Dienstag, 11. Dezember 2018, 01:37 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Attila

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 17. Februar 1936 (82)

Wohnort: Raum Zürich

21

Dienstag, 21. April 2009, 17:48

Mein Postbote sollte morgen auch bei mir zweimal klingeln. Leider ist jetzt meine Vorfreude doch etwas getrübt.

Wenn ich die Bilder von "mad" betrachte, so würde ich eigentlich von Ausschuss-Ware sprechen.

Obwohl HAG vermutlich am Aussehen der Lok nicht involviert war, ist und bleibt es eine HAG-Lok. Schade, dass der Name HAG für diese Ausführung
herhalten muss.

Romeo
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 777

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

22

Dienstag, 21. April 2009, 18:54

Bis auf die Druckerei ist es sehr wohl HAG. Ob die Lackschäden nun dort oder sonstwo entstanden sind, lässt sich natürlich nur schwer feststellen!

Gruss
  • Zum Seitenanfang

23

Dienstag, 21. April 2009, 19:09

Zitat von »"modellbahner"«

Bis auf die Druckerei ist es sehr wohl HAG.


Na gut, Christian, was sollen dann aber die besch***** angebrachten Eckfenster?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die für die Bedruckung mit Wappen und Nummern rausnehmen muss.

Oder liege ich da falsch?
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 777

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

24

Dienstag, 21. April 2009, 19:15

Entweder verstehst du mich falsch oder dein Statement sagt nicht das was es soll ;)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 596

Wohnort: Zuhause

25

Dienstag, 21. April 2009, 19:24

Öhm, die Eckfenster sind ja eingeklipst - reicht es nicht einfach, diese mit etwas sanftem Druck wieder satt anzupressen?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

26

Dienstag, 21. April 2009, 19:30

Zitat von »"Unholz"«

Öhm, die Eckfenster sind ja eingeklipst - reicht es nicht einfach, diese mit etwas sanftem Druck wieder satt anzupressen?

Danke für den Tipp! Zumindest bis die Antwort aus Eclépens eingetroffen ist, werde ich mich aber hüten, an der Lok Hand anzulegen.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 596

Wohnort: Zuhause

27

Dienstag, 21. April 2009, 20:03

@mad: Klar, ist vernünftig.

Vielleicht noch ein Tipp zu den Eckfenstern: Man kann sie auch falsch hineinwürgen, was hier möglicherweise geschehen ist. Es hat an den Seiten unterschiedlich breite, leicht flexible "Klipse". Wenn man von der falschen Seite her drückt, brechen diese ab, was jeweils a) einen nicht druckreifen Ausruf des "Täters" bewirkt und b) HAG die Bestellung eines neuen Fenstersatzes einbringt. :wink:

Und noch zum Handlauf: Da reicht es jeweils, ihn sanft von unten mit einem sanften Fingerkuppen- oder Wattestäbchenstoss nach oben über die Halterungskerbe zu schieben. Ist ein nicht allzu seltenes Ereignis, jedenfalls bei mir... :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

bahnnutzer

Forumist

Beiträge: 141

Wohnort: Bern

Beruf: Rentenbezüger

28

Dienstag, 21. April 2009, 21:49

Die heute erhaltene 'Villeneve' sieht in der Ausführung bei den Eckfenstern etwa wie bereits beschrieben aus. Das Wappen ist jeweils ein bisschen rechtslastig auf dem weissen Hintergrund (blau auf dunkel). Die Höhendirfferenz der Nummern und Wappen an den den Seitenwänden beträgt etwa 1/10mm ab weissem Filet zu den Unterkanten (5.8/11.7mm). Ob die Distanzen Masssäblich und richtig sind? Ansonsten habe ich nichts gröberes zu beanstanden.
Der Druck ist wesentlich präzieser als bei den obigen Fotos. Die E-Schenkel beim Ortsnamen weisen deutliche Zwischenräume auf. Die Zwischenräume bei der Nummer sind etwas deutlicher.
Betreffend der Bezeichnung meiner Schachtel: Re 6/6 grün / 20 001-20
Trotz allem: 'Freu'.

Bruno
Es grüsst Bruno der Bahnnutzer, oder auch:
Im MUTZ auch ohne Stehplatz unterwegs - S-Bahn-Bern
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

29

Mittwoch, 22. April 2009, 11:35

Ich habe mich inzwischen mit dem Händler auf einen entsprechenden Rabatt geeinigt. Die Lok bleibt damit im Gürbetal :lol:

Er hat mir bestätigt, dass die Bedruckung des Wappens und der Betriebsnummer bei FRIHO erfolgt ist, übrigens auf Anraten von HAG :evil:

Zitat von »"Attila"«

Mein Postbote sollte morgen auch bei mir zweimal klingeln. Leider ist jetzt meine Vorfreude doch etwas getrübt.

Romeo, könntest du bitte ein paar Bilder von deiner Lok posten, sobald sie bei dir eingetroffen ist?
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 443

Wohnort: D

30

Mittwoch, 22. April 2009, 15:38

Ihr seid aber auch was empfindlich: das Wappen kann man doch bei längerem und genauem Hinsehen erkennen, ebenso den Namen und die Betriebsnummer. Man muss sich nur etwas Mühe geben. :wink: :D :D
Und mit den abfallenden oder krummen Teilen soll nur getestet werden, ob Ihr einer solchen Lok würdig seid und sie wieder komplettieren könnt. :wink: :D :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

31

Mittwoch, 22. April 2009, 16:04

Zitat von »"ginne2"«

... ob Ihr einer solchen Lok würdig seid und sie wieder komplettieren könnt


Der ist gut ... aber die werten Käufer wollten eigentlich "nur" eine Lok erwerben ... und keinen Intellenztest bestehen. :twisted:

Also ich wäre sauer - nicht unbedingt wegen des Drucks - sondern wegen fehlender Qualitätskontrolle. Ein Lok in solchem Zustand zu den Kunden? Die sollten sich was schämen!
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Attila

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 17. Februar 1936 (82)

Wohnort: Raum Zürich

32

Mittwoch, 22. April 2009, 20:31



Ich habe heute meine Villeneuve erhalten. Die Seitenfenster sind einwandfrei. Der Druck des Lok-Namens ist nicht ganz so rein, wie bei HAG. Aber man muss ja die Lok nicht unbedingt mit der Lupe betrachten. Für mich ist die Lok (fast) ok.

Romeo
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

33

Mittwoch, 22. April 2009, 20:41

Zitat von »"Unholz"«

Öhm, die Eckfenster sind ja eingeklipst - reicht es nicht einfach, diese mit etwas sanftem Druck wieder satt anzupressen?

Alle Drückerei war bisher leider vergebens. Die Dinger passen einfach nicht. Ich habe mal die Probe aufs Exempel gemacht und der roten Köniz ein Fenster geklaut. Dieses Fenster ist aber für die grüne Villeneuve in der Höhe zu klein. Genauso passt das Fenster der Villeneuve nicht in die Köniz (in der Höhe zu gross). Kann es sein, dass die Toleranzen der Fenster einfach entsprechend gross sind und der HAG-Mitarbeiter bei der Produktion jeweils ein passendes aussuchen muss?

Sollte man der Lok vielleicht ein kleines Reisli an ihre Geburtsstätte spendieren, begleitet von einem Briefli mit der Bitte den "Produktionsfehler" auszubügeln?

@Romeo: Danke für das Bild! Der Druck scheint bei deiner tatsächlich wesentlich besser zu sein, vor allem ist die Farbe weniger dick aufgetragen worden.
  • Zum Seitenanfang

Bourret

Forumist

Beiträge: 1 900

Wohnort: CH

34

Donnerstag, 23. April 2009, 18:53

Für die Geschichtsschreibung:
Meine rote Re 6/6 Villeneuve mit Klima in Wechselstrom hat folgende Artikelnummer: 20 034-31
hagsche Grüsse
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

35

Donnerstag, 23. April 2009, 20:21

Zitat von »"Bourret"«

Für die Geschichtsschreibung:
Meine rote Re 6/6 Villeneuve mit Klima in Wechselstrom hat folgende Artikelnummer: 20 034-31

Wie bereits hier vermutet :)

Ach ja, Bilder her :!: :lol:
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

36

Sonntag, 26. April 2009, 11:14

Nun ja, während meiner Ferien habt ihr die 'Villeneuve' ganz schön auseinandergenommen. Nachdem ich festgestellt habe, dass der Friho-Aufdruck nicht an das HAGsche Pendent herankommt, habe ich die Maschine nicht weiter begutachtet. Werde ich auch nicht machen, schliesslich habe ich die Lok nach dem Auspacken angeschaut und was mir aufgefallen ist, ist der Druck. Jetzt zwanghaft nach weiteren Haaren in der Suppe zu suchen ist doch sinnlos. Die Maschinen sind, wie sie sind. Und ausserdem ziemlich rar. Also ihr Besitzer: Freut euch doch einfach darüber, dass ihr etwas ganz Besonderes gekauft habt :D :D

Jedenfalls überwiegt meine Freude über das Stück klar den etwas verwaschenen und verzogenen Druck.

Ich habe übrigens für die Geschichtsschreibung von Yves noch folgende Details erfragt:

Die 27 Maschinen teilen sich wie folgt auf:

Grün, gelb/blaues Wappen:
- 2 Stück DC
- 6 Stück AC

Grün blau/graues Wappen:
- 2 Stück DC
- 2 Stück AC

Rot, gelb/blaues Wappen:
- 1 Stück DC
- 4 Stück AC

Rot, blau/graues Wappen:
- 1 Stück DC
- 5 Stück AC

Rot, blau/graues Wappen mit Klimaanlage:
- 2 Stück DC
- 2 Stück AC

ergibt besagte 27 Stück.


Wer bei diesen Auflagen mit seiner Lok nicht zufrieden ist, wird bestimmt rasch einen Käufer finden.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

37

Sonntag, 26. April 2009, 11:37

Zitat von »"11465"«

Nun ja, während meiner Ferien habt ihr die 'Villeneuve' ganz schön auseinandergenommen. [...] Jetzt zwanghaft nach weiteren Haaren in der Suppe zu suchen ist doch sinnlos. Die Maschinen sind, wie sie sind. [...]

Ich bekenne mich diesbezüglich als Hauptschuldigen! Es war halt ziemlich augenfällig, dass die Lok nebst dem Druck auch sonst nicht der von unserem Lieblingshersteller üblicherweise gelieferten Qualität entspricht.

Danke für die Liste! Ich bin bisher davon ausgegangen, dass es von der grünen mit blau/grauem Wappen nur drei Stück gibt (hatte mir der Händler so geschrieben).
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

38

Sonntag, 26. April 2009, 11:48

Zitat von »"mad"«

Es war halt ziemlich augenfällig, dass die Lok nebst dem Druck auch sonst nicht der von unserem Lieblingshersteller üblicherweise gelieferten Qualität entspricht.


Ist ja klar, dass man bei ersten offensichtlichen Mängeln die Maschine noch ganz supergenau unter die Lupe nimmt. Und ärgerlich, wenn noch mehr Unschönheiten zu Tage treten.
Aber nach der nicht ganz gelungenen Bedruckung habe ich die 'Villeneuve' sowieso als 'witzigen', jedoch höchst geschätzten Exoten meiner Re 6/6-Sammlung abgetan.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 596

Wohnort: Zuhause

39

Sonntag, 26. April 2009, 12:19

Könnte es sein, dass die "Villeneuve" inzwischen so berühmt/begehrt ist, dass sie bei Margaudtrains schon nicht mehr angeboten wird? :lol: Ich finde sie dort jedenfalls nicht mehr im Angebot, und auch das entsprechende Begrüssungs-Pop-Up taucht nicht mehr auf... :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

40

Sonntag, 26. April 2009, 13:01

Zitat von »"Unholz"«

Könnte es sein, dass die "Villeneuve" inzwischen so berühmt/begehrt ist, dass sie bei Margaudtrains schon nicht mehr angeboten wird? :lol: Ich finde sie dort jedenfalls nicht mehr im Angebot, und auch das entsprechende Begrüssungs-Pop-Up taucht nicht mehr auf... :wink:

Sie sind schon am letzten Dienstag von der Homepage verschwunden :lol:
  • Zum Seitenanfang