Dienstag, 25. September 2018, 15:25 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

1

Sonntag, 6. Februar 2005, 22:16

Kennt jemand die Rigibahn von "bevi"

?(: ?(: Guten Abend miteinander: Habe eine Rigibahn von "bevi" Spur HO 1:87 in meinem Besitz. Das Set besteht aus einem schzwarzen Zahnrad-Dampflökeli (Zahnrad-Antrieb) und einem offenen roten Wagen. Die Modelle sind sehr fein detailliert (messing) und schön gearbeitet. Die Firma Bevilacqua AG, Basel konnte mir absolut keine Frage beantworten; man mag sich an dieses Modell nicht mehr erinnern. Weiss hier jemand etwas genauer? Was mich interessieren würde:
- ungefähres Verkaufsjahr
- Hersteller (bevi könnte ev. auch nur ein Wiederverkäufer sein)
- ungefährer damaliger Verkaufspreis
- gab es da auch Zahnradschienen (müsste eigentlich, oder nur Vitrine)?

Danke im voraus für Auskünfte! Gruss, Beat.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 518

Wohnort: Zuhause

2

Montag, 7. Februar 2005, 08:02

Hoi Beat,

Wieder mal eine recht schwierige Frage von Dir :wink:. Bevilacqua/Bevi war bis ca. Mitte der 1980er Jahre der Schweizer Generalvertreter von Fleischmann. Auch später war die Firma wohl überwiegend als Importeur/Vertreter tätig und hat den von Dir genannten Rigibahnzug kaum selber gebaut.

Ich glaube mich auch an eine "Brienz-Rothorn-Bahn" von Bevi zu erinnern sowie an ein Modell des SBB RAe 4/8 "Churchill-Pfeil". Als Lieferzeit aller dieser Produkte tippe ich auf die 1980er Jahre. Wenn niemand auf Anhieb etwas genaueres weiss, würde ich gelegentlich mal alte EA und ME ("Goldacher Blick") durchblättern; dort hatte es sicher Inserate von Bevi.

Gruss, Stefan
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

3

Montag, 7. Februar 2005, 18:54

Guten Abend Stefan

Vielen Dank für Deine Auskünfte. Mit meinen Recherchen bin ich auch nicht weiter gekommen und vielleicht weiss doch noch ein anderer Forumsteilnehmer mehr. Habe auch die Suchmaschinen abgegrast in der Hoffnung, dass dieses Modell von irgend jemandem schon angeboten wurde. Erstaunlicherweise gar nichts gefunden....daher

:lol: :lol: Vermutlich sehr selten und sehr wertvoll; wird gar nie angeboten, ha ha, ha, :P :P

Gruss
Beat
  • Zum Seitenanfang

Roder

Forumist

Beiträge: 92

Wohnort: Bern

Beruf: Geschäftsinhaber

4

Montag, 7. Februar 2005, 21:02

Salü und guten Abend

Doch, wird angeboten. Und zwar beim "Auktionshaus Dorenbach", Lot 1045.
Vielleicht hilft Dir das etwas weiter. Interessant wirds natürlich für Dich erst nach der Auktion, wenn man den Preis kennt.

Gruss Michael
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

5

Montag, 7. Februar 2005, 22:12

:lol: Hallo Michael
Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit, habe diese Kataloge noch gar nicht durchgesehen. Wäre eigentlich naheliegend..... Bin nun auch gespannt, was für ein Preis erzielt wird. Vielleicht weiss nun doch noch jemand den Hersteller; vermutlich war "bevi" ja nur der Wiederverkäufer.

Gruss, Beat
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 518

Wohnort: Zuhause

6

Dienstag, 6. Juli 2010, 20:23

So, ich habe nur etwas mehr als fünf Jahre gebraucht, um diese Anfrage von esoxli zu beantworten, aber qualitativ hochwertige Recherchen brauchen halt Zeit. ;)

Angeregt durch eine Frage in der englischsprachigen HAG Yahoo Group, habe ich in meinen alten Zeitschriften gewühlt und bin auf folgendes gestossen:

Bevilacqua-Inserat auf S. 53 der Nummer 10/1986 von "Die Modelleisenbahn", Text zusammengefasst wie folgt:

Bevi - top models 1:87. Neue Marke, neue Modelle!

"Churchill" HO Gleichstrom 1:87,
Art. Nr. 1051, Fertigmodell, Fr. 1'398.--
Art. Nr. 1021, Bausatz, Fr. 498.--

Vitznau-Rigi Normalspur Zahnradbahn, Fertigmodell, Metall, max. Steigung 35%,
Modelle der Loks Nrn. 16 oder 17, Länge 84 mm
Modell des Wagens Nr. 2, Länge 107 mm
Art. Nr. 3161, Set aus Lok und Wagen, Fr. 369.--

Nicht schlecht, oder? :)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

7

Dienstag, 6. Juli 2010, 20:54

Wurde der Churchill mal fabriziert?
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 518

Wohnort: Zuhause

8

Dienstag, 6. Juli 2010, 20:55

Jawoll, den habe ich mal in einer hellblauen Schachtel auf einer Börse oder Auktion angetroffen.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

9

Dienstag, 6. Juli 2010, 22:15

War das denn der mit Schnauze oder wie in N in Ursprungsversion (oder bin ich jetzt nicht ganz aufgeklärt was das Vorbild anbelangt)?
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

10

Dienstag, 6. Juli 2010, 22:16

Dass Beats Anfrage 5 Jahre alt ist habe ich erst gemerkt, als in Stefans Antwort davon die Rede war. Damit solche unglaublichen Zeitsprünge nicht mehr unbeachtet bleiben, schlage ich vor, dass der Font von über zweijährigen Beiträgen automatisch auf die alte Deutsche Schrift wechselt. Und nach zehn Jahren auf ägyptische Hieroglyphen abgeändert wird. So würde man antike Beiträge auf den ersten Blick erkennen.... ;)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

11

Mittwoch, 7. Juli 2010, 17:38

Stefan, schon erstaunlich, dass Du diese längst "verjährte" Frage noch irgendwo gespeichert hattest........Habe übrigens dieses hübsche Bähnli vor ungefähr 2 Jahren an der Basler Börse nochmals gesehen, Der Anbieter konnte mir damals aber zu meinen Fragen betreffend Hersteller überhaupt keine Antwort geben.

Gruss, Beat
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 518

Wohnort: Zuhause

12

Mittwoch, 7. Juli 2010, 20:45

War das denn der mit Schnauze oder wie in N in Ursprungsversion (oder bin ich jetzt nicht ganz aufgeklärt was das Vorbild anbelangt)?


Irgendwie machst du glaub etwas durcheinander (oder ich verstehe deine Frage nicht ganz): ;)

RAe 4/8 1021 = Churchill = der, der schon immer einen Vorbau wie die kleinen Roten Pfeile hatte (in Spur H0 von Fulgurex, Morep, Bevi)
RAe 4/8 1022 und 1023 = halbschräge Front, hatten anfangs stirnseitig einen "Schnauz" (Schweizerkreuz mit Flügeli), in Spur N von Bänninger

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

13

Donnerstag, 8. Juli 2010, 08:32

Aha, das war nicht dasselbe Fahrzeug? ;)
  • Zum Seitenanfang

Thurbo

Forumist

Beiträge: 393

Geburtstag: 5. Dezember 1941 (76)

Wohnort: Riet (Neftenbach)

Beruf: AHV - Teen

14

Donnerstag, 8. Juli 2010, 09:46

Hier ein Teil der Verpackung sowie die Titelseite der 20-seitigen Montage - Anleitung für den "Churchill - Pfeil". Eine Foto des zusammengebauten Modells sollte ich in einigen Tagen verfügbar haben.
Gruss THURBO
»Thurbo« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC03354.JPG
  • DSC03355.JPG
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

15

Donnerstag, 8. Juli 2010, 18:13

der 20-seitigen Montage - Anleitung
20 Seiten? Bei anderen (inzwischen weltbekannten) Bausätzen reicht eine einzige Seite :mrgreen:

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

16

Donnerstag, 8. Juli 2010, 18:21

der 20-seitigen Montage - Anleitung
20 Seiten? Bei anderen (inzwischen weltbekannten) Bausätzen reicht eine einzige Seite :mrgreen:

20 Seiten und ein Tag für die Montage gegen 1 Seite und 20 Tage Montage, so sieht's aus, gell Mario? :mrgreen:
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Thurbo

Forumist

Beiträge: 393

Geburtstag: 5. Dezember 1941 (76)

Wohnort: Riet (Neftenbach)

Beruf: AHV - Teen

17

Donnerstag, 8. Juli 2010, 21:43

Es ist wirklich alles sehr genau beschrieben und illustriert. Da könnten sich die heutigen Anbieter von Bausätzen ein Beispiel an Bevilacqua nehmen!
Gruss THURBO
»Thurbo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC03356.JPG
  • Zum Seitenanfang

Thurbo

Forumist

Beiträge: 393

Geburtstag: 5. Dezember 1941 (76)

Wohnort: Riet (Neftenbach)

Beruf: AHV - Teen

18

Samstag, 10. Juli 2010, 11:14

Hier wie versprochen 3 Fotos des aus dem Bevilacqua - Bausatz zusammengebaute Modell des "Churchill". Der Zusammenbau erfolgte durch Schneider/Railtop.
Gruss THURBO
  • Zum Seitenanfang

Thurbo

Forumist

Beiträge: 393

Geburtstag: 5. Dezember 1941 (76)

Wohnort: Riet (Neftenbach)

Beruf: AHV - Teen

19

Samstag, 10. Juli 2010, 11:17

Hat leider mit den Anhängen nicht funktioniert. Hier sollten sie sein.
Gruss THURBO
»Thurbo« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC03371.JPG
  • DSC03368.JPG
  • DSC03369.JPG
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

20

Samstag, 10. Juli 2010, 12:16

Sieht gar nicht schlecht aus, ist das Modell auch Anlagentauglich?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang