Donnerstag, 20. September 2018, 07:35 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Freitag, 1. Januar 2010, 16:20

Modellbau: Modellherstellung durch CNC Frästechnik

Hallo zusammen
Habe mir vor einiger Zeit selbst eine CNC Fräsmaschine gebaut, um selbst Modelle herstellen zu könne. Momentan arbeite ich gerade am BLS RABe 535 (Lötschberger) und bin von den Resultaten völlig begeistern. Um stetig bessere Resultate zu erziehlen, bin ich natürlich auf Erfahrungsberichte und Tipps angewiesen. Ich kenne sehr viele Modellbahner, die immer von einer CNC-Fräse geträumt haben, doch die Hemmschwelle war immer der Anschaffungspreis. Dabei kann man sich für rund 1000 CHF eine Phänomenale Maschine zusammenbauen, die für einen Modellbahner bei weitem genügt.
Mich würde interessieren, ob jemand von euch schon mal ein Modell selbst gefräst hat und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt. Vielleicht gibt es unter euch auch solche, die sich eine Fräsmaschine bauten oder sich die Anschaffung überlegt haben.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

2

Freitag, 1. Januar 2010, 16:24

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Tönt hoch interessant was du vor hast. Mit welchen Werkstoffen arbeitest du, Metall oder Kunststoffen. Ich nehme an die Maschine ist für dünne Materialien konzipiert. Wie dicke Werkstoffe kannst du damit verarbeiten?

Wie wird die Maschine gesteuert und vor allem mit welchem Programm?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

3

Freitag, 1. Januar 2010, 16:33

Hallo, besten Dank...
Hauptsächlich fräse ich mit PVC Materialien und Messing. Aluminium kann auch problemlos gefräst werden. Der Vorteil am Kunststoff ist nur die einfachere Nachbearbeitbarkeit. Die Maximaldicke der Werkstoffe ist nur durch die Fräserlänge und die Z Achse begrenzt. theoretisch könnte ich Werkstoffe mit einer Dicke von 150mm bearbeiten.
Die Maschine wir mit dem Computer per RS232 Schnittstelle und einer Steuerungssoftware (KCam) gesteuert. Bevor aber irgendetwas gefräst werden kann, muss logischerweise das gewünschte Teil mit einer CAD Zeichnungssoftware gezeichnet werden. Da ist natürlich mein Beruf eine extreme Hilfe, da ich schliesslich den ganzen Tag in CAD Programmen herumspiele.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

4

Freitag, 1. Januar 2010, 17:12

Arbeitest du mit DXF Files oder kannst du sogar step, igs oder andere 3D Daten verwenden?

Welches ist der maximale Fräserdurchmesser den du spannen kannst? Ein Foto deiner Maschine würde mich sehr interessieren.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

5

Freitag, 1. Januar 2010, 18:29

Ich arbeite mit keinerlei CAD Daten. Also ich zeichne alles in 3D, dann programmiere ich direkt im CAD durch einen Fertigungsassistenten die Werkzeugpfade, wo der Fräser durchfahren wird und dann werden alle Informationen in einen sog. G-Code geschrieben. Dass ist dann ein text file, wo alle informationen drinn sind. Diese Datei schicke ich danach auf den Fräs-Rechner. Meine Fräse kann maximal ein Werkzeug mit einem Durchmesser von 8mm (Oberschaft) einspannen. Wenn ich nicht mit Zylinderfräser arbeite, kann ich viel grössere Werkzeuge einspannen. Doch als H0-Bähndler reicht das völlig aus. Für kleine Details, z.B. Drehgestelle, verwende ich meistens 0.5 - 1mm Fräser.
Werde Bilder so schnell wie möglich Uploaden. Mir ist leider heute der Server abgeschmiert mit der Website, werde versuchen das Problem zu lösen. Auf dieser Seite sind alle Infos vorhanden.
  • Zum Seitenanfang

fäbe

Forumist

Beiträge: 8

Geburtstag: 19. November 1985 (32)

Wohnort: Thurgau

Beruf: CNC Fräser

6

Freitag, 1. Januar 2010, 18:34

Hallo

Ich habe auch ein Selbstbauprojekt, welches CNC-Gefräst wird. Im Moment bin ich am GTW2/8 dran. Mein Modell ist/wird zum grösstenteils aus Aluminium hergestellt.

Maschinenmässig habe ich aber ein bisschen etwas anderes als du zur Verfügung, da ich als CNC-Fräser arbeite. Habe mein Modell auch am PC mit Mastercam Konstruiert und Programmiert. Falls ihr möchtet kann ich gerne mal ein Paar Bilder des aktuellen Zwischenstandes hochladen.

Gruss Fäbe
Gruss Fäbe
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

7

Freitag, 1. Januar 2010, 18:42

Bilder vom Alu-GTW? Aber gerne!!

(Auch wenn man das in Mörschwil gaaar nicht gerne sieht, dass sich da einer seinen Metall-GTW selber baut :huh: ;) )
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

8

Freitag, 1. Januar 2010, 18:43

Falls ihr möchtet kann ich gerne mal ein Paar Bilder des aktuellen Zwischenstandes hochladen.


Aber sicher immer her damit. :)

An der Infrastruktur würde es bei mir nicht fehlen, Catia CAD und CAM System und alle Arten CNC Dreh- und Fräsmaschinen. Leider kann ich das alles nicht mehr bedienen, da ich schon seit langer Zeit im Büro tätig bin. ;( Zum lernen fehlt mir schlicht die Zeit, sonst könnte ich über Wochen meine ganze Freizeit in der Werkstatt verbringen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

fäbe

Forumist

Beiträge: 8

Geburtstag: 19. November 1985 (32)

Wohnort: Thurgau

Beruf: CNC Fräser

9

Freitag, 1. Januar 2010, 18:50

Zitat

Aber sicher immer her damit. :)
OK. Dauert aber sicher noch bis Anfangs nächster Woche, da alles im Betrieb liegt.

Zitat


(Auch wenn man das in Mörschwil gaaar nicht gerne sieht, dass sich da einer seinen Metall-GTW selber baut :huh: ;) )
Das sollte kein Problem sein, ich baue ja den GTW2/8 und nicht den GTW2/6 wie Hag. ;)
Gruss Fäbe
  • Zum Seitenanfang

Re 460

Forumist

Beiträge: 697

Geburtstag: 1. Dezember 1993 (24)

Wohnort: Gossau SG

Beruf: Schreiner, Hüsler-Nest Monteur

10

Freitag, 1. Januar 2010, 19:54

In meiner Schreinerei ist noch keine CNC-Fräse vorhanden. Dafür werde ich als Schreinerlehrling im 4. Lehrjahr einen ÜK (überbertieblicher Kurs) zum Thema CNC haben.
Man kann die Sonne nicht verbieten, aber dafür sorgen dass andere im Schatten stehen :P
  • Zum Seitenanfang

11

Samstag, 2. Januar 2010, 20:17

Hab nun hier ein paar Bilder der Eigenbau CNC Fräsmaschine. Es sind nicht mehr gerade die aktuellsten Bilder, da die Fräse komplett demontiert ist und ich daran beschäftigt bin, alle Holzteile durch Aluminiumteile zu ersetzen. Ich habe die Maschine zuerst aus MDF gebaut, um die Funktion zu testen. Erstaunlicherweise war das Holz so stabil, dass ich bereits Kunststoffe und Weichmetalle fräsen konnte. Alle Aluteile die ich für die Fräse brauche, konnte ich gerade mit der fräse selber herstellen :) . Doch aus Aluminium wird die Maschine viel stabiler und ich kann dann endlich auch schneller und härtere Materialien fräsen.


Meine gängigsten Werkzeuge. Die Durchmesser betragen nur einige Milimeter (0.1 - 5)
  • Zum Seitenanfang

12

Dienstag, 6. September 2011, 12:17


Nachtrag: Nach einem Jahr Planung und Bauzeit wurde dieses Jahr meine neue CNC Eigenbau-Fräsmaschine endlich fertig. Nun habe ich die Maschine, die ich schon immer haben wollte. Mit dieser Fräse können problemlos Weichmetalle in einem hohen Tempo zerspant werden. Für das Hobby ist eine solche Maschine einfach nur genial. Ganze Wagenkästen können aus Messingblech gefräst werden. An alle, die sich auch schon überlegt haben, eine Maschine selbst herzustellen; macht es!
»intergulu« hat folgendes Bild angehängt:
  • Eigenbau CNC Fräsmaschine.jpg
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

13

Dienstag, 6. September 2011, 12:24

Gibt es schon Fotos von einzelnen Gehäuseteilen?
  • Zum Seitenanfang

14

Dienstag, 6. September 2011, 12:55

Gibt es schon Fotos von einzelnen Gehäuseteilen?
Da meine Abkantmaschine noch nicht eingetroffen ist, habe ich nur ein von Hand gebogenes Messingblech für den Steuerwagen des Lötschbergers. Da dieses Blech von Hand gebogen ist, sieht es ziemlich hässlich aus. Doch solch ein Hobby hat ja seine Höhen und Tiefen. Mit einer sauberen Biegekante wird das Gehäuse aber schön aussehen. Wie es dann aussehen sollte, ist im CAD Modell besser ersichtlich.
»intergulu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fräsen RABe 535.jpg
  • RABe 535 Steuerwagen Handmodell.jpg
  • Rabe 535 V2.jpg
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen