Montag, 17. Dezember 2018, 21:31 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 29. September 2008, 11:33

WM Triebwagen 251

Hallo Zusammen

Ich bin neu in diesem Forum ich habe eine Frage:

Ich möchte in der nechsten zeit einen Hag Triebwagen 251 kaufen und ihn mit dem Lenz Decoder 10433 Digitalisieren geht das ????

Mit Freundlichen Grüssen
WM Bahner
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

2

Montag, 29. September 2008, 12:10

Hallo WM Bahner

Herzlich Willkommen im Forum. :D

Diese Frage wurde schon öfters gestellt. Im Zusammenhang mit Lenz allerdings noch nicht, es dürfte aber sicher gelten was du hier und hier findest. Grundsätzlich scheint der Sägeblattmotor eher nicht ganz einfach zu sein um mit ihm digitalisiert in allen Bereichen gute Laufeigenschaften zu erhalten.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 795

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

3

Montag, 29. September 2008, 18:55

Hallo WM-Bahner,

zwar habe ich niemals digitalisiert, sondern nur unterschiedlich raffiniert ausgestattete Fahrstromregler benutzt (für HAG-Gleichstrom-Triebwagen der alten Generation): Diese Erfahrungen führen mich zu der Einsicht, dass dieser Motor sich elektronischer Regelungstechnik relativ zäh widersetzt.

Es geschieht nichts Böses, wirklich nicht, aber eine echte Verbesserung der Fahreigenschaften lässt sich m.E. nicht erzielen. Und: Wer gut ölt, der gut fährt - wie bei sehr vielen Motoren der guten alten elektronikfreien mechanischen Bahn.

Mit bahnsinnigen Grüssen! Empedokles
  • Zum Seitenanfang