Donnerstag, 29. Juni 2017, 00:35 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 382

Wohnort: D

141

Freitag, 3. Oktober 2008, 14:48

Zitat von »"cosyloewe"«

Aber ausprobieren würde man ihn halt schon gern. :wink:

Hallo Christoph,

es ist natürlich Dein Trafo und Du kannst damit machen, was Du willst. Denke aber daran, dass ein neues Kabel den "Wert" des Trafos als "antikes Stück" doch stark beeinträchtigt: er ist nicht mehr original. Wenn dann ausserdem die Gefahr besteht, dass er elektrisch problematisch werden kann und Du nicht vom Fach bist, würde ich lieber die Hände davon lassen. Du schreibst ja, dass Du genügend andere Trafos hast.

Vielleicht sucht ein verzeifelter Trafo-Sammler aus dem HAG-Forum ein solches - unverändertes - Stück, der in nur als "Beleg" in die Sammlung aufnimmt und Du kaufst Dir für das erzielte Geld einen nach VDE sicheren Trafo für den Anlagen- oder Testbetrieb. :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 698

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

142

Freitag, 3. Oktober 2008, 21:18

Zitat von »"cosyloewe"«

Was meint ihr nur den Stecker erneuern , oder aufschrauben und neues Kabel mit Schutzleiter und diesen irgendwie mit dem Gehäuse verbinden. :roll:
Das alte Kabel ist auch noch einwandfrei ohne Beschädigung.


Ob das alte Kabel wirklich noch in Ordnung ist kannst du nur vom anschauen schwer erkennen, nur wenn du deinen Trafo von einem Fachmann überprüfen lässt kannst du sicher sein das momentan das Gerät in Ordnung ist (oder nicht). Zum überprüfen der Isolation wir übrigens eine Spannung von 500 Volt verwendet, Beschädigungen welche man gar nicht sehen kann weil sie z.B. unter der Ummantelung des Anschlusskabels liegen können so erkannt werden. Es werden dafür spezielle Messgeräte verwendet welche die Prüfspannung erzeugen und den Isolationswiderstand messen.

Willst du deinen Trafo aber nur zu Sammlerzwecken würde ich das Originalkabel belassen und beim Stecker wieder korrekt anschliessen, da der alte Schweizer Stecker ja nicht in deutsche Steckdosen passt ist damit die Gefahr das jemand ohne dein Wissen den Trafo benutzen und Schaden anrichten kann ziemlich klein.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

143

Freitag, 3. Oktober 2008, 22:13

Zitat von »"cosyloewe"«

Eine Frage an Stefan:
Wann wird eigentlich deine Datenbank um die Abteilung HAG TRAFOS erweitert :wink:
Dann könnte ich endlich feststellen wie alt mein Trafo Schätzchen ist ?(: ?(:
Stefan du bist doch der Hag Trafo Spezialist :wink:
Ich glaube alle Trafo Fans würden sich sehr darüber freuen


Ich hingegen würde mich freuen, wenn ich wirklich der Trafo-Spezialist wäre... :wink: :oops: Nein, im Ernst: ich kenne eigentlich nur das Modell Nr. 650 halbwegs (also derjenige Trafo, der für die Spur H0 entwickelt wurde). Bei den Vorgängermodellen lerne ich auch dank diesem Thread und euren Bildern laufend dazu!

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

144

Samstag, 4. Oktober 2008, 15:52

Ich kann mir nicht helfen aber der TRAFOSAKLU-Thread entwickelt sich zu einem meiner Lieblingsthemen: Irgendwie völlig schräg und abgedreht und trotzdem voll HAG-Themenbezogen. Es scheint auch niemand wirklich genau Bescheid zu wissen....einfach genial und geheimnisvoll. Ausserdem scheint er immer weitere Kreise zu ziehen.... 8)

Immer noch ein Geheimnis ist für mich, ob es diesen gelben (oder goldenen?) gegeben hat und ob jemand ein solches Exemplar besitzt:



Und wo ist in dieser Aufstellung der champagnerfarbene abgeblieben?

Ausserdem weisen manche Trafos Farben im Hammerschlagdesign auf, andere sind in feiner regelmässiger Metallic-Lackierung ausgeführt. Kommt das auf die Farbe an oder was hat es damit auf sich?

Wäre mal Zeit für eine komplette Aufstellung der bekannten Farben, inkl Details und Varianten...sofern es welche gibt 8)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

145

Samstag, 4. Oktober 2008, 16:56

Einen goldgelben Trafo habe ich schon bei Dorenbach gesehen. In diesem Foto scheint er mir überbelichtet zu sein.

Zur Hammerschlaglackierung habe ich nur das gefunden. Keine Ahnung ob die Grösse und oder Anzahl der Glimmerplättchen einen Einfluss auf die Strukturierung des Lackes einen Einfluss hat.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

146

Samstag, 4. Oktober 2008, 17:04

Du meinst aber nicht etwa in dieser Farbe, sondern richtig golden?

Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

147

Samstag, 4. Oktober 2008, 17:11

Aber sicher war er goldgelb. Das auf dem Bild oben ist doch dein berühmter schlammfarbige Trafo. :wink:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

148

Samstag, 4. Oktober 2008, 17:14

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Aber sicher war er goldgelb. Das auf dem Bild oben ist doch dein berühmter schlammfarbige Trafo. :wink:


Ja, eben :D , wollte nur ganz sicher sein, dass du schlammgrau nicht mit goldgelb verwechselst. Nun gut; dann weiss ich ja jetzt, nach was ich noch Ausschau halten muss 8)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

149

Samstag, 4. Oktober 2008, 19:17

Zum Thema "Hammerschlag" kommt mir auch noch eine uralte HAG-Geschichte in den Sinn:

Irgendwann so gegen Ende der 80er Jahre liess offenbar Harry Moos (der damalige Betriebsleiter von HAG) sowohl sein Velo als auch ein paar Re 460 und Trafos (!) durch die HAG-Spritzlackiererei mit einer Art krakelierten Hammerschlagfarbe ungefähr im Stil von "Neuenburger Pendules" verzieren. Die Dinger liess er (so wurde es mir zumindest später erzählt) ein paar Tage lang irgendwo in der grossen Fabrikhalle herumstehen. Just zu dieser Zeit absolvierte eine Gruppe von Amerikanern eine Fabrikbesichtigung unter der Leitung von Werner Gahler. Diese erblickten scheint's völlig entzückt die originellen "Lackierversuche", und Werner Gahler - in der Annahme, es handle sich um Ausschuss oder Prototypen - gab den begeisterten Kunden die Dinger als Gastgeschenke mit auf den Weg... :lol: :lol:

Die Geschichte wurde mir später tatsächlich von einem Kollegen in den USA bestätigt, und einer dieser Hammerschlag-Trafos (der von den Amis nicht behändigt worden war) reiste noch jahrelang im Inventar des HAG-Messestandes mit und stand zum Beispiel an den Modellbautagen im VHS regelmässig an der Anlage im Einsatz. Leider war er dann plötzlich weg, als ich ihn kaufen wollte... :cry:

Falls also irgendwo mal ganz kurios krakeliert gespritzte Trafos oder 460er auftauchen, wären das erstklassige Sammelstücke! :wink:


Nachtrag zu diesem Beitrag: Damit man ihn später auch noch mit den richtigen Suchbegriffen findet, ist nachzutragen bzw. zu berichtigen, dass es sich um Reisslack-Trafos handelte und dass nicht Re 460 so gespritzt wurden, sondern Re 4/4 II.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

150

Samstag, 4. Oktober 2008, 19:32

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Das auf dem Bild oben ist doch dein berühmter schlammfarbige Trafo. :wink:


Langsam verliere auch ich den Überblick... ?( Einen so pissgelben wie oben abgebildet kenne ich auch nicht - im gelblichen Bereich liegen am ehesten die drei hier gekennzeichneten:


Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (55)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

151

Sonntag, 5. Oktober 2008, 06:52

In der Auktion vom 1.März 2008 bei Dorenbach gab es einen HAG Trafo der als oliv bezeichnet wurde, diesen sehe ich hier auch nirgends. Der champagnerschlammfarbige ist es nicht, dieser war um einiges dunkler mit mehr Braunanteil. Ein Trafo war ohne Angabe der Farbe aufgelistet, das müsste der goldgelbe gewesen sein.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 628

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (65)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

152

Sonntag, 5. Oktober 2008, 21:05

Die Resultate sprechen in jeder Hinsicht für die genialen Persönlichkeitsanteile des besagten Herrn Harry Moos.
Man müsste jetzt also herausfinden, welche Lackgrundfarben er verwendet hat und welche Glimmer-Silikate in welchen Teilchengrössen darin suspendiert waren. Für Sherlock Holmes ist das eigentlich kein Problem, oder?

Empedokles
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

153

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 11:44

Zitat von »"Unholz"«

Falls also irgendwo mal ganz kurios krakeliert gespritzte Trafos oder 460er auftauchen, wären das erstklassige Sammelstücke! :wink:


Genau das hat's noch gebraucht. Mit solchen Legenden werden Kultgegenstände geschaffen. Der USA-Phantom-Trafo - und damit eine ewig unvollständige Sammlung ?( - ist geboren.

Stefan, danke für dein neues Bild deiner Trafosammlung. Ich stelle auch fest, dass du bei den lilatönen Unterschiede festgestellt hast. Damit meine ich die beiden oben in der Mitte. Der lilafarbene unten rechts steht etwas ausser Konkurrenz, da es sich irgendwie um ein Zwischenmodell handelt.
Immerhin weisen die fünf in meiner Sammlung befindlichen Trafos immer ein Pendent zu den hier gezeigten auf. Eine gewisse Farbkonstanz scheint also trotz allem gegeben....
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

154

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 13:21

Zitat von »"11465"«

Der lilafarbene unten rechts steht etwas ausser Konkurrenz, da es sich irgendwie um ein Zwischenmodell handelt.


"Zwischenmodell" allerdings... Das ist ein Weihnachtsgeschenk, Auflage 1 Stück, mit passender Re 460 dazu. :lol: Jetzt darfst du einmal raten, von wem an wen. :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 574

Geburtstag: 29. März 1954 (63)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

155

Freitag, 10. Oktober 2008, 23:07

Wer will noch Mitglied im TrafoSaKlu werden? :wink:

Im Ricardo wird unter Auktion 549816054 ein Hag-Trafo mit der "schrägen" Farbe champagnerschlammfarbig ((c) Unholz .... :lol: :lol: ) für zur Zeit noch Fr. 1.- angeboten ....


Freunde - greift zu! Ohne einen solchen Trafo ist das Leben nur halb-lebenswert - man könnte fast behaupten, ein solcher Sammler hätte vergebens gelebt, ohne Trafo kann man niemanden ernst nehmen ..... :lol: :lol: :lol:
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

156

Samstag, 11. Oktober 2008, 05:58

Zitat von »"erzhal"«


((c) Unholz .... :lol: :lol: )


...diesmal falsche Lorbeeren: © 11465! :lol: :lol:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

157

Dienstag, 14. Oktober 2008, 15:03

Ich biete auf den Transformator. (Das wäre dann mein erster :wink: )

Es würde ja nichts bringen, wenn man sich gegenseitig hochbietet. :wink:


Gruss, Patrik
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

158

Dienstag, 14. Oktober 2008, 15:09

Zitat von »"erzhal"«

Wer will noch Mitglied im TrafoSaKlu werden? :wink:

Im Ricardo wird unter Auktion 549816054 ein Hag-Trafo mit der "schrägen" Farbe champagnerschlammfarbig


...und zwar auf diesen hier. Patrik, wir vom TRAFOSAKLU drücken dir die Daumen, dass es klappt!! :D :D :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Petersberg Deutschland

159

Sonntag, 19. Oktober 2008, 14:36

Ginne 2 schrieb:
es ist natürlich Dein Trafo und Du kannst damit machen, was Du willst. Denke aber daran, dass ein neues Kabel den "Wert" des Trafos als "antikes Stück" doch stark beeinträchtigt: er ist nicht mehr original. Wenn dann ausserdem die Gefahr besteht, dass er elektrisch problematisch werden kann und Du nicht vom Fach bist, würde ich lieber die Hände davon lassen. Du schreibst ja, dass Du genügend andere Trafos hast.





Habe das Kabel belassen und die Isolierung in der Zugentlastung befestigt. Nutzen werde ich den Trafo lieber nicht , und ihn halt als Sammlerstück behalten.
Der Netzstecker passt eh nicht in deutsche Steckdosen.
Auch die Anschlussbuchsen für den Fahrstrom sind im Durchmesser größer als bei den üblichen Modellbahntrafos. Denke mal solche Stecker wird man gar nicht mehr bekommen. :cry:
Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 11 886

Wohnort: Zuhause

160

Montag, 20. Oktober 2008, 16:49

Ist der da jetzt "champagnerschlammfarbig" oder goldig? ?( Je nach Lichteinfall bzw. Foto könnte er beides sein...

http://www.ricardo.ch/accdb/viewitem.asp?AuctionNr=550770736&Catg=41220&ListingType=0&ListingSort=2&LanguageNr=0&PageNum=1

Oder, um gleich mit der Frage aller Fragen durch die Tür zu fallen: Gibt es die Differenzierung zwischen den oben genannten Farbnuancen überhaupt? :roll: :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang