Sonntag, 18. November 2018, 03:11 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

1

Samstag, 12. Juli 2008, 01:17

Hag Te 101

Bei den Hag Te 101-Traktoren habe ich den Überblick verloren. Ich habe hier fünf Versionen vorliegen:

1 x Gleichstrom (interessiert im Moment nicht) und 4 x Wechselstrom.

Von den Wechselstrom sind dies:

- Te 31 grün SOB
- Te 101 braun - da dürfte ein Faulhaber-Motor drin stecken
- Te 101 braun
- Te 101 braun mit STA im Geisterwagen




Welche dieser TE's dürften Orginal von Hag sein? Ich nehme an, dass die mit dem Faulhabermotor und allenfalls auch die grüne SOB von MTR Renfer "modifiziert" wurden, aber beim Rest gehe ich von Orginal-Hag aus.

Stammt die Lok mit Geisterwagen auch direkt von Hag oder hat die jemand umgebaut? Welche Hag-Nummer hat dieser Wagen (habe keine Nummer bei UNUM gefunden, heisst aber nix, ich habe vermutlich Tomaten auf den Augen gehabt ....)
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

2

Samstag, 12. Juli 2008, 05:58

@erzhal: Der Wagen ist ein 310.05.

Meines Erachtens wurde die Kombination mit einem Geisterwagen seinerzeit (ca. 70er Jahre) vom Eisenbahn-Center in Zürich angeboten. Ich bin aber nicht ganz sicher, ob es sich genau um die Zusammensetzung auf deinem Bild handelte (irgendwie habe ich eher einen Märklin-DB-Güterwagen in Erinnerung... :wink:).

Was mir übrigens auffällt, ist der wunderschön verlegte Kabelstrang zwischen den Fahrzeugen - was um Himmels willen wird denn da alles übertragen (Funkfernsteuerung, Telexkupplung, Scheinwerfer)?! :lol:

Im übrigen hat HAG selber den Te nie in WS angeboten.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

3

Samstag, 12. Juli 2008, 12:52

Zitat von »"Unholz"«

@erzhal: Der Wagen ist ein 310.05.


Stimmt, es ist ein Hag Wagen und er trägt die Nummer 43216 und ist somit sicherlich ein 310.05.

Zitat von »"Unholz"«

Meines Erachtens wurde die Kombination mit einem Geisterwagen seinerzeit (ca. 70er Jahre) vom Eisenbahn-Center in Zürich angeboten. Ich bin aber nicht ganz sicher, ob es sich genau um die Zusammensetzung auf deinem Bild handelte (irgendwie habe ich eher einen Märklin-DB-Güterwagen in Erinnerung... :wink:).


Hmmmm - jetzt wird es noch mysteriöser ....

Zitat von »"Unholz"«

Was mir übrigens auffällt, ist der wunderschön verlegte Kabelstrang zwischen den Fahrzeugen - was um Himmels willen wird denn da alles übertragen (Funkfernsteuerung, Telexkupplung, Scheinwerfer)?! :lol:


... nach dem Querschnitt sicher für 220 V, wahrscheinlich ist das für die Steuerung der Kaffee-Maschine oder des Toasters ....:wink: Etwas schade finde ich, dass es doch einen relativ grossen unnatürlichen Abstand zwischen Lok und Wagen gibt.

Zitat von »"Unholz"«

Im übrigen hat HAG selber den Te nie in WS angeboten.


Aha - das ist neu für mich, ich dachte immer, es hätte auch WS-Loks von Hag gegeben, vor allem, weil ja doch gelegentlich WS-Modelle auftauchen (die auch immer recht gut gehandelt werden). Es müssen also diverse Loks umgebaut worden sein. Zwei meiner Loks wurden ursprünglich im Oberleitungsbetrieb gefahren. Ich habe bei MTR Schleifer anbauen lassen (saubere Arbeit!), die SOB hatte schon immer einen Schleifer (scheint mir aber auch von MTR zu sein).

Vielen Dank für die Auskunft!
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

4

Samstag, 12. Juli 2008, 21:50

Hallo

Ich habe mir auch schon überlegt, mir einen Te anzuschaffen. Sämtliche WS Modelle, die ich an Börsen gesehen habe, waren entweder wirklich sehr gebraucht und/oder saumässig teuer :wink:

Darum überlege ich gerade, ob ich mir ein GS-Modell umbauen könnte.

Wie gross ist der Aufwand, einen GS Te auf das Dreileitersystem umzubauen??
Wie ist die Schleifer-Montage zu bewerkstelligen?? (Sind Fräsarbeiten notwendig?)
Wäre es möglich, dass jemand ein Bild eines geöffneten GS - Te einstellen könnte??


Danke und Gruss, Patrik
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

5

Samstag, 12. Juli 2008, 22:54

Hallo Patrik

ich stelle mal zwei Bilder meines WS-mtr-Te ein, ein etwas älteres Exemplar noch mit einem analogen Umschaltrelais:


Hier siehst Du die Schleiferbefestigung (ich habe lediglich einen kleineren Roco-Schleifer montiert).


Auf diesem Bild siehst Du das Umschaltrelais im Vorbau; der Motor ist ein Faulhaber-Getriebemotor. Den Umbau hat seinerzeit mtr angeboten.

Zum Umbau eines normalen GL-Modells: ich glaube, dass der Original-HAG-Motor auch den Vorbau ausfüllt. Deshalb dürfte der Einbau eines Umschalters bzw. Digital-Decoders schwierig werden. Ich besitze allerdings keinen Te mit HAG-Motor, aber vielleicht kann ja sonst ein Forumisti ein Bild einstellen oder sich dazu äussern.

Übrigens fährt der mtr-Te super; meiner hat den Motor mit zusätzlichem Reduktionsgetriebe, er erreicht etwa Vorbildgeschwindigkeit und lässt sich auch in meiner Analogversion sehr langsam und präzise rangieren.

Viele Grüsse

Peter
  • Zum Seitenanfang

6

Samstag, 12. Juli 2008, 23:09

Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe es bereits befürchtet, dass der Original Hag-Motor die ganze Lok ausfüllt. Vielleicht könnte man noch was mit einem Spur N Decoder bewerkstelligen. Aber so wie ich die Hag-Motoren kenne, nehmen die zu viel Strom auf, um sie mit einem N-Decoder betreiben zu können.

Ein Geisterwagen kommt für mich nicht in Frage.
Bietet MTR den Umbau noch an??


Gruss, Patrik


Edit: So, das ist mein Zweihundertfünftigster Beitrag. Nun gebe ich Ruhe für ca. eine Woche!! :lol: Morgen gehts in die Ferien 8) 8)
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

7

Samstag, 12. Juli 2008, 23:16

Hallo Patrik

vor noch nicht allzulanger Zeit gab's hier im Forum die Möglichkeit, einen Te der letzten Serie von mtr zu bestellen. Jetzt hat mtr noch einige Gehäuse, aber keine Fahrgestelle mehr (wenn's Dich noch mehr interessiert, schau mal hier).

Wo es noch HAG-Te, ev. auch noch in WS gibt, ist bei Roundhouse, am besten mal danach fragen.

Viele Grüsse

Peter

PS: ich bin zwar noch nicht auf 250, gehe aber morgen ebenfalls in die Ferien.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

8

Sonntag, 13. Juli 2008, 00:04

Zitat von »"OL10"«

Edit: So, das ist mein Zweihundertfünftigster Beitrag. Nun gebe ich Ruhe für ca. eine Woche!! :lol: Morgen gehts in die Ferien 8) 8)


Ich habe zwar ein paar Beiträge mehr, dafür darf ich auch arbeiten und muss nicht in der Hochsaison in die Ferien. :wink: :D
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

9

Sonntag, 13. Juli 2008, 03:27

Zitat von »"Lidokork"«


ich stelle mal zwei Bilder meines WS-mtr-Te ein, ein etwas älteres Exemplar noch mit einem analogen Umschaltrelais:


Meine "Konstruktionen" scheinen leicht unterschiedlich zu Deiner zu sein:

Beim ersten Bild handelt es sich um die SOB mit Faulhaber-Motor



Bild zwei und drei stammen von einer der beiden umgebauten Oberleitungsloks, da musste auch was umgelötet werden. Was da für Motoren drin sind, weiss ich aber nicht. Jedoch ist da kein Zylinder wie bei der SOB-Lok zu sehen.




Ich würde ja gerne auch den geöffneten Zustand abbilden, habe aber nicht die geringste Ahnung, wie ich die Lok ohne Hammer und Meissel, Sprengstoff, Säge, Büchsenöffner oder ähnlich unqualifiziertem Werkzeug öffnen kann ....
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

10

Sonntag, 13. Juli 2008, 07:31

Zitat von »"erzhal"«


Ich würde ja gerne auch den geöffneten Zustand abbilden, habe aber nicht die geringste Ahnung, wie ich die Lok ohne Hammer und Meissel, Sprengstoff, Säge, Büchsenöffner oder ähnlich unqualifiziertem Werkzeug öffnen kann ....


@erzhal: Das schaffst auch du! :wink: Wenn du den Traktor von der Seite betrachtest, hat es mittig zwischen den Achsen eine grosse Schraube (beidseitig). Nur diese beiden Schrauben müssen gelöst und herausgeschüttelt werden, dann lässt sich das Gehäuse bequem nach oben abziehen.

Achtung: Der Traktor sollte zuvor so rangiert werden, dass beide Triebstangen in unterer Position stehen. Bei umgebauten Modellen ist es ausserdem möglich, dass eine Kabelverbindung zum Pantographen erstellt wurde. Und bei deinen Morep-Umbauten fällt wohl auch der Schleifer raus.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

11

Sonntag, 13. Juli 2008, 08:42

Roland,

Ist die rote Lok so fahrfähig? Der Schleifer ist stark vorgespannt und scheint mir als ob er das Zahnrad berühren könnte. Bei der SOB Lok ist das Federblech des Schleifers speziell gebogen damit das nicht passieren kann.

Bei der Lok von Lidokork ist ein viel kürzer Schleifer eingebaut, von wem stammt der?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

12

Montag, 14. Juli 2008, 09:08

Irgendwie hab ich im Hinterkopf, dass diese WS-Tm mit Geisterwagen mal von Swimo gebaut wurden, ich hatte da mal so eine kopierte Lose-Blatt-Sammmlung, die als Katalog bezeichnet wurde (waren interessante Dinge drin, wie die Ae6/8, Ae 3/5 etc...). HAG hatte m.W nie einen Mittelleiter-WS-Tm im Programm. (einen Mittelleiter-Gs schon, da gabs mal was in den 70ern.....)
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

13

Montag, 14. Juli 2008, 20:25

Sofern ich mich nicht irre, wird von Brawa mit Nr. 0567 ebenfalls ein grüner Traktor Nr. 31 der SOB angeboten. Der sieht für mich ziemlich identisch zur UNUM-Nr. 136 (Hag/Morep mit Faulhaber Motor) aus. Weiss jemand, ob es sich da ebenfalls um ein Teil mit Metallgehäuse handelt?
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

14

Montag, 14. Juli 2008, 21:40

Ich möchte Brawa nicht schlecht machen, aber ich meine, dass deren Traktor ganz aus fummelig-diffizilem Plastik mit sehr bruchgefährdeten Zurüstteilen ist... Siehe zum Beispiel:

http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/viewtopic.php?p=12915#12915

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

15

Montag, 14. Juli 2008, 22:19

Brawa's Traktor ist für die Vitrine recht gut... Gefahren bin ich damit noch nie! Ich getraue mich kaum!

Auf jeden Fall haben die einen tollen Rep-Service. Nachdem ich meinen auf direktem Weg von der Vitrine auf den harten Boden befördert habe, wurde er kostenlos repariert!!

Gruss
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

16

Montag, 14. Juli 2008, 22:52

Zitat von »"modellbahner"«

Auf jeden Fall haben die einen tollen Rep-Service. Nachdem ich meinen auf direktem Weg von der Vitrine auf den harten Boden befördert habe, wurde er kostenlos repariert!!


... und alles sogar ohne Schwiegermuttertal-Brücke! Alle Achtung!!!!! :lol: :lol: :lol: :lol:
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

17

Mittwoch, 23. Juli 2008, 13:54

Zitat von »"Unholz"«

Achtung: Der Traktor sollte zuvor so rangiert werden, dass beide Triebstangen in unterer Position stehen.


Hm, das ist wohl für den Aus-/Umbau praktisch aber wohl nicht vorbildgerecht. Beim Vorbild sind die Kuppelstangen doch nie auf beiden Seiten in der selben Position sondern um einen Viertel(?) versetzt - oder irre ich mich da?
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

18

Mittwoch, 23. Juli 2008, 14:49

@11465: Noch halb in den Ferien, und schon verlangst du wieder, dass wir unsere Beiträge so präzise verfassen wie du deine ultimativen Polizeirapporte :lol: . Mit der "unteren Position" meinte ich natürlich schon je um jenen Viertel versetzt - einfach so, dass man beidseits die Schrauben bequem herausdrehen kann.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

19

Samstag, 26. Juli 2008, 12:08

Zitat von »"Unholz"«

@11465: Noch halb in den Ferien, und schon verlangst du wieder, dass wir unsere Beiträge so präzise verfassen wie du deine ultimativen Polizeirapporte :lol: . Mit der "unteren Position" meinte ich natürlich schon je um jenen Viertel versetzt - einfach so, dass man beidseits die Schrauben bequem herausdrehen kann.


Dass man sich präzise Ausdrücken soll habe ich von Anwälten gelernt :wink:
Abgesehen davon: Spätestens wenn die Schraube hinter der Kuppelstange steht und der Auseinandernehmer keinen Bogenschraubenzieher hat wird ihn die selbe Erkenntnis treffen.... :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 229

Wohnort: Biel

Beruf: Kapellmeister

20

Sonntag, 25. September 2011, 10:25

Guten Tag

Gestern war an der Wemoba Börse ein neuer HAG Traktor mit Beiwagen in Wechselstrom.

Auf der Etikette der HAG Verpackung war ein Swimo Kleber dran.

Startpreis Fr. 220.00 - Diskussionspreis Fr. 180.00.

Zustand absolut neu.

Ich habe die Adresse des Verkäufers. Ist der Preis in Ordnung?

Gruss

Le "Welsch" du Forum
  • Zum Seitenanfang