Freitag, 22. März 2019, 09:54 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Sonntag, 28. März 2010, 10:09

Mein Bahnhof Boniswil im Massstab 1:87

Hallo zusammen

Ich habe nun Hier ein paar Bilder meiner 2. Anlage die ich mit einem weissen Märklintrafo bediene. Mein Tema ist der Bahnhof Boniswil im Aargauer Seetal .

Das Stationsgebäude entstand im kompletten Eigenbau. Die Gleise sind Peco Code 100 und M-Gleis, das Peco geleis rüstete ich mit einem Mittelleiter aus ( da K Gleise sehr teuer sind!!!)



1. Bild: das war von ca. einem halben jahr da begann ich mit dem Landschaftsbau.



2. Bild: Hier ist das Styropor mit Gips und Brauner Wasserfarbe überzogen worden.



3.Bild: Seetalkrokodil neben dem selbstgebautenPrellbock ( wurde aus Gips gegossen)



4.Bild: Seetalkrokodil bei der Ausfahrt in richtung Hallwil



5.Bild: In den 80 er jahren: Aussfahrt in richtung Hallwil.



6.Bild: Zuckerrübenverlad im Herbst.



7.Bild:Ohne worte



8.Bild:Was macht der Zoll hinter dem Bahnhof?



9.Bild:An einem schönen Herbsttag in Boniswil-Seengen

Nun ich werde in nächstn zeit wieder ein paar Bilder machen wenn ihr wollt, was ich mir noch am überlegen bin ob ich eine Oberleitung machen soll?

Patrik









MFG Patrik

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »WM Bahn« (28. März 2010, 10:28)

  • Zum Seitenanfang

Elias

Forumist

Beiträge: 298

Geburtstag: 27. September

2

Sonntag, 28. März 2010, 19:44

Hallo, Patrik!

Nicht nur, dass du da etwas sehr schönes aufbaust, auch deine Fotos können sich sehen lassen!

Grüsse, Elias.
  • Zum Seitenanfang

3

Sonntag, 28. März 2010, 19:53

Hallo, Patrik!

Nicht nur, dass du da etwas sehr schönes aufbaust, auch deine Fotos können sich sehen lassen!

Grüsse, Elias.


Hallo Elias

Danke für das Lob ( das gibt wieder Motivation zum weiterbauen)

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

4

Freitag, 9. Juli 2010, 18:02

Hallo zusammen

Zur zeit überlege ich die Peco Gleise durch K Gleise zu tauschen, da der selbstgebaute Mittelleiter auf dauer Probleme macht. Hat hier jemand erfahrung mit dem Mä K Gleis?

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (57)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

5

Freitag, 9. Juli 2010, 19:06

Hat hier jemand erfahrung mit dem Mä K Gleis?

Unser Feriengast Roger hat seine Schwiegermuttertal Anlage damit gebaut, vielleicht sieht er nach seinem Urlaub diesen Thread und kann dir über seine Erfahrungen berichten, ich habe nur C-Gleise.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

6

Freitag, 9. Juli 2010, 19:21

quote='Cebu Pacific',index.php?page=Thread&postID=60140#post60140]
Hat hier jemand erfahrung mit dem Mä K Gleis?

, ich habe nur C-Gleise.[/quote]

Leider aber kann man C Gleis nur einmal biegen :D

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 472

Wohnort: D

7

Freitag, 9. Juli 2010, 19:28

Hat hier jemand erfahrung mit dem Mä K Gleis?

Das K-Gleis selbst dürfte unproblematisch sein. Die Metergleise machen zudem den Streckenbau interessant, da man diese sehr freizügig verlegen kann. Probleme könnte es ggf. bei den Weichen geben, da von Märklin (noch) nicht alle denkbaren Abzweigwinkel verfügbar sind. Aber für NORMAL-Anlagen dürfte das Vorhandene dennoch völlig reichen. :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (57)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

8

Freitag, 9. Juli 2010, 19:40

Schöne schlanke K-Gleis Weichen, kein Problem, die bietet Weichen Walter an. Sie müssen allerdings polarisiert werden und sind nicht ganz billig. Letztes Jahr war er in Bauma mit seinen Produkten zu sehen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cebu Pacific« (9. Juli 2010, 20:24)

  • Zum Seitenanfang

9

Freitag, 9. Juli 2010, 19:47

Hallo zusammen

Wisst ihr wie es mit der Stromabnahme beim K Gleis ist?

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

10

Freitag, 9. Juli 2010, 20:07


Wisst ihr wie es mit der Stromabnahme beim K Gleis ist?

Ein Wort: Unproblematisch.
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 734

Wohnort: Zuhause

11

Freitag, 9. Juli 2010, 20:08

Hat hier jemand erfahrung mit dem Mä K Gleis?


Ich habe auf einem vor ca. 20 Jahren gekauften, vorgeformten Noch-Gelände K-Gleis verlegt. Es hat sich über all die Jahre eigentlich ganz gut bewährt. Nur bei einigen Weichen sind die Punktkontakte so hoch, dass die Schienenräumer der HAG-Re 456 (KTU-Umrichterloks) daran anstossen. Aber solche Maschinen verkehren ja nicht im Seetal. ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Märgu

Forumist

Beiträge: 78

Geburtstag: 14. Mai 1995 (23)

12

Freitag, 9. Juli 2010, 20:12



Leider aber kann man C Gleis nur einmal biegen :D

Patrik


Normalerweise schon :D Aber hier gibt es noch was interessantes zum Thema: Klick!
Das wird meiner Meinung jedoch nur ziemlich bedingt praxistauglich sein um mit diesem System gleiche Bedingungen wie mit richtigen Flexgleisen zu haben. Oder hat vielleicht schon mal jemand sowas ausprobiert?
Gruss
Marc
  • Zum Seitenanfang

Märgu

Forumist

Beiträge: 78

Geburtstag: 14. Mai 1995 (23)

13

Freitag, 9. Juli 2010, 20:22

Noch etwas: Ich habe mir nun noch deinen Anlagen-Bericht angeschaut. Erstmal ein grosses Lob :thumbsup: Der Bahnhof mit seinen Gleisanlagen wirkt wirklich sehr stimmig! Gibt es mittlerweile irgendwelche Fortschritte beim Bau zu verzeichnen?
Gruss
Marc
  • Zum Seitenanfang

14

Freitag, 9. Juli 2010, 20:24

Hallo Patrik,

mit dem K-Gleis hast du keine Probleme! Da läuft alles super, auch nach 15 Jahren...

C-Gleis? Ich dachte du willst ne Modellbahn, keine Spielbahn ;) Ernsthaft, das passt nicht zu so schönen Bauten und Loks *meine Meinung*

Grüße Andreas
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 808

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

15

Freitag, 9. Juli 2010, 21:07

Selbstgebauter Mittelleiter? Wie ist es denn mit dem Peco Mittelleiter SL-17 (bzw SL-18 für Weichen)?
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (57)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

16

Freitag, 9. Juli 2010, 21:16

C-Gleis? Ich dachte du willst ne Modellbahn, keine Spielbahn ;) Ernsthaft, das passt nicht zu so schönen Bauten und Loks *meine Meinung*

Hast du schon einmal sauber gespritzte C-Gleis Böschungen die noch zusätzlich geschottert sind gesehen? Du würdest staunen und es nicht auf den ersten Blick erkennen. Das gleiche haben begabte Modellbahner sogar mit M-Gleisen geschafft. Solche Fotos finden sich im Stummi, wo kann ich allerdings nicht mehr sagen, möglicherweise gar in der Ruhmeshalle.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

17

Freitag, 9. Juli 2010, 21:48

Hast du schon einmal sauber gespritzte C-Gleis Böschungen die noch zusätzlich geschottert sind gesehen? Du würdest staunen und es nicht auf den ersten Blick erkennen. Das gleiche haben begabte Modellbahner sogar mit M-Gleisen geschafft. Solche Fotos finden sich im Stummi, wo kann ich allerdings nicht mehr sagen, möglicherweise gar in der Ruhmeshalle.

Von der Gleisgeometrie her bleibt es aber ein Teppich-Bahn Gleissystem. Unflexibel und starr. Und alle zwanzig Centimeter einen Schienenstoss, bei welchem jede Achse laut klappert, mag mich auch nicht erfreuen.


Ein Wort: Unproblematisch.

Aber nur jene der neueren Serie. Die ersten Serien des K-Gleises hatten Hohlprofil-Schienen. Insbesondere dessen Weichen seien anfälliger.


@ Patrik, du kannst ja den selbstgebauten Mittelleiter einfach entfernen, und die Verdrahtung der Anlage ein bisschen ändern. Schon hast du auf DC umgestellt. ;) :) Bei mir gibt es dazu etwas mehr zu tun, aber es lohnt sich bestimmt!



Gruss Patrik
  • Zum Seitenanfang

Bebbi

Forumist

Beiträge: 213

Geburtstag: 22. August 1957 (61)

Wohnort: Münchenstein

18

Freitag, 9. Juli 2010, 21:50

Hallo

Wenn wir schon beim Thema Gleis sind.

Gibt es noch eine anderen Hersteller von WS Gleis als Märklin ? :cursing:

Wer kann mir da weiter helfen. evt. mit Link. :thumbup:
Hat einen Spleen auf Sondermodelle

Noël
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (57)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

19

Freitag, 9. Juli 2010, 22:02

Gibt es noch eine anderen Hersteller von WS Gleis als Märklin ?

Ausser den Schienen von Peco die mit einem Mittelleiter ergänzt werden können ist mir kein anderer Anbieter bekannt.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

20

Freitag, 9. Juli 2010, 22:08

Hallo Patrik,

mit dem K-Gleis hast du keine Probleme! Da läuft alles super, auch nach 15 Jahren...

C-Gleis? Ich dachte du willst ne Modellbahn, keine Spielbahn ;) Ernsthaft, das passt nicht zu so schönen Bauten und Loks *meine Meinung*

Grüße Andreas


Hallo Andreas

Nein ich werde kein C Geis verwenden, da ich den Bau mit Flexgleisen bevorzuge.

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen