Freitag, 19. Oktober 2018, 07:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 763

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

1

Dienstag, 29. Dezember 2009, 14:46

Neuheit 2010/2011: GTW

Es gibt starke Konkurrenz für den HAG GTW: Die Firma PIKO wird das Modell 2011 auf den Markt bringen. Weitere Infos gibt es dann morgen!


Bild(C) DSO-User Ralf Wittkampf aus PIKO Katalog 2010
  • Zum Seitenanfang

Re 460

Forumist

Beiträge: 697

Geburtstag: 1. Dezember 1993 (24)

Wohnort: Gossau SG

Beruf: Schreiner, Hüsler-Nest Monteur

2

Dienstag, 29. Dezember 2009, 15:31

Wer will sich schon ein Piko-Modell anschaffen, wenn es doch dasselbe von HAG gibt? :mrgreen:
Man kann die Sonne nicht verbieten, aber dafür sorgen dass andere im Schatten stehen :P
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 775

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

3

Dienstag, 29. Dezember 2009, 15:55

Wer will sich schon ein Piko-Modell anschaffen, wenn es doch dasselbe von HAG gibt?
"Dasselbe" von HAG wie von Piko wird es nie geben, aber die Billigvariante bei Piko vielleicht schon.

HAG-Forumisten werden sich freilich kaum ein Piko-Modell anschaffen. Da stimme ich Dir zu.

Die Firma Piko hat aber in Deutschland durchaus ihren respektablen Markt -
(1.) aus Kostengründen beim Modellbahnnachwuchs, den wir ja durchaus wünschen, und bei der Kundschaft von Elektronik-Conrad (wo Piko stets den Fuss fest in der Türe hat!),
(2.) aus Traditionsbewusstsein bei vielen Fans im Osten der Republik, die ohnehin kaum wissen, was HAG ist und wo Mörschwil eigentlich liegt.

Empedokles
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

4

Dienstag, 29. Dezember 2009, 17:41

Interessanterweise scheint das Modell im deutschen Piko-Neuheitenprospekt (noch) zu fehlen:

http://www.modellbahnecke.de/html/piko_neuheiten_2010_0.html

Ein Schnellschuss oder Versuchsballon?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

5

Dienstag, 29. Dezember 2009, 17:51

Bringt Piko tatsächlich auch noch den GTW auf den Markt, dann wird das HAG sehr wohl spürbar schmerzen, alles andere ist eine Sicht durch die rosarote Brille. Bleibt Piko seiner Preispolitik treu, wird dieses Modell vermutlich um die Fr.400.00 bis 500.00 zu liegen kommen. Das wird für sehr viele Leute ein klares Entscheidungskriterium darstellen.

Für HAG muss das heissen, möglichst schnell, möglichst viele Varianten produzieren und auf dem momentan offenen Markt abgrasen was nur möglich ist. Die komplette falsche BLS Variante würde ich hinten anstellen, noch besser gar nicht produzieren.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

6

Dienstag, 29. Dezember 2009, 18:26

möglichst viele Varianten produzieren und auf dem momentan offenen Markt abgrasen was nur möglich ist.


Genau dies wird auch Piko tun. Leider ist wohl die blosse Ankündigung durch Piko bereits schädlich für Hag... :(


Gruss Patrik
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 763

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

7

Dienstag, 29. Dezember 2009, 18:26

Der Zug ist nicht im Prospekt zu finden sondern im Hauptkatalog als Ankündigung für 2011. Der UVP in CHF wird unter 400 Franken liegen!
  • Zum Seitenanfang

8

Dienstag, 29. Dezember 2009, 18:51

Einen GTW von HAG für die Sammler und in die Vitrine :D

Einen GTW von PIKO zum Spielen für den Nachwuchs 8o


Es sind schon so viele Modell "angekündigt" worden; und dann hat man gewartet und gewartet und gewartet.
Lassen wir es auf uns zukommen. Vielleicht kommt der PIKO GTW so schwach auf den Markt, dass unsere Nietenzähler das Ding völlig zerzausen (werden sie sowieso, da nicht von HAG) ;)
Gruss Christoph
  • Zum Seitenanfang

9

Dienstag, 29. Dezember 2009, 18:53

Hallo Stefan.

Piko macht es schon seit Jahren so, dass sie eine "Hauptneuheit" für das kommende Jahr in den Katalog des Vorjahres setzen. Der Elektrotriebwagen für die DB, die BR 422, war so auch schon im Katalog 2009 zu finden (als Ankündigung für 2010), der zur Spielwarenmesse 2009 erhältlich war. Aber eben nicht im Neuheitenprospekt 2009.

Piko hat meines Wissens erst 2 mal die Ankündigung storniert oder "stark verändert". Daher mußt :) Du wohl davon ausgehen, dass das Modell so in 2011 kommt. Vielleicht erklärt das auch die Streichung des Modelles bei ViTrains?

mfG

Ralf Wittkamp

Edit: 2010 zu 2011 korrigiert








Interessanterweise scheint das Modell im deutschen Piko-Neuheitenprospekt (noch) zu fehlen:

http://www.modellbahnecke.de/html/piko_neuheiten_2010_0.html

Ein Schnellschuss oder Versuchsballon?
Die Epoche V ist interessanter als man denkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf Wittkamp« (29. Dezember 2009, 20:11)

  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

10

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:01

Erreicht das Piko Modell eine Qualität die das Niveau des Liliput FLIRT erreicht, dann passt das Preis/Leistung Verhältnis gut. So bleiben HAG die Modellbahner welche dieser Marke schon immer treu waren oder besonderen Wert auf Modelle aus Metall legen. Ob das alleine ausreicht, die Zeit wird es zeigen. Ansonsten gibt es schneller die angedachten Sondermodelle als es im Moment zu erwarten ist. ;) :)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

11

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:07

Konkurrenz belebt das Geschäft - und spornt HAG wohl auch dazu an, sein Modell möglichst gut zu machen bzw. die paar vorwiegend optischen Kinderkrankheiten bald auszumerzen.

Seit ich damals bei der HAG Re 460 so völlig schief lag mit meiner Prognose, lasse ich besser die Finger davon. ;) Ich habe gar nichts gegen Piko (habe auch ein paar Güterwagen dieser Marke) und akzeptiere gerne, dass es sich dabei um einen ernst zu nehmenden Player handelt.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 499

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

12

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:15

Einen GTW von HAG für die Sammler und in die Vitrine :D

Einen GTW von PIKO zum Spielen für den Nachwuchs 8o
Plastik ist ja auch viiiel robuster als Metall und deshalb für den Nachwuchs besonders gut geeignet ?(
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

13

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:30

Einen GTW von HAG für die Sammler und in die Vitrine :D

Einen GTW von PIKO zum Spielen für den Nachwuchs 8o
Plastik ist ja auch viiiel robuster als Metall und deshalb für den Nachwuchs besonders gut geeignet ?(



Ich habe eher an den Preis als an dioe Rubustheit des Modells gedacht.
Mein Nachwuchs ist aus dem Holzeisenbahnalter raus. Abstürze sollte zur Ausnahme gehören.

Wenn ich natürlich an dein Avatar denke, ist wohl ein Plastikmodell zuwenig stabil.
Meine Katzen nehmen die Moba nicht ins Maul (stossen manchmal den Zug um, wenn sie zu faul sind, um ihre Tatzen zu heben).

Wünsche einen schönen Abend
Gruss Christoph
  • Zum Seitenanfang

Terry

Forumist

Beiträge: 1 499

Geburtstag: 17. Dezember 1949 (68)

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Hundefütterer

14

Dienstag, 29. Dezember 2009, 21:16

Wenn ich natürlich an dein Avatar denke, ist wohl ein Plastikmodell zuwenig stabil.
Genau Christoph, solange ich mein Hundchen habe, kommt für mich sowieso nur HAG infrage :lol:
Gruss, Michael
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 265

Geburtstag: 8. November 1990 (27)

Wohnort: Wetzikon

Beruf: Strassenbauer

15

Dienstag, 29. Dezember 2009, 22:07

Ich finde es Schade wegen der Doppelentwicklung, bzw. der Doppelproduktion... Es gäbe doch noch ein paar Vorbilder die noch nicht in H0 oder für die breite Masse zahlbar produziert sind. Mich spricht (Epochenbedingt) keines der beiden Modelle an, jedoch hoffe dennoch auf gute Absatzzahlen für HAG.
EW I+II Liebhaber bis zur letzten Stunde...
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 775

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

16

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 09:40

Einen GTW von HAG für die Sammler und in die Vitrine ...
Einen GTW von PIKO zum Spielen für den Nachwuchs ...
Darauf könnte es in der Tat hinauslaufen, denn die Piko-Produkte von heute sind keineswegs mit der früheren Lima-Qualität zu vergleichen.

Da ich für meine Neffen gelegentlich ein schönes Piko-Wechselstrommodell einkaufe, muss ich aber sagen, dass Piko-Modelle primär für den Gleichstromer konstruiert sind und und mit den Pukos aufgrund tiefliegender Kupplungen manchmal ihre Schwierigkeiten haben.
Die anspruchsvollen und verwöhnten HAG-Freunde, zu denen ich ja auch gehöre, tun gut daran, ihre kritische Distanz beizubehalten.

Kleiner Hinweis am Rande: Piko-Achsen sind ein durchaus wertvolles Accessoir für kritische Modellbahner. Die manchmal leicht hochbeinig wirkenden schweren Stahlwagen von Fleischmann lassen sich mit Piko-Achsen (Qualitätsware!) um 0,5 mm "herunterholen", da die Achslänge "passt" und der Raddurchmesser um 1 mm kleiner ist als bei Fleischmann.

Empedokles
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

17

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 10:01

Die manchmal leicht hochbeinig wirkenden schweren Stahlwagen von Fleischmann lassen sich mit Piko-Achsen (Qualitätsware!) um 0,5 mm "herunterholen", da die Achslänge "passt" und der Raddurchmesser um 1 mm kleiner ist als bei Fleischmann.


...finde ich interessant, deshalb dazu dieser neue Thread:

Ersatzachsen für Fahrzeuge

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

18

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 11:35

Die anspruchsvollen und verwöhnten HAG-Freunde, zu denen ich ja auch gehöre, tun gut daran, ihre kritische Distanz beizubehalten.
Ich rechne nicht damit, dass sich Piko ähnlich Schnitzer wie Hag bei der ersten GTW-Version leisten kann und wird.
Die kritische Distanz ist aber individuell und führt je nachdem zur Erkennung oder dem grosszügigen darüber Hinwegsehen von Schnitzern beim entsprechenden Modell.

Interessant sein wird es - wenn das Piko-Modell dann wirklich kommt - anhand der Konkurrenz-Situation festzustellen, ob auf dem heutigen Markt mit einem dreimal teureren Metallmodell noch die erforderlichen Absätze gemacht werden können.


Thomas
  • Zum Seitenanfang

Rene_W

Forumist

Beiträge: 250

Wohnort: Ostschweiz

Beruf: Elektromechaniker

19

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 08:24

Hallo in die Runde,

bitte seid doch mal ehrlich, der Hag GTW ist vom Preis her gesehen für Kinder und Spielbahner ungeeignet. Daher finde ich es sinnvoll wenn eine Doppelentwicklung vom gleichen Vorbild, jedoch in einem völlig anderen Preissegment gemacht wird. Natürlich wird es einige Modellbahner und Sammler geben, welche sich ursprünglich für den hochpreisigen Hag GTW interessierten, nun aber auf das Billigmodell von Piko warten. Die wohl nicht zu beantwortende Frage ist, wie viele sind das tatsächlich? Weil sich Hag und Piko in einem völlig anderen Preissegment bewegen, erachte ich das nicht wirklich als Konkurrenz.

Billigmodelle sind wichtig für Kinder und Spielbahner welche einfach Freude am Eisenbahnspielen haben. Diese interessieren sich nicht für Konstruktion, Material, Zahnflankenspiel etc. Hauptsache es funktioniert, zumindest eine Zeit lang. Mitreden tut diese Klientel aber bei Normschacht, Digital und sonstigem Firlefanz mit welchem man angeben kann. Unsichtbare, innere Qualitäten, Langlebigkeit sind nicht gefragt.

In meiner Kindheit verbrachte ich die Sommerferien oft im Berner Oberland. Tief beeindruckt von den braunen Loks und blau/weissen Personenwagen musste ich natürlich die entsprechenden Hag Modelle haben. Dafür habe ich mehrere Jahre Göttibatzen und Taschengeld gespart, irgendwann war der Zug komplett, daran habe ich heute noch Freude. Mit diesen Modellen kann man nicht angeben, es fehlt an sichtbarem Firlefanz. Nur wer innere Qualitäten kennt und versteht, weiss diese auch zu schätzen. Dazu braucht es aber eine gewisse Bescheidenheit.

Gruss
Rene_W
  • Zum Seitenanfang

20

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:24

Natürlich wird es einige Modellbahner und Sammler geben, welche sich ursprünglich für den hochpreisigen Hag GTW interessierten, nun aber auf das Billigmodell von Piko warten. Die wohl nicht zu beantwortende Frage ist, wie viele sind das tatsächlich? Weil sich Hag und Piko in einem völlig anderen Preissegment bewegen, erachte ich das nicht wirklich als Konkurrenz.
Wenn man die Diskussionen in diesem und anderen Foren verfolgt konnte man zwischen den Zeilen lesen, dass man einen teuren Hag-GTW kaufen wird, weil es keinen anderen gibt. Nun könnte sich das ändern. Nur dass halt dann ggf. zwei GTW anstatt einem gekauft werden.
Piko hat zwar eine "Hobby-Linie". Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dort nur wie etwas abschätzig bezeichnet "Billigmodelle" produziert werden. Jedenfalls sind ca.Fr. 400.- für einen GTW in meinen Augen ein normaler Preis.
Billigmodelle sind wichtig für Kinder und Spielbahner welche einfach Freude am Eisenbahnspielen haben. Diese interessieren sich nicht für Konstruktion, Material, Zahnflankenspiel etc. Hauptsache es funktioniert, zumindest eine Zeit lang. Mitreden tut diese Klientel aber bei Normschacht, Digital und sonstigem Firlefanz mit welchem man angeben kann. Unsichtbare, innere Qualitäten, Langlebigkeit sind nicht gefragt.
Wie schon gesagt: Die Produkte von Piko erachte ich nicht umfassend als Billigmodelle. Auch dass sich solche Modelle nicht lange halten, ist ein langsam aber sicher verstaubtes Märli. Aber zweifelsohne wird das Metallmodell von Hag robust sein, sodass man es noch seinen Enkeln vererben kann, die sich dann ohnehin nicht mehr dafür interessieren. :rolleyes:
Die Bemerkung, dass man mit einem Normschacht oder "Digital" ANGEBEN kann, finde ich schon fast ein Witz! Abgesehen davon, dass das was mit "Digital" zu tun hat ja definitiv zu den inneren Werten gehört und das Hag-Modell nur so vollgepackt ist damit.


Thomas
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen