Mittwoch, 18. Juli 2018, 02:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Februar 2006, 11:20

Neue Viessmann Digital-Zentrale

Wauuu, das sieht aber "geil" aus!!!!

http://catalog.lokshop.de/VIE/2006.GBS/index.html

Denke jetzt kommt mal Bewegung in den angegrauten Zentralen Markt! Nach Märklin, ESU nun eine hochmoderne Viessmann-Zentrale!
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Donnerstag, 9. Februar 2006, 11:35

Sogar mit Farbdisplay! Das Teil in Nürnberg sah wirklich gut aus!

Nur kann es extrem viel.... (zu viel?)
Das Gleisbildstellpult ist (im Vergleich zu märklin) bereits integriert und der Preis ist seehr attraktiv (meines Wissens unter 500.-)
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

3

Donnerstag, 9. Februar 2006, 19:18

Hallo,

Die Viessmann-Zentrale sieht recht gut aus, aber wenn man schon heute eine gute Software und eine gute, schnelle Digitalsteuerung hat, eigentlich auch überflüssig. Für die abgebildete "Anlage" ein zu aufwändiges Vergnügen.

Das dazupassende Stellpult ist ein weiterer Versuch der Industrie, etwas an den MOBA'ner zu bringen, was bei einer mittleren Anlage schön ins Geld geht. Das war mit ein Grund, dass ich meinen seinerzeitigen Stellpultbau (etwa vor 10 Jahren) mit Heki-Teilen wieder abbrach und voll auf den schlussendlich günstigeren und flexibleren PC wechselte, und auch dabei bleibe.

Schade, dass heute jede Firma meint, ein eigenes Digitalsystem zu produzieren. Beim nicht grösser werdenden Markt werden nur wenige, bereits etablierte Systeme überleben (ESU, Lenz, Selectrix (Rautenhaus und MÜT), Zimo und Tams. Modellbahnfabrikanten (auch Märklin) sollten bei ihren angestammten Produkten bleiben und sich nicht auf das Glatteis der digitalen Technik begeben (HAG ist da vorbildlich!).

mit freundlichen Grüssen

Gian


n.B.: Wenn Märklin für das angekündigte Softwareupdate etwa gleich lang braucht wie Uhlenbrock für die IB kann man mindestens noch 2 Jahre warten ;).
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 608

Wohnort: D (Schwaben)

4

Freitag, 10. Februar 2006, 00:36

Zitat von »"modellbahner"«

und der Preis ist seehr attraktiv (meines Wissens unter 500.-)


Ich muss Deine Euphorie (auch die der Anderen) da wohl etwas dämpfen. Lt. Aussage von Viessmann wird das neue Command Center (also Commander + GBS) deutlich über 500€ liegen und frühestmögliche Lieferung bestenfalls auch nicht vor Ende 2006.

Gruss,
Lutz
_______________________________________________________________________________
Gruss, Lutz

Märklin und was halt sonst noch einigermassen dazu passt, wie z.B. HAG. :wink:
  • Zum Seitenanfang

Mosi

Forumist

Beiträge: 440

Wohnort: BRD

5

Freitag, 10. Februar 2006, 20:21

Gleisbildstellpult

Hallo!
Ich bin sehr gespannt aud das System. Es soll ja die Verkabelung tatsächlich vereinfachen. Darüber werde ich mich mal schlauer machen. Denn ich finde die Steuerung über eine Gleisbildstellpult immer noch am schönsten. Natürlich wird man auch mit diesem nicht alles machen können, was eine PC-Steuerung kann, aber die endlose programmiererei am PC erbaut mich nicht wirklich ?( .

Grüße, Mosi :)
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

6

Samstag, 11. Februar 2006, 10:29

Re: Gleisbildstellpult

Hallo Mosi,

Zitat von »"Mosi"«

........was eine PC-Steuerung kann, aber die endlose programmiererei am PC erbaut mich nicht wirklich ?( .

...mich auch nicht, aber es gibt ein Programm, wo die Programmiererei nicht so endlos ist (vor allem wesentlich logischer) und ich auf meiner noch lange nicht fertigen Anlage sehr schnell einen sicheren Test-Betrieb erreicht habe. Das schöne an diesem Programm ist, dass problemlos auch von Hand gefahren werden kann (was ich am liebsten mache) und die Sicherheit nicht darunter leidet. Der PC ist dann sozusagen der Spielpartner, der aufpasst, dass meinem handgesteuerten Zug nichts automatisch gesteuertes hinten rein fährt (oder umgekehrt).

Ich habe vor vielen Jahren einmal ein Test mit diesem Programm (Urversion) gemacht und damit nichts befriedigendes Zustande gebracht. Deshalb habe ich dieses Programm jahrelang nicht mehr beachtet, was ein Fehler war. Vor kurzem habe ich mich wieder einmal damit beschäftigt, und festgestellt, dass sich die Philosophie hinter diesem Programm weitgehend mit meinen Ansichten deckt und auch der Programmierer ähnliche Erfahrungen gemacht hat mit der lieben Modellbahn-Digitaltechnik wie ich selber leider auch bis Ende 2004. Nicht ohne Grund werden die grössten MOBA-Anlagen mit diesem Programm gesteuert (MIWULA Hamburg/LOXX Berlin/Schwarzwaldbahn Hausach).

Ich finde ein Software-Gleisbildstellwerk nach wie vor wesentlich besser (flexibler und günstiger) als ein teures Hardware-Gleisbildstellwerk (hatte einmal ein Heki in Betrieb). Aber nicht nur mit dem noch nicht erhältlichen, von einem Herr Fuhs (entwickelte seinerzeit das Arnold Digitalsystem) entwickelten, Viessmann Digitalsystem. Auch mit anderen Digitalsystemen sind einfach zu verdrahtende Gleisbildstellwerke möglich (z.B. SX braucht nur ein 5-pol. Buskabel zwischen Zentrale und Gleisbild).

mit freundlichen Grüssen

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang