Donnerstag, 15. November 2018, 18:24 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Sonntag, 15. August 2010, 17:25

MäTrix ÖBB Rh 1012

Da durch die nahezu beendete Triebwagenbaustelle etwas Kapazität frei geworden ist, konnte an dem letzten Neuzugang Hand angelegt werden:
Ein Seifenstück und erst noch ein Österreichisches!

Der Büxe ist jedoch aus der Mätrixischen Bastelkiste übel mitgespielt worden... erst war alles Tip-Top, Mittelmotor mit Allradantrieb, Motor mit Schwungmassen, 21MTC Schnittstelle, vernünfige Beleuchtung, Kupplung mit Kulisse und dann Restmüll aus dem Teilelager... Räder wie von Trix Express und Dachgarten wie bei Hobbymodellen... geht natürlich gar nicht


Also erstmal die Räder Tauschen


Sieht doch schon viel vernünftiger aus...


sobald die bestellten Teile eintreffen, wird das Dach vom Müll gesäubert...

und was hat das mit HAG zu Tun?
nicht viel, aber die neuen Räder sind von HAG :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 281

Geburtstag: 25. August 1983 (35)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

2

Sonntag, 15. August 2010, 18:16

Cool, so eine Baustelle habe ich auch noch rumliegen.

Haben die HAG Räder (ich nehme an von Re 460) ohne Nacharbeiten gepasst?
  • Zum Seitenanfang

3

Sonntag, 15. August 2010, 20:24

Die Dachaufbauten sind ja wirklich oberhässlich :thumbdown: bin gespannt wie die nach dem Umbau aussehen.
  • Zum Seitenanfang

4

Sonntag, 15. August 2010, 22:17

Haben die HAG Räder (ich nehme an von Re 460) ohne Nacharbeiten gepasst?
Genau, von der Re 460. Selbstverständlich natürlich nicht ohne Nacharbeiten...

erst mal den inneren Schweinehund erlegen (Kaliber 0.50, oder Atombombe)
Die HAG Räder sind gegossen und haben auf der Innenseite eine Struktur die mit den Radschleifern nicht passt... also erst mal die Radschleifer Anpassen:



Sollte der Schweinehund rebellieren, war das Kaliber zu klein... entweder nachlegen oder wegzappen, es kommt noch übler:

Die Achsen von Mätrix sind ungeniessbar, das Isolierte Rad sitzt auf einer Büchse, die Achse darunter hat nur 2mm Durchmesser und ist randriert... die Achse ist für HAG Räder nicht zu gebrauchen... also Räder runter und das Zahnrad abziehen... allerding haben die Deppen in Göppingen die Achse unter dem Zahnrad auch randriert das Zahnrad lässt sich locker von Hand auf die HAG Achse drücken... geht natürlich nicht... dagegen haben wir (würg) "Superkleber"... wie lange das hält? keine Ahnung -> den mittlerweile toten Schweinehund fragen...
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen