Samstag, 17. November 2018, 04:06 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

161

Sonntag, 14. August 2011, 13:44

RE: piko besser als hag

Also ich kann mir denken piko ist einfach besser dran als Hag. Wenn die Leute alle wissen würden dass der Hag GTW nicht im Maßstab passt dann kauft kein Menschi den!! tut mir leid ist aber so!!


Meinst Du? Deine Ansicht teile ich nicht! Habe auch zwei GTW's - und wusste schon im Voraus, dass nicht alles massstäblich ist. Was soll's, mir gefällt's und das ist wohl sicher die Hauptsache!

Ist eh Nonsens (oder akademisch) irgend so eine Behauptung "X ist besser als Y" in den Raum zu stellen...
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

162

Sonntag, 14. August 2011, 13:47

Der wird dann bei uns zuhause besonders gefeiert. In eben diesem Theater habe ich meine Frau kennen gelernt. Das Modell ist also ein MUSS.


(Ich kenne zwar Deine Frau nicht, aber) willst Du Beweismittel sammeln um das Stadttheather zu verklagen? :D :D :D :D :D :lol:
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

egos

Forumist

Beiträge: 2 275

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner

163

Sonntag, 14. August 2011, 13:59

willst Du Beweismittel sammeln um das Stadttheather zu verklagen?

Lieber Roland
eine Klage wäre völlig verfehlt, eine Lobhymne wäre anzustimmen... :D
(Ich kenne zwar Deine Frau nicht, aber)

... das könnte sich ändern, man weiss nie!
herzliche Grüsse
Oski
  • Zum Seitenanfang

164

Sonntag, 14. August 2011, 14:36

... das könnte sich ändern, man weiss nie!

NUR wenn sie kein Nudelholz hat! :D
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

165

Sonntag, 14. August 2011, 16:24

Ich spare auf den GTW mit der Werbung des Stadttheaters St. Gallen. Der wird dann bei uns zuhause besonders gefeiert. In eben diesem Theater habe ich meine Frau kennen gelernt. Das Modell ist also ein MUSS.
Das ist ja mal eine Win-Win-Win-Situation: HAG kann einen weiteren GTW verkaufen, du kommst zu einem schönen Modell und deine Frau kann auch nichts dagegen haben ;)

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

166

Montag, 15. August 2011, 12:17

RE: piko besser als hag

Also ich kann mir denken piko ist einfach besser dran als Hag. Wenn die Leute alle wissen würden dass der Hag GTW nicht im Maßstab passt dann kauft kein Menschi den!! tut mir leid ist aber so!!
Soso, der HAG-GTW soll nicht im Massstab passen. Das ist mir eigentlich neu. Oder hast etwa eine N-Anlage? Dann könnte der Satz in deinem Fall stimmen :D .
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

egos

Forumist

Beiträge: 2 275

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner

167

Montag, 15. August 2011, 21:28

NUR wenn sie kein Nudelholz hat!

Lieber Peter
das könnte sich auch ändern mit Nudelholz, ich weiss nicht , was dagegen sprechen sollte :mrgreen:
Auf jeden Fall freuen wir uns beide auf den GTW St. Gallen.
herzliche Grüsse
Oski
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 827

Wohnort: Basel

168

Donnerstag, 1. September 2011, 23:06

Anscheinend wurde die DB-Dieselvariante des PIKO-GTW ausgeliefert: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=65703.

Interessanterweise sitzt der Antrieb nicht im Kraftwürfel, sondern in einem Endwagen.
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

169

Donnerstag, 1. September 2011, 23:10

Hier gibt es noch mehr Bilder: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re…,5474604,page=1

Allerdings wird dort die Form der Front kritsiert.

Gruß Andreas
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

170

Freitag, 2. September 2011, 06:57

Da der Schweizer GTW eine andere Kopfform bekommt besteht noch Hoffnung ;)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

171

Freitag, 2. September 2011, 07:56

Optisch sieht das Modell ganz gefällig aus, die Technik entspricht dafür voll dem geforderten Preis, billiges Kunststoffgetriebe, eingeklippste Triebachsen, zweifelhafte Kunststoffklauen als Verbindung zwischen den Wagenteilen. In einem Wort beschrieben, Wegwerfprodukt. Wenn es ein GTW sein soll, dann doch lieber viel mehr Geld in die Hand nehmen und mit HAG etwas dauerhaftes anschaffen, getreu dem Motto, Qualität kostet etwas, macht auf die Dauer aber viel mehr Freude.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

jetblue

Forumist

Beiträge: 202

Wohnort: Zürich (Graubünden)

Beruf: ✈ ✈ ✈

172

Sonntag, 4. September 2011, 00:27

Naja, HAG in aller Ehren, doch der HAG GTW ist viel zu hochbeinig geraten und die Übergänge zwischen Wagenkasten und Kraftpaket sind - meiner Meinung nach - viel viel zu gross... Bei PIKO erscheint mir das viel stimmiger und näher am Original als bei HAG. Ganz abgesehen von HAG's stolzen (astronomischem) Preis für dieses Fahrzeug, freue ich mich auch das PIKO Modell und bin auch gerne bereit einige Kompromisse einzugehen, sollte es dort welche zu bemängeln geben. :)
Tgi che sa romontsch, sa dapli!
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

173

Sonntag, 4. September 2011, 02:10

freue ich mich auf das PIKO Modell und bin auch gerne bereit einige Kompromisse einzugehen, sollte es dort welche zu bemängeln geben.

Auch das ist - wie in einem anderen Thread schon geschrieben - jedermanns gutes Recht, also auch Deines. Nur den Fusstritt gegen den HAG-GTW hättest Du Dir sparen können. Dessen Käufer sind ja nicht gerade ein Haufen Blinder . . . ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

174

Sonntag, 4. September 2011, 08:34

freue ich mich auch das PIKO Modell und bin auch gerne bereit einige Kompromisse einzugehen,

Der wesentliche Kompromiss, billiges Wegwerfmodell. :mrgreen:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

175

Sonntag, 4. September 2011, 10:31


freue ich mich auch das PIKO Modell und bin auch gerne bereit einige Kompromisse einzugehen,

Der wesentliche Kompromiss, billiges Wegwerfmodell. :mrgreen:
Das stimmt so nicht.Die PIKO Produkte sind durchaus großanlagentauglich und Ersatzteile gibt es sehr schnell. Ich habe viele im Einsatz gesehen auf verschiedenen Messen auf AC/DC Analog und Digitalanlagen im In -und Ausland. Fuhren alle nicht schlecht. Und wer ein Vitrinenmodell sucht, der braucht nicht notwendigerweise ein HAG Modell. :shock:

Dann muss HAG für den Preis auch etwas mehr bieten. So Schnitzer wie falsche Nummern etc sind dann nicht angebracht. Ich könnte für den Preis eines HAG Triebwagens fünf von PIKO erwerben,wenn ich einen ordentlichen Preisvergleich mache.

Und der Vorgänger der Triebwagenproduktion, dies war der TALENT 2 (Hamserbacke) fuhr eher und besser als sein Vorbild. Hat sich wie der ICE 3,der niederländische Triebwagen und so einige Loks immer gut verkauft. ;)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

176

Sonntag, 4. September 2011, 10:52

Es gibt verschiedene Präferenzen, aussen Hui innen Pfui, lehne ich strickt ab. Reine Kunststoffgetriebe und Kunststoffantriebsdrehgestelle taxiere ich als Wegwerfprodukte. Im Modellbahnbereich werden dort fast ausnahmslos billigste Werkstoffe verwendet, selbst Fehlkonstruktionen werden auf den Markt geworfen, nur damit etwas billig ist. Bei einer Lok steht für mich immer die Funktion kombiniert mit Langlebigkeit im Vordergrund, das optische Erscheinungsbild kommt an zweiter Stelle.

Produkte hoher Lebensdauer waren schon immer teuer. :thumbup:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 506

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

177

Sonntag, 4. September 2011, 14:43

Das stimmt so nicht.Die PIKO Produkte sind durchaus großanlagentauglich und Ersatzteile gibt es sehr schnell. Ich habe viele im Einsatz gesehen auf verschiedenen Messen auf AC/DC Analog und Digitalanlagen im In -und Ausland. Fuhren alle nicht schlecht.

Wenn man den Vergleich zwischen den GTW’s von Hag und Piko bezüglich ihrer Haltbarkeit fair betrachten will, muss man zuallererst die Kriterien definieren, die ein Modell minderwertig, schrottreif oder zum Wegwerf-Artikel machen. Es gilt, mit objektiven Testergebnissen aufzuwarten, die den Beweis erbringen, dass die Haltbarkeit beider Produkte tatsächlich und nicht nur „vermutlich“ oder "gefühlt" unterschiedlich ist. Ich kenne aber keine Studien oder Messergebnisse, die einen Unterschied belegen. Getriebeteile sind Verschleissteile, und wartungsfrei sind beide Modelle nicht. Ob nach längerer Laufzeit nun Haftreifen, Kohlebürsten oder mal ein Getriebezahnrad ausgetauscht werden muss, spielt dabei keine Rolle. Ich kenne den GTW von Piko nicht und will mich deswegen auch mit einem Urteil zurückhalten. Aber allein die Tatsache, dass das Hag-Modell teurer und auch in der Verarbeitung hochwertiger ist, sagt noch nichts über seine längere
Lebensdauer gegenüber dem Piko-GTW aus. :ooo
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

178

Sonntag, 4. September 2011, 16:02

Ich kenne aber keine Studien oder Messergebnisse, die einen Unterschied belegen. Getriebeteile sind Verschleissteile, und wartungsfrei sind beide Modelle nicht. Ob nach längerer Laufzeit nun Haftreifen, Kohlebürsten oder mal ein Getriebezahnrad ausgetauscht werden muss, spielt dabei keine Rolle.

Das niemand eine seriöse wissenschaftliche Untersuchung zu Modellbahngetrieben durchführt dürfte mehr als naheliegend sein. Eine Kohlebürste oder ein Haftreifen kann ein durchschnittlicher Modellbahner problemlos tauschen. Bei Getriebeteilen sind das schon ganz andere Ansprüche.

Daten die etwas über Lebensdauer von Werkstoffen in verschiedenen Kombinationen mit entsprechenden Schmiermitteln Auskunft geben, darüber gibt es genug Fachliteratur.

Es geht aber viel einfacher, man bemüht den gesunden Menschenverstand und fragt sich ganz einfach warum in Maschinengetrieben, Differentialen und Autogetrieben gehärtete Stahlzahnräder mit Ölschmierung verwendet werden.

Ebenfalls wurde in diesem Forum schon mehrfach erwähnt, die höchste Lebensdauer erreichen im MiWuLa die Getriebe der HAG Loks.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 506

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

179

Sonntag, 4. September 2011, 16:55

Ich habe viele im Einsatz gesehen auf verschiedenen Messen auf AC/DC Analog und Digitalanlagen im In -und Ausland. Fuhren alle nicht schlecht. Und wer ein Vitrinenmodell sucht, der braucht nicht notwendigerweise ein HAG Modell. :shock:

Ich beziehe mich auf die obige Ausführung, aus der hervorgeht, dass der Piko-GTW offenbar so schlecht auch wieder nicht sein kann, als dass er nun gleich als Wegwerfartikel gelten soll. Dass Hag-Produkte einschliesslich GTW insgesamt hochwertiger sind als jene von Piko, steht ausser Frage. Natürlich wird man immer das Haar in der Suppe finden, wenn man nur danach sucht. Die Sollbruchstellen-Verbindungen z. B. zwischen den Wagen des GTW von Hag mit den billigen Plastiksplinten hat bekanntlich ebenfalls kritische Diskussionen ausgelöst.
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

180

Sonntag, 4. September 2011, 17:18

Dass Hag-Produkte einschliesslich GTW insgesamt hochwertiger sind als jene von Piko, steht ausser Frage. Natürlich wird man immer das Haar in der Suppe finden, wenn man nur danach sucht. Die Sollbruchstellen-Verbindungen z. B. zwischen den Wagen des GTW von Hag mit den billigen Plastiksplinten hat bekanntlich ebenfalls kritische Diskussionen ausgelöst.

Wegwerfprodukt ist meine Definition, immerhin sind wir uns soweit einig das es ausser Frage steht, dass es sich beim HAG GTW um höherwertiges Produkt handelt.

Beim zweiten Satz hast du beim schreiben aber auch nicht viel überlegt. ;) 8) Allein der Name Sollbruchstelle sagt es aus, es muss sich bewusst um ein schwächeres billigeres Teil handeln sonst erfüllt es nicht seinen gedachten Zweck. Die Diskussion entstand übrigens bevor der Zweck des Teiles als solcher bekannt war.

Ein Modell auf einer Ausstellungsanlage im besten Licht zu präsentieren ist nicht sonderlich schwer, da gibt es genügend Möglichkeiten. Etwas anders sieht es aus wenn ein solches Modell z.B. im MiWuLa täglich seine Kilometer abspult und am Schluss eine Aussage gemacht werden kann, das Getriebe hat X Kilometer durchgehalten.

Ich schätze sauber gefertigte Produkte die sich gut demontieren lassen, dafür zahle ich oft auch wesentlich mehr, die mechanischen Komponenten dieses Piko GTW können einfach nicht verheimlichen, dass sie unter harten Kostenvorgaben konstruiert wurden. Für mich nicht nachhaltig, fehleranfällig und deswegen für mich ein Wegwerfprodukt.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen