Freitag, 16. November 2018, 15:20 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

1

Donnerstag, 7. Juli 2005, 22:54

Neuheiten 2006: Wünsche

Welches Fahrzeug wünschts du dir von Hag? Was gibt es noch nicht? Was kann man auf Basis bestehender Fahrzeuge realisieren??

Schreib's hier rein!
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

2

Freitag, 8. Juli 2005, 06:38

Spontanantwort:

- den FLIRT-Triebzug (evtl. in Kooperation mit einem anderen Anbieter)
- den ICN (evtl. in Kooperation mit einem anderen Anbieter)
- die kommenden Zürcher S-Bahn-Dostozüge (evtl. in Kooperation mit einem anderen Anbieter)
- eine der aktuellen Vossloh-Dieselloks von SBB Cargo
- den ABt-Steuerwagen zum BDe 4/4

Gruss, Stefan
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 600

Wohnort: Wettingen CH

3

Freitag, 8. Juli 2005, 06:43

Was ich gerne hätte, wäre wieder mal eine rote Re 6/6 mit runden Lampen. (Ohne die hässliche Griffstange und ohne die Trittbretter über dem rechten Puffer.)

Eine solche Re 6/6 hat es nämlich schon längere Zeit nicht mehr gegeben. (Das Wappen ist mir egal.) So eine Lok sieht in meinen Augen einfach super aus!

Gruss Stefan B.
Zweileiter DCC, Lenz, TrainController Gold 7.0
  • Zum Seitenanfang

locomotive

Forumist

Beiträge: 43

Wohnort: 1372 Bavois

Beruf: SBB Fahrdienstleiter

4

Freitag, 8. Juli 2005, 08:42

Was ich auch gerne hätte ....

- Ae 3/6 I (es gibt ja viele Varianten...)
- Be 4/6 (Triebwagen)
- Steuerwagen Bti/BDti, ABt

Man kann schon träumen...

Gruss, Alain
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

5

Freitag, 8. Juli 2005, 11:55

Allgemein möchte ich noch Anmerken, dass wir die Machbarkeit der Modelle auch etwas einfliessen lassen sollten. Heisst, es hat z.B. keinen Sinn einen FLIRT zu bauen wenn Liliput schon einen macht. Es macht auch keinen Sinn eine Lok zu konstruieren von der es gerade Mal eine Version gibt (viel zu teuer! Keine Farb- und Formvarianten).

Zu euren bisherigen Vorschlägen:
- ICN wäre auch ein Wunschmodell (Kooperation mit Fleischmann? - Neigetechnik etc. - Wirtschaftlichkeit??)
- FLIRT ist von Liliput angekündigt und wenn die so weiter machen dann braucht es keinen zweiten!
- DOSTO Züge finde ich sind noch etwas früh... Lieber 2007
- Vossloh Loks (Am843 etc.)... Das wär was! Farbvarianten! Auch für's Ausland!
- ABt zum BDt, aber nicht der von Railtop?? Du meinst den mit den Klapptüren (à la EBT Hag NR.419/4323)??
- Re 6/6 Verison wieso nicht??
- Ae 3/6I findet wohl kaum eine grosse Abnehmerschaft und ist konstruktiv sicherlich sehr aufwendig
- Be 4/6 Varianten?
- Steuerwagen sind oft unikate und kaum finanzierbar zu produzieren...

Ich persönlich würde die RBDe 566 der BLS/RM/BT/TRN sehr gerne sehen. Es gäbe diverse Farb- und Formvarianten. Zwischen Wagen "B Lego" in diversen Farben und Jumbo's in diversen Anstrichen...

Ebense wäre eine NINA nicht das dümmste (mindestens 4 Farbvarianten und X Namen/Nummern z.B. Nr.13 NINO)

Im Bereich der Güterwagen wäre ein aktueller Containertragwagen (HUPAC und Postcontainr) sowie Kühlcontainer Cargo-Domino und MC Donalds wünschenswert.

Als Formvariante auf Basis Rs (wie im Original) könnte man die Simplon Autoverladewagen machen!

Bei den Personenwagen wirds schon schwierig! Was gäbe es für Farb- und Formvarianten bestehender Fahrzeuge?

Ich finde auch dass man über technische Neuerungen sprechen darf, so z.B. die Universalschnitstelle Typ "Burkhard".

Gruss

Christian
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

6

Freitag, 8. Juli 2005, 12:37

Neuheitenwünsche

Also, das mit dem RBDe 565/566 würde ich vorbehaltlos unterstützen, der hätte sicher seine Abnehmer - wobei: es gibt technische Unterschiede zwischen den einzelnen Varianten, was dann wieder zu Mehrkosten oder "unexakten" Modellen und damit in beiden Fällen zum Verlust von Interessenten führen könnte. Zudem gibt es zur Zeit schon Kleiserienmodelle von EMB/MTR, die zwar preislich weit über meiner Vorstellung liegen, aber modelltechnisch wohl nicht schlecht sind.

Dennoch könnte HAG hier mal mit was punkten, was sich sonst kein anderer grösserer Hersteller traut.

Ansonsten wirds eng mit noch nicht realisierten Vorbildern - und Modelle von kleineren Bahngesellschaften sind dann eher schwierig abzusetzen (es fehlt ein zeitgemässes Modell der Be 4/4 EBT/BT etc.... oder des EAV-Triebwagens BDe 4/4 der SOB/BT/RM)

Was mir persönlich zu den Farbvarianten einfällt:
Alte 76er-Lackierung der BLS, grüne Ausführung der BLS, grün-beige Lackierung der BT (grün unten, wie früher), alte Lackierung der GFM etc.....
Auch wenn vielleicht die einzelnen Bahngesellschaften kleinere technische Änderungen an den Wagen vorgenommen haben, könnte man mit solchen Farb- und Beschriftungsvarianten ein wenig Zusatzumsatz machen

wenn ich meinen persönlichen Kandidaten nennen darf( auch, wenns eher unrealistisch ist): einen bezahlbaren Steuerwagen für die Autozüge und /oder die ABDe-Triebwagen (die alten Bt sind ja mittlerweile ein wenig umgebaut und im Autozugdienst eingesetzt.....)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

7

Freitag, 8. Juli 2005, 13:28

Da kommt wohl einiges zusammen! :wink: Aber, wie oben richtig gesagt, wir dürfen die wirtschaftliche Machbarkeit nicht aus den Augen verlieren. So kristallisieren sich wohl (persönliche Favoriten leider hin oder her) folgende Anforderungen und Bemerkungen heraus:

- aktuelles, modernes, vielen Leuten bekanntes Vorbild

- soweit heute überhaupt noch möglich ein typisch schweizerisches Fahrzeug

- vielseitige Verwendbarkeit für Werbe-/Farb-/"Privatbahn"-Varianten

- und trotzdem möglichst auch "europaweit bekannt" (à la Re 482, Stadler-Züge, Vossloh usw.)

- keine Exoten und Sachen, die schon als Kleinserie- oder Messingmodelle existieren

- eher nur regional verankerte Fahrzeuge (NiNa, TRN und so) haben's da wohl schwer (SORRY, liebe Berner usw.!)

- Ae 3/6 I ist der Ae 4/7 zu ähnlich und auch aus den Köpfen der "Käufermasse" verschwunden, zudem wäre eine Konkurrenzierung von Fleischmann wohl unklug

- zum FLIRT: da ist der Hinweis auf Liliput natürlich richtig, aber nicht alles, was von dort kommt, ist perfekt! :wink:

- Steuerwagen scheinen mir immer ein wenig Mangelware, und ohne wirklich passenden Steuerwagen ist der HAG-BDe 4/4 eigentlich sinnlos (@modellbahner: ich meine die SBB-ABt der Erstserie 1701 - 1720 mit kantigen Führerständen)

Fazit: es ist wirklich nicht einfach, aber nur von immer neuen Farbvarianten bestehender Modelle kann HAG in Zukunft leider nicht leben.

Gruss, Stefan
  • Zum Seitenanfang

Daniel

Forumist

Beiträge: 130

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

8

Freitag, 8. Juli 2005, 15:13

Mein Wunschmodell wäre der NPZ (RBDe 560 + Bt). Das Vorbild ist von St. Margrethen bis Genf und von Basel bis Chiasso anzutreffen und es gibt etliche Privatbahn- und Farbvarianten (SOB, THURBO, TRAVYS, Montafonerbahn, Train de Vignes). Und zudem sind die SBB- und SOB-Zwischenwagen bereits im HAG-Programm vorhanden. Für den Steuerwagen können die bereits vorhandenen EW-IV/IC-2000-Drehgestelle verwendet werden.
Ich weiss, dass es bereits ein Liliput-Modell des NPZ gibt, aber Liliput spielt in einer anderen Qualitäts- und Preisliga und ich nehme an, dass ich nicht der Einzige bin, welcher auf den Hersteller achtet - bei anderen Gegenständen macht man das ja auch. Oder kommt es mittlerweile nicht mehr darauf an, ob man eine Rolex- oder eine Swatch-Uhr kauft? Und aus irgendeinem Grund ist man ja auch bei Liliput zum Schluss gekommen, dass sich ein weiteres Modell des EW I lohnt so wie man seinerzeit bei HAG der Meinung war, dass der Markt noch ein weiteres Kesselwagenmodell verträgt.
Aus diesem Grund wäre auch ein HAG-Modell des FLIRT nicht abwegig, umso mehr als dieses Fahrzeug auch bei anderen Bahnen zum Einsatz kommen wird. Auch ein Modell der neuen Kieswagen (entspricht nicht dem Vorbild des Liliput-Modells) wäre reizvoll.

Gruss Daniel
  • Zum Seitenanfang

Tinel

Forumist

Beiträge: 62

Wohnort: Gstaad

9

Freitag, 8. Juli 2005, 16:47

@Daniel: Zum Thema Liliput-NPZ bin ich anderer Meinung. Ich halte ihn für ein wirklich sehr anspruchsvolles Modell (schön nachgebildete Türknöpfe), das Dach kann sich im Grossen und Ganzen auch sehen lassen, die Übergänge sind detailliert ausgeführt, der Führerstand ist eingerichtet, die Fahreigenschaften sind angemessen und das Preis-Leistungsverhältnis demnach top.

Ich würde mir von HAG auch eine Nina wünschen. Wenn man sie intelligent konstruiert, kann man sicherlich auch die 2teilige RegionAlps-Version realisieren.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

10

Freitag, 8. Juli 2005, 17:41

Es soll hier nicht zu einer riesigen Diskussion ausarten: Aber die Liliput Modelle der neueren Generation (auch die NPZ) sind wirklich top.

Wer noch einen Prototyp-NPZ hat, den kann ich verstehen. Aber wenn man die 2/3-Achser und die A3/5 oder die Bierwagen sieht, da hat Hag keine Chance bei einem solchen Preis/Leistungsverhältnis! Der Liliput Absatz im Fachhandel nimmt ständig zu und ich persönlich glaube dass es keinen zweiten Flirt verträgt!

Zum Thema NINA kann ich nur sagen: Klar ist es regional. Aber wenn BLS nicht gefragt wäre hatt Roco niemals eine BLS Ae 4/4, Ae 8/8 oder Ae 6/8 gemacht! BLS verkauft sich nun einfach mal gut, das ist eine Tatsache! Siehe auch Autowagen, ständig ab Werk ausverkauft, kaum kommt eine Serie raus sind alle Weg (ist so!!) und diese Wagen sind ja nun wirklich mehr als regional. Die NINA's schaffen es inzwischen schon bis nach Zürich (Ersatzzug der SBB bei der BLS eingekauft!! War so unterwegs als DoTra nach ZH!)

Gruss
  • Zum Seitenanfang

Tinel

Forumist

Beiträge: 62

Wohnort: Gstaad

11

Freitag, 8. Juli 2005, 18:27

^Ausserdem gibt es ja die TMR (RegionAlps oder wie die nun heissen) und die TRN! Das gibt dann 5 Farbvarianten (BLS, bls, TMR, TMR mit dem Region-Alps-Kleber und TRN) - und dies noch ohne Nummernvariantenè
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

12

Freitag, 8. Juli 2005, 18:29

Und den Klee-Zug gibts auch noch!
  • Zum Seitenanfang

13

Freitag, 8. Juli 2005, 18:38

Also Wunschmodelle da hätte ich schon einige:

Warum nicht mal die Re 4/4I und die BLS Re 4/4 als masstäbliche Version? Die alten gehören nun wirklich auf den Schrott.. sorry an alle Lieberhabe, ist wirklich nicht mein Ding. Habe diejenigen von Lima, leider gibts die jetzt auch nicht mehr und von der Technik her sind sie auch nicht gerade der Hit, dafür optisch sehr schön. Denke eine masstäbliche BLS Re 4/4 könnte sehr gut verkauft werden, ist auch im Ausland sehr bekannt, fährt dort ja auch und ist eine sehr schöne Lok. Bin sicher, da würde auch viele kaufen, die jetzt die breite haben. Ebenso gilt das für die Re I. Von beiden können ja viele Versionen gebaut werden.

Ein Supermodell wäre auch der RBe 4/4. Der Lima ist schön, aber technisch auch nicht gut. Hier wäre der Markt sicher sehr gut und die Entwicklung könnte da sicher in Grenzen gehalten werden. Zudem hat hier Hag bereits die Wagen (EWI) im Programm, ebenso gibts ja jetzt den Steuerwagen von Railtop in allen Versionen. Hier könnten grüne, grün/rote und NPZ fabriziert werden. Zudem würde es das Angebot vom BDe sinnvoll ergänzen und das Modell wäre dazu sicher noch viel begehrter. Neuerding kann ja sogar eine OeBB Version gemacht werden!

Also an Nr. 1 würde bei mir die BLS Re 4/4 stehen und dann der RBe.

Diesellok denke ich eher nicht, da die doch sehr speziell sind und dazu optisch potthässlich.. würde ich nie und nimmer kaufen...

Gruss Chris
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Tinel

Forumist

Beiträge: 62

Wohnort: Gstaad

14

Freitag, 8. Juli 2005, 18:39

Stimmt! So langsam glaube ich aber auch, eine Nina wäre recht rentabel (Wappen-Versionen wie bei den Re 4/4)!
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

15

Freitag, 8. Juli 2005, 18:43

Betreffend BLS Re 4/4 tut sich scheinbar bei Roco was so dass man in 2-3 Jahren mit Roco rechnen könnte...

Da es Lima Produkte in absehbarer Zeit höchstwahrscheinlich wieder geben wird und die RBe der neueren Generation wirklich gut waren (v.a. auch opitsch, wem der Motor nicht passt der kann immer noch nen Faulhaber reinmachen) scheint mir eine Produktion nicht sinvoll.
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

16

Freitag, 8. Juli 2005, 19:01

Hallo,

Zitat von »"Christian"«


- ICN wäre auch ein Wunschmodell (Kooperation mit Fleischmann? - Neigetechnik etc. - Wirtschaftlichkeit??)

Auch ich wäre vom ICN begeistert. Fleischmann hat ja bereits Erfahrung mit der Neigetechnik im ICE, welche auf meiner Anlage gut funktioniert.

mit freundlichen Grüssen

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

17

Freitag, 8. Juli 2005, 22:08

Also das wäre ja auch toll, wenn Roco die BLS Re 4/4 bringt. Wäre eigentlich auch logisch, da sie ja schon viele BLS Loks anbieten, zudem ist sie ja vom Aufbau ähnlich der Ae 4/4.

Was auch tolle Modelle für Hag wären, z.B. Altbauloks

- SBB Be 4/7 (gibts noch von keinem Grossserienhersteller) und die Lok existiert ja noch als Historisch!
- BT/EBT Be 4/4, wäre auch ein ganz tolles Modell und würde auch noch zu Hag passen, da die Wagen ja auch im Sortiment sind. Es wären so auch mehrere Versionen möglich.

Denke von den beiden könnten auch noch grössere Stückzahlen verkauft werden... aber reicht ja vermutlich nicht.. aber ein Traum wäre es!

Ein schönes Modell wäre auch noch die BLS Ce 4/4 und Ce 4/6. Habe letzte Woche gerade die beiden von Fulgurex bekommen. Ein Traum!
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Daniel

Forumist

Beiträge: 130

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

18

Samstag, 9. Juli 2005, 16:28

@tinel & modellbahner

Eure Argumente in Ehren, aber mir leuchtet partout nicht ein, weshalb es auf dem Modelleisenbahnmarkt keine Konkurrenz geben soll, umso mehr wenn die Anbieter sich in verschiedenen Qualitäts- und Preissegmenten bewegen. HAG-Fahrzeuge kaufe ich nämlich nicht deshalb, weil es beispielsweise die Re 450 oder Re 456 zufälligerweise nur von HAG gibt, sondern weil mich die Qualität und die Ausführung (Metallgehäuse bzw bei den Wagen Metallboden) anspricht. So wäre es auch mit dem NPZ, wenn er von von HAG hergestellt würde, dann würde ich ihn kaufen, andernfalls verzichte ich auf den Besitz eines NPZ. Schliesslich leben wir in einer Marktwirtschaft, wo wir in der Regel unter mehreren Anbieter auswählen können. Auf eine Planwirtschaft, wo ich nur das kaufen kann, was gerade von einem einzigen Herstellter angeboten wird (zB ein unbrauchbarer Liliput-NPZ), verzichte ich gerne. Im übrigen kann ich bei Re 4/4'', Re 6/6, Ae 6/6, Re 460 auch unter mehreren Hersteller auswählen, weshalb dies ausgerechnet beim Modell der zweitgrössten Schweizer Triebfahrzeugserie anders sein soll, ist für mich absolut unverständlich.

Gruss Daniel
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

19

Samstag, 9. Juli 2005, 16:52

Hallo Daniel,

Zitat von »"Daniel"«

(zB ein unbrauchbarer Liliput-NPZ)

Warum unbrauchbar? Mit meinem habe ich keine Probleme :) . In Sachen Konkurrenz bin ich durchaus Deiner Meinung, aber gerade in Sachen Stromaufnahme (2-Leiter) und Antrieb auf nur ein Drehgestell ist HAG leider nicht mehr "up to date" und kann da mit der Konkurrenz leider nicht mehr mithalten (leider auch preislich nicht :(). Auch fehlen mir bei HAG-Loks (ältere Serien) Umrüstsätze auf Normkupplungsschächte. Aber was nicht ist, kann ja noch werden :lol:.

mit freundlichen Grüssen

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

20

Samstag, 9. Juli 2005, 18:12

Das mit dem Metallgehäuse will mir leider nicht einleuchten! Die Lok macht dadurch nur mehr Lärm und ich werfe die Lok ja nicht auf der Anlage herum... Wieso also ein Metallgehäuse? Zumal auch in Kunststoff mehr Details und eine günstigere Produktion (kein Entgraten!) möglich sind!

Aber lassen wir das, Hag hat nun mal Metallgehäuse und das ist gut so!

Betreffend NPZ und weitere Fahrzeuge gibt es einfach anzunmerken dass der Erfolg wesentlich kleiner ist wenn es das Modell schon von einem andern Hersteller in einer guten und fahrbahren Qualität zu einem zahlbaren Preis gibt. Das neue Modell würde also nur noch von Leuten gekauft die nur Hag wollen, daher wäre die Absatzmenge wesentlich kleiner als bei einer Neuentwicklung (möglicherweise zu klein)!

Aber kehren wir doch mal zur Wunschliste zurück...
Können wir uns auf eine gemeinsame Liste von z.B. 10 Fahrzeugen einigen (Es dürfen auch Wagen/Steuerwagen sein!!!)? Dann sollten wir mal noch nach Farb- und Formvarianten suchen...
  • Zum Seitenanfang