Mittwoch, 28. Juni 2017, 07:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 382

Wohnort: D

621

Sonntag, 19. Dezember 2010, 11:38

Hat da nicht mal jemand behauptet, es gäbe keine (lebenden) lila Kühe????

MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

622

Sonntag, 19. Dezember 2010, 11:45

nachdem Märklin immer nur die langweiligen blauen (und später hellen/weissen) gefertigt hat.

Und was ist mit den schwarzen Trafos aus dem Hause Märklin? ;) Das sollte man als Märklin Sammler schon wissen. 8) Von den schwarzen Trafos gibt es übrigens sehr interessante Ausführungen, bisher waren mir diese immer zu teuer.

Die weissen Trafos, Glump mit Kunststoffgehäuse, für so etwas hat sich HAG nie hingegeben. :thumbsup:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 382

Wohnort: D

623

Sonntag, 19. Dezember 2010, 11:53

Und was ist mit den schwarzen Trafos aus dem Hause Märklin?
Lieber Erwin - so alt bin ich nun auch wieder nicht, dass ich solche Trafos kenne, die vermutlich in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (18hundert nochwas) von Märklin herausgebracht wurden. Vielleicht handelt es sich (wenn es denn solche tatsächlich geben sollte) aber auch um Exemplare, die eine Feuersbrunst überlebt und deshalb schwärzlich geworden sind.

Märklin-Sammler sind im Übrigen nicht allwissend und da ich "nur" H0-Loks von Märklin seit Anfang der 1950 Jahre gesammelt habe, bin ich allenfalls ein Fach-Idiot für diesen Bereich.

Jetzt habe ich leider keine Zeit mehr fürs Forum - muss zum Fahrtag unseres Eisenbahn-Clubs. Aber nachdem vergessen wurde, den Fahrtag auch in der Zeitung bzw. den Anzeigenblättern bekann zu geben, erwartet mich sicher ein ruhiger Nachmittag. :D :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

624

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:05

Lieber Erwin - so alt bin ich nun auch wieder nicht, dass ich solche Trafos kenne, die vermutlich in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (18hundert nochwas) von Märklin herausgebracht wurden. Vielleicht handelt es sich (wenn es denn solche tatsächlich geben sollte) aber auch um Exemplare, die eine Feuersbrunst überlebt und deshalb schwärzlich geworden sind.

Lieber Günther

Dieses Thema erschliesst sich nur den wahren Trafo Profis. ;) Die schwarzen Märklin Trafos erkennt man am alten Symbol der Firma Märklin, der Schriftzug Märklin ist meist klein und unscheinbar oder nur am Boden des Trafos zu sehen.

Bilder gibt es hier . Etwas nach unten scrollen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

625

Sonntag, 19. Dezember 2010, 13:30

So ein schwarzer Märklin-Trafo mit originellem Wählhebel steht sogar bei mir in der Sammlung. Günther wird sich schön ärgern, wenn er von seinem Fahrtag zurück ist... ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 628

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (65)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

626

Sonntag, 19. Dezember 2010, 14:15

Vielen Dank! Es sind sehr feine instruktive Aufnahmen auch für den, der nicht mit Märklin geschwärzt nein grossgeworden ist.

Werner
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

627

Sonntag, 19. Dezember 2010, 16:36

Speziell für Günther, der halt zu jung ist für solche Sachen und nur blaue oder weisse Märklin-Trafos kennt, habe ich meinen Ältesten aus der Katakombe hervorgeholt: ;)


Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 312

Wohnort: Gürbetal

628

Sonntag, 19. Dezember 2010, 16:40

Ich habe den Test auch gemacht: 31 Punkte. Übrigens in Französisch, also bin ich entweder nicht farbenblind oder mein Französisch ist zu schlecht :D

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

629

Sonntag, 19. Dezember 2010, 16:49

Ich habe den Test auch gemacht: 31 Punkte. Übringens in Französisch, also bin ich entweder nicht farbenblind oder mein Französisch ist zu schlecht :D

Nach wie vielen Versuchen hat es geklappt? :mrgreen: Dafür happert es im Deutsch umso mehr. Die Farbe ist Himbeerrot und nicht Violett. ;)


Stefan,

Hast du keinen Originalkatalog wo die offizielle Farbbezeichnung von HAG nach zu lesen ist?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 312

Wohnort: Gürbetal

630

Sonntag, 19. Dezember 2010, 16:55

Nach wie vielen Versuchen hat es geklappt? :mrgreen:
Ob du es glaubst oder nicht: einen :thumbup:

Meine Welt ist zwar nur zweidimensional, aber voller Farben :D Nein, ich habe nix geraucht...

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 382

Wohnort: D

631

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:44

Speziell für Günther, der halt zu jung ist für solche Sachen und nur blaue oder weisse Märklin-Trafos kennt, habe ich meinen Ältesten aus der Katakombe hervorgeholt

Lieber Erwin, lieber Stefan - Ihr seht mich den Tränen nahe. Nicht solche aus Verzweiflung oder so - sondern dass zwei der wichtigsten Forumsstützen ganz tief in Unterlagen oder sogar Katakomben gegriffen haben, um mir einen Blick auf einen schwarzen Märklin-Trafo zu ermöglichen. Jetzt, wo ich die Dinger sehe, erinnere ich mich an frühere (Katalog-)Abbildungen die ich aber so gut wie vergessen hatte. Habt auf jeden Fall tausend Dank liebe Mitforumisten für Euer Tun. Wie schön - man lernt im Forum eben ständig dazu. ;) :) :)

In's Haus holen dürfte ich mir allerdings solche Stücke nicht. Meine liebe Frau hat da ein gestrenges Auge darauf. Nicht dass durch solche Geräte (sie bezeichnet solche Sachen gerne als "altes Gerümpel") unser mühsam abbezahltes Häuschen in Rauch und Flammen aufgeht oder ich durch einen Stromschlag vorzeitig abberufen werde. :D :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 494

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (67)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

632

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:37

Nicht dass durch solche Geräte (sie bezeichnet solche Sachen gerne als "altes Gerümpel") unser mühsam abbezahltes Häuschen in Rauch und Flammen aufgeht oder ich durch einen Stromschlag vorzeitig abberufen werde. :D :D

...was angesichts der nicht gerade vertrauenserweckenden Zuleitung eine durchaus nachvollziehbare Überlegung Deiner Angetrauten ist :thumbup:
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 628

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (65)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

633

Sonntag, 19. Dezember 2010, 20:24

Meine liebe Frau hat da ein gestrenges Auge darauf.


Ein kluger Mann hört auf eine kluge Frau. Sonst ist er die längste Zeit ein kluger Mann gewesen.

Werner
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

634

Sonntag, 19. Dezember 2010, 20:35

Meine Welt ist zwar nur zweidimensional, aber voller Farben :D Nein, ich habe nix geraucht...


LSD schluckt man als Pillen und raucht es nicht. ;) Viel Spass in deiner bunten Welt. :D
Jetzt, wo ich die Dinger sehe, erinnere ich mich an frühere (Katalog-)Abbildungen die ich aber so gut wie vergessen hatte.

Je mehr du vergisst, desto mehr Neues erfährst du. ;)

Solchen Trafos begegne ich jeweils an Börsen, zuletzt in Bern oder an Auktionen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 382

Wohnort: D

635

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 19:32

Lieber Erwin - durch Zufall habe ich dem Forum Deinen neuen Beruf entnommen:

Beruf: Trafo Farbberater

Gratulation dazu. :) Wenn Du es nun noch schaffst, rosarot und lila/violett auseinander zu halten, wirst Du sicher Deinen Weg machen und als entsprechende Kapazität (Goethe z.B. wird ob seiner Farbenlehre oft noch heute gewürdigt) vermutlich sogar in die (Schweizer) Geschichtsbücher eingehen. ;) :) :)

(nichts für ungut - ich höre auch schon auf)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

636

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 19:44

Lieber Erwin - durch Zufall habe ich dem Forum Deinen neuen Beruf entnommen:

Lieber Günther, Zufall, dass ich nicht lache, du bist einfach nur entsetzlich neugierig. :mrgreen:
Du sicher Deinen Weg machen und als entsprechende Kapazität (Goethe z.B. wird ob seiner Farbenlehre oft noch heute gewürdigt) vermutlich sogar in die (Schweizer) Geschichtsbücher eingehen. ;) :) :)

Ich bin daran in die Geschichtsbücher des HAG Forums einzugehen, als grösste Quasselstrippe, das ist vorderhand genug. ;)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 312

Wohnort: Gürbetal

637

Sonntag, 2. Januar 2011, 17:59

Ich bin nun schon mehrfach über die folgende Auktion gestolpert:
http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u…/v/an630261930/

Heute habe ich mir das Ding dann noch mal ein bisschen näher angeschaut und bin der Meinung, dass wir diese Variante hier in diesem Thread noch nicht thematisiert haben. Es dürfte sich um einen Spur 0 Trafo handeln, da er folgende Ausgangsspannungen besitzt:
Bahn: 8 - 20 V
Weichen: 24 V
Licht: 17 V

Der H0 Trafo von Roland hat die selbe Bauform und die selbe Skala (0 - 3, 0), aber eben andere Ausgangsspannungen.

Mit der Beschreibung "guter Zustand" des Verkäufers bin ich nicht wirklich einverstanden und da ich keine Verwendung für einen Spur 0 Trafo habe, überlasse ich euch gerne das Feld. Vielleicht gibt es ja einen Trafosaklaus, der den Trafo trotz allem als sammelwürdig einstuft ;)

Wenn ich mir das Kabel so ansehe, dann würde ich aber eher davon abraten, da Ding so jemals in die Näher einer Steckdose zu bringen :D

Gruss
Mario

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mad« (2. Januar 2011, 18:04)

  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

638

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:39

Ein Trafo für Spur 0 dürfte zutreffend sein. Der Zustand ist sicher nicht erstklassig, allerdings ist nur etwas Farbe abgeplatzt und das Kabel ist scheinbar in einen Farbnebel geraten. Bekommt man den Trafo für 10 Stutz, dann ist das immer noch ein gutes Geschäft. Er kann problemlos lila oder violett lackiert werden. :mrgreen:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

639

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:42

Hmmm... - jetzt brauchen wir wohl wieder mal die Hilfe der Elektriker-Fraktion. ;) Steht denn das W wirklich für Weichen? Ich weiss, ich weiss, es hat hinten entsprechende Symbole, aber wieso sollte eine Weiche überhaupt dort angeschlossen werden anstatt am Licht oder Stellpult?

Ich meine eher, dass das W für den Überspannungsimpuls von nominell 24 V stehen sollte. Wieso dann aber bei Rolands Exemplar dort 16 V stehen, ist mir jetzt auch nicht klar, denn von einer Überspannung könnte dabei ja gar nicht mehr gesprochen werden.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

640

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:52

Der Trafo hat schon den klassischen Umschalter in der Drehknopfmitte. So gehe ich davon aus das W steht für die Weichen. Keine Ahnung ob damals die Spulen für 24V ausgelegt waren und es vielleicht einem damaligen Industriestandard für Relais entsprach.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang