Montag, 19. November 2018, 12:58 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

341

Samstag, 16. Oktober 2010, 20:47

Roger und ich haben sich mit Kurt Döbeli über den ABDe4/8 den er herausbringen will unterhalten. Die Neugier war selbstverständlich riesig gross ob er genau weiss was er mit der Montage des Modell auf sich lädt. Es stellte sich sehr schnell heraus, über die Hürden und Unzulänglichkeiten die der Bausatz bietet war er viel zu wenig informiert. Jetzt weiss er wo nachlesen und was alles ansteht. Im Gegenzug werden wir einen Tipp für einen Klebstoff erhalten welchen er für das Kleben der Fenster in seinen Modellen verwendet.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

342

Samstag, 16. Oktober 2010, 22:43

Weiss er denn was der Spass kosten soll wenn er noch nicht mal weiss wie montieren? ;)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

343

Samstag, 16. Oktober 2010, 22:56

Wenn ich es recht in Erinnerung habe Fr.1750.00 pro Modell. An seinem Stand gibt es einen Bestellschein mit den Preisen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

344

Samstag, 16. Oktober 2010, 23:12

Kurt Döbeli wurde eingeladen, diesen Thread zu lesen - jedenfalls jene Sequenzen, die von unseren Erfahrungen und Erkenntnissen handelt, um sich ein Bild über die Unzulänglichkeiten des Bausatzes zu machen. Den Preis des Fertigmodells wird er dort ansetzen, wo eine angemessene Rendite herausspringt. Bis jetzt rechnete er mit einem Verkaufspreis von ca. CHF 1750.--. Gut möglich, dass unvorgesehene Arbeiten am AGRU-Produkt, um den angstrebten Mindestradius von 42cm zu erreichen - zB. an Drehgestellen - den anvisierten Preis noch etwas ansteigen lassen. Kurt musste sich heute von uns anhören, dass einige Teile schlichtweg falsch sind (Drehgestelle, Scheibenwischer) und andere ihre Funktion nicht erfüllen (zB. Verbindungsdeichsel).

Drücken wir ihm den Daumen, dass er mit dem Bausatz besser zurechtkommt als wir Küchentischbastler, so dass der ABDe 4/8 auch ein kommerzieller Erfolg für den höchst sympathischen Händler aus Alpnachstad wird. Und damit eine Möglichkeit auch für weniger geübte geschaffen wird - wie unser Forumsoberhaupt - an dieses Modell zu gelangen, welches dann tatsächlich plug-and-play betrieben werden kann.... :thumbsup:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

luescheru

Forumist

Beiträge: 149

Geburtstag: 18. Dezember 1958 (59)

Wohnort: Basel

Beruf: Handchirurge

345

Sonntag, 17. Oktober 2010, 18:20

Mich hat natürlich am Stand von Herrn Döbeli erst mal die Re 6/6 interessiert, leider habe ich nicht nach der Möglichkeit gefragt, ob ich meinen ABDe 4/8 später zur Endmontage in die Werkstatt des Alpnacher-Shops schicken kann, wäre vielleicht eine Variante wie mein ABDe doch noch auf die Schienen finden könnte....................



Grüsse



Urs
Fahre Wechselstrom und am liebsten Loks von HAG !
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

346

Sonntag, 17. Oktober 2010, 21:32

Mit dem Thema Schienenräumer des ABDe 4/8 habe ich mich nochmals befasst. Von HAG gibt es keine passenden Schienenräumer die verwendet werden können. Die Grundform ist sehr einfach, unten ein Winkel abgekantet, die Form der Rundung der Kopfpartie angepasst und die Enden schräg nach oben auslaufend.

Ich werde es versuchen aus einem Messing- oder Neusilberblech abzukanten und um eine passende Form zu biegen.



Bild:HRF



Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

347

Sonntag, 17. Oktober 2010, 22:29

Das soll einfach sein? Ein abgekantetes Blech an eine Rundung anpassen? ?(

Naja, ich werde mir den HRF-Schienenräumer mal genau ansehen, vielleicht kann ich das aus Blechen zusammenschustern und -löten. Eine Herausforderung wäre es auf jeden Fall.... :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

348

Montag, 18. Oktober 2010, 19:15

Während der Mittagspause habe ich schnell einen Biegeversuch mit einem 0.4mm dicken rostfreien Blech gemacht. Es geht ohne Probleme und ist auch am Küchentisch mit einfachen Werkzeugen machbar. Es braucht ein Holzklotz, einen Schraubstock und einen Hammer, das ist alles. Dieses Muster ist zu gross und hat nicht die richtige Form, das ist bedingt durch die Werkzeuge die ich gerade zur Hand hatte. Für den richtigen Schienenräumer werde ich 0.3mm Messing- oder Neusilberblech verwenden, das geht noch einfacher da es einiges weicher ist als rostfreier Stahl, zudem lassen sich noch Teile für die Befestigung am Drehgestell anlöten.

Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

349

Montag, 18. Oktober 2010, 19:40

Es geht ohne Probleme und ist auch am Küchentisch mit einfachen Werkzeugen machbar. Es braucht ein Holzklotz, einen Schraubstock und einen Hammer, das ist alles.[attach]3433[/attach][attach]3434[/attach]


Hallo Erwin

Es habe wohl nicht alle einen Schraubstock am Küchentisch :lol:

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

350

Montag, 18. Oktober 2010, 19:53

Es habe wohl nicht alle einen Schraubstock am Küchentisch :lol:

Ein ganz normaler Küchentisch in der Stadt Zürich sieht so aus. :thumbsup: Irgendwo müssen auch die Willisauer Ringli ausgesägt werden. :D


Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

351

Montag, 18. Oktober 2010, 21:13

Ein ganz normaler Küchentisch in der Stadt Zürich sieht so aus.

Hat dir einer die Drehbank geklaut? Die war doch auf der anderen Seite befestigt ... und die CNC-Fräse? Weggeklappt? :D :D

So ist das aber nicht der "normale" Küchentisch ;( :D
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 123

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

352

Dienstag, 19. Oktober 2010, 07:32

Bei mir ist es sogar noch ein Gressel-Schraubstock aus einheimischer Produktion.

Doch zurück zum Thema: Für den Lima RBe4/4 gab es mal einen Weissmetal-Nachrüstsatz von ähnlichen Schienenräumern. Irgendwo in einer Ersatzteilschachtel muss der noch herumliegen. Ich werde mal suchen, und schauen, ob sich damit etwas machen lässt.

Freundliche Grüsse
Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

353

Freitag, 28. Januar 2011, 22:19

Falls jemand noch einen fertigen ABDe 4/8 benötigt, gibt es für Fr.1750 zu kaufen. Mit falschen Drehgestellen und ab etwa R2000 fahrtauglich, die Einstiegstreppe ist dem Drehgestell immer noch im Weg. Zu finden im aktuellen Loki 2/2011 im Marktspiegel.

Mein Tipp, lieber noch etwas zuwarten und ein paar Franken mehr investieren und die Version vom Alpnachershop kaufen, es wird sich lohnen, garantiert.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cebu Pacific« (28. Januar 2011, 22:33)

  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 577

Wohnort: Zuhause

354

Samstag, 16. April 2011, 08:11

Welcher Forumist outet sich und gibt zu, dass er am Baukurs gefehlt, aber trotzdem versucht hat, diesen ABDe 4/8 zusammenzubasteln? :D

http://cgi.ebay.de/HAG-ABDe-4-8-BLS-Dopp…04#ht_650wt_907

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

355

Samstag, 16. April 2011, 20:10

hmmm...ich weiss nicht...das Ding sieht eher aus wie eines der alten Piko-Gehäuse (im westen von Murks und Friemel), was auf alte HAG-Triebwagengestelle Typ 150 gesetzt wurde (diese walzenförmigen Achshalter sind verräterisch.. )



Zum Basteln käme es mir gerade recht (ich suche ja noch einen ABDe mit EWI-Gummiwulstübergang...)
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 783

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

356

Sonntag, 17. April 2011, 05:25

Die österliche Farbenfreude scheint derartige Objekte zunehmend aus ihren Verstecken zu treiben:

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u…/v/an641366616/

Werner
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

357

Sonntag, 17. April 2011, 20:23

Die österliche Farbenfreude scheint derartige Objekte zunehmend aus ihren Verstecken zu treiben:

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u…/v/an641366616/

Werner
Eine Version die mir noch fehlt. Aber da bereits ein anderer Forumist mitbietet, trete ich selbstverständlich zurück ;)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 123

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

358

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:24

Im Gegenzug werden wir einen Tipp für einen Klebstoff erhalten welchen er für das Kleben der Fenster in seinen Modellen verwendet.


Da ich meinen ABDe4/8 endlich fertigstellen möchte, suche ich seit längerem nach diesem Klebstoff (Creativ Collectors Tombow Multi-Talent Liquid Glue. Bis jetzt habe ich ihn noch in keinem Bastelgeschäft und keiner Papeterie gefunden. Kann mir jemand sagen, wo ich den kriege?

Freundliche Grüsse
Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Fahrni

Forumist

Beiträge: 190

Wohnort: 3603 Thun

Beruf: Maschinenschlosser

359

Mittwoch, 30. Januar 2013, 15:56

Hallo Richard
Ich habe ihn im Internet bei Buerogummi.ch gefunden.
Gruss Max
Gruss Max
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 123

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

360

Donnerstag, 31. Januar 2013, 07:37

Hallo Max

Besten Dank für den Hinweis

Gruss
Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen