Mittwoch, 24. Oktober 2018, 01:39 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

1

Sonntag, 17. Dezember 2006, 04:25

Vorstellung fuer noch eine TEE Lok

Hallo Zusammen,

Ich moechte vorstellen, dass wir eine kleine Serie von der Re 4/4II Nr. 216/216 mit einige Veraenderungen produzieren lassen.

Die Lok soll die folgende enschliessen:

1) Urspruengliche TEE Farben passend zur FS TEE Wagen von Roco.
2) Schweizer Schild erhoeht um voellig im Gelbem Bereich zu sein. (ZT unter die Handlaeufe)
3) Digital Loksound mit Pfeife und CH TEE abfahrtsansagen.
4) LED Beleuchtung mit wahl von weissem oder rotem schlusslicht
5) Silbriges Dach (1969-1972)

Wenn Sie noch Ideen haben, senden Sie mich ein Mail.
Sie wird eine echte Lok in TEE Farben die noch nicht 100% Prototypisch hergestellt geworden ist!

Gruss

Mike C
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

2

Montag, 18. Dezember 2006, 06:39

Re: Vorstellung fuer noch eine TEE Lok

Zitat von »"Mike Cee"«

Hallo Zusammen,

Ich moechte vorstellen, dass wir eine kleine Serie von der Re 4/4II Nr. 216/216 mit einige Veraenderungen produzieren lassen.

Die Lok soll die folgende enschliessen:

1) Urspruengliche TEE Farben passend zur FS TEE Wagen von Roco.
2) Schweizer Schild erhoeht um voellig im Gelbem Bereich zu sein. (ZT unter die Handlaeufe)
3) Digital Loksound mit Pfeife und CH TEE abfahrtsansagen.
4) LED Beleuchtung mit wahl von weissem oder rotem schlusslicht
5) Silbriges Dach (1969-1972)

Wenn Sie noch Ideen haben, senden Sie mich ein Mail.
Sie wird eine echte Lok in TEE Farben die noch nicht 100% Prototypisch hergestellt geworden ist!

Gruss

Mike C


Hier ein Bild wie die Lok aussehen sollte:
(Foto von Lemaco Lok:)

Bild mit Zug:

(Foto von www.locosuisse.ch)
  • Zum Seitenanfang

3

Montag, 18. Dezember 2006, 13:46

Hier noch das Beispiel Modell Hag im Vergleich zum Vorbild:



Man sieht relativ deutlich, dass bei Hag das CH-Wappen auf der Front etwas "übergross" geraten ist. Daher wird es sehr schwierig, dieses im Crème-Teil unterzubringen!

Ansonsten wäre die Idee sehr gut, nächstes Jahr eine passende zu den Roco Wagen (farblich) rauszubringen! Denn dort ist das rot viel kräftiger, ebenso auch das crème.

Vielleicht liest ja Hag mit und bringt die Lok nächstes Jahr zum TEE Jubiläum!

Hatten eigentlich alle Re 4/4 II TEE das Wappen so hoch? War mir so gar nicht bewusst, aber auf allen Bildern, die ich von der Lok gefunden habe, ist es so! Weiss jemand, ob das Wappen teilweise auch tiefer angebracht war, so wie auf dem Hag-Modell??
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

4

Dienstag, 19. Dezember 2006, 15:37

Wenn ich mir die beiden Bilder so ansehe, glaube ich nicht einmal, dass das HAG-Schweizerkreuz zu gross geraten ist. Eher ist es einfach zu tief angebracht. Ausserdem wurde mit der Haltestange unter den Fenstern zu viel Platz vergeben. Im Original ist alles viel gedrängter angeordnet.

Nun stellt sich aber tatsächlich die Frage: Ist bei allen HAG Re4/4'' das Wappen zu weit unten fixiert worden, bzw. Sind die Wappen je nach Ausführung im Original verschieden hoch angebracht?

Gemäss Internet kann die Frage folgendermassen beantwortet werden:







So wie das aussieht, wurden die Schweizerkreuze bei den Nicht-TEE-Lackierungen tiefer angebracht.
Bei der Modellumsetzung wurde dies bei HAG ignoriert. (Ging ja auch lange bis das bemerkt wurde - genau wie mit dem seitenverkehrt angebrachten Lufttank-/Batteriekasten bei der Re4/4' :wink: )

Wie viele Kompromissleichen liegen wohl noch im HAG-Keller? 8)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Re4/4II

Moderator

Beiträge: 748

Wohnort: Toggenburg

5

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:19

Zitat von »"lanker63"«



Hatten eigentlich alle Re 4/4 II TEE das Wappen so hoch? War mir so gar nicht bewusst, aber auf allen Bildern, die ich von der Lok gefunden habe, ist es so! Weiss jemand, ob das Wappen teilweise auch tiefer angebracht war, so wie auf dem Hag-Modell??


Also ich würde sagen, dass sämtliche Loks die höher angebrachten Wappen aufweisen, den beim googlen und lesen von Fachliteratur habe ich kein Bild gefunden wo die Wappen tiefer angesetzt waren.

lanker63, als kleiner Trost, auch ich habe das bis anhin nicht gewusst. :D

Gruss Re4/4II
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 552

Wohnort: Zuhause

6

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:26

Zitat von »"Re4/4II"«

Also ich würde sagen, dass sämtliche Loks die höher angebrachten Wappen aufweisen, den beim googlen und lesen von Fachliteratur habe ich kein Bild gefunden wo die Wappen tiefer angesetzt waren.


Das stimmt glaub schon - und nach meiner Erinnerung wurden die Wappen sogar (nur) bei den TEE-Loks eben gerade darum höher angebracht, damit sie vollständig in der crèmefarbigen Fläche zu liegen kamen.

Als diese Loks später grün bzw. rot wurden, versetzte man die Wappen dann auch an die Standard-Position.
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

7

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:31

Ist es nicht so, dass die roten und grünen Re 4/4 II korrekte Wappenpositionen haben und der Fehler nur bei den TEE's auftritt? Ich glaube zu meinen, irgendwo gelesen zu haben, dass nur die TEE-Loks ein "hochgestelltes" Wappen aufweisen.
Die Kompromissleichen würde also nur die TEE's betreffen. Ich vermute mal, dass bei den anderen Grossserienmodellen (Fleischmann, M*, Trix) dieser Fehler auch auftritt und nur die Lemaco ganz korrekt ist.

Trotzdem gefällt mir die HAG-Re 4/4 in der TEE-Version besonders gut. Schon als kleiner Bub schwärmte ich von den TEE-Loks, weil diese bei mir für schnellen Fernverkehr standen. Seit einem Jahr (Weihnachtsverkauf 2005) bin ich nun stolzer Besitzer dieser Variante!
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

8

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:41

Christian,
Du hast übrigens ein sehr symphatisches Avatar-Bild. Um welche Kantonslok handelt es sich? Kann dies leider auf dem kleinen Bild nicht erkennen... ?(
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

9

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:43

Zitat von »"Unholz"«

....wurden die Wappen sogar (nur) bei den TEE-Loks eben gerade darum höher angebracht, damit sie vollständig in der crèmefarbigen Fläche zu liegen kamen.


Das sehe ich auch so. Und eigentlich ist es die einzige sinnvolle Erklärung dafür.
Verflixte Details! :wink:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

10

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:44

Ja denke auch, die roten und grünen und anderen Varianten von Hag stimmen, einzig bei der TEE stimmts nicht. Mir war bis gestern nicht bekannt, dass bei den TEE Versionen die Wappen höher hingen.. hätte gewettet, dass es gleich den grünen und roten ist....

Dass Hag die Position der anderen übernommen hat, verstehe ich ja noch, da bei den Gussgehäusen dort bereits die Aussparung vorhanden ist und es sicher nicht lohnt, für die paar TEE Loks die Gussform abzuändern. Daher ist man hier wohl einen Kompromis eingegangen... aber man lernt doch wirklich nie aus...

Bin überzeugt, es gibt noch einige andere Kompromisse..!! :wink:

Aber gefallen tun mir die tieferen Wappen echt besser. Sieht bei der TEE einfach nicht stimmig aus, so unter den Handlauf gequetscht! :wink:
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

11

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:50

Zitat von »"lanker63"«

Mir war bis gestern nicht bekannt, dass bei den TEE Versionen die Wappen höher hingen.. hätte gewettet, dass es gleich den grünen und roten ist....


Dies wusste ich auch nicht. Wäre ich nie drauf gekommen! So was KANN man ja auch nicht wissen - im Gegenteil zu der Tatsache, dass an der Ae 6/6 bei den Kantonslokomotiven das Schild des Schweizerkreuzes grösser ist als an den Städteloks....also DAS wusste doch wirklich jedes Kind :D :D :D :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

12

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:51

Jedenfalls wurde danach das Wappen wirklich wieder "tiefer" gelegt (beide Loks 11161):



c) http://www.juergs.ch/bahn/vorbild/bilder/sbb/re420/161.html
  • Zum Seitenanfang

13

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:52

Ja ich sehen, in diesem Forum lernt man auch viel über Vorbildloks und nicht nur "falsche" Hag-Modelle!! :lol: :lol: :lol: :lol:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 552

Wohnort: Zuhause

14

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:58

Zitat von »"lanker63"«

Jedenfalls wurde danach das Wappen wirklich wieder "tiefer" gelegt (beide Loks 11161):


Hach - aber schau mal: die seitliche Loknummer 11161 wurde nicht tiefergelegt, sie blieb am alten Ort und somit höher als bei den schon immer grünen Re 4/4 II, die weiter oben in diesem Thread abgebildet sind...
  • Zum Seitenanfang

15

Dienstag, 19. Dezember 2006, 17:03

Zitat von »"Unholz"«

Hach - aber schau mal: die seitliche Loknummer 11161 wurde nicht tiefergelegt, sie blieb am alten Ort und somit höher als bei den schon immer grünen Re 4/4 II, die weiter oben in diesem Thread abgebildet sind...


Ja tatsächlich!!!! :lol: :lol: :lol: Ja das wäre mir nun wieder nicht aufgefallen!!!!! :lol: :lol: :lol: Da wird Hag sicher bei der nächsten Produktion der Lok wieder drüber stolpern!!!! :lol: :lol:
  • Zum Seitenanfang

Re4/4II

Moderator

Beiträge: 748

Wohnort: Toggenburg

16

Dienstag, 19. Dezember 2006, 17:14

Man bin ich froh das bei der 11377 nicht ein solcher "Murks" mit dem Wappen gemacht wurde, gell lanker63. :wink:

Gruss Re4/4II
  • Zum Seitenanfang

Daniel

Forumist

Beiträge: 130

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

17

Dienstag, 19. Dezember 2006, 18:30

Bei der Umlackierung sind dafür die Chrombuchstaben und das Typenschild nach oben gerutscht.

Gruss Daniel
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

18

Dienstag, 19. Dezember 2006, 21:03

Zitat von »"christian"«

Ist es nicht so, dass die roten und grünen Re 4/4 II korrekte Wappenpositionen haben und der Fehler nur bei den TEE's auftritt? Ich glaube zu meinen, irgendwo gelesen zu haben, dass nur die TEE-Loks ein "hochgestelltes" Wappen aufweisen.
Die Kompromissleichen würde also nur die TEE's betreffen. Ich vermute mal, dass bei den anderen Grossserienmodellen (Fleischmann, M*, Trix) dieser Fehler auch auftritt und nur die Lemaco ganz korrekt ist.


Hallo Christian/Alle,

Fleischmann hatte ein Modell ausgefuehrt. Sie hatten das Kreuz 100% im gelbem Bereich, aber nur weil das rotfarbiges Teil zu niedrig war.
Bei Hag and Maerklin hatte man einfach eine normale Lok in TEE Farben umgespritzt. Ich weiss nicht ob Lemaco eine TEE Lok in HO gemacht hatte. MMN war das Bild Scala I oder O.

Jetzt koennen wir eine exacte Re 4/4II TEE fuer das Jubilaeum haben.

Ob als Kleinseriemodell oder als Wiederholung (Serie) von Hag ist nicht so wichtig.

Gruss aus Kanada

Mike C
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

19

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 06:59

@ 11465:

Es handelt sich um die Glarus (Nummer weiss ich gerade nicht auswendig). Aufgenommen wurde sie in Zofingen im Sommer 2004, als sie noch mit Wappen und Nummernschilder ausgerüstet war...

@ alle Ae 6/6-Kenner: Fährt die Glarus eigentlich noch? Und die Aargau??

En schöne Morge wünscht
christian
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

20

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 08:45

@Christian

Schwierig zu sagen: Seit die Wappen weg sind erkenne ich die Loks bei der Durchfahrt hinter dem Haus nicht mehr....Und seit sie die doofe Lärmschutzwand gebaut haben ist auch die Betriebsnummer nicht mehr sichtbar :cry:

Aber gemäss dieser Seite sollten die beiden noch in Betrieb sein:

http://www.rail-train.ch/etc/cff/materiel/livrees/ae610.html
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang