Montag, 23. Juli 2018, 16:00 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

1

Montag, 8. September 2008, 16:59

Rossiwand mit Hintergrund

Nachdem das letzte Wochenende (und auch ein paar regnerische Tage davor) nicht zum Lustwandeln in den Bergen lud, ergab sich die Möglichkeit mir Letztgenannte in den Modellbahnkeller zu holen. Genauer gesagt verspürte ich Lust das schnöde Holzbrett, das den hinteren Abschluss meiner werdenden Anlage bildet etwas mit Farbe zu verzieren. Dabei sollte der Eindruck entstehen, dass die Anlage weit über die schroffe 'Rossiwand' hinausgeht. Kurz gesagt: ein Hintergrund sollte entstehen.

Ein bisschen grüne, gelbe, schwarze, hellgraue, braune und blaue Farbe, sowie ein Pinsel oder zwei reichten zum Umsetzen des Planes.

Nachdem man zuerst immer ein wenig unschlüssig Farben an die Wand pinselt und dabei nach einigen Irrtümern dann langsam spürt, wie es aussehen soll, entsteht dann plötzlich wie von Zauberhand eine Landschaft auf der kahlen Wand. Ich muss gestehen, dass einige Details selbst für mich überraschend entstanden. So der obere Abschluss der fernen Gebirgskette die an den Himmel anschliesst. Irgendwie kam das unvermittelt so heraus. Und da mir dieser Abschluss dann gefiel, beliess ich ihn so.
In einem ersten Versuch wollte ich die 'Rossiwand' felsenmässig noch etwas erweitern, wie ich das an anderen Stellen auch schon gemacht habe. Aber irgendwie traf ich die Schichtung und Struktur der 3-Dimensionalen Gipswände mit dem Pinsel nicht so gut. Aber seht selbst:



Dieses Foto wurde mit Blitz geschossen. Daher erscheint auch die reale Gipswand etwas verwaschen. Trotzdem sieht man links oben, dass die gemalte Wandfortsetzung nicht ganz passt. Dieses Detail wollte ich deshalb 'bewalden' - was natürlich einfacher war, als es nochmals mit einer gemalten Felsstruktur zu versuchen, die dann auch wirklich passte.






Nach ein paar Tannen aus Dispersionsfarbe präsentierte sich die Moba-Ecke dann so:









Ein bisschen Streugras und ein paar Tannen und Büsche taten ihr übriges:

Damit ersichtlich wird, was alles wirklich gestaltet ist und was lediglich aufgemalt, eine Ansicht von der Seite:




Ich rate jedem, der weiss welche Seite des Pinsels man in die Farbe tauchen muss, es unbedingt zu versuchen einen zur eigenen Anlage passenden Hintergrund zu malen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - aber man kann ein Brett immer wieder übermalen, bis man zufrieden ist. Und wenn man nur etwas Blau und weiss zu einem Himmel mischt: Die Wirkung ist frappant!!
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Tessin

gesperrt

Beiträge: 1 754

Geburtstag: 22. Juni 1941 (77)

Wohnort: Ticino

Beruf: AHV-Teenager

2

Montag, 8. September 2008, 17:16

Roger,
ein

RIESENKOMPLIMENT

du hast doch den falschen Beruf erwischt! :twisted: :roll: :wink: :lol:
Mach weiter so, dann wirst du noch ein zweiter Van Goch, oder wie der sich nennt! :lol:
_____
Gruss
Alfred
DCC, H0, Roco-Line o.B., Freiwaldsoftware, ESU Lokprogrammer.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

3

Montag, 8. September 2008, 17:20

Lieber Roger

Du bist wieder einmal gewaltig am tiefstapeln, mit kreativem Talent scheinst du wirklich gesegnet zu sein. Für mich sieht dein Hintergrund einfach grandios aus. :D :D :D

Da stehen mir wahrscheinlich noch zehn Jahre üben bevor, bis ich vielleicht einmal etwas vergleichbares auf die Beine stellen kann. Vielleicht bleib ich doch besser bei der Technik.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

4

Montag, 8. September 2008, 17:36

Zitat von »"Tessin"«

du hast doch den falschen Beruf erwischt!:


Eben nicht. In meinem Beruf verdient man genug um Farbe zu kaufen und verausgabt sich nicht so stark um sie anschliessend auch an die Wand zu streichen zu können 8)

Zitat von »"Tessin"«

dann wirst du noch ein zweiter Van Goch, oder wie der sich nennt! :lol:

Aber nicht doch: Van Gogh wurde erst nach seinem Tod gelobt :oops: ....und ein Ohr werde ich mir auch nicht abschneiden. :wink: Aber danke für Dein Kompliment.

Lieber Erwin, danke auch dir - sei dir aber bewusst, dass ich dafür bis heute keine Gleichstromlok auf WS umbauen kann. Für ausgleichende Gerechtigkeit ist also gesorgt :roll:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

5

Montag, 8. September 2008, 17:50

Hoi Roger

Ich schliesse mich den Voten der Anderen an und kann dein Werk nur bewundern.

Allerdings fehlt mir ein röhrender Hirsch oder so was ähnliches ... :twisted: :D
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

6

Montag, 8. September 2008, 18:14

Zitat von »"PapaTango"«

Allerdings fehlt mir ein röhrender Hirsch oder so was ähnliches ... :twisted: :D


Der kommt erst nach der Hochjagdsaison, sonst gibt es noch Löcher in die Wand. :wink: :wink:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

11207

Forumist

Beiträge: 54

Wohnort: Lichtensteig

7

Montag, 8. September 2008, 21:32

Wow, Roger,

ich muss sagen, dafür dass Du die Szene gebaut hast sieht es gar nicht schlecht aus.... :lol:

Gruss, René
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

8

Dienstag, 9. September 2008, 08:15

Zitat von »"PapaTango"«

Allerdings fehlt mir ein röhrender Hirsch oder so was ähnliches ... :twisted: :D


Röhrender Hirsch, Weidezäune und Kühe sind alles Details, die noch überall auf der Anlage fehlen....kommt noch, kommt noch.

Im Moment ist ein Detail im Bau, das dir zu Ehren gereicht, Peter. Lass Dich überraschen (Du hast mich an der Börse selber darauf gebracht) - und sobald ich Dich gefunden habe (ich meine natürlich dein töfffahrendes Preiser-Ebenbild) wirds hier einen kleinen Beitrag geben) :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 428

Wohnort: D

9

Dienstag, 9. September 2008, 09:04

Zitat von »"Cebu Pacific"«

. . . sonst gibt es noch Löcher in die Wand. :wink: :wink:


. . . gebohrt oder geschossen? :wink: :wink: :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Tessin

gesperrt

Beiträge: 1 754

Geburtstag: 22. Juni 1941 (77)

Wohnort: Ticino

Beruf: AHV-Teenager

10

Dienstag, 9. September 2008, 10:06

Zitat von »"11465"«



Lieber Erwin, danke auch dir - sei dir aber bewusst, dass ich dafür bis heute keine Gleichstromlok auf WS umbauen kann. Für ausgleichende Gerechtigkeit ist also gesorgt :roll:


.....und was ist denn mit dem umgebauten RAm von RailTop, waseliwas ?(: :wink:

Roger, du stellst dich wieder ins Abseits! :lol: :lol:
_____
Gruss
Alfred
DCC, H0, Roco-Line o.B., Freiwaldsoftware, ESU Lokprogrammer.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

11

Dienstag, 9. September 2008, 10:22

Zitat von »"Tessin"«

.....und was ist denn mit dem umgebauten RAm von RailTop, waseliwas ?(: :wink: :


Danke Fredi für deine Schützenhilfe aber der RailTop-RAm war eine Ausnahme. Den konnte ich nur umbauen, weil der geniale Motor schon ab Werk AC-und-DC-tauglich war, analog unserer 'Universallok' die wir hier seit Urzeiten mal besprochen haben. Am RAm musste 'nur' noch ein Schleifer montiert werden und die Verkabelung geändert werden. Eben wegen dieses genialen Antriebs trauere ich RailTop immer noch nach. Der RAe hätte ja als Universalmodell für beide Stromarten herauskommen sollen. Ewig schade darum.

Nein, im elektrischen und elektronischen Bereich bin ich eindeutig eine Flasche, das schleckt keine Geiss weg. Aber deswegen gehe ich noch nicht ins Wasser. :wink:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

12

Dienstag, 9. September 2008, 10:43

Zitat von »"ginne2"«

. . . gebohrt oder geschossen? :wink: :wink: :D


Aber Günther, was für eine Frage, selbstverständlich geschossen, das Arbeitsgerät dafür hat er bereits. :wink: :D
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

13

Dienstag, 9. September 2008, 15:19

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Aber Günther, was für eine Frage, selbstverständlich geschossen, das Arbeitsgerät dafür hat er bereits. :wink: :D


Das wohl ... aber auch in 1:87 ? :wink:

Mit dem 1:1 Gerät schafft er Löcher, die sähen aus wie Bärenhöhlen. Das geht doch nicht !
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

14

Donnerstag, 11. September 2008, 20:11

Hallo Roger,

der Hintergrund ist dir super gelungen. Er läuft direkt über...es scheinen (keine) Grenzen da zu sein :wink:

Grüße Andreas
  • Zum Seitenanfang