Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:27 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Daniel

Forumist

Beiträge: 130

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

1

Dienstag, 6. Dezember 2005, 13:21

Rückspiegel

Die aufgedruckten Rückspiegel bei den Re 4/4'' und Re 6/6 befriedigen nicht so ganz - darüber haben wir auch am Forum-Treffen gesprochen. Dagegen überzeugt die Ausführung mit den angesetzten Rückspiegel vollumfänglich. Deshalb finde ich es schade, dass immer wieder Ausführungen mit aufgedruckten Rückspiegeln erscheinen, deren Vorbild dagegen mit den nachträglich angebrachten Spiegeln ausgestattet ist. Das neueste Beispiel ist die soeben ausgelieferte Re 420 186-9. Das gleiche gilt auch für die Re 4/4''' 11369 (beide Art. 165/166). Wenn die Teile für eine korrekte Nachbildung schon vorhanden sind, sollten sie meiner Ansicht nach auch verwendet werden.

Gruss Daniel
  • Zum Seitenanfang

2

Dienstag, 6. Dezember 2005, 13:48

Also bei den Re 420 gibt es verschiedene Ausführungen. Es gibt solche, die haben den Rückspiegel in den Türfenstern und solche die haben ihn im Kasten integriert:



Daher ist es vollkommen korrekt, wenn Hag nun nicht alle Re 420 mit den aufgesetzten Rückspiegel ausliefert, sondern analog dem Original. Sprich aufgedruckt wenn Spiegel im Kasten versenkt oder aufgesetzt, wenn im Original Spiegel in der Türe ist.

Daniel, ich weiss jetzt zwar nicht, zu welcher Kategorie deine erwähnten Loks gehören! Müsste aber natürlich korrekt im Modell nachgebildet sein.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 535

Wohnort: Zuhause

3

Dienstag, 6. Dezember 2005, 14:32

Stimmt - es gibt tatsächlich beide Ausführungen. Hier als Kontrast zu obigem Bild eine Re 4/4 III mit Rückspiegel im Türfenster:

http://www.railsuisse.ch/JBS/sbb/re430/200507051503.html
  • Zum Seitenanfang

Daniel

Forumist

Beiträge: 130

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

4

Mittwoch, 7. Dezember 2005, 00:39

Zitat von »"lanker63"«



Daniel, ich weiss jetzt zwar nicht, zu welcher Kategorie deine erwähnten Loks gehören! Müsste aber natürlich korrekt im Modell nachgebildet sein.


Die Re 4/4'' 11169, 11305-11349, 11371-11397 (heute Re 421 071-097) sowie das eine oder andere reparierte Unfallopfer (diese teilweise nur bei einem Führerstand) sind mit den versenkten Rückspiegeln ausgerüstet. Bei fast allen übrigen Re 420/430 wurden die Rückspiegel nachträglich an den Führerstandstüren angebracht. Mindestens eine Re 4/4'', die Nummer 11265, besitzt gar keine Rückspiegel. Die Re 4/4''' 11369 sowie die Re 420 186-9 sind mit den an den Führerstandstüren angebrachten Rückspiegeln ausgerüstet. Die entsprechenden HAG-Modelle entsprechen in dieser Beziehung deshalb nicht dem Vorbild. In diesem Fall wäre die ohnehin überzeugendere Lösung die Richtige gewesen.

Gruss Daniel
  • Zum Seitenanfang

Daniel

Forumist

Beiträge: 130

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

5

Mittwoch, 7. Dezember 2005, 12:39

Versenkte Rückspiegel tragen natürlich auch die Re 4/4'' 11172 (ex MThB) sowie die 5 RM-Re 4/4'''.

Gruss Daniel
  • Zum Seitenanfang