Freitag, 14. Dezember 2018, 04:57 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

1

Sonntag, 15. Februar 2009, 16:07

Re 6/6 mit geteiltem Lokkasten

Hallo,

hat jemand Infos, ob es mal wieder eine Re 6/6 mit geteiltem Kasten gibt, vielleicht mit Motorblende, Führerstand, LED-Lichtwechsel???

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

2

Sonntag, 15. Februar 2009, 16:24

Re: RE 6/6 mit geteiltem Lokkasten

Zitat von »"sbb-freak"«

Hallo,

hat jemand Infos, ob es mal wieder eine Re 6/6 mit geteiltem Kasten gibt, vielleicht mit Motorblende, Führerstand, LED-Lichtwechsel???


Meinst du auf Basis der alten Form oder als Neukonstruktion?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

3

Sonntag, 15. Februar 2009, 16:49

Hallo Erwin,
nicht schon wieder dieses Thema :-) nein nur Spaß

Ist mir eigentlich egal, da meine Familie manchmal was essen muss ich ich die Lok auch bezahlen könnte ich auch mit der alten Form leben, bzw. fahren.
Ich denke die Lok gibt halt nich viele Varienten her und der Markt ist für diesen rein inschweizer Exoten doch beschränkt. (P.S. Ich sage damit nicht dass Besitzer dieser Lok beschränkt wären).

mfg Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 597

Wohnort: Zuhause

4

Sonntag, 15. Februar 2009, 16:59

Sven,

Ich nehme an, du meinst diese Version da bzw. weisst schon von ihr:
http://www.alpnacher.ch/Eisenbahn/exklusiv.html

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

5

Sonntag, 15. Februar 2009, 17:39

Hallo Sven

Für die zweiteilige Re 6/6 von HAG wirst du dich wohl auf dem Occasionsmarkt oder bei Händlern die noch solche Modelle an Lager haben umschauen müssen. Im Original gibt es nur die 11601 und 11602 mit dem geteilten Kasten. Eine Neuauflage des Modells kann ich mir schwer vorstellen, es genügt heutigen Ansprüchen einfach nicht mehr.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

6

Sonntag, 15. Februar 2009, 17:57

Hallo Stefan,

nein das Projekt kannte ich noch nicht, ich weiß nur noch nicht was ich davon halten soll, dass der Kasten nicht wirklich geteilt ist???

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 265

Geburtstag: 8. November 1990 (28)

Wohnort: Wetzikon

Beruf: Strassenbauer

7

Sonntag, 15. Februar 2009, 18:07

Zitat von »"sbb-freak"«

Hallo Stefan,

nein das Projekt kannte ich noch nicht, ich weiß nur noch nicht was ich davon halten soll, dass der Kasten nicht wirklich geteilt ist???

mfg

Sven


Tja, da muss der Modellbahner wohl den Kompromiss eingehen! Und wenn es ja gut aussieht wieso nicht? Schliesslich dient die Kastenteilung nicht wie beim Krokodil zur Kurvenführung, sondern wegen den Gefällsänderungen...
EW I+II Liebhaber bis zur letzten Stunde...
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

8

Sonntag, 15. Februar 2009, 22:00

Ich glaube ich entscheide mich doch eher für 100 % HAG und somit 100% Metall, wobei der Hinweis im Projekt ist schön, dass das Gewicht angeglichen wird.
Weiß jemand ob es für die Re 6/6 (geteilt) passende Führerstände und Beleuchtungsprints gibt?

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

9

Montag, 16. Februar 2009, 00:22

Hallo Sven

meines Wissens gibt es keine Beleuchtungsprints zur alten geteilten Re 6/6, und wahrscheinlich tut sich da vorderhand auch nichts bei HAG.

Die Führerstandseinrichtung hingegen solltest Du mit ein wenig Bastelgeschick von der neuen Re 6/6 auch in die "alte" einbauen können. Die 2-teilige Lok ist etwa 2 mm breiter, allerdings hat sie auch dickere Wände als die Modelle der "neuen Generation".

Was ev. zu basteln gibt: die Glühlampe für das Spitzenlicht ist bei den neuen Loks unter dem Dach, bei der alten Lok am Fahrgestell montiert. Da 2 Führerstände aber nicht alle Welt kosten, würde ich es einfach mal versuchen (und wenn Du schon dabei bist, mit der Maschinenraum-Attrappe auch...)

Viele Grüsse

Peter
  • Zum Seitenanfang

litra_eg

Forumist

Beiträge: 1 115

Geburtstag: 1. September

10

Montag, 16. Februar 2009, 01:00

Zitat von »"sbb-freak"«

Ich glaube ich entscheide mich doch eher für 100 % HAG und somit 100% Metall, wobei der Hinweis im Projekt ist schön, dass das Gewicht angeglichen wird.


Wieso, Messing ist doch auch Metall.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

11

Montag, 16. Februar 2009, 06:13

Zitat von »"litra_eg"«

Zitat von »"sbb-freak"«

Ich glaube ich entscheide mich doch eher für 100 % HAG und somit 100% Metall, wobei der Hinweis im Projekt ist schön, dass das Gewicht angeglichen wird.


Wieso, Messing ist doch auch Metall.


Das Gehäuse der Re 6/6 aus dem Alpnacher Shop ist aus Polyurethan, also Kunststoff. Du verwechselst das Modell vermutlich mit dem von EMB.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

litra_eg

Forumist

Beiträge: 1 115

Geburtstag: 1. September

12

Montag, 16. Februar 2009, 10:39

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Zitat von »"litra_eg"«

Zitat von »"sbb-freak"«

Ich glaube ich entscheide mich doch eher für 100 % HAG und somit 100% Metall, wobei der Hinweis im Projekt ist schön, dass das Gewicht angeglichen wird.


Wieso, Messing ist doch auch Metall.


Das Gehäuse der Re 6/6 aus dem Alpnacher Shop ist aus Polyurethan, also Kunststoff. Du verwechselst das Modell vermutlich mit dem von EMB.


Stimmt, ich war davon ausgegangen, dass es sich um das selbe Modell handelt.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 446

Wohnort: D

13

Montag, 16. Februar 2009, 13:54

Zitat von »"sbb-freak"«

Ich glaube ich entscheide mich doch eher für 100 % HAG und somit 100% Metall, wobei der Hinweis im Projekt ist schön, dass das Gewicht angeglichen wird.

Lieber Thomas -

schon wieder einer, der Metall bevorzugt - und natürlich HAG . . . :wink: :D :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

14

Montag, 16. Februar 2009, 15:20

Zitat von »"sbb-freak"«

... ich weiß nur noch nicht was ich davon halten soll, dass der Kasten nicht wirklich geteilt ist???


Hi Sven,
Bei den beiden geteilten Vorbildern ist die vertikale Verschiebung gegeneinander äusserst minim (daher konnte ja bei der Serie darauf verzichtet werden). Im Modellbetrieb ist daher die fehlende Teilung vernachlässigbar: Man würde sie gar nicht bemerken, auch wenn das Gehäuse tatsächlich teilbar ausgeführt wäre - und daher wird beim Alpnacher-Shop-Projekt richtigerweise darauf verzichtet.
Die seitliche Knicken in den Kurven, wie das aus technischen Gründen damals bei HAG gelöst wurde, entspricht keineswegs dem Vorbild. Daneben spricht der zu grosse Massstab der alten HAG-Generation und die nach heutigen Massstäben total veraltete Optik des antiken HAG-Modells gegen eine Neuauflage. Du kriegst die Dinger online auch ziemlich günstig nachgeworfen.
So gilt die Vorfreude den vorwärtsgerichteten Sammlern den beiden Projekten von EMB (für schlappe 3000 Franken darf man eine vorbildgemässe Kastenteilung aus Messing in Empfang nehmen) oder von Alpnacher-Shop, wo die Teilung nur mit einer gravierten Nut angedeutet wird (so wie bei Einstiegstüren oder Sandklappen, die im Normalfall an Modellen auch nicht betriebsfähig, dh. zu öffnen sind - was dort aber niemanden stört). Die Lok von Alpnacher wird optisch perfekt zu HAGs Serienlokomotiven passen, da ausser dem Gehäuse selber durch das Band HAG-Komponenten verwendet werden.

Allerdings hast Du in einem Recht: Aus Metall ist dieser Kasten nicht. Das ist der einzige Wehrmutstropfen...
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

15

Montag, 16. Februar 2009, 23:06

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung. Aber habt ihr mal gesehen wie die Re 6/6 im Moment im ebay abgehen: 262 EUR 19 h vor Schluß, das find ich der Hammer.

Weiß jemand was das Modell des Alpnacher Shops kosten soll, kann man das schon abschätzen? Immerhin ist ein bewärtes HAG-Fahrwerk drunter, aber es ist halt Kunststoff.

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang

litra_eg

Forumist

Beiträge: 1 115

Geburtstag: 1. September

16

Montag, 16. Februar 2009, 23:22

Zitat von »"sbb-freak"«

...aber es ist halt Kunststoff.


Ja, und?
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

17

Montag, 16. Februar 2009, 23:33

2-teilige Re 6/6

Hallo Sven

der Preis für die 2-teilige Re 6/6 des Alpnacher-Shops ist noch nicht bekannt. Ich persönlich rechne, dass diese Kleinserie, trotz Kunststoffgehäuse, eher teurer als die einteilige Serien-Re 6/6 von HAG sein wird.

Falls Du aber eine 2-teilige Re 6/6 der "alten Generation" suchst, dann dürfte es in der Schweiz günstiger kommen als die 262 Euro, die Du im Ebay gesehen hast. Bei uns sind die grünen Loks je nach Zustand für ca. 200 - 300 Franken zu haben, und es hat "genügend" davon (allein bei meinem Fachhändler bei Basel hat es zurzeit etwa 3 Stück davon).

Seltener sind die in den 90er-Jahren nochmals aufgelegten roten geteilten Re 6/6. Je nach Ausführung findet man die ab ca. 350 Franken - für die Loks mit eckigen Lampen und UIC-Treppen, und richtige Raritäten die roten Loks mit runden Lampen (die es beim Vorbild gar nie gegeben hat...).

Bei uns am günstigsten kommst Du beim Auktionshaus Dorenbach dazu, hier werden grüne geteilte Loks bei praktisch jeder Auktion angeboten, siehe auch
www.dorenbach.ch
und dementsprechend niedrig sind die Preise.

Viele Grüsse

Peter
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

18

Dienstag, 17. Februar 2009, 07:53

Auch auf Ricardo dürften diese Loks günstiger sein als auf Ebay.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 585

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

19

Dienstag, 17. Februar 2009, 14:29

Zitat von »"11465"«

Auch auf Ricardo dürften diese Loks günstiger sein als auf Ebay.


Jetzt hast Du mich absolut überrascht, ich ging bisher davon aus, dass die Ricardo-Preise leicht über dem eBay Niveau liegen würden. Aber der Vergleich am Beispiel der Hag Re 6/6 200 hat für den in Etwa gleichen Zeitraum (2006 bis heute, mit 110 Beobachtungen, wobei ich natürlich mit Abstand am meisten eBay Beobachtungen habe) folgende Preise ergeben:

- am Günstigsten ist Dorenbach mit Fr. 152.-
- Ricardo mit Fr. 239.-
- eBay mit Fr. 250.- (seit Beginn sind es aber auch "nur" 240.-)
- Börsen

Ricardo und eBay dürften also ziemlich identisch sein, ist also Hans wie Heiri. Was ich zu beobachten meine ist, dass das Preislevel der Börsen ziemlich deutlich nach unten zeigt und manchmal bereits unter Ricardo/eBay liegt.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

sbb-freak

Forumist

Beiträge: 194

Geburtstag: 18. September 1972 (46)

Wohnort: Deutschland, Rheinlandpfalz

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik, IT-Dienstleister

20

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:43

Habt ihr diese Auktion gesehen: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…em=260362348277
Ich finde disen Preis wahnsinn, oder hab ich was übersehen???

mfg

Sven
3-Leiter Fahrer mit Motorola II, c90, ESU inkl. Loksound, viel Märklin (Metall) auch Hag
  • Zum Seitenanfang