055:

Sind die eingezogenen Faltenbälge von HAG? Gibt es dazu eine Artikelnummer? Danke für deine Antwort.
Es grüsst Euch
Christian

Undigit eV. Mitglied Nr. 2
DC digital (Lenz); Hag, Roco und etwas Trix
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 777

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

8

Dienstag, 22. März 2011, 19:24

Sind die eingezogenen Faltenbälge von HAG?


Die eingezogenen Faltenbälge sind ein Fleischmann-Produkt; ich kann aber nicht ausschliessen, dass es sie bei HAG möglicherweise auch mal gab.
Sie sind ohne Mühe austauschbar gegen die ausgezogenen Faltenbälgen eines anderen entsprechenden Wagens dieser Serie.

Fleischmann hat die ersten Stahlwagen mit eingezogenen Faltenbälgen produziert, ca. bis 1990; viele WABU-Basteleien hatten diese eingezogenen Faltenbälge.
Nach ca. 1990 wurden die gleichen Wagen mit ausgezogenen Faltenbälgen produziert. Ich habe keine Ersatzteilnummern.
Meine Börsenbesuche orientieren sich daher immer wieder an der Vorgabe: Benötige ich eingezogene Faltenbälge, die ich austauschen kann?
Sie sind bisher immer wieder leicht auf Börsen zu finden.

Werner
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 777

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

9

Samstag, 2. April 2011, 07:58

Fleischmann hat die ersten Stahlwagen mit eingezogenen Faltenbälgen produziert, ca. bis 1990; viele WABU-Basteleien hatten diese eingezogenen Faltenbälge.


Heute komme ich auf diese Mitteilung zurück: Fleischmann-Stahlwagen mit eingezogenen Faltenbälgen habe ich erst kürzlich beim Ruco-Sortiment von Roundhouse in Zürich gesehen, diese Wagen dürften ebenfalls der genannten Zeit entstammen.

Werner
  • Zum Seitenanfang