Freitag, 16. November 2018, 23:50 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jimknopf

Forumist

Beiträge: 235

Geburtstag: 17. Mai 1969 (49)

Wohnort: Fricktal

Beruf: Hochspannend, im wahrsten Sinne des Wortes

61

Sonntag, 28. Oktober 2007, 08:06

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Zitat von »"Jimknopf"«

und dann noch etwas zum Staunen:


Was ist daran für dich zum staunen? Es ist ein typisches HAG Chassis. Ein U-Förmig gebogenes Blech wo ein zweites Blech für das Laufdrehgestell eingehängt und vernietet ist. Mir fällt nichts auf.


Ich wusste nicht dass das ein orginal Chassie ist. Da ich nur die Chassie der neuen Generation kenne, dachte ich das sei irgend ein "Bastel" .
Ich entschuldige mich für diesen Lapsus bei allen und auch speziell bei der Firma HAG.
Gruss Kajetan
DCC, IB, Tillig Elite Gleis und natürlich HAG

Wer viel fragt wird viel angelogen...
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

62

Sonntag, 28. Oktober 2007, 08:09

Zitat von »"Unholz"«

@ch-schmalspur: Da bahnt sich wieder mal ein HAG-typisches Mysterium an - ich habe mehrere Uralt-Re 4/4 I aus den 1980ern hervorgekramt, und bei denen klebt der Magnet nicht.


Stefan, du bist doch AC Fahrer, wenn deine alten Re4/4I nicht digitalisiert sind haben sie nur eine Spule und keinen Magneten. Oder liege ich da falsch?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

63

Sonntag, 28. Oktober 2007, 08:14

Zitat von »"Cebu Pacific"«


Stefan, du bist doch AC Fahrer, wenn deine alten Re4/4I nicht digitalisiert sind haben sie nur eine Spule und keinen Magneten. Oder liege ich da falsch?


:oops: :oops: :oops: :oops: - O.K., ich glaube ich begebe mich am besten mal in mich bzw. in ein Gebäude des Typs von Stefan B....

Einfach nur noch peinlich... :cry:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 600

Wohnort: Wettingen CH

64

Sonntag, 28. Oktober 2007, 08:40

Zitat von »"Unholz"«

Zitat von »"Cebu Pacific"«


Stefan, du bist doch AC Fahrer, wenn deine alten Re4/4I nicht digitalisiert sind haben sie nur eine Spule und keinen Magneten. Oder liege ich da falsch?


:oops: :oops: :oops: :oops: - O.K., ich glaube ich begebe mich am besten mal in mich bzw. in ein Gebäude des Typs von Stefan B....

Einfach nur noch peinlich... :cry:


So schlimm wird es nicht sein. Zudem gilt die Vergebung ja auch allen!

Und da ich gerade noch eine Stunde Zeit habe (Winterzeit sei dank), reicht es sogar noch für ein Sätzlein:

An sich macht der Permanentmagnet keine Schwierigkeiten bei der Re 4/4 I. Es sei denn, das Gleis hätte einen zu steilen Knick und das Motorendrehgestell müsste eine ausserordentlich starke Kippbewegung machen. In Kombination mit dem geringeren Gewicht, ist es jedoch möglich, dass die Bm 4/4 etwas heikler auf solche kritischen Schienenstellen reagiert.

So; aber jetzt muss ich mich anderen Dingen widmen...
Zweileiter DCC, Lenz, TrainController Gold 7.0
  • Zum Seitenanfang

65

Sonntag, 28. Oktober 2007, 09:10

"Dumme" Idee von einem "Bürolisten"... :oops:

Würde es ev. helfen, einen Streifen Scotch-Folie auf das Chassis unterhalb des Magneten zu kleben? So würde der direkte Kontakt zwischen den Metallen vermieden und der Magnet würde nicht gleich auf dem Boden haften bleiben..... :roll: :roll: Natürlich wäre die Magnetwirkung immer noch vorhanden, aber sicher weniger, wie gleich Eisen auf Eisen! :roll: Wäre es vielleicht mal ein Versuch wert?
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

66

Sonntag, 28. Oktober 2007, 09:17

Zitat von »"lanker63"«

Würde es ev. helfen, einen Streifen Scotch-Folie auf das Chassis unterhalb des Magneten zu kleben? So würde der direkte Kontakt zwischen den Metallen vermieden und der Magnet würde nicht gleich auf dem Boden haften bleiben..... :roll: :roll: Natürlich wäre die Magnetwirkung immer noch vorhanden, aber sicher weniger, wie gleich Eisen auf Eisen! :roll: Wäre es vielleicht mal ein Versuch wert?


Ein Magnetfeld lässt sich leider nicht so einfach abschirmen, mit dem Klebeband verhinderst du nur den direkten Kontakt zum Metall. Eine einfache wirksame Abhilfe ist die ensprechende Partie so gross auszufeilen, dass die Berührung nicht mehr möglich ist. Nachher den Rostschutz nicht vergessen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Jimknopf

Forumist

Beiträge: 235

Geburtstag: 17. Mai 1969 (49)

Wohnort: Fricktal

Beruf: Hochspannend, im wahrsten Sinne des Wortes

67

Sonntag, 28. Oktober 2007, 10:18

Zitat von »"Cebu Pacific"«



Ein Magnetfeld lässt sich leider nicht so einfach abschirmen, mit dem Klebeband verhinderst du nur den direkten Kontakt zum Metall. Eine einfache wirksame Abhilfe ist die ensprechende Partie so gross auszufeilen, dass die Berührung nicht mehr möglich ist. Nachher den Rostschutz nicht vergessen.


Ein wenig OT über Magnetfelder und Elektrischefelder:

Magnetische Kraftlinien können nur umgeleitet werden. Durchdringen jeden Stoff auch Vakuum. Sie lassen sich nicht abschirmen.

Elektrische Felder lassen sich hingegen abschirmen.
Gruss Kajetan
DCC, IB, Tillig Elite Gleis und natürlich HAG

Wer viel fragt wird viel angelogen...
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

68

Sonntag, 28. Oktober 2007, 10:29

Diese Stahlchassis sind für Loks mit Sound keine gute Lösung. Durch den Lautsprechermagneten wird das ganze Chassis magnetisiert. Es lässt sich einfach mit einer Stahlschraube oder einer Schraubenzieherspitze überprüfen, sie werden angezogen und bleiben haften. Zum Problem wird es allerdings erst dann, wenn sich magnetisierbare Teile daran bewegen müssen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

69

Sonntag, 28. Oktober 2007, 21:59

Noch eine Frage an die Sammelexperten, nach welcher Logik kommt der BLS Steuerwagen aus der SPS Serie in einer weissen Serie Spéciale Schachtel daher und der Bm4/4 in einer grünen Schachtel?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Bourret

Forumist

Beiträge: 1 900

Wohnort: CH

70

Sonntag, 28. Oktober 2007, 22:33

Die Frage nach der Verpackung hatte ich mir bis anhin so erklärt, dass limitierte Serien in der weissen Schachtel ausgeliefert werden. Was HAG aber unter "Sonderserien" versteht, ist mir seit der letzten RailMail nicht mehr klar. Anscheinend werden limitierte Serien angekündigt und mit Zertifikat versehen und sind einzel numeriert. Alle übrigen Auflagen sind nicht limitiert. So weit so gut.

Aber ... Der Unterschied zwischen einer unlimitierten Sonderserie und einer Standardauflage kenne ich nicht. Daher ist mir auch die Verpackungswahl nicht klar. Oder war der SPS Steuerwagen als Sonderserie angekündigt? Und was ist an diesem modell "Sonder"?

Cebu: Du bist nicht der Einzige der nicht durchblickt.
hagsche Grüsse
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

71

Montag, 29. Oktober 2007, 06:07

Zitat von »"Cebu Pacific"«


Diese Stahlchassis sind für Loks mit Sound keine gute Lösung.


Falls ein Akustiker mitliest: ist aber das Stahlchassis vielleicht doch insofern gar nicht so schlecht, als es quasi den Sound durchlässt/verstärkt oder ihn zumindest nicht absorbiert, wie dies wohl bei einem Gusschassis inkl. dickem Metallgehäuse zutreffen könnte?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

72

Montag, 29. Oktober 2007, 06:47

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Noch eine Frage an die Sammelexperten, nach welcher Logik kommt der BLS Steuerwagen aus der SPS Serie in einer weissen Serie Spéciale Schachtel daher und der Bm4/4 in einer grünen Schachtel?


Das ist auch für mich ein Buch mit sieben Siegeln!!! Da machte man Loks (Sonderserien) über 3500 Exemplare und verpackte sie in die weisse Schachtel. Dann macht man Sonderserien über 50 Stk. in der grünen Schachtel... warum nun der sps Steuerwagen in der weissen ist, ist mir auch unverständlich. Es war ja nie die Rede von einer Sonderserie oder limitiert! Hätte von daher in eine grüne gepasst.

Die weissen Schachteln muss man als Auftraggeber jedenfalls immer speziell mitbestellen. Herr Eugster hatte es früher jeweils nicht gemacht, daher ist z.B. die Ae 6/6 Cargo in einer grünen. Bei den neuen geplanten Serien wurden aber speziell weisse bestellt.

Ich bin auch der Meinung, nur streng limitierte und numerierte Serien gehören in die weisse Schachtel. Alles andere gehört in die grüne.
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

73

Montag, 29. Oktober 2007, 09:07

Bei HAG ist ja alles immer irgendwie speziell. Daher macht die weisse Schachtel meiner Ansicht keinen Sinn. Ich rege mich eher über diese 'Aussenseiter' auf, die so auffällig aus dem grünen(!) :wink: Stapel schauen und doch nur gewöhnlich Spezielles enthalten :D

Ich kann immer noch nicht mitreden bei der Bm4/4. Habsieimmernochnichterhaltenbrummelbrummel ?( ....

Fassen wir das Magnetisierungsproblem aber einmal zusammen:

Tritt das Phänomen (im Gegensatz zu den alten Re4/4) auf weil,

-sie leichter ist
-Der Lautsprecher das Chassis magnetisiert
-möglicherweise schief montiert ist
-weil auch im AC-Bereich keine Spulen mehr verbaut werden (da hätten aber die alten DC-Modelle auch schon das Problem aufweisen müssen. Taten sie aber offenbar nicht, oder?)

Daher muss der Grund bei den ersten drei Punkten zu suchen sein. Möglicherweise noch mit kumulierender Wirkung.

Zum Glück sehe ich bei keinen der drei möglichen Fehlerquellen grosse Schwierigkeiten diese zu beseitigen. (ausser bei vielleicht bei der 'Schiefmontage')

Mit meinem neuen Universal-Chefmech-Werkzeug der Marke 'Erwa+Cebu Professional Ltd' kann ich auf einfachste Weise mein Chassis feilen und richten. Sogar eine Chassis-Entmagnetisierungsvorrichtung habe ich dort dran... :D

Und sonst bestelle ich bei Christoph einfach das von ihm erfundene Magnetschirm-Klebeband :wink:

So, nun lauere ich wieder auf den Pöstler. Vielleicht kommt sie ja heute....
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

74

Montag, 29. Oktober 2007, 09:41

Hier mal ein Bild der neusten Re 4/4'. Das "Loch" für den Motor scheint auch nicht grösser zu sein. Jedoch kann ich bestätigen, dass es auch bei der GL Lok bezüglich Entgleisungen überhaupt keine Probleme gibt. Die läuft perfekt! Aber denke auch, es liegt vermutlich am Gewicht. Die Re 4/4' ist ja auch extrem schwer... :wink: Bis die entgleist, braucht es schon eine falsch gestellte Weiche oder "Schotter" in den Weichenzungen!

Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

75

Montag, 29. Oktober 2007, 09:44

Zitat von »"11465"«


(...) (da hätten aber die alten DC-Modelle auch schon das Problem aufweisen müssen. Taten sie aber offenbar nicht, oder?)


Doch, tun sie - ein bisschen wenigstens.

Nachdem ich mich gestern gebührend geschämt hatte, nahm ich auch noch eine GL-Re 4/4 I aus den guten alten 80ern aus dem Gestell und hatte den Eindruck, dass es auch da ein wenig "magnetelte". Aber entweder nicht so stark wie bei der Bm 4/4 II, oder dann wirkt sich der Effekt wegen des grösseren Gesamtgewichts nicht so stark aus.

Im übrigen habe ich es in den letzten 24 Stunden aber auch nicht mehr geschafft, meine Bm 4/4 II zum Entgleisen zu bringen - vermutlich verfügt HAG inzwischen über eine Geheimsoftware, die ab Mörschwil ferngesteuerte Updates an die ausgelieferten Loks sendet... :lol:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

76

Montag, 29. Oktober 2007, 10:23

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Noch eine Frage an die Sammelexperten, nach welcher Logik kommt der BLS Steuerwagen aus der SPS Serie in einer weissen Serie Spéciale Schachtel daher und der Bm4/4 in einer grünen Schachtel?


...und nach welcher Logik richtet sich das HAG-Inserat auf Seite 4 oben im neuesten "Goldacher Blick", wo für die Ae 6/6 "Uri" Nr. 11 030 und die Bm 4/4 II unter dem Titel

"Jetzt zugreifen, nur solange Vorrat!"

geworben wird? Seit wann ist denn auch die Diesellok "limitiert"? :evil: ?(:

Liebe HAG-Leute, ich habe wirklich nicht die Absicht, bei euch als "Böser" oder als "persona non grata" registriert zu werden, aber es scheint mir doch, dass in letzter Zeit wieder eine gewisse Pannenhäufung feststellbar ist... :( :cry:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

77

Montag, 29. Oktober 2007, 10:57

Zitat von »"Unholz"«

"Jetzt zugreifen, nur solange Vorrat!"

geworben wird? Seit wann ist denn auch die Diesellok "limitiert"? :evil: ?(:



Ja Martin hat doch ganz klar erklärt, dass die URI Historic nicht limitiert ist.... sprich wenn sie ausverkauft ist, macht man bei genügend Bestellungen eine neue Serie... :roll:

Nun ja, man muss ja etwas "agressiv" werben, damit die Leute auch kaufen... :roll:

Bm könnte ich mir noch eher vorstellen, dass da einfach eine Serie hergestellt wurde und danach ist Schluss.. wird auch vom Verkaufserfolg abhängen.. wenn alle Händler "ausgeschossen" und bestellen noch fleissig nach, wird man auch da sicher nochmals auflegen.. man wäre ja dumm, wenn man das nicht machen würde... :roll:
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

78

Montag, 29. Oktober 2007, 11:29

Zitat von »"lanker63"«


Nun ja, man muss ja etwas "agressiv" werben, damit die Leute auch kaufen... :roll:


...schon, aber die Aggressivität findet zum Beispiel eine Grenze beim Art. 3 des Gesetzes über den unlauteren Wettbewerb (UWG), der da auszugsweise lautet:

Zitat

Unlauter handelt insbesondere, wer (...) über sich, seine Firma, seine Geschäftsbezeichnung, seine Waren, Werke oder Leistungen, deren Preise, die vorrätige Menge, die Art der Verkaufsveranstaltung oder über seine Geschäftsverhältnisse unrichtige oder irreführende Angaben macht oder in entsprechender Weise Dritte im Wettbewerb begünstigt; (...)


Und es ist ja eben nicht das erste Mal, dass man in M. mit Begriffen wie "(streng) limitiert", "Sonderserie", "Série spéciale" oder jetzt eben "nur solange Vorrat" relativ locker umgeht... :cry:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

79

Montag, 29. Oktober 2007, 12:02

Nun, Suter-Meggen behauptet auf der entsprechenden Seite, dass die beiden Prototypen 'Uri' und 'Ticino' bereits ausverkauft seien. So gesehen muss man schon sofort zugreifen, falls man nicht auf die Nachproduktion warten will.



Eigentlich sollten wir uns freuen für HAG, dass von den Prototypen offenbar mehr verkauft wurden als vorausgesehen.


...und der Pöstler brachte auch heute keine Bm4/4 :( - so gesehen glaub' ich's bald, dass der Plastikdiesel limitiert ist
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

80

Montag, 29. Oktober 2007, 12:31

Zitat von »"11465"«

...und der Pöstler brachte auch heute keine Bm4/4 :( - so gesehen glaub' ich's bald, dass der Plastikdiesel limitiert ist


Nimm den Pöstler doch mal in's Verhör, vielleicht hält er das Paket absichtlich zurück... :wink:

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang