Donnerstag, 20. September 2018, 00:51 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

1

Mittwoch, 3. August 2011, 18:18

Gealterte Wagen

Zieht euch mal diese Bilder rein: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re…780#msg-5492780
Kaum zu glauben, dass es H0 ist!
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 515

Wohnort: Zuhause

2

Mittwoch, 3. August 2011, 18:53

Doch, da war ein Künstler am Werk - grosses Kompliment! :thumbsup:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

3

Mittwoch, 3. August 2011, 21:22

In der Tat - etwas vom Besten, was ich in H0 gesehen habe! :thumbsup: :thumbsup:
Es grüsst Euch
Christian

Undigit eV. Mitglied Nr. 2
DC digital (Lenz); Hag, Roco und etwas Trix
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 435

Wohnort: D

4

Mittwoch, 3. August 2011, 21:31

Zieht euch mal diese Bilder rein

Schlichtweg Spitze!! :) - Hier war augenscheinlich ein Meister der Wagen-Patinierung am Werk - quasi die modellbauerische Ergänzung zum Erbauer des Breuer-Dioramas . . . ;) :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

5

Mittwoch, 3. August 2011, 23:27

Das ist wirklich eine klasse Arbeit, auch wenn da wohl noch die Drehgestelle der beiden Wagen vertauscht sind. :D

Auf meiner Anlage steht auch noch ein Roco Eaos Blockzug, der aussieht, als wären es Wagen direkt ab Werk. ... :huh:



Gruess
Patrik
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

6

Donnerstag, 4. August 2011, 08:29

Vor so einem Künstler ziehe ich den Hut. Da sieht man wieder mal, wer wirklich was kann. (Da kann ich mit meinem Diorama einpacken, Günther!) Ausser den Wagen interessierte mich das Umfeld fast mehr: Habt ihr auch notiert, wie professionell die alten Bohlen dargestellt sind, die vom Gewicht des Bahnkörpers nach aussen gedrückt wurden. Oder der Güterschuppen im Hintergrund (leider kann man nicht erkennen, ob es sich um ein Modell handelt oder es eine Fotografie ist....was ja nur ein grosses Kompliment an den Erbauer sein könnte). Sensationell!
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

7

Donnerstag, 4. August 2011, 08:38

Oder der Güterschuppen im Hintergrund (leider kann man nicht erkennen, ob es sich um ein Modell handelt oder es eine Fotografie ist....was ja nur ein grosses Kompliment an den Erbauer sein könnte).

Ich habe mir die weiteren Postings durchgelesen und genau diese Frage wurde auch gestellt. Es IST ein Modell. Man sieht auch eine zusätzliche Fotografie des Schuppens ohne Umfeld.

Nachtrag: es ist das Posting von "Der Haigerlocher" vom 02.08.11 15:19
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PapaTango« (4. August 2011, 10:07)

  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 107

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

8

Donnerstag, 4. August 2011, 12:16

Wirklich eine Superarbeit!
Dass der Güterschuppen ein Modell und keine Foto ist, kann man auch an den Blitzableitern erkennen. Massstäblich verkleinert hätten sie wohl nur den Durchmesser von Stecknadeln.

Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 766

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

9

Donnerstag, 4. August 2011, 15:05

Nachtrag: es ist das Posting von "Der Haigerlocher" vom 02.08.11 15:19


In Haigerloch und in Haigerloch-Stetten sieht es wirklich so ähnlich aus. Allerdings sind die typischen Wagen dort allesamt Kalisalz-Wagen, d.h. Schüttgutwagen mit verschlossenen Dachklappen.
Es handelt sich um den Streckenabschnitt Eyach-Hechingen der Hohenzollerischen Landesbahn (HzL), der nur noch für Güterzugbetrieb für den Salzabbau (und zunehmend selten für Museumsbetrieb) genutzt wird.

Werner
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen