Montag, 23. Oktober 2017, 09:48 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 397

Wohnort: D

381

Sonntag, 27. September 2009, 17:09

Dann gibt es jetzt ein neues Objekt der Begierde dem du nachjagen kannst.


Lieber Erwin,

Advokaten jagen nicht (ausser bei Jagdgesellschaften), sondern pirschen sich geräuschlos an das Objekt ihrer Begierde heran, um dann (ggf. unter Einsatz beträchtlicher Mittel) kurz aber erfolgreich zuzuschlagen . . . ;) ;) :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 038

Wohnort: Zuhause

382

Sonntag, 27. September 2009, 18:46


Hast du den wenigstens schon solche Anschlussplatten angetroffen oder ist die wirklich so selten?


Ahemmm... - ich bin eigentlich erst durch die Forschungsergebnisse in diesem Thread darauf gestossen, dass es überhaupt eine solche Anschlussplatte gibt. ;) Gemäss Kunstsachverständigen wurde sie übrigens von Alwin Gahler I. persönlich kurz vor Weihnachten 1961 gemalt. :mrgreen:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

383

Sonntag, 27. September 2009, 19:05

Ahemmm... - ich bin eigentlich erst durch die Forschungsergebnisse in diesem Thread darauf gestossen, dass es überhaupt eine solche Anschlussplatte gibt.


Das erfüllt mich jetzt schon ein wenig mit Stolz, ich habe vor Stefan einen kleinen HAG Schatz entdeckt und gehoben. :)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

384

Montag, 5. Oktober 2009, 15:57

Hallo zusammen

ich habe eine Frage:

Im Internet habe ich einen grünen Hag Trafo gesehen er ist in einem guten zustand und kostet 80 Fr. soll ich da zugreifen oder ist der überteuert? ?( ?(

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

385

Montag, 5. Oktober 2009, 16:00

Hallo Patrik

Ist es ein Trafo mit der 19er Skala? Wenn ja sollte er für diesen Preis wie neu und in OVP sein.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

386

Montag, 5. Oktober 2009, 16:23

Hallo Cebu Pacific

Das mit der 19 er skala da hast du mich überfragt :oops: :oops: :oops: Hier noch das Bild:







Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 038

Wohnort: Zuhause

387

Montag, 5. Oktober 2009, 16:38

Zugreifen - schönes Exemplar für Fr. 80.-- (letzter Verkaufspreis war mehr als das Doppelte!), und das Kabel sieht fast so aus, als wäre es noch nie abgewickelt worden.

Zum Stichwort "19er Skala": Die Wählscheibe geht von 0 bis 19 Volt. ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

388

Montag, 5. Oktober 2009, 16:40

Hi Patrik,

Ja, diesen Trafo nennt Erwin jenen mit der 19er Skala (Weil auf vielteiligen Skala die höchste Voltzahl mit '19' angeschrieben ist - bei älteren Modellen ist die Skala nur vierteilig). Hier beim grünen Modell handelt es sich also um die 'neuste' Generation, die von mir persönlich (und auch anderen Forumisti) bevorzugt wird. Ich finde 80 Franken ist dafür ein fairer Preis wenn die Schachtel dabei ist und sich in ebenso neuwertigem Zustand befindet wie das Gerät. Würde mir diese Gehäusefarbe noch fehlen würde ich durchaus zuschlagen. Man darf nicht vergessen, dass der letzte offizielle Preis dieser Trafos CHF 167.-- betrug.

Darf ich schon bald ein neues Aktiv-Mitglied in unserem queren TRAFOSAKLU begrüssen? ;)



Edit: jetzt war Stefan schneller..... aber auch er rät zum Kauf :D (Erwin, du bist ein Geizkragen - 80 Franken sind doch wirklich nicht zuviel :rolleyes: )
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

389

Montag, 5. Oktober 2009, 16:51

Hallo zusammen

ich muss mir nur noch überlegen für wass ich den brauchen kann ( geht der für Spur 0? ) das ist wohl einen der die Decoder der H0 loks schön warm zubereitet?

Patrik ( Vieleicht Mitglied)
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

390

Montag, 5. Oktober 2009, 16:59

Der Trafo ist eigentlich für H0 gedacht. Aber weil er ziemlich Power hat ist er auch bei den Nullern beliebt. Ob die Spannung beim Umschalten Decoder verheizt, kann ich nicht sagen, da ich diese Trafos noch nie im Realbetrieb einsetzte. Vielleicht wissen andere Forumisi darüber etwas.... Komm, kauf das Gerät schon - Eine Kraftquelle kann man doch bei der Moba immer brauchen. Und wenn's nur für die Beleuchtung ist. Ausserdem ist so ein HAG-Trafo auch sehr dekorativ. :thumbsup:



Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

391

Montag, 5. Oktober 2009, 17:02

Für Spur 0 passt der Trafo gut, für Loks mit Decoder verwende ich diese Trafos nicht. Der Umschaltpuls liegt bei etwa 27V.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 651

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

392

Montag, 5. Oktober 2009, 17:12

Das ist wirklich ein schöner 19er, und ich alter Gleichstromer kann diesbezüglich keinen Ehrgeiz entwickeln.
Also greif zu, bevor jemand schlauer ist ...

Empedokles
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

393

Montag, 5. Oktober 2009, 17:47

(Erwin, du bist ein Geizkragen - 80 Franken sind doch wirklich nicht zuviel :rolleyes: )


Was heisst denn da Geizkragen, wir sehen uns bereits am Donnerstag wieder, ;) in diesem Zustand ist der Preis ok, hatte ich bereits geschrieben. Falls die OVP fehlt, gibt es für Fr.10.00 bei HAG.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

394

Montag, 5. Oktober 2009, 18:19

Hallo zusammen

ich werde den Trafo zu 90 prozent kaufen ( man könnte ja eine kleine Nostalgie Hag anlage machen) Jetzt muss ich nur noch meine Eltern öberschnöre :roll: :roll:

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

shurke

Forumist

Beiträge: 46

Wohnort: Bisobe

395

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 19:05

Wer hat schon mal sowas gesehen ?





Gruss Stifu
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

396

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 19:14

Könnte eventuell überlackiert sein, für mich macht es den Eindruck als ob blau durch die gelbe Farbe scheint.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 038

Wohnort: Zuhause

397

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 19:31

Hmmm... - die Farbe kenne ich auch nicht. Auf eine Überlackierung würde ich allenfalls auch tippen, falls das Typenschild vorne neu befestigt wurde. Sind die "Nieten" links unten bzw. rechts oben an diesem Schild unterschiedlich?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

398

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 21:36

Als eines der ältesten TRAFOSAKLU-Mitglieder stimme ich dem Gründer desselben, sowie Erwin zu: Überlackiert!

Indiz Nr. 1: Zwar sehe ich beim besten Willen keine blaue Farbe durch das gelb scheinen, jedoch würde ich anhand der 4er-Skala ebenfalls von dieser Ursprungsfarbe ausgehen. Meines Wissens stellte HAG nur 19er-Trafos in verschiedenen Farben her.

Indiz Nr. 2: Das Herstellerschild ist nicht nur mit ungleich hoch angebrachten Nieten versehen (wie Stefan ganz richtig feststellte) sondern steht auch etwas ab, was auf eine vorangehende Entfernung, bzw. unsachgemässe Wiederanbringung hinweist. (Übrigens: bei keinem meiner 11 HAG-Trafos ist dort ein Schild montiert)

Indiz Nr. 3: Der gelbe Lack scheint nicht HAG-konform: So verwendeten die Mörschwiler durchs Band Metallic-Farben für ihre Trafogehäuse, oft auch mit Hammerschlageffekt. Bei vorliegendem Exemplar scheint es sich um eine gelbe Vollfarbe zu handeln. Ausserdem wirkt der Auftrag matt und dick.

Fazit: keine Aufregung unter den Sammlern: Dieses Exemplar wurde nachträglich verändert. 8)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »11465« (7. Oktober 2009, 21:46)

  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 397

Wohnort: D

399

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 23:27

Schon der relativ stark "gebrauchte" (zerkratzte) Skalenbereich und der neuwertig schimmernde gelbe Lack passen nicht zusammen. Es heist also weiter warten . . . ;) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

shurke

Forumist

Beiträge: 46

Wohnort: Bisobe

400

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 09:22

Guten morgen

Natürlich ist die Lackierung nicht Original, mir hat einfach die Farbe gefallen.


Ich habe den trafo gebraucht gekauft, inklusive eingen Beulen und vielen Rostflecken. Die Innereien waren aber tadellos.
Also alles demontiert, den alten Lack mit der Drahtbürste entfernt und neu eingefärbt.
Das Schild mit zwei Nieten sorgfältig wieder montiert. Das Lampenglas ordentlich gereinigt.
Der einzige Makel ist das noch alte Skalaschild, das etliche Kratzer aufweist. Ich muss mir mal ein besseres oder ein neues besorgen.

Abgesehen davon finde ich das Teil sehr gelungen.



Gruss Stifu
  • Zum Seitenanfang