Sonntag, 21. Oktober 2018, 16:57 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Deutschland

1

Donnerstag, 11. September 2008, 23:53

Warum baut Hag keine Ae 4/6 oder mal eine schweizer Dampflok

Hallo,
Warum stellt die Fa. Hag nicht mal eine Dampflok her oder SBB BLS Loks
die es kaum als Modell gibt ?(: Zum Beispiel die AE 4/6 , EE 6/6 oder AE 6/8.
Auch ein Hag Krokodil wäre doch sicher interessant.
Grüße Christoph
:roll:
Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

2

Freitag, 12. September 2008, 06:20

Äusserst unwahrscheinlich. HAG ist spezialisiert auf Drehgestellloks (auch die neue Ae 4/7 basiert ja auf diesem Prinzip). Nicht dass ich den Mörschwilern die Konstruktion des Gestänges einer Dampf- oder alten Elektrolok nicht zutrauen würde - aber es ist halt doch etwas ganz anderes, und man könnte fast keine der vorhandenen Teile (Motor!) dafür verwenden.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 766

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

3

Freitag, 12. September 2008, 07:06

Zudem denke ich, dass der Markt mit Krokodilen und Ae 6/8 (über)sättigt ist!
  • Zum Seitenanfang

litra_eg

Forumist

Beiträge: 1 115

Geburtstag: 1. September

4

Freitag, 12. September 2008, 07:41

Re: Warum baut Hag keine Ae 4/6 oder mal eine schweizer Damp

Zitat von »"cosyloewe"«

... EE 6/6 oder AE 6/8.
Auch ein Hag Krokodil wäre doch sicher interessant.


Ee 6/6: gibt (gab) es in guter Qualität von Kato/Hobbytrain
Ae 6/8 gibt es in guter Qualität von Roco, und wer Metall will, kann immer noch auf die Modelle von Roxy/Metropolitan zurückgreifen.
"Krokodil": gibt es in guter Qualität von Roco und MäTrix.

Warum also etwas doppelt entwickeln und womöglich Geld damit in den Sand setzen?
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

5

Freitag, 12. September 2008, 08:12

Ganz einfach: Die Finanzen erlauben es nicht, bzw. es würde nicht rentieren einen lokomotiven Aussenseiter zu entwickeln, der nur in einer (allenfalls zwei oder drei) Ausführung verkauft werden kann. HAG wird somit nur noch Modelle entwickeln, die sich in mehreren Ausführungen verkaufen lassen. Paradebeispiel und Retter der Firma ist die Re460 mit ihren unzähligen Bedruckungsvarianten.
Die von dir genannten Beispiele könnten höchstens in zwei drei Varianten angeboten werden. (so wie zum Beispiel auch die Ae 4/7) Diese gehört aber traditionellerweise schon immer zum Angebot und wurde wohl auch darum mich Ach und Krach damals als Neugenerationen-Modell wieder aufgelegt. Dasselbe gilt für den Triebwagen.)

Allerdings würde ich auch begrüssen, wenn HAG wieder mal einen neuen Klassiker herausgeben würde. Als Epoche III-Fahrer stehe ich langsam an, mich für weitere Modelle der Firma begeistern zu können. :cry:

Schade also, dass HAG es sich schlicht und einfach nicht leisten kann, Modelle zu entwickeln, die mir zusagen würden.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

6

Freitag, 12. September 2008, 12:44

Zitat von »"11465"«

Ganz einfach: Die Finanzen erlauben es nicht, bzw. es würde nicht rentieren einen lokomotiven Aussenseiter zu entwickeln, der nur in einer (allenfalls zwei oder drei) Ausführung verkauft werden kann. HAG wird somit nur noch Modelle entwickeln, die sich in mehreren Ausführungen verkaufen lassen. Paradebeispiel und Retter der Firma ist die Re460 mit ihren unzähligen Bedruckungsvarianten.
Die von dir genannten Beispiele könnten höchstens in zwei drei Varianten angeboten werden. (so wie zum Beispiel auch die Ae 4/7) Diese gehört aber traditionellerweise schon immer zum Angebot und wurde wohl auch darum mich Ach und Krach damals als Neugenerationen-Modell wieder aufgelegt. Dasselbe gilt für den Triebwagen.)

Allerdings würde ich auch begrüssen, wenn HAG wieder mal einen neuen Klassiker herausgeben würde. Als Epoche III-Fahrer stehe ich langsam an, mich für weitere Modelle der Firma begeistern zu können. :cry:

Schade also, dass HAG es sich schlicht und einfach nicht leisten kann, Modelle zu entwickeln, die mir zusagen würden.


Dem kann ich nicht mehr viel hinzufügen. Auch ich würde es begrüssen wenn von HAG ein Schweizer Modell kommen würde was wirklich fehlt, in verschiedenen Epochen eingesetzt werden kann und von dem mehrere Variannten hergestellt werden könnten.
Als Vorbild für ein solches Modell würde sich z.B. der RBe 4/4 inkl. passendem Steuerwagen eignen. Ja ich weiss den gab es mal von Lima (davon habe ich sogar zwei) ich hätte es aber lieber in einer besseren Ausführung.
Es ist mir durchaus bewusst das es ein Wunsch von mir bleiben wird (wie die Re 6/6 "Meilen" auch) und das jeder Modellbahner wieder was anderes will usw...
Modelle die bereits von anderen Herstellern angeboten werden neu zu entwickeln halte ich nur dann für klug wenn diese Modelle nicht in tauglicher Qualität bereits angeboten werden und sich gut verkaufen lassen. Vom Krokodil und von der Ae6/8 gibt es ja schon Modelle die +/- brauchbar sind. Ob es von der Ae4/6 eine Neuauflage aus dem Hause Roco geben wird kann nur spekuliert werden. Solche Modelle findet man aber noch auf Börsen, mit etwas Glück ohne defekte. Das gilt auch für die Modelle von Hobbytrain (Ee6/6, Am6/6).
Ich denke dass es selbst für einen Hersteller der sich eine solche Neuentwicklung leisten könnte nicht aufgehen würde.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 810

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

7

Freitag, 12. September 2008, 13:19

Zitat von »"erwa20"«


Es ist mir durchaus bewusst das es ein Wunsch von mir bleiben wird (wie die Re 6/6 "Meilen" auch)...


Das verstehe ich jetzt nicht ganz... ?(: Die grüne "Meilen" sollte ja demnächst mal kommen und die rote haben wir ja schon gekriegt... Welche fehlt noch?

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

8

Freitag, 12. September 2008, 19:46

Zitat von »"Paperman"«



..... Die grüne "Meilen" sollte ja demnächst mal kommen ........


Da bin ich weniger optimistisch als du, würde mich allerdings freuen wenn du recht hast. :)
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

9

Freitag, 12. September 2008, 19:51

Doch doch, die grüne "Meilen" ist in der Produktionliste ab Oktober enthalten, zusammen mit mehreren anderen Re 6/6. Da darf man also durchaus optimistisch sein.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

10

Freitag, 12. September 2008, 19:56

Das ist natürlich eine gute Nachricht, dann komme ich ja doch noch zu meinem Wunschmodell von HAG :D
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

11

Freitag, 12. September 2008, 20:39

Nach dem durchblättern von einigen Büchern bin ich zum Schluss gekommen, es gibt wohl kein Modell dem genügend Nachfrage beschieden sein dürfte und noch nicht von einem Grossserienhersteller gebaut wurde.

Ein Ce4/6 oder Be4/6 Triebwagen der SBB wird bestimmt kein kommerzieller Erfolg.

Von der BLS gäbe es wohl noch einige Fahrzeuge die nie in Grossserie realisiert wurden, z.B. Ce6/6, Ce4/6, Ce4/4, Be6/8 und eine stattliche Anzahl Triebwagen. Auch hier glaube ich kaum an einen ausreichenden Erfolg der eine Druckgussform rechtfertigen würde.

Die Lösung heisst für mich nach wie vor SPS Technologie. Damit würden sich alle oben aufgeführten Modelle herstellen lassen, auch wenn jetzt bereits wieder alle Schwermetall Liebhaber aufjaulen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

12

Freitag, 12. September 2008, 21:08

Überhaupt wird die Nachfrage nach Eisenbahnmodellen kaum noch zunehmen, davon dürften alle Hersteller betroffen sein.
Die SPS-Methode scheint da eine vernünftige Variante zu sein auch solche Modelle zu erhalten (zu einem annehmbaren Preis) bei denen sich eine Anfertigung einer aufwändigen Form für Kunststoff-Spritzguss kaum lohnt.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Deutschland

13

Freitag, 12. September 2008, 21:32

Hallo,
Was versteht man denn unter SPS methode ?(:
Habe den Ausdruck noch nie gehört. :!:
Meint Ihr das die firma Hag überhaupt kein neues Lokmodell mehr herstellen wird aus finanziellen Gründen. :( :( :(
Grüße Christoph
Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

14

Freitag, 12. September 2008, 21:41

Hallo Christoph

Die SPS Methode ist hier beschrieben.

HAG ist zur Zeit mit der Form für den GTW beschäftigt. Bis wieder ein neues Modell aufgelegt wird, dürften wohl weitere Jahre vergehen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

15

Freitag, 12. September 2008, 21:46

Zitat von »"Cebu Pacific"«


Bis wieder ein neues Modell aufgelegt wird, dürften wohl weitere Jahre vergehen.


Mein "Buschtelefon" ist da aber anderer Meinung... :wink: Schau'n ma mal... :) :roll:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Deutschland

16

Freitag, 12. September 2008, 21:54

Hallo Erwin ,
vielen Dank für den Link zur SPS Methode,
ist ja hochinteressant.
Und die Fa. Hag hat dort auch einiges in Auftrag gegeben.
Man darf gespannt sein.
Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:
  • Zum Seitenanfang

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Deutschland

17

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 19:52

Wäre es denn nicht interessant und lukrativ für Hag wenn man ganz alte Modelle wieder als limitierte Sammlermodelle herstellt. :roll:
Märklin hat ja mit seinem Insider Krokodil seinerzeit bestimmt auch kein schlechtes Geschäft gemacht. :wink:
Es wäre doch bestimmt interessant wenn man z. B. den alten roten Pfeil oder die erste AE 6/6 als Replikamodell anbieten würde. :P
Bei Hag sind doch bestimmt noch die alten Formen aufgehoben worden, oder ?(: :shock:
Gerade die alte Technik von damals ist doch immer wieder toll anzuschauen und dazu fahren sie auch noch wie am ersten Tag. Ob das in fünfzig Jahren bei einer Roco oder Märklin Lok auch noch so ist. ?(:
Hatte richtig glänzende Augen als ich den alten roten Pfeil von Hag in der Hand hatte. Ein tolles Modell. Genauso wie mein Märklin Insider Kroko.
Sind einfach sagenhafte Modelle.
Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

18

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 19:59

@cosyloewe: Glaube ich nicht. Die alten Modelle sind - mit wenigen Ausnahmen - recht zahlreich auf dem Occasions-/Börsenmarkt verfügbar, da damals noch ganz andere Stückzahlen als heute aufgelegt wurden. Und dass HAG alle die alten Gussformen bzw. Ersatzteile aufbewahrt hat, wage ich zu bezweifeln.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

cosyloewe

Forumist

Beiträge: 1 704

Wohnort: Deutschland

19

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 20:03

Aber Märklin Krokodile gibts doch auch jede Menge und das Insider Kroko hat sich bestimmt nicht schlecht verkauft. :wink:
Und warum nicht das alte Modell mit neuerer Technik ausstatten hat doch auch seinen Reiz.
Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops: :oops:
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

20

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 20:36

Zitat von »"cosyloewe"«

Und warum nicht das alte Modell mit neuerer Technik ausstatten hat doch auch seinen Reiz.


Da bin ich anderer Meinung. Da mich die Technik interessiert ist eine alte Hülle mit moderner Technik so etwa das wertloseste was es zu erwerben gäbe. Letzthin habe ich bei meinem Händler ein altes Märklin Krokodil auf seinem Ladentisch gesehen, die Technik hat mich sofort fasziniert, vom optischen her sind die neuen Märklin Krokodile um Welten besser.

Wenn alt, dann konsequent alt. Alte Modelle, alte Schienen, alte Trafos und alte Schalt-und Stellpulte. Nur so kann ich das Gefühl haben Eisenbahn wie anno dazumal zu spielen.

Es kann das selbstverständlich jeder handhaben wie er will, für mich passt es so am besten.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang